Autor Thema: Mönchspfeffer - Gewichtszunahme & Wirkungsverlust  (Gelesen 1969 mal)

LilaGummiebär

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 23
  • erziehung-online
    • Mail
Mönchspfeffer - Gewichtszunahme & Wirkungsverlust
« am: 31. Januar 2014, 11:57:49 »
Hallöchen!
Ich nehem seit ca. 16 Monaten Mönchspfeffer gegen PMS Beschwerden. Das Zeug hat innerhalb von 2 Zyklen angeschlagen und ich bin von der montlichen Fast-Überdosis Schmerzmedis auf fast völlig Beschwerdefrei geworden. Soweit so großartig (hab da auch  mal hier im Forum was zu geschrieben).
Aber:
im letzten Jahr sind gute zusätzliche 15 Kilo auf meine Hüften gewandert und, mh, es hat sich eigentlich sonst nicht wirkilch was geändert. Ich mache genauso wenig/viel Sport wie vorher und mein Essverhalten hat sich auch nicht geändert. Hat hier noch wer sowas bemerkt?
Und: ich glaub, die Wirkung lässt nach. Der letzte Zyklus war wieder richtig fies. Noch nciht so schlimm wie vorm Möpf aber def. nicht gut. Demnächst geht es wieder los und ich beobachte, die ersten Anzeichen klopfen auch wieder an. Bin mir noch unsicher, wieviel Kopftheater mit reinspielt. Vor dem Möpf hab ich etwa die Hälfte des Zyklus Panik vor der Zeit geschoben und ich merke, wie ich im Kopf meine Termine versuchte ja nicht in diese Tage zu legen, weil ich schiss hab.

Das mit dem Gewicht ist somit echt blöd aber mehr Sport dürfte mir generell nicht wehtun ;) Aber der Wirkungsverlust ist gerade echt mies.

Ich will wenn es irgendwie geht auf künstliche Hormone verzichten. Hat noch wer gute Erfahrungen mit anderen planzlichen Mitteln?

Danke!!!
Inaktiver Link:http://lilypie.com [nonactive]

LilaGummiebär

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 23
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Mönchspfeffer - Gewichtszunahme & Wirkungsverlust
« Antwort #1 am: 03. Februar 2014, 12:27:39 »
Niemand? :(

Ich antworte mir mal kurz selber: Jetzt am Woe ging es wieder los. Habe beim kleinsten Ziepen gleich mit Ibu 400 losgelegt und homöpatischem Gänsefingerkraut angefangen und Zyklustee getrunken. Glaube, dass ich so das größe Übel im Kern erstickt habe. Der Tag war zwar trotzdem total hinnüber aber ich habe nur 2 mal Schmerzmittel nachlegen müssen & hab diesmal auch Nahrung bei mir halten können (war letztes Mal nicht so). Zum Glück war der Nachwuchs den Tag über bei den Großeltern, somit konnte ich mich dem Sofa hingeben. Heute ist wieder alles soweit OK, halt müde.
Inaktiver Link:http://lilypie.com [nonactive]


Bambam72

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3240
  • Ronaldo wer? Ahh, Noel! ;-)
    • Mail
Antw:Mönchspfeffer - Gewichtszunahme & Wirkungsverlust
« Antwort #2 am: 03. Februar 2014, 16:51:58 »
Hast du dich schon mal auf Endometriose untersuchen lassen? Auch Zysten und Myome, Teratome etc. können solche Beschwerden hervorrufen.

Habe sonst leider keinen brauchbaren Tipp, bin zwar auch sehr PMS gesegnet, aber ich danke, weniger schlimm als bei dir..

Hoffe, du findest bald etwas, was dir hilft!!!! :D

LilaGummiebär

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 23
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Mönchspfeffer - Gewichtszunahme & Wirkungsverlust
« Antwort #3 am: 04. Februar 2014, 11:06:52 »
Mh, hab mal nen Online-Selbsttest von der Endo-Liga gemacht und der ist negativ ausgefallen. Aber ja, ich werde wohl mal mit meiner Gyn drüber reden und die Dauer-Selbstmedikation beenden ...

Danke für die Antwort!
Inaktiver Link:http://lilypie.com [nonactive]

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2937
Antw:Mönchspfeffer - Gewichtszunahme & Wirkungsverlust
« Antwort #4 am: 04. Februar 2014, 11:13:24 »
Mh, hab mal nen Online-Selbsttest von der Endo-Liga gemacht und der ist negativ ausgefallen. Aber ja, ich werde wohl mal mit meiner Gyn drüber reden und die Dauer-Selbstmedikation beenden ...

Danke für die Antwort!

Was ist denn ein Online-Selbsttest von der Endo-Liga? Ah, hab´s gerade gegoogelt, da steht gleich im ersten Satz
Zitat
Der folgende Test kann nur einen eventuellen Hinweis auf eine bestehende Endometriose liefern und ersetzt keine ärztliche Untersuchung. Bitte wenden Sie sich bei Beschwerden an einen Gynäkologen Ihres Vertrauens.
Ich würde es abklären lassen, bevor ich mich selbst mit Schmerzmittel behandle.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

LilaGummiebär

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 23
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Mönchspfeffer - Gewichtszunahme & Wirkungsverlust
« Antwort #5 am: 11. Februar 2014, 12:15:08 »
Ja, du hast ja recht. Hab mir jetzt mal ne neue Gyn rausgesucht, war mit meiner alten nie so wirklich zufrieden. Hab eine gefunden, die auch auf Naturheilkunde usw spezialisiert ist. Hoffe, die hat nich erst in nem halben Leben nen Termin frei.
Inaktiver Link:http://lilypie.com [nonactive]

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung