Autor Thema: Nerv eingeklemmt?  (Gelesen 797 mal)

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10691
Nerv eingeklemmt?
« am: 10. Dezember 2014, 10:10:49 »
Anfang November hatte ich auf einmal extreme Schmerzen im linken Schulter- und Nackenbereich. Nachdem es nach einigen Tagen nicht besser wurde, bin ich zum Hausarzt gegangen, der meinte, Wärmepflaster und überhaupt Wärme würde helfen. Eine Woche später war es immer noch nicht besser, im Gegenteil, nachts hätte ich die Wände hochgehen können vor Schmerzen. Also war ich dann beim Orthopäden, der meinte, eine Art "Stromstoss/Massagetherapie" könnte helfen. Also bekam ich 6x jeweils 10 Minuten solche Saugteile auf den Rücken, durch die leicht Strom geleitet wurde, was am Rücken kribbelt, aber tatsächlich entspannt.

Nun ist es so, dass ich seit ca. 2 Wochen si gut wie schmerzfrei bin, manchmal zieht es bei Belastung halt im linken Schulterbereich. Allerdings wurde ca. 3 Wochen, nachdem die Schmerzen begannen mein linker Daumen taub, also nicht komplett, ich kann ihn bewegen und spüre auch ansatzweise was. Aber der Daumen fühlt sich so pelzig an und kribbelt immer mal. Das Gefühl habe ich seit 3-4 Wochen durchgehend.

Ich hab am Freitag einen quasi abschließenden Termin beim Orthopäden und werder ihm das sagen. Wollte aber mal wissen, ob das jemand kennt? Ist das evtl eher ein neurologisches Problem?
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

Bri Tta

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3489
Antw:Nerv eingeklemmt?
« Antwort #1 am: 10. Dezember 2014, 10:45:31 »
Ich habe seit Anfang September das genau gleiche Problem, allerdings mit Kribbeln, Schmerzen und Taubheitsgefühl im Gesicht.
Ich war beim Neurologen, es wurde ein EEG gemacht, ein Schachbretttest und dann gings noch in die Röhre. Alles ok.

In der Röhre wurde der Nacken gleich mitaufgenommen, und tadaa, ein eingeklemmter Nerv.

Habe ein Tensgerät für zu Hause bekommen, zusätzlich nehme ich täglich eine Keltican forte (wurde verschrieben, ist allerdings ein Privatrezept und selbst zu bezahlen) und Arconit Schmerzöl von Wala. (Auch Privatrezept) Und Wärme, Wärme, Wärme. Hab mir ein beheizbares Nackenkissen gekauft, und wenn gar arg wird hau ich mir auch noch eine Ibu 800 rein. s-:) (ist aber eher selten der Fall)

Es hat ne Weile gedauert (wurde mir aber auch so gesagt, da diese Tabletten den Nerv regenerieren), aber es wird von Tag zu Tag besser.

Würde es auf alle Fälle nochmal beim Orthopäden ansprechen.
Zum Neurologen kannst du immer noch gehen, wenn das alles, was vom Orthopäden kommt, nix ilft, wobei das schon eher nach was Orthopädischem klingt, als nach was anderem.
[/url]

ehemals Fannilein :-)


Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10691
Antw:Nerv eingeklemmt?
« Antwort #2 am: 12. Dezember 2014, 10:50:25 »
Ich war heute nochmal beim Orthopäden, der sagte, das bisschen taube Gefühl im Daumen sei nicht schlimm, das würde vergehen. Ich warte mal ab, wie es nach Neujahr ist, sonst gehe ich nochmal hin. Es beeinträchtigt mich ja nicht extrem, ist halt nur unangenehm.

Medikamente könnte ich derzeit eh nur eingeschränkt nehmen, da ich noch voll stille, zumindest noch die nächsten 4 Wochen.
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

Zaubi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3325
  • Das warten hat sich gelohnt - unser Wunder ist da!
Antw:Nerv eingeklemmt?
« Antwort #3 am: 14. Dezember 2014, 23:47:18 »
Hallo Tini,

das klingt nach einem Fall für einen Osteopathen, die können oft mehr ausrichten als Schulmediziner!
Gute Besserung!

LG Zaubi


 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung