Autor Thema: Schmerzen in der rechten Seite  (Gelesen 14085 mal)

sunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1916
  • Enjoy life, there is no second chance
Schmerzen in der rechten Seite
« am: 16. Mai 2013, 18:42:50 »
Ich habe seit ca 4 Tagen Schmerzen in der rechten Seite. Zuerst war es nur beim laufen, jetzt ist es vor allem beim tief atmen und bei jeder Bewegung. Ist jetzt kein unglaublich starker Schmerz. Aber es nervt.

Liegen kann ich nur auf der Seite, die weh tut. Dann wird es besser. Auf der anderen ganz doof.

Jemand ne Ahnung, was das sein kann? Fühl mich auch allgemein ziemlich abgeschlagen. Was aber auch daran liegen könnte, dass ich seit 5 Tagen meine Tage habe und immer noch blute wie ein abgestochenes Schwein (sorry).

Hab an Rippenfellentzündung gedacht. Aber ich war nicht krank oder so, wo soll die also herkommen? Zerrung kann es auch nicht sein. Wüsste nicht, wo ich die herhaben sollte.

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3477
Antw:Schmerzen in der rechten Seite
« Antwort #1 am: 16. Mai 2013, 19:12:10 »
Rücken?, Nierenbeckenentzündung?, Stein (Niere bzw. Harnleiter)?



Muckelkati

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1680
  • Tom...unser kleiner Mann!!! :-)
Antw:Schmerzen in der rechten Seite
« Antwort #2 am: 16. Mai 2013, 19:20:50 »

Auf welcher Höhe sind die SChmerzen denn?
Ändern sie sich abhängig davon, was du gegessen hast?


dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:Schmerzen in der rechten Seite
« Antwort #3 am: 16. Mai 2013, 21:33:45 »
Könnte vom Rücken kommen. Ganz sicher wird Dir das aber nur ein Arzt sagen können.

Da bei mir sowas immer vom Rücken kommt, versuche ich mich zu strecken, mich ggfs. mal wo dran zu hängen, das geht aber auch nur, weil ich recht sicher bin, dass es vom Rücken ist. Oder auf die Knie gehen und einen extremen Katzenbuckel machen, also den Rücken wie ein C hochbiegen.

Wünsche Dir auf jeden Fall gute Besserung :-)

sunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1916
  • Enjoy life, there is no second chance
Antw:Schmerzen in der rechten Seite
« Antwort #4 am: 16. Mai 2013, 21:35:19 »
Des ist genau die rechte Seite. An den Rippen. Von Höhe der Brust bis zur Taille runter.

Ne, hat nichts mit dem Essen zu tun.

sunny

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4756
    • Mail
Antw:Schmerzen in der rechten Seite
« Antwort #5 am: 19. Mai 2013, 07:36:11 »
Hallo
ich habe so etwas auch immer wieder auf der rechten seite, immer in hoehe der brust (da hat man estmal panik  :-X) - war bei diversen aerzten, auch zum lunge roentgen etc- letztendlich vermuten die einen eingklemmten nerv, der nicht richtig wieder freigeht...
Ich kann auch am besten auf der seite schlafen.ich wuerd mal zum arzt gehen, einfach um es abklaeren zu lassen.
gute besserung. Ich kaempfe seit ca. Einen halben jahr damit...in der heissen badewanne wird es bei mir auch besser..
Lg sunny


sunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1916
  • Enjoy life, there is no second chance
Antw:Schmerzen in der rechten Seite
« Antwort #6 am: 19. Mai 2013, 09:01:16 »
heute ist es am schlimmsten bis jetzt. Überleg, ob ich nicht in die Notfallpraxis fahren soll. Hab 10min ausm Bett gebraucht. Hab dann versucht auf der couch noch bisschen zu schlafen. Da gings ein bisschen besser.

Jetzt hab ich Voltaren drauf gemacht und zwei Ibuprofen genommen. Kann mich kaum mehr bewegen. Wenn ich flach atme gehts halbwegs. Sobald ich normal atme, hab ich nen stechenden Schmerz in der Seite.

@sunny
das sind ja toll Aussichten. Weiß noch nicht, ob ich lieber Dienstag zum HA gehen soll, oder mir heut die Notaufnahme antun soll.

Schildi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4675
Antw:Schmerzen in der rechten Seite
« Antwort #7 am: 19. Mai 2013, 10:01:28 »
Das klingt nach eingeklemmten Spinalnerv.

Versuch mal (ganz vorsichtig!) folgendes: stell dich mit leicht auseinander stehenden Beinen hin und beug den Rücken nach vorne bis der Kopf unten hängt. Arme ebenfalls runter hängen lassen. Lass die Wirbelsäule ganz locker, so dass sie sich von alleine streckt. Entspannung dabei ist ganz wichtig.
Wenn du das Gefühl hast dass alles entspannt bist, kannst du versuchen tief zu atmen um zu überprüfen ob der Schmerz besser wird.

sunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1916
  • Enjoy life, there is no second chance
Antw:Schmerzen in der rechten Seite
« Antwort #8 am: 19. Mai 2013, 10:09:22 »
schildi, wie weit runter beugen? Ich bin ausm Yoga gewöhnt ganz runter zu gehen.

Schildi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4675
Antw:Schmerzen in der rechten Seite
« Antwort #9 am: 19. Mai 2013, 10:19:34 »
So weit es entspannt geht. Sinn ist, die Wirbelsäule möglichst zu entspannen und zu strecken.
Also nicht mit Muskelkraft, sondern locker baumeln lassen.

sunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1916
  • Enjoy life, there is no second chance
Antw:Schmerzen in der rechten Seite
« Antwort #10 am: 19. Mai 2013, 10:29:57 »
also in der Vorwärtsbeuge kann ich tatsächlich schmerzfrei atmen. Sobald ich hoch komm, merk ich es wieder. Wobei das dank Schmerzmittel gerade geht.

Was soll ich jetzt machen? Yoga? Meinst, das geht von selber weg?

Schildi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4675
Antw:Schmerzen in der rechten Seite
« Antwort #11 am: 19. Mai 2013, 10:34:02 »
Damit solltest du zum Hausarzt gehen, der wird dich evtl zum Orthopäden schicken. Es klingt für mich danach als könnten da Wirbelkörper verschoben sein, die dir auf einen Spinalnerv drücken und so die Schmerzen auslösen.

Ist der SChmerz bandförmig (gürtelförmig) auf einer Seite? Plötzlich einschiessend? sehr "scharf"?


Du kannst weiterhin die Wirbelsäule so entspannen wie ich es beschrieben habe. Warm baden ist auch gut. Aber ansonsten besser keine weitere Gymnastik betreiben solange nicht abgeklärt ist, was du da genau hast.

sunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1916
  • Enjoy life, there is no second chance
Antw:Schmerzen in der rechten Seite
« Antwort #12 am: 19. Mai 2013, 10:44:41 »
Der Schmerz ist direkt an der Seite. Nein, nicht gürtelförmig. Beim einatmen oder bewegen ein paar Zentimeter oberhalb der Taille.

Manchmal strahlt es auch bisschen höher oder tiefer aus. Also heute morgen wars ganz schlimm. Wie gesagt, jetzt mit den Schmerzmitteln (800mg ibu und voltaren zum einschmieren) ist es nur noch an einer Stelle.

Ja, scharf und einschießend kann man so sagen, glaub ich. Es ist kein Dauerschmerz. Fühlt sich nur komisch an, die Seite. Aber ich bin im Beschreiben von Schmerzen glaub echt mies.  :-[

Ok, also reicht es, wenn ich mir noch Schmerztabletten hole und damit bis Dienstag warte? Und zwischendurch die übung mache und bade?

Schildi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4675
Antw:Schmerzen in der rechten Seite
« Antwort #13 am: 19. Mai 2013, 11:02:08 »
Ob du bis Dienstag warten kannst, musst natürlich du entscheiden. ;)
Wenn dir diese Übung gut tut, dann ist es schon relativ wahrscheinlich dass der Schmerz vom Rücken kommt. Das klingt schon stimmig. Sei aber vorsichtig mit dem Ibuprofen, das schlägt gerne mal auf den Magen.

Schau einfach wie es dir weiterhin geht, wenn es wieder schlimmer wird oder du dich zu unsicher fühlst kannst du ja jederzeit zum Arzt fahren.

sunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1916
  • Enjoy life, there is no second chance
Antw:Schmerzen in der rechten Seite
« Antwort #14 am: 19. Mai 2013, 13:47:14 »
ja, weiß ich mit dem Ibu. Krieg ich auch regelmäßig Magenprobleme von.

Ich muss jetzt mal schauen. So langsam lässt die Wirkung nach. Mein Bruder würde mich auch fahren.

Kommt halt noch dazu, dass ich mich grad eh fix und alle fühle. Seitdem die Ektopie verätzt wurde, habe ich Unterleibsschmerzen. Und seit einer Woche blute ich, sowas hab ich noch nicht erlebt. Hab schon über 40 Tampons gebraucht. Super plus und super. Teilweise in 20 min durch. Also Allgemeinzustand gerade auch bescheiden und dann noch das dazu. Wenns läuft, dann läufts  :P

Schildi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4675
Antw:Schmerzen in der rechten Seite
« Antwort #15 am: 19. Mai 2013, 17:12:09 »
Örgs, du Arme.

Blutest du seit der Verätzung oder hast du deine Tage? Hast du ausser dem Ibu auch noch Aspirin genommen? :P

sunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1916
  • Enjoy life, there is no second chance
Antw:Schmerzen in der rechten Seite
« Antwort #16 am: 19. Mai 2013, 18:30:51 »
Ich hab meine Tage. Aber so heftig, wie noch nie in meinem Leben. Nach der Verätzung hab ich gar nicht mehr geblutet.

Nein, ich nehme nie Aspirin.

sunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1916
  • Enjoy life, there is no second chance
Antw:Schmerzen in der rechten Seite
« Antwort #17 am: 19. Mai 2013, 18:34:52 »
Ich kann halt auch kaum mit dem Hund gehen. Die Schmerzen werden beim laufen immer stärker.

Ich glaub heute abend leg ich die Matratze aufn Boden, dass es wenigstens bisschen härter ist. Im Bett liegen geht halt auch nicht  :-[.

Schildi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4675
Antw:Schmerzen in der rechten Seite
« Antwort #18 am: 20. Mai 2013, 10:33:34 »
Wie geht es dir heute?
Ich finde es klingt nicht gut bei dir, überlegs dir nicht doch zum Notdienst zu fahren.

sunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1916
  • Enjoy life, there is no second chance
Antw:Schmerzen in der rechten Seite
« Antwort #19 am: 20. Mai 2013, 10:53:57 »
Danke Schildi fürs Nachfragen.  :-*

Nicht wesentlich besser. Ich kann immer noch nicht richtig laufen. Liegen kann ich auf keiner Seite mehr. Nur auf dem Rücken. Zum Glück konnt ich so wenigstens halbwegs schlafen.

Mir ist eingefallen, dass ich mich vor 10 Tagen oder so in der Arbeit an der Seite angehauen hab. Das hat aber nur kurz weh getan und danach erstmal nicht mehr. Darum hab ich das auch total vergessen. Vielleicht kommt es daher?

Schildi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4675
Antw:Schmerzen in der rechten Seite
« Antwort #20 am: 20. Mai 2013, 12:51:22 »
Rippe angeknackst?

Die einzelne Rippe ist nicht besonders stabil, wenn du die blöd erwischt hast kann das durchaus sein. Würde auch zu deinen Beschwerden sehr gut passen.

Alles spekulieren nutzt nix, da wird dir nur ein Arzt Klärung verschaffen können. :P


sunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1916
  • Enjoy life, there is no second chance
Antw:Schmerzen in der rechten Seite
« Antwort #21 am: 20. Mai 2013, 13:00:49 »
Ja, möglich. Oder nur geprellt. Hab jetzt beschlossen, dass ich morgen zu meinem Hausarzt gehe. So lange halt ich es jetzt auch noch aus. Wobei es sich langsam doch besser anfühlt.

Und selbst, wenn es angeknackst ist, außer Schmerztherapie lässt sich da ja eh nix machen.

Finde es nur so krass, dass ich das wirklich komplett vergessen hatte. Und heute morgen plötzlich fiel es mir wieder ein. Bin da gegen ein Eisenteil gelaufen  s-:). Und so zwei Tage später fingen die Schmerzen an.

Schildi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4675
Antw:Schmerzen in der rechten Seite
« Antwort #22 am: 24. Mai 2013, 20:40:17 »
Wie gehts dir denn, warst du beim Arzt?

sunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1916
  • Enjoy life, there is no second chance
Antw:Schmerzen in der rechten Seite
« Antwort #23 am: 25. Mai 2013, 10:32:19 »
Es ist jetzt von Tag zu Tag besser geworden. Nein, ich war nicht beim Arzt, weil ich eben gemerkt habe, dass es besser wird.

Gemeinerweise hat mich ja nun ne Erkältung erwischt. Am Donnerstag war das noch ziemlich gemein, beim Husten und Niesen. Aber jetzt geht es.Tut heute zB. fast gar nicht mehr weh.

Dafür sinds jetzt die Mandeln und durch die ewig lange, heftige Blutung, bin ich so blass, ich schau aus, wie ne Leiche  :P

Es läuft grad einfach nicht...  s-:)

Schildi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4675
Antw:Schmerzen in der rechten Seite
« Antwort #24 am: 25. Mai 2013, 16:37:26 »
Schön dass es dir besser geht. Zumindest von den Schmerzen her. ;)

Ansonsten: klingt gesundheitlich alles nicht so prickelnd. Man wird halt älter, die Zipperlein beginnen, was soll man machen...   s-:) ;D

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung