Autor Thema: Migräne ade ??? - Programm aus den USA  (Gelesen 2882 mal)

Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14295
Migräne ade ??? - Programm aus den USA
« am: 09. Februar 2013, 10:07:42 »
Hallo,

ich bin gestern im Netz über das 1-2-3 Programm von einem Dr. David Buchholz gestolpert.
Dieser hat ein Buch veröffentlicht - leider in Englisch ..
Aber auf der HP:  http://dasmigraeneprojekt.wordpress.com/das-programm/
wird das Wichtigste dazu eigentlich gesagt und beschrieben.
Auch ein Selbstversuch wird beschrieben.

Ich fand es beim Lesen sehr interessant und musste erschreckend feststellen, dass ich mich fast nur von *verbotenen* Lebensmitteln ernähre  :-\
VIEL Kaffee, Süssstoff, Colalight, ... SCHOKOLADE.

Ich gebe zu, ich habe mir da nie wirklich Gedanke drüber gemacht, wieso warum und weshalb Triptane wirken. Ich war glücklich das sie helfen!
Leider sind meine Anfälle in den letzten Jahren zum Teil sehr angestiegen und damit auch die Einnahme von Medikamenten.

Leider findet man im Netz nicht viel über diese Methode und mein Englisch ist nicht ausreichend für die amerikanischen Blogs und Artikel.

Daher meine Frage an Euch, ob jemand von Euch schon mal etwas davon gehört hat?

Ich werde ab heute den Selbstversuch wagen ... koffeinfreier Kaffee steht schon auf der Einkaufsliste. Ob ich komplett ohne Schoki und Co. lebensfähig bin, weiß ich noch nicht  :P

LG
Dani

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10839
Antw:Migräne ade ??? - Programm aus den USA
« Antwort #1 am: 09. Februar 2013, 10:21:34 »
Ich hab mir die Seite gerade mal angeschaut, aber ich weiss nicht so recht, was ich davon halten soll.

Dass einige Lebensmittel angeblich Migräne begünstigen können, wusste ich. So z.B. Kaffee, Schokolade, Alkohol, Käse. Ich habe das an mir auch mal beobachtet und musste feststellen, dass keins dieser Lebensmittel die Migräne hervorgerufen hat (außer zu viel Rotwein) dass ich aber viele Lebensmittel meiden muss während einer Migräneattacke. Was mir nicht so schwer fällt, da ich während ganz schlimmen Attacken sowieso unter Übelkeit leide und nichts essen kann. Ganz schlimm ist bei mir Käse, den muss ich absolut meiden, aber ich konnte bisher nicht feststellen, dass Käse eine Attacke auslöst.

Ich finde dieses Verfahren für mich aufwändig, da ich viele Lebensmittel weglassen müsste, auf die ich nicht verzichten möchte.

Was ich kurzfristig beobachten kann, ist dass ich kaum mehr Kopfschmerzen habe, seit ich die Pille abgesetzt habe und seitdem ich meinen Rotwein-Konsum extrem eingeschränkt habe. Außerdem nehme ich seit ca. 2 Wochen Vitamin B12-Tabletten, evtl. hängt es auch damit zusammen. Ich finde aber auch interessant, dass Triptane, die ja gegen Migräne helfen sollen, genau diese auslösen. Klingt für mich aber logisch, man weiss ja, dass viele Medikamente genau entgegengesetzt wirken, wenn man sie zu oft nimmt.

Mich würde interessieren, ob Dein Selbstversuch Wirkung hat, berichte dann doch mal darüber  ;). Vielleicht hilft es ja wirklich?
  
 
If you obey all the Rules you miss all the fun


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53111
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Migräne ade ??? - Programm aus den USA
« Antwort #2 am: 09. Februar 2013, 10:35:04 »
Oh Dani, das mit Cola Light und Süßstoff wußte ich. Das solltest du wirklich, wirklich weglassen.
Ansonsten bin ich dir keine große Hilfe, da ich nicht viel mit Migräne zu tun habe und mein Englisch leider auch nicht so perfekt ist, aber ich wollte dir viel Erfolg beim Selbstversuch wünschen und gute Besserung. Und nochwas, ich war ja wirklich ein absoluter Schokoladen-Junkie. Hab jetzt ja aber die doofe Laktoseintoleranz und kann sehr viele Dinge nicht mehr essen. Unter anderem auch Schokolade, Nutella und all sowas. Und ich esse wirklich zu 95% gar keine Schoki mehr, kein Nutella, nix. Man kann sich also wirklich entwöhnen.  :) Und ich hab früher Nutella aus dem Glas gelöffelt wenn mir danach war....  s-:)

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11190
  • Frei&Wild
Antw:Migräne ade ??? - Programm aus den USA
« Antwort #3 am: 09. Februar 2013, 11:34:46 »
Das hab ich hier schon öfter geschrieben und ich weiss das ich sogar einmal "angemacht" wurde , das es nicht an Lebensmitteln liegen kann , seitdem hab ich mich bei Migräne Themen zurückgehalten . Bei mir ist das schon seit Jahren so . Ich lebe seit gut sechs Jahren ohne Schoki ohne Kaffee , Cappu und so weiter .
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

Katie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4384
    • Mail
Antw:Migräne ade ??? - Programm aus den USA
« Antwort #4 am: 09. Februar 2013, 12:25:49 »
Mein Mann hat frueher sehr unter Migraene gelitten. Seit fast einem Jahr lebt er nun komplett "straight edge" sozusagen. Kein Kaffee, kein Alkohol, keine Suessigkeiten, kein Junkfood, komplett vegane Ernaehrung.

Seine Anfaelle sind DEUTLICH weniger geworden und ich tippe darauf, dass die wenigen Anfaelle die er noch hat vom Stress im Job kommen. Da er ein Mensch ist, der sehr schlecht abschalten kann.

Aber es ging nicht von heute auf morgen, sondern man hat erst nach einigen Monaten Abstinenz eine Aenderung feststellen koennen. Das heisst, man kann nicht mal eben ein paar Wochen oder Tage Schoki und Alkohol weglassen und dann ein Wunder erwarten. Das ist ein laengerer Prozess. Sicher nicht bei jedem, aber ich denke bei den meisten.

Miss_Marple

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6691
Antw:Migräne ade ??? - Programm aus den USA
« Antwort #5 am: 09. Februar 2013, 21:14:09 »
Doch Ernährung macht sehr viel aus. Ob dieses Programm das Richtige ist, kann vorher keiner sagen. Meine Diät sieht anders aus - wurde aber auch in jahrelanger Kleinarbeit von meinem Akupunkteur zusammengebastelt, genau auf mich, meine Migräne und die Auslöser, die er sieht. Ist teilweise hart umzusetzen aber ich halte seit Juli durch.
Vor der Diät hat er es mit Nadeln und Tee innerhalb von 2 Jahren von 8 stärkeren Anfällen im Monat auf 4 runter geschafft. Mit der Diät will er an den Rest und mein mieses Immunsystem ran. Hier gilt u.a. ein striktes Joghurt / Quark verbot aber auch noch vieles mehr :P.

Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14295
Antw:Migräne ade ??? - Programm aus den USA
« Antwort #6 am: 10. Februar 2013, 10:10:31 »
@ Janny: Ich habe auch nie wirklich feststellen können, dass bei mir Lebensmittel eine Migräne auslösen.
Über einen gewissen Zeitraum musste ich ja mal ein Essenstagebuch führen. Mein Arzt konnte aber auch keine Auslöser finden.
Mit dem *Wissen* von dem Block war mein Essenstagebuch auch vollkommen sinnlos, denn Kaffee, Süssstoff, Schoki, ColaLight .. das hab ich fast täglich zu mir genommen. Und nur weil ich dann nicht täglich Migräne habe, kann man das ja nicht ausschließen.
Bei Dingen wie Käse, Joghurt etc. müsste man ja immer nur 1 Sache pro Woche essen um es wirklich testen zu können. Wurde mir so auch nicht gesagt.

Ich habe z.B. auch immer gedacht: nur weil ich nach dem Genuss von Schoki nicht gleich Migräne bekomme, kann die nicht Schuld sein! War wohl die falsche Denkweise  :-\

@ Tini: Ich werde auch nicht komplett auf alles verzichten können. Aber bei den meisten Dingen kann ich ohne Probleme verzichten. Bei Kaffee gibts jetzt den ohne Koffein. Statt Süsstoff halt Zucker. Schoki und ColaLight lass ich ganz weg auch wenn es schwer fällt.
Bei Obst gibt es ja genug andere Dinge die ich mag .. da fällt der Verzicht nicht ganz so schlimm. Gut bei Wurst und Käse könnte ich mich auch nicht so einschränken ..
Und bei Tee mag ich eh lieber Früchtetee.
Ich denke bei mir wird vielleicht das exteme Koffein schon eine große Rolle spielen, war mir bis jetzt ja so nicht bewusst.

@ Katie: Das es nicht von heute auf morgen geht, dass ist klar. Es ist ja eine Entzündung in den Nervenbahnen, die der Körper langsam wieder von alleine regulieren muss. Aber es motiviert mich, dass es scheinbar bei einigen klappt.

@ Netti: Schoki wird mir ganz ganz doll schwer fallen. Ich nasche einfach zu gern.
Was machst Du wenn Du Hunger auf Süsses hast?

@ MissMarple: Nimmst Du einen bestimmten Tee?
Joghurt und Quark ... ja steht auch auf der Liste bei dem Dr. Buchholz. Hatte ich für mich jetzt auch ausgeschlossen, weil ich nur Milch trinke und nur wenig Johurgt und Quark essen. Erschreckend das dies ein Auslöser sein kann.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53111
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Migräne ade ??? - Programm aus den USA
« Antwort #7 am: 10. Februar 2013, 10:46:01 »
Der Appetit darauf wird automatisch weniger, Schnukki.  :) Wenn ich aber doch mal Heißhunger habe, gerade bevor ich meine Periode bekomme, dann mach ich mir zB frische Bananenmilch mit Stevia gesüßt. Oder ich trink nen fetten Kakao. Oder ich esse süße Rosinen, Datteln und Feigen. Solche Sachen halt. Ich kauf mir aber ab und zu auch mal MinusL Schoki, aber wirklich ganz selten.  :)

Miss_Marple

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6691
Antw:Migräne ade ??? - Programm aus den USA
« Antwort #8 am: 11. Februar 2013, 10:20:04 »
meld mich spaeter vom PC ich kann doch soooo super mit dem Handy tippen :P

Miss_Marple

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6691
Antw:Migräne ade ??? - Programm aus den USA
« Antwort #9 am: 11. Februar 2013, 11:00:59 »
So, hab meinen Mann mit dem Spülkram in der Küche zurück gelassen S:D

@Schnukki: Ja es ist ein speziell für meine Migräne - für den Akupunkteur ist der Darm der Auslösefaktor des ganzen - daher eine Blutleere - laut seinem Chinagebrabbel - er hatte eine Hospitantin da, der er alles erklärt hat - nur hab ich nur Bahnhof bzw. Chi Jing blabla verstanden ;)). Ich habe eine feucht-kalte Nässe im Chi. Aber es kann gut sein, ich hab die Migräne ja schon als Kind gehabt und immer Ärger mit dem Klogang bis hin zu Rissen. Jedenfalls löst das irgendwas in der Leber aus die Galle kocht über (also energetisch gesehen) und das haut über den 3fachen Erwärmer ins Hirn und zack ist die Migräne da. DAs könne man auch richtig gut an meiner Zunge und dem Puls sehen. ???
Ich denke mal das ist Dir so verständlich wie mir ;D Aber solange er recht hat und hilft ist mir egal ob ich das kapiere - hauptsache er weiß was er tut.
Für jemandem mit einer Aversion gegen Nadeln und Spritzen ist die Akupunktur jedesmal neu eine Herausforderung und manchmal tut es saumässig weh. Aber wie sagt mein Mann immer: Mecker nicht- was tut mehr weh Akupunktur oder Migräne? Doofe Frage dann natürlich die Migräne. Bei den argen Schüben strahlt das bis in die Fingerspitze und bis in die Mandel runter.
Koffein darf ich (also 2 Tässchen Kaffee pro Tag sind erlaubt) und die Triptane auch, die seit Therapiebeginn immer häufiger helfen.
OT:
Mein FA hat mir nachdem er mal kapiert hat das das auch zyklusunabhängig ist mit dem Schüben direkt die Pille mit Östrogen verboten, da nach neuen Schulmedizinischen Studien der Anfall ja eine Entzündung ist die durch Mikrothromben ausgelöst wird. Und das Östrogen die Bildung dieser Thromben ja fördern kann.
OT Ende
Also dieser Tee ist also nicht für jeden brauchbar. Er ist letztens nochmal "verbessert" worden (also er schmeckt nun noch fieser) mit Liebstöckel - also Maggiekraut. Wenn Du magst kann ich aber den Apothekenzettel (der wird extra zusammengestellt) abtippen. Und jeden Tag 1 Liter davon :P

ZU meiner Diät: Ab Mittag keine Kohlehydrate mehr. Auch Mittags nur noch Dinkelnudeln und Naturreis und Kartoffeln. Hirse wäre gut - hab ich aber nicht genießbar hinbekommen. Keine Mikrowelle mehr, keine Tiefkühlkost (also auch nicht frisches selber einfrieren), also kein Eis, keine Säfte , nicht zuviel Rohkost (Salate und "Rohkost" am besten blanchieren (versuch das nie mit Kopfsalat :P)), Obst am besten als Kompott gekocht nicht zuviel roh. Abends auf keinen FAll Brot oder sonst. Kohlehydrate. Obst auch nur Einheimisches also keine "Südfrüchte" wie Bananen, Ananas, Kiwi etc. ALso ähnlich wie bei dem Buchholz. Käse darf ich. Aber ich denke ich brauch einen Auffrischungskurs ich vergess das gerne und die Sachen die fies sind verdrängt man irgendwie. Im Sommer war es einfacher da gab es mehr Obst zum Einkochen.
Ich habe, da mir das in den Akupunktursitzungen zwischen Tür und Angel zu knapp war eine Ernährungsberatung von ihm geben lassen.
Die ersten 2 Wochen waren extrem hart ich hab nur geheult, der Körper hat entgiftet und es ging mir seelisch mies. Aber es sind Ausnahmen erlaubt. Wenn Kuchen etc. dann zwar besser am Vormittag, aber man darf auch mal sowas solange es nicht wieder zur Regel wird.
Ich merke dass es langsam etwas schleift - es steht wohl eine neue Auffrischungssitzung beim Ernährungsplan an.  ;D Sein liebenswürdiger Blick als er mich musterte und sagte : Mit der Diät können sie auch super abnehmen" (Arrgggggg) Das kann ich nicht bestätigen. Die ersten Wochen habe ich 2 Kilo zugenommen, weil ich aus lauter Frust wahllos erlaubtes ununterbrochen gefuttert habe da ich nur noch Hunger hatte. Sein Kommentar dazu: Dann solle ich mich mehr um meinen Mann kümmern, das lenke vom Hunger ab :o
Also mein Akupunkteur ist mir nicht sympathisch, er ist kein netter Mensch und liebt es einen zu piesacken, aber er versteht sein Handwerk und das ist für mich das wichtigste.

So Ende des Romans - ich weiß ich hab wieder viel zu viel nebenher erzählt.

Miss_Marple

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6691
Antw:Migräne ade ??? - Programm aus den USA
« Antwort #10 am: 11. Februar 2013, 11:19:34 »
Der Ansatz an sich - also im Blog - klingt ähnlich wie bei mir. Wird nur anders und mit anderen Lebensmitteln umgesetzt, da eben ganz speziell für mich gemacht. Aber das Prinzip schon.
Mal sehen, was ich nach 1 Jahr Diät sagen werden. Ich bin ja erst seit Juli August dabei. Sehr zum Vergnügen der Spielplatzmamis im Sommer. Alle packen ihr Knabberzeug aus und ich hol ein Glas Kompott raus und löffele das. ;D Mittlerweile darf ich ja wenigstens auch wieder Nudeln (Dinkel) und Reis (kein Parboiled)  essen und Essen auf dem Herd aufwärmen. Da gab es Verständnisprobleme. Für ihn war Wärmen gleich Mikrowelle und die ist ja verboten. Suppen sind immer gut, da sie mein schlappes unterkühltes Chi wärmen.
Wenn Du fragen hast gerne. Sollte ich vergessen hier rein zu gucken kannst Du mich per PN erinnern.

☜❤☞Joana★☜❤☞

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3780
Antw:Migräne ade ??? - Programm aus den USA
« Antwort #11 am: 11. Februar 2013, 14:00:04 »
Schokolade soll keine Migräne auslösen. Sie soll Vorbote für die Migräne sein  ;). Rotwein stimmt. Ich war damals bei der Oberon Therapie. Dort wurde festgestellt, dass Migräne bei mir durch Zitronensäure, Orangen, Weine, Asbest, Käse ausgelöst wird. Ich trinke leider sehr viel, wo Zitronensäure drin ist.  :-\
Die Oberon Therapie musste ich selbst zahlen. 250€. Wer mehr darüber wissen möchte, schreibt mir eine Nachricht
 :-*






Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt...

Bina

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9946
    • Mail
Antw:Migräne ade ??? - Programm aus den USA
« Antwort #12 am: 11. Februar 2013, 14:15:13 »
Ich denke...ein versuch kann nicht schaden  ;)

Ich bekam meine erste Migräne vor ca. 13 Jahren mit 21 Jahren.
9 Jahre lang höchstens einmal im Jahr.
Nach jedem Kind mehr wurde es mehr.
3-4 Anfälle im Moant die sich jeweils über 3-4 Tage hinzogen.
Vor ca. 1 Jahr habe ich das erste mal Vomex entdeckt und war dankbar dafür.

Ich versuchte es mit Magnesium.
Ich las einen Artikel über Migräne und Magnesium. War irgendwie mal Thema in Frankfurt bei einem Schmerztag.
So besorgte ich mir M*igrevant und war 4 Monate Migränefrei.
Ich konnte mein Glück kaum fassen.
Doch dann kam es zurück.
Ich verzichtete eine weile auf Käse und Wein.
Aber das brachte bei mir auch nichts :(.

Seit 3 Monaten habe ich die Pille abgesetzt.
Meine Ärztin brachte mich auf Hormone. Bei jedem ist es ja anders.
Ich dokumentierte ja meine Mirgäne auf dem Kalender und wir vermuteten das es die Hormone sein könnten.
Ich bekam an dem Tag Schmerzmittel intravenös und Akkupunktur.
Ab dem Tag Tag veränderte sich meine Migräne. Ich habe sie normal linksseitig. Und plötzlich verlagerte sie sich nach über 10 Jahren auf die andere Seite.
Ich bekam dann noch 2 leichte Migräneattacken und seitdem bekomme ich hin und wieder mal Kopfschmerzen was ich ja schon seit über 10 Jahren nicht mehr habe.

Vielleicht habe ich ja Glück und es war wirklich die Pille bei mir (Neu Eunomin). Ich hoffe es.
Ich hoffe auch das hier alle anderen die noch aktiv damit herum machen auch bald die Ursache finden. Manchmal klappt es und manchmal ja nicht.

Dir viel Erfolg !!!
*10/1998 ET+8
*09/2002 ET+9
*01/2008 ET+14
*03/2009 ET+5

KatharinaBlumfeld

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 11
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Migräne ade ??? - Programm aus den USA
« Antwort #13 am: 13. Februar 2013, 12:26:30 »
Nach der Erfahrung mit meinem häufig unter Migräne leidenden Mann sind oft zwar Lebensmittel (oder Alkohol, Lakritze) Förderer der Migräne, doch der Hauptauslöser für seine Attacken ist immer beruflicher Stress!
Zum Glück kann man als Paar leichter daran arbeiten, diesen zu vermeiden als als Single.

Schon häufiger habe ich jetzt stolz hören dürfen: "Wenn Du mich gestern nicht so dabei unterstützt hättest, den Stress runterzufahren, hätte ich bestimmt ne Migräne bekommen."
Wenn ich merke, dass mein Mann Stress aufbaut, ziehe ich die Notbremse und wir machen spontan etwas Wohltuendes (Spaziergang an frischer Luft, Massage, Thermalbad). Das hilft meistens Wunder.  ;)

minimuck

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1595
Antw:Migräne ade ??? - Programm aus den USA
« Antwort #14 am: 18. Februar 2013, 12:00:26 »
nur ganz kurz auf deine frage nach einer schoki-alternative: ich vetrtrage aus anderen gründen keine schokolade und habe für mich sesam-honig-riegel als heißhungerstillende alternative gefunden. hmmm...
♥  T:   02/2007  ♥       &       ♥  A:   04/2009  ♥
- - - 
Die Überbevölkerung sind alle, die Dich nicht lieben.  (Max Goldt)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung