Autor Thema: Nabelbruch & OP - Erfahrungen  (Gelesen 809 mal)

Zwergenwunder

  • Gast
Nabelbruch & OP - Erfahrungen
« am: 19. März 2013, 20:31:11 »
Ich brauch mal ein  paar Erfahrungen.
Mein Nabel ist echt  :-X
Beim ersten Kind kam er schon weit raus und bildete sich nicht richtig zurück.
Beim zweiten wars dann schon ein halber Bruch.
Gestern beim FA - drittes Kind, 20te SSW- meinte mein Arzt der Nabel wäre nicht mehr in Ordnung. Er sagte das dann jetzt bald die Gebährmutter ihn schützen wird.

Aber was danach?! Ich denke mal ich  muss/werde ihn machen lassen müssen.

Hat so eine OP jemand schon hinter sich und kann mir berichten? Welches Ausmaß an Eingriff hat die OP? Ist das so ein "zehn Minuten Ding" oder schon ne größere Sache?

Könnte ich die OP direkt nach der Geburt noch dort im KH im Wochenbett machen lassen?

*nova*

  • Gast
Antw:Nabelbruch & OP - Erfahrungen
« Antwort #1 am: 20. März 2013, 12:29:20 »
Nabelbruch habe ich zwar, aber noch nicht operiert. Aber es ist glaube ich ähnlich wie beim Leistenbruch, nur dass man beim Bauchnabel nicht so weit rein muss.
Wenn es keine Komplikationen gibt ist das aber eine recht schnelle Sache, wird hier im KKH z.B. ambulant gemacht.
Ich würde es auf jeden Fall machen lassen, weil eine Not-Op viel aufwändiger und schmerzhafter ist und vor allem gefährlicher.
Ob man das gleich im Wochenbett gleich mit erledigen kann weiß ich nicht.


steffi+jungs

  • Gast
Antw:Nabelbruch & OP - Erfahrungen
« Antwort #2 am: 22. März 2013, 08:10:28 »
*
« Letzte Änderung: 01. September 2013, 09:53:58 von steffi+jungs »

Zwergenwunder

  • Gast
Antw:Nabelbruch & OP - Erfahrungen
« Antwort #3 am: 22. März 2013, 21:15:48 »
Naja an so Sachen wie nicht schwer tragen und das es sich natürlich erst mal alles zurückbilden muss hab ich echt nicht gedacht  :o :P

Das heißt ich werde wohl doch (falls keine Komplikationen mit dem Nabel auftreten) abwarten und ihn dann ein paar Wochen nach Geburt machen lassen.

Ich les mich mal durchs Netz.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung