Autor Thema: Komplikationen an der Kaiserschnittnarbe  (Gelesen 1389 mal)

Barbia+LuJo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2285
  • BAZINGA
Komplikationen an der Kaiserschnittnarbe
« am: 14. September 2015, 08:21:59 »
Hallo,

Meine Sectio ist jetzt 7 Wochen her und seit 5 Wochen hab ich damit immer wieder Probleme.

Anfangs war es an der Narbe nur immer wieder rot. Durch meinen dicken Bauch, 3 Schwangerschaften leiern nun doch etwas aus und die schlankste bin ich auch nicht, habe ich an der Narbwn unter der Bauchfalte immer stark geschwitzt. Ich hab die Narbe immer so gut es geht trocken zu halten. Immer mit klarem Wasser gesäubert und abgetrocknet,  an heißen Tagen immer mit Kompressen geschützt.

Nun der Schock..... die Narbe ist an mehreren Stellen offen   . Die Hautnarbe hat nicht wirklich gehalten. Es riecht etwas säuerlich und das obwohl ich da total penibel auf Hygiene geachtet habe. Bei meiner Frauenärztin war ich schon, sie war auch etwas erstaunt, hatte sie auch noch nicht.

Was kann ich noch tun, damit das so schnell wie möglich und ohne Narbenwulst abheilt?
Momentan soll ich es weiterhin säubern mit klarem Wasser und dann mit sterilen Kompressen abdecken.

Milli

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1925
Antw:Komplikationen an der Kaiserschnittnarbe
« Antwort #1 am: 14. September 2015, 09:10:05 »
bei mir war es ähnlich.
meine hebi meinte: 3x täglich abduschen, ggf eiter rausdrücken, desinfizieren und die lusftdurchlässigen slipeinladen an die narbe  legen.  geendet hat das ganze nach 6 wochen, als ich mir die restlichen fäden selbst gezogen habe. des waren selbstauflösende, die ich wohl nicht vertragen habe.




Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3455
Antw:Komplikationen an der Kaiserschnittnarbe
« Antwort #2 am: 14. September 2015, 10:46:54 »
Wie offen ist denn offen? Nur die Haut? Zentimeterbereich? Mehr als sauber und trocken halten kannst du momentan eh nicht tun. Das dauert einfach eine Weile, wenn es sekundär heilt.
« Letzte Änderung: 14. September 2015, 15:00:39 von Binus »


Mieze2909

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 942
  • Hurraaa ich bin Mama
Antw:Komplikationen an der Kaiserschnittnarbe
« Antwort #3 am: 14. September 2015, 11:47:20 »
das problem hatte ich auch. ich habe dann kompressen in rindenmulchsud getränkt und in die hautfalte, ergo auf die narbe gelegt. mehrmals am tag gewechselt und auch mal auf dem rückengelegt und die hautfalte auseinander gezogen zum lüften.

wenn du das mit dem sud machst, leg eine bind davor und den slip drüber dann hält das. aber bitte nur alte anziehen den sud bekommst du nicht mehr aus der kleidung raus.

hugomaus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2076
  • glücklich kann man jeden Tag sein!
Antw:Komplikationen an der Kaiserschnittnarbe
« Antwort #4 am: 18. September 2015, 08:14:13 »
wenn du nicht zufrieden mit der aussage deiner Frauenärztin bist, würd ich sehen, dass ich viell. zu einem Chirurgen oder zu einer chirurgischen Ambulanz mal gehe, denn ich denke dass die vielleicht bessere Erfahrung und Beratung bieten können, was bei wundheilungsstörungen zu tun ist, als deine Frauenärztin.

nässt die wunde denn? und hast du schwer gehoben oder dich recht belastet?
Simon 26.4.2007 / Isabelle 09.01.2009

Barbia+LuJo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2285
  • BAZINGA
Antw:Komplikationen an der Kaiserschnittnarbe
« Antwort #5 am: 18. September 2015, 09:39:38 »
Meine Hebamme dt optimistisch gestimmt, was die Wunde angeht.
Nässen tut die Wunde nicht. Ich schwitze nur dort unter der Bauchfalte und das riecht unangenehm.

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7961
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Komplikationen an der Kaiserschnittnarbe
« Antwort #6 am: 21. September 2015, 10:00:45 »
Also wenn die Wunde schon komplett geschlossen ist und es "nur" noch ums Schwitzen geht: Probier es mal mit Deo. Ich weiß, dass das völlig bekloppt klingt, aber ich hab das Problem in ähnlicher Form. Zwar nicht an der KS-Narbe sondern zwischen den Brüsten  8) aber vom Prinzip her ist das doch das Gleiche. Seit ich da auch Deo auftrage ist die Haut trocken und es mufft nichts mehr. Und wenn ich es vergesse rötet und schuppt sich die Haut sofort wieder.  :P

Mieze2909

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 942
  • Hurraaa ich bin Mama
Antw:Komplikationen an der Kaiserschnittnarbe
« Antwort #7 am: 21. September 2015, 12:42:33 »
wo ich gerade wundheilungsstörung lese...hast du diabetes?

Barbia+LuJo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2285
  • BAZINGA
Antw:Komplikationen an der Kaiserschnittnarbe
« Antwort #8 am: 22. September 2015, 09:40:54 »
wo ich gerade wundheilungsstörung lese...hast du diabetes?

Nein, aber Insulinresistenz, eine Vorwarnstufe zur Diabetes.

Momentan bin  ich ziemlich pessimistisch was eine rasche Heilung betrifft....
Wundfläche immer novh nicht kleiner,  wunden auch nicht so wirklich,  was ich so sehen kann.
Morgen kommt meine Hebamme wieder.
Mal sehen was sie sagt  :-\


hugomaus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2076
  • glücklich kann man jeden Tag sein!
Antw:Komplikationen an der Kaiserschnittnarbe
« Antwort #9 am: 22. September 2015, 12:03:12 »
wie oft wechselst du denn die kompressen im tagesverlauf?

hast du schon mal mit pudern probiert dass es dadurch trocken bleibt?

sind die Wundränder denn gerötet?
Simon 26.4.2007 / Isabelle 09.01.2009

Mieze2909

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 942
  • Hurraaa ich bin Mama
Antw:Komplikationen an der Kaiserschnittnarbe
« Antwort #10 am: 22. September 2015, 14:33:46 »
wundheilungsstörung ist ein zeichen von diabetes. es kann sein das deine zucker werte zur zeit spinnen. lass das mal bitte abklären. will dir keine angst machen, aber ich kenne sowas durch meine arbeit.

mach bitte auch das rindeneichensud mit kompressen. lüften und trocken machen ist jetzt a und o!!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung