Autor Thema: Mönchspfeffer  (Gelesen 1535 mal)

Herzschlag

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4672
Mönchspfeffer
« am: 22. Oktober 2011, 16:52:46 »
Hallo,

ich nehm seit knapp 2 Wochen MöPf zur Zyklusregulierung.
Wie lange hat es bei euch gedauert, bis die Mens kam? Und musstet ihr es dann über längere Zeit weiternehmen oder konntet ihr absetzen und der Zyklus blieb normal?
Mir wurde nur gesagt, wenn sich in/nach 2 Monaten nix tut, soll ich nochmal kommen. Bei der letzten Untersuchung war nur minimalst Schleim aufgebaut.
Früher bekam ich immer richtige Hormonbomben, die sollte ich - wenn ich mich recht erinnere - absetzen, wenn die Mens kam und danach war der Zyklus für einige Zeit wieder normal.

Lali

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 369
Antw:Mönchspfeffer
« Antwort #1 am: 22. Oktober 2011, 17:29:58 »
Bei mir hat es gut ein viertel Jahr gedauert, bis sich die Mens normalisiert hatte (allerdings hatte ich das Problem, dass sie unheimlich stark und lage war und ich kaum Pausen dazwischen hatte). Nach einem weiteren halben Jahr habe ich es dann abgesetzt und seitdem Ruhe.


Herzschlag

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4672
Antw:Mönchspfeffer
« Antwort #2 am: 22. Oktober 2011, 17:55:02 »
Ja, von den Problemen hab ich bei Google gelesen :-\
Also mit Ruhe meinst du auch regelmäßige Mens? Hattest du vorher Zyklusprobleme? Bei mir ist ja der Fall, dass meine Mens oft monatelang, ein ganzes Jahr nicht kommt.

Lali

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 369
Antw:Mönchspfeffer
« Antwort #3 am: 22. Oktober 2011, 19:05:37 »
Ich hatte von Beginn der Menstruation an arge Probleme, also Dauermens und sehr stark, viel Schmerzen, sehr starke Blutung. Damals habe ich dann viele Jahre die Pille genommen. Als ich die Pille abgesetzt hatte, kam meine Regel absolut regelmäßig weiter, als hätte ich immer noch die Pille. Dann kam die SS und danach war meine Regel wieder so schlimm, dass ich sogar als ich schon zwei Wochen wieder die Pille nahm, immer noch Blutungen hatte. Mit der Pille hat sich´s dann allerdings normalisiert und ich habe wieder abgesetzt. Leider hat es dieses Mal nicht funktioniert mit der Stabilisierung und ich bekam wieder meine Horror-Mens. Naja, und dann meinte meine Frauenärztin, dass wir bevor wir auf "Hardcore"-Hormonpräparate umstellen als letzte Chance noch den Mönchspfeffer probieren können. Ich habe mich darauf eingelassen, obwohl ich eher die Schulmedizin-Gläubige bin und siehe da: Es hat super funktioniert. Meine Regel ist jetzt wieder so pünktlich, dass ich meinen Kalender danach stellen kann und dauert auch nur zwei bis drei Tage. Allerdings braucht man wie gesagt etwas Geduld. Bei mir wurde es nach vielen Wochen relativ schlagartig besser - von einer Regel auf die anderen waren meine Probleme praktisch weg. Ich war zu dem Zeitpunkt schon kurz davor, die Geduld zu verlieren...

Wie es mit ausbleibenden Tagen ist, weiß ich leider überhaupt nicht. Wie bist Du denn auf Mönchspfeffer gekommen? Falls das auch vom FA kam, frag doch dort nochmal nach.

Herzschlag

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4672
Antw:Mönchspfeffer
« Antwort #4 am: 22. Oktober 2011, 20:12:18 »
Hui! Das ist schön, dass es sich bei dir wieder eingependelt hat! Wünsche dir, dass die Horror-Mens nun auch ganz wegbleibt.
Die Idee mit dem Mönchspfeffer kam vom Fa selbst.

Didi81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5932
Antw:Mönchspfeffer
« Antwort #5 am: 23. Oktober 2011, 07:46:43 »
Ich habe meine mens seit absetzen der dreimonatsspritze bzw Pille nie bekommen. Weder durch den mönchspfeffer noch clomifen oder andere Hormone.

nicikatze

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 413
  • Unser Pocken-Paule ;-)
Antw:Mönchspfeffer
« Antwort #6 am: 23. Oktober 2011, 22:26:42 »
Ich nehme das auch. Kann leider mit keiner Langzeiterfahrung dienen. Ich habe es damals genommen als wir ein Kind wollten. Der erste Zyklus war dann 45 Tage lang (davor meist weit über 50), im zweiten bin ich schon Schwanger geworden.
Nachdem Paul auf der Welt war, dauerte es ca. 1/2 Jahr bis ich meine Tage wieder bekommen habe. Ich hatte dann meistens 40-45 Tage. Jetzt nehme ich seit zwei Zyklen wieder MP und der erste war dann 27 Tage lang  ??? und der jetzige 34. Wenn das so bleibt, finde ich es ok. Ich habe aber schon mal gehört das MP am Anfang auch mal das Gegenteil bewirken kann, also das die Zyklen sich erstmal verlängern.
Ich würds einfach weiter nehmen und dann wie dein Frauenarzt sagt, wieder vorbeischauen.


Das schlimmste am Tod der Eltern ist, dass man nie weiß, ob sie stolz gewesen wären.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung