Autor Thema: Mandeln müssen raus. Wie war es bei euren Kindern?  (Gelesen 1730 mal)

moni

  • Gast
Mandeln müssen raus. Wie war es bei euren Kindern?
« am: 04. Juni 2012, 19:19:08 »
torbens mandeln müssen raus. mir ist ganz schlecht wenn ich daran denke.

was kommt da auf uns zu. erzählt doch mal

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Mandeln müssen raus. Wie war es bei euren Kindern?
« Antwort #1 am: 04. Juni 2012, 19:34:23 »
Ich glaube das willst du nicht hören  s-:) ;D

4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer


moni

  • Gast
Antw:Mandeln müssen raus. Wie war es bei euren Kindern?
« Antwort #2 am: 04. Juni 2012, 21:12:52 »
so schlimm ???

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Mandeln müssen raus. Wie war es bei euren Kindern?
« Antwort #3 am: 04. Juni 2012, 21:45:26 »
Ganz ehrlich? Ich weiß es nicht. Es ist sicherlich nicht angenehm. Also nach der OP und man hat sicher auch Schmerzen, aber da Quinn dazu neigt, schon bei Salbe im Ohr eine Panik-Attacke zu bekommen .....  :-\.

Was ich zu 100% sagen kann ist, dass Quinn die Narkose nicht so gut vertragen hat. Er hat nach der ersten Sachen, die er trinken durfte oder essen erbrochen und wollte dann gar nix mehr essen. Das ging ungefähr zwei Tage. Er hat im Wechsel Zäpfchen und Saft bekommen gegen die Schmerzen und das Essen war die ersten Tage trotzdem ein Kampf. Ich glaube aber eher wegen dem Erbrechen am ersten Tag.

Geheilt ist es gut.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

moni

  • Gast
Antw:Mandeln müssen raus. Wie war es bei euren Kindern?
« Antwort #4 am: 04. Juni 2012, 21:54:07 »
haben die es mit dem laser gemacht ?

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Mandeln müssen raus. Wie war es bei euren Kindern?
« Antwort #5 am: 04. Juni 2012, 22:04:08 »
Nein, klassische Entfernung und komplett weg.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Mandeln müssen raus. Wie war es bei euren Kindern?
« Antwort #6 am: 04. Juni 2012, 22:04:51 »
Wie es bei Kindern ist kann ich Dir nicht sagen, meine wurden vor ca. 2 Jahren entfernt, wie das war, das willst Du nicht wirklich wissen.

Wobei mein HNO das bei Kindern in dem Altern noch gar nicht macht. Das macht er frühestens mit 7 - so sagte er -! Die Gründe dafür willst Du auch nicht wissen.

Generell sagt man aber Kinder stecken das leichter weg als Erwachsene, wichtig ist eben nur das Ihr auch im KH bleibt und zwar lange genug um den evtl. auftretenden Nachblutungen gleich entgegen zu wirken. Allerdings hängt das eben auch von der OP Methode ab.
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

moni

  • Gast
Antw:Mandeln müssen raus. Wie war es bei euren Kindern?
« Antwort #7 am: 04. Juni 2012, 22:11:28 »
mein hno arzt ist da auch eher vorsichtig mit dem entfernen. torben hat aber mandelsteine und wir wissen nicht was passiert wenn er mal ne mandelentzündung hat. die sind schon echt dick und wenn die dann noch mehr anschwellen?

mandelsteine sind selte, bin gespannt was der hno arzt im kkh sagt.

wenn die das ohne laser machen werde ich woanders nachfragen. ich habe so eine angst vor der op.

torben hat ja keine schmerzen oder so und dann wird er da so gequält  :'(

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Mandeln müssen raus. Wie war es bei euren Kindern?
« Antwort #8 am: 04. Juni 2012, 22:31:04 »
Für Quinn war es eine echte Erleichterung die Dinger los zu sein und er hat danach wie befreit gewirkt. Schmerzen hatte er auch keine. Nur diese super dicken Mandeln.

Da pauschal zu sagen "Mach ich nicht, bevor das Kind 7 ist!" finde ich fahrlässig. Sowas muss doch im Einzelfall entschieden werden.

Ich bin ehrlich gesagt froh, dass es nicht mit Laser gemacht wurde. Warum kann ich dir nicht mal sagen. Vielleicht, weil bei Laser-OPs so oft die reine Verkleinerung auf dem Plan oder zur Diskussion steht und davon halte ich persönlich nicht viel.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

moni

  • Gast
Antw:Mandeln müssen raus. Wie war es bei euren Kindern?
« Antwort #9 am: 04. Juni 2012, 22:33:16 »
ne verkleinern wollen wir nicht. wenn dann ganz raus,

ich habe echt muffesausen

wie lange muss er sich denn schonen und darf nicht in den kiga?

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Mandeln müssen raus. Wie war es bei euren Kindern?
« Antwort #10 am: 04. Juni 2012, 22:36:53 »
Dazu kann ich dir leider nichts sagen, weil wir mit Quinn ja 9 Tage stationär waren, wegen der Blutgerinnungsstörung, die er in der leichten Form hat  :P
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Tigger2212

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2310
Antw:Mandeln müssen raus. Wie war es bei euren Kindern?
« Antwort #11 am: 04. Juni 2012, 23:27:46 »
*
« Letzte Änderung: 11. September 2015, 11:21:51 von Tigger2212 »

*Blümchen*

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 471
Antw:Mandeln müssen raus. Wie war es bei euren Kindern?
« Antwort #12 am: 05. Juni 2012, 10:21:13 »
Meine Mandeln habe ich mit 15 rausbekommen und die OP habe ich gerne in Kauf genommen um die ständigen Mandelentzündungen los zu werden. Der OP-Tag war sicher nicht schön, aber mit Schmerzmitteln ging es mir ab dem Tag danach eigentlich schon wieder recht gut.

Ich fand das ganze also echt nicht problematisch...



Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Mandeln müssen raus. Wie war es bei euren Kindern?
« Antwort #13 am: 05. Juni 2012, 19:42:17 »
Bei einem 1jährigen hätte ich auch keine Totalentfernung machen lassen (sofern möglich). Allerdings zieht es sich durch, dass Verkleinerungen nur sinnvoll sind oder empfohlen werden, wenn noch keine Entzündung, sprich kein Scharlach und andere Krankheiten vorhanden waren.

4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

moni

  • Gast
Antw:Mandeln müssen raus. Wie war es bei euren Kindern?
« Antwort #14 am: 05. Juni 2012, 20:16:50 »
waren heute beim op hno arzt. der hat gesagt auf jeden fall raus. die sind viel, viel zu dick. die gefahr auf atemnot in der nacht ist zu groß. auch das torben einen zu niedrigen eisenwert hat schiebt er auf die mandeln.
deshalb ganz raus.

termin ist der 24.07. mein armes baby.

M-e-l

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2834
Antw:Mandeln müssen raus. Wie war es bei euren Kindern?
« Antwort #15 am: 06. Juni 2012, 08:53:33 »
Und nun mal ne positive Meldung! ;) (braucht man ja schließlich vor so ner OP auch mal).

Ich selbst hatte immer, wirklich immer... die Mandeln entzündet. Entfernen lassen haben meine Eltern sie nie, ich habe stattdessen ständig Medikamente nehmen müssen, es war ätzend. Das zog sich auch immer weiter durch mein Leben, selbst in der Schwangerschaft mit Luna war das teilweise ganz schlimm.
Als Luna dann 6 Monate alt war, ging nix mehr und ich habe mir die Mandeln entfernen lassen, es war der Horror!
Ich bin wirklich nicht schmerzempfindlich, kann eigentlich mit Schmerzen echt gut umgehen, aber ich behaupte 25 Stunden Wehen waren ein Spaziergang gegen die Schmerzen, die ich nach der Mandel-OP hatte, aber der HNO meinte auch, dass diese bei Erwachsenen generell viel schlimmer seien als bei Kindern, warum auch immer.

Dann fing Luna an, von Baby an, eine eitrige Mandelentzündung nach der anderen, immer über 40 Fieber, ständig waren wir in der Notfallpraxis...... es war nicht schön. Als sie 2 war, sah der Arzt dort, wie oft wir schon mit Mandelentzündungen dort waren und bat uns beim HNO vorstellig zu werden. Der sagte "Kinder unter 4 (frühestes) operiere ich nicht, wenns irgendwie anders geht", wir sollen uns den Gefallen tun und abwarten und bitte bei den nächsten Mandelentzündungen bei ihm vorstellig werden, damit er das begutachten und beurteilen kann.

Es wurde nicht besser, im Gegenteil und schließlich hat Luna doch mit 2,5 die Mandeln entfernt bekommen.
Natürlich war es der Horror sie in diesen OP zu geben. Natürlich ist es ne Routine-Op, aber beim eigenen Kind empfindet man das immer anders. Noch dazu hatte ich noch sehr prägend die Schmerzen nach meiner OP im Kopf.... :(
Als sie wach wurde war sie natürlich noch sehr schwach und weinerlich, hat den ganzen Nachmittag auf meinem Arm gehangen, es war nicht schön..  aber dank der Schmerzmittel hat sie noch am gleichen Abend eine ganze Scheibe Brot gegessen und es ging nur noch bergauf. Seitdem, war meine Tochter (fast 4 Jahre her!!!!) kein einziges mal mehr krank *aufholzklopf*. Wir mussten zwar ein paar Tage im Krankenhaus bleiben, aber sie war schnell wieder fit.
Ich bin, jetzt im Nachhinein froh, dass wir uns dazu durchringen konnten.

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Mandeln müssen raus. Wie war es bei euren Kindern?
« Antwort #16 am: 06. Juni 2012, 11:06:59 »
Also, keine Ahnung warum Ihr Euch jetzt so an meinem Posting von MEINEM HNO "hochzieht" er macht es eben nicht bis zu einem gewissen Alter, was ist daran verkehrt? Habe ich geschrieben das er wenn es wirklich UNUMGÄNGLICH wäre in AUSNAHMEFÄLLEN eben nicht machen würde? Bevor er bei so kleinen zum Messer greift überlegt er reiflich ob es nicht andere Alternativen gibt um eben um eine OP herumzukommen. Was ist daran jetzt so schlimm? Gleich zu schreien das wäre fahrlässig oder sonstwas halte ich für Stammtischgenöhle.

Tigger, Stammtischparolen? Bist Du Arzt das Du beurteilen kannst warum ein HNO Artz so argumentiert? Wer kommt denn hier mit Stammtischparolen?

Eine total Entfernung ist ja auch nochmal was anderes als ein Stück weglasern ...

Und hier geht es eben um eine Komplettentfernung wenn ich das richtig verstanden habe.

Wenn jemand nach Meinungen und oder Erfahrungen fragt, dann ist doch irgendwie logisch das es unterschiedliche Antworten gibt, das hat doch auch nichts mit Horrorerfahrungen zu tun? Was soll man denn schreiben?

Moni, wird denn alles weggenommen oder nur ein Stück? Auf alle Fälle solltet Ihr eben im KH bleiben und danach nicht wieder nach Hause fahren und Ruhe ist ohnehin angesagt nach der OP. KiGa sicherlich auch nicht, also ich war drei Wochen krankgeschrieben nach meiner OP, bei mir wurde aber noch mehr gemacht, Mandeln komplett entfernt ohne Lasern, mit Schnitt dazu noch Polypen raus und auch noch schnitte im Trommelfell.

Da lieber ein paar Tage mehr Ruhe einplanen als zu schnell wieder los.

Alles Gute und lasst es einfach auf Euch zukommen.
« Letzte Änderung: 06. Juni 2012, 11:09:28 von liadan »
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

moni

  • Gast
Antw:Mandeln müssen raus. Wie war es bei euren Kindern?
« Antwort #17 am: 06. Juni 2012, 12:22:49 »
mein hno sagte, daß es bei kinder verboten ist es ambulant zu machen. wir müssen mind. 4tage im krankenhaus bleiben. 14 tage kein kiga oder antrengungen und immer beaufsichtigt.

bei torben werden sie komplett entfernt.

mein hno ist sehr, sehr vorischtig und läßt nur im notfall die mandeln entfernen. das gleiche sagte der op arzt gestern auch.

ich denke es muss und wird immer individuell gehandelt. oft reicht eine teilentfernung manchmal aber halt nicht.

Daniela+Kids

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4461
Antw:Mandeln müssen raus. Wie war es bei euren Kindern?
« Antwort #18 am: 07. Juni 2012, 11:26:46 »
 ;)
« Letzte Änderung: 02. Dezember 2012, 07:12:45 von Daniela + Kids »

moni

  • Gast
Antw:Mandeln müssen raus. Wie war es bei euren Kindern?
« Antwort #19 am: 07. Juni 2012, 13:02:07 »
wow das ist ja mal ein krasser unterschied.

müde ist torben nie aber der eisenmangel und halt die gefahr daß was passieren kann wenn sie noch mehr anschwellen ist zu groß.

vielleicht sind ja auch seine bauchschmerzen daran schuld. man weiß ja nie

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung