Autor Thema: Intimpflege bei Mädchen (Vor-/Grundschulalter)  (Gelesen 6409 mal)

EmLaEv

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 35
  • erziehung-online
Intimpflege bei Mädchen (Vor-/Grundschulalter)
« am: 04. Dezember 2014, 17:44:34 »
Hallo ihr,

weil ich mir vielzählige als auch -fälltige Antworten erhoffe, richte ich meine Frage an euch.

Der "Sachverhalt": ich lebe seit fast 3 Jahren vom Papa meiner Mädels (6 und 9 Jahre) getrennt, wir betreuen im Wechselmodell (die Mädels wechseln regelmäßig zwischen uns) seit knapp 2 Jahren hat er eine neue Partnerin, die auch schon mit ihrer Tochter (6 Jahre) fast genau so lang bei ihm wohnt. Beide sind gelernte Krankenpfleger.
Meine Große hat beim letzten Waschen gemeint, dass der Papa (oder auch seine Freundin) bei ihnen immer "Schneckchen-Politur" machen würde. Dabei müssen sich die Kinder auf den Rücken legen, die Beine öffnen und ihnen wird mit einem Lappen der "Quark rausgewischt" (die Wörter in Anführungszeichen, wurden so von meiner Tochter benutzt). Es geht im das Sekret zwischen den Schamlippen, was entfernt wird. Meist auch mit Druck, so dass meine Große auch meinte, der Papa macht das immer so derb.  :-[

Mal ganz davon abgesehen, dass ich diese Prozedur absolut schamlos und erniedrigend empfinde, bin ich mir nicht sicher, ob diese Form der Intimpflege bei so jungen Mädchen überhaupt sinnvoll ist.
Er meinte, als ich ihn darauf ansprach und meine Bedenken äußerte, dass er das so während seiner Ausbildung auf der Kinderstation gelernt hätte.

Meiner Meinung nach ist es ausreichend, wenn die Kinder an den Tagen, wo sie nicht duschen oder baden, sich mit einem feuchten Waschlappen ohne Seife selbst den Intimbereich abwischen. Nur drüber gehen, um Schweiß, Urin oder sonstige Verunreinigungen zu beseitigen, ohne viel Druck oder Eindringen.

Die Frage oder eher besser die Fragen lauten: Was haltet ihr davon? Wie macht ihr das? Wie würdet ihr reagieren?

Ich bin gespannt auf eure Antworten, weil morgen werde ich es nochmals ansprechen. Den Kinderarzt oder meinen Frauenarzt habe ich bisher noch nicht angerufen, zumal ich auch bezweifle da am Telefon eine Auskunft zu bekommen. Zur Not geh ich am Montag in die Sprechstunde - allein.

Vielen Dank fürs Lesen und im voraus schon für jede hilfreiche Antwort!

Viele Grüße
EmLaEv
« Letzte Änderung: 04. Dezember 2014, 17:55:49 von EmLaEv »

Linchen81

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 696
  • Unser Mittelpunkt hat Verstärkung bekommen!
Antw:Intimpflege bei Mädchen (Vor-/Grundschulalter)
« Antwort #1 am: 04. Dezember 2014, 18:22:20 »
Soweit ich weiß ist die sch flora sehr empfindlich und die neueren meiningen sagenwie du, dass man da ohne seife hin sollte,  da man sie sonst zerstört. 
Ich finde deine Meinung richtig.  Auch finde ich es schade dass sie es derbe findet und es der Papa trotzdem so macht. Sollte nicht sein.

Fa ist doch gut, da kannst du bei deinem mann dann auch (insofern wir recht haben)  fachlich aargumentieren.

Lg




EmLaEv

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 35
  • erziehung-online
Antw:Intimpflege bei Mädchen (Vor-/Grundschulalter)
« Antwort #2 am: 05. Dezember 2014, 08:39:24 »
Danke, Linchen! Ich fühle mich bestärkt.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52515
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Intimpflege bei Mädchen (Vor-/Grundschulalter)
« Antwort #3 am: 05. Dezember 2014, 08:57:52 »
Ich mag hier nicht großartig drauf eingehen, aber diese Prozedur ist unnormal und ich würde dafür sorgen, dass das aufhört. Kinder in dem Alter können sich selber den Intimbereich waschen!

EmLaEv

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 35
  • erziehung-online
Antw:Intimpflege bei Mädchen (Vor-/Grundschulalter)
« Antwort #4 am: 05. Dezember 2014, 09:02:02 »
Dankeschön, Netti! Ich bin gespannt, wie er heute argumentiert. Aber ich lass nicht locker.

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2858
    • Tierärzte Ochsenhausen
Antw:Intimpflege bei Mädchen (Vor-/Grundschulalter)
« Antwort #5 am: 05. Dezember 2014, 10:35:48 »
ich würde das ganz klar mit dem Papa klären, aber vor allem auch die Mädchen darin bestärken, dass sie sagen, dass sie das jetzt selbst können, ihnen evtl nochmal genau erklären, wie´s geht, aber vermutlich machen sie das wenn sie bei dir sind ja auch selbst, oder?

Vielleicht ist das auf einer Krankenstation so, je nachdem wie krank und wie klein die Kinder sind so, aber die Mädchen sind ja nicht krank!
Allerdings würde ich als Mutter ganz schön auf die Barrikaden gehen, wenn so eine Prozedur bei meinem Schulkind (egal ob Junge oder Mädchen) im Krankenhaus gemacht würde.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

EmLaEv

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 35
  • erziehung-online
Antw:Intimpflege bei Mädchen (Vor-/Grundschulalter)
« Antwort #6 am: 05. Dezember 2014, 14:14:54 »
Ja, Schwalbe, da gebe ich dir in allen Punkten Recht.

Die Mädels waschen sich selbst, ich steh daneben und geb Anweisung, erkläre ihnen auch, warum und wieso (z.B. von vorn nach hinten).

Der "Witz" ist ja, dass mein Ex gar nicht auf einer Kinderstation arbeitet, sondern auf einer Intensivstation, wo nur Erwachsenen behandelt werden. Sein "Wissen" stammt aus der Ausbildung, die auch schon über 10 Jahre zurückliegt.
Bei einem Kleinkind im Windelalter verstehe ich, dass man da gründlich sauber machen muss, da dort das Kind schon mal in seiner eigenen Sch... sitzen kann. Aber doch nicht mehr im Vorschulalter!
Hatte heute Vormittag Glück und habe meine Frauenärztin telefonisch erreicht. Nach dem ich kurz meine Frage geschildert habe, bestätigte auch Sie meine Ansicht, dass eine leichte Pflege (wie von mir im Eingangspost beschrieben) vollkommen ausreicht.

Tja, das wird nachher ein "Spaß" ... er ist meistens sehr uneinsichtig, weil er ja immer Recht hat und sowieso alles besser weiß.  s-:)

Ich bedanke mich für eure Antworten.

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3442
Antw:Intimpflege bei Mädchen (Vor-/Grundschulalter)
« Antwort #7 am: 05. Dezember 2014, 14:20:59 »
Das ist absolut übergriffig, bei einem 9jährigen Mädchen!  :o Klar, auch bei einem 6jährigen, aber wenn ich an mich mit 9 zurückdenke...Einen Riesenärger würde der Mann von mir bekommen!!!


Once

  • Gast
Antw:Intimpflege bei Mädchen (Vor-/Grundschulalter)
« Antwort #8 am: 05. Dezember 2014, 14:35:05 »
Ganz ehrlich, das hört sich für mich nach einem sexuellen Übergriff an und nicht nach Intimpflege. Mehr muss ich dazu fast schon nicht sagen. Ich weiß, mit solchen Vermutungen sollte man vorsichtig sein... Aber wenn ich das so lese, bekomme ich ein ganz schlechtes Gefühl. Sexueller Missbrauch Kindern gegenüber findet häufig im Badezimmer (unter eben solchen Vorwänden) statt! Je nachdem wie es um das kognitive Bewusstsein eines Kindes steht, wird nicht selten probiert abnorme Praktiken als normal darzustellen.

Es gibt hier im Forum doch Krankenhauspersonal die zu dieser Form der Intimpflege ggf. Stellung beziehen könnten - ich zumindest würde niemanden mein Kind auf die Weise "waschen" lassen. Auch nicht wenn es krank und bettlägerig oder bewusstlos wäre.

edit: kannst du etwas genauer beschreiben, wie er reagierte als Du ihn darauf angesprochen hast? Hattest Du den Eindruck, er ist irgendwie verlegen, weicht deinem Blick aus? Oder erschien Dir seine Antwort komplett authentisch? 
« Letzte Änderung: 05. Dezember 2014, 14:58:16 von Once »

Binchen2007

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1624
Antw:Intimpflege bei Mädchen (Vor-/Grundschulalter)
« Antwort #9 am: 05. Dezember 2014, 15:28:14 »
Mit dem Begriff sexueller Missbrauch wäre ich vorsichtig..
Allerdings hat die Geschichte für mich einen komischen Beigeschmack
die Kinder wollen es nicht,was verständlich ist,und das sollte schon reichen,das es sofort eingestelllt wird
Es sind ja keine Wickelkinder,wo evtl.,Ausscheidungen gründlich entfernt gehören..nein,mach dich bitte stark für deine Mädchen..mit 9 Jahren fängt ja auch schon das Schamtgefühl an..deine Tochter sollte die Möglichkeit haben,ihre Körperhygiene selbständig und alleine durchführen zu dürfen..also auch keine Eltern mt im Bad,wenn sie das wünscht..
Ich komme aus der Erwachsenen Krankenpflege..mir ist das vorgehen fremd..
Wenn dein ExMAnn uneinsichtig ist ist,ich weiss nicht,ob das Jugendamt da vermitteln kann..
Wenn die Mädels Duschen/Baden und zusätzlich Katzenwäsche machen,sollte das genügen..
Es wäre anders,wenn Schmerzen,Ausfluss bestehen würden..aber auch dann sollten die Mädels nicht vom Papa so angefasst werden  :-\


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39869
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Intimpflege bei Mädchen (Vor-/Grundschulalter)
« Antwort #10 am: 05. Dezember 2014, 19:28:20 »
Ich wasche alte Menschen, junge Menschen und Kinder - und nein, dies ist keine mir bekannte gängige Praxis bzgl. Pflege in Pflegeeinrichtungen jeglicher Art.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17182
Antw:Intimpflege bei Mädchen (Vor-/Grundschulalter)
« Antwort #11 am: 05. Dezember 2014, 19:50:33 »
 :-\ Also ehrlich... Es ist in jedem Fall ziemlich entgrenzt was der Mann da veranstalten...im besten Gall einfach gedankenlos und vor der Wortwahl her geschmacklos  :-\ Aber es hinterlässt wirklich beim lesen einen doofen Beigeschmack. Allein, dass das Kind (Kinder) sich unwoh fühlen, sollte absolut Grund genug sein, so was nicht zu machen...unabhängig davon, ob es nun gängige Praxis ist oder nicht..... Aber ehrlich: Meine Kinder sind auch in dem Alter und nie käme ich auf eine solche Idee, bzw. allein die Vorstellung ist grotesk....
Ich habe keine Ahnung was in der Pflege üblich ist - aber "derb" ist mit Sicherheit einen Schritt zu weit!!!


EmLaEv

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 35
  • erziehung-online
Antw:Intimpflege bei Mädchen (Vor-/Grundschulalter)
« Antwort #12 am: 05. Dezember 2014, 20:38:35 »
Oh so viele Antworten ... Danke!

Das Gespräch war kurz und wenig erfolgreich. Er hat meine Erläuterungen abgetan mit den Worten: "Das kannst du ja bei dir so machen, aber wenn die Mädels bei mir sind, halte ich es wie gehabt!"

Ich rufe am Montag noch beim Kinderarzt an und am Dienstag beim Jugendamt (bzw. ASD, der hat nur Die und Do offen), in der Hoffnung, dort irgendeine Art Hilfe / Unterstützung zu bekommen. Wir haben ja gemeinsames Sorgerecht und auch gemeinsames Aufenthaltsbestimmungsrecht. Ich komm mir gerade echt hilflos vor und könnte jetzt schon kosten, wenn ich daran denke, dass die Mädels morgen wieder für 4 Tage zu ihm müssen.

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3442
Antw:Intimpflege bei Mädchen (Vor-/Grundschulalter)
« Antwort #13 am: 05. Dezember 2014, 21:24:53 »
Je mehr ich darüber nachdenke, desto fassungsloser werde ich. Wenn ein Mädchen von 6 Jahren oder 9 Jahren zu mir sagen würde "Nein, will ich nicht!", dann - nein, dann wird das nicht gemacht. Das geht gar nicht. Gar nicht. Das würde auch ich bei meinem Sohn nicht forcieren. Seins, ganz allein. Ich kann Hilfestellung geben, anleiten. Mehr nicht, wenn er nicht will.


Once

  • Gast
Antw:Intimpflege bei Mädchen (Vor-/Grundschulalter)
« Antwort #14 am: 05. Dezember 2014, 21:47:43 »
man kann es drehen und wenden wie man will und findet doch keinen vernünftigen Grund dafür sich seinen Kindern gegenüber dermaßen zu verhalten. Ja, mit dem was ich in den Raum stelle muss man absolut vorsichtig umgehen - wenn aber drei Mädchen in einem Haushalt auf diese Weise dazu genötigt werden sich hinzulegen & die Beine breit zu machen um schließlich mit einem Waschlappen(?) etwas "raus"zuwaschen (dier Ausdruck "raus"-waschen impliziert ja immerhin ein Eindringen - so mein Eindruck), liegt die Vermutung nicht fern und sollte zumindest diskret geprüft werden. Und ich denke da sind wir uns alle einig: als hingebungsvolle oder gar fachlich kompetente Hygienemaßnahme kann man so etwas einfach nicht verkaufen.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52515
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Intimpflege bei Mädchen (Vor-/Grundschulalter)
« Antwort #15 am: 05. Dezember 2014, 22:52:04 »
Ich finde alleine schon die Ausdrucksweise furchtbar. Also bitte...echt.

babbele

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1518
Antw:Intimpflege bei Mädchen (Vor-/Grundschulalter)
« Antwort #16 am: 05. Dezember 2014, 23:03:40 »
Die Intention des Vaters mag vielleicht nicht mal anstößig sein, aber es ist und bleibt übergriffig! Mir stellt sich jetzt halt die Frage, was du tun kannst bzw. was deine Töchter tun können. Kannst du sie stärken, Nein zu sagen und sich einfach nicht hinzulegen? Und parallel dazu dem Vater noch mal deutlich machen, dass du da nicht ruhen wirst, ehe  das von amtlicher Seite aus besprochen ist?
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann. F. Picabia


Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2207
Antw:Intimpflege bei Mädchen (Vor-/Grundschulalter)
« Antwort #17 am: 06. Dezember 2014, 09:11:17 »
Ich habe viel hin und her überlegt, ich sehe das wie Once  :-\
Ich habe während der Ausbildung auch auf der Kinderstation gearbeitet und die Intimpflege wurde nie so gelehrt, auch bei Erwachsenen nicht. Das oberste Gebot ist stets die Würde zu wahren, das geht dem Vater ja völlig ab.  :-X
Meine Tochter ist 4 Jahre und ich halte sie dazu an, sich selber zu waschen.





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

EmLaEv

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 35
  • erziehung-online
Antw:Intimpflege bei Mädchen (Vor-/Grundschulalter)
« Antwort #18 am: 06. Dezember 2014, 13:26:13 »
Ich könnte gerade vor Verzweiflung und Hilflosigkeit weinen ...

Heute war "Übergabe", die nächsten 4 Tage sind meine Mädels bei ihrem Vater und ich habe die Möglichkeit genutzt, noch einmal mit ihm zu reden. Erst wollte er mich aus der Wohnung werfen, hat dann aber auf mein "Das wird dir noch leid tun!" mich doch noch herein gebeten und wir haben fast 1,5 Stunden lang gesprochen. Heftig diskutiert trifft es wohl eher. Die Kinder waren in der Zeit nicht mit im Raum. Ich hatte ihnen auch schon vorher gesagt, dass ich wahrscheinlich mit dem Papa etwas streiten werde, weil wir unterschiedlicher Meinung sind und ich mich nicht so einfach geschlagen geben werde. Es ist auch sehr hitzig geworden, aber ich habe ihm klipp und klar gesagt, dass ich diese Praxis der Körperhygiene falsch finde - sowohl bezüglich der Bezeichnung als auch der Durchführung.
Ob er es im Endeffekt anders macht, werde ich erst am Mittwoch erfahren, wenn ich die Mädels wieder habe.  :-\

Vielleicht war es unüberlegt oder zuviel, aber ich habe meiner Großen ein verschließbares Tagebuch gegeben, das über einen Zahlencode an der Seite gesichert ist. Darin soll sie mit Datum vermerken, wenn gegen ihren Willen etwas geschieht - egal ob Waschen oder nicht anrufen können. Ich möchte hier gar nicht so viel schreiben, weil es ja doch im Internet relativ öffentlich ist ...

Ach, verdammt ... was habe ich meinen Kindern nur mit der Trennung alles angetan ...  :'(


GiGi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3511
Antw:Intimpflege bei Mädchen (Vor-/Grundschulalter)
« Antwort #19 am: 06. Dezember 2014, 18:15:24 »
Ich finde das Verhalten des Vaters auch schlimmst übergriffig. Es sollte dringend ein Ende haben. Wenn du im Gespräch mit ihm nicht weiter kommst, würde ich schnell externe Hilfen (Jugendamt, Familienberatungsstelle, ...) einschalten und mich dort gemeinsam mit ihm beraten lassen.

Ich bin grad ganz fassungslos und denke drüber nach, ob das - nach Absprache mit dem Jugendamt - nicht eine Situation ist, die rechtfertigt, den Umgang auszusetzen. Egal welche Absicht seitens des Vaters dahintersteckt, er schädigt aktuell die Kinder in ihrer Entwicklung. Selbstbestimmung über den Körper, Grenzen akzeptieren und setzen - davon ist im Moment ja wohl keine Rede.
Großes geliebtes Kind *11.2007
Kleines geliebtes Kind *02.2011

EmLaEv

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 35
  • erziehung-online
Antw:Intimpflege bei Mädchen (Vor-/Grundschulalter)
« Antwort #20 am: 06. Dezember 2014, 18:22:30 »
Danke, GiGi, das sind genau meine Gedanken. Am Montag werde ich tätig. Mehr möchte ich erst mal hier nicht schreiben, man weiß ja nie, wie der Zufall es will und dann liest er hier was ...  :-X

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6359
Antw:Intimpflege bei Mädchen (Vor-/Grundschulalter)
« Antwort #21 am: 06. Dezember 2014, 18:34:41 »
Ganz ehrlich, die Tatsache, dass er luegt, spricht Banede:es scheint wohl nicht so zu sein, dass es in der Pflege generell so gemacht wird, das Gegenteil ist der Fall, das haben hier ja unabhaengig voneinander ausgebildete Pflegekraefte bestaetigt.

Ich wuerde gleichzeitig zu der Involvierung des Jugeandamts Strafanzeige stellen - mal unabhaengig von der Intention ist das Verhalten bereits strafbar.
Kind 2011
Kind 2014
...

Once

  • Gast
Antw:Intimpflege bei Mädchen (Vor-/Grundschulalter)
« Antwort #22 am: 06. Dezember 2014, 18:51:02 »
schildere doch mal deine Gedanken dazu. Was denkst Du warum er so vehement daran festhält? Was ist dein Gefühl, bei der Sache? Ist das Sturheit? Verletzter Stolz? Oder eben doch "mehr"?

Ich will auf Folgendes hinaus: wenn du selbst den Eindruck hast, die Affinität könnte ggf. doch sexueller Natur sein, dann kannst Du mit dem Verdacht sofort zur Polizei gehen und aktiv verhindern, dass die Kinder in seiner Obhut sind.

EmLaEv

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 35
  • erziehung-online
Antw:Intimpflege bei Mädchen (Vor-/Grundschulalter)
« Antwort #23 am: 06. Dezember 2014, 19:17:31 »
Puh, so krass fasse ich das nicht auf ... also dass es von ihm mit einem anderen Hintergedanken als der Körperpflege betrieben wird.

Bin immer noch ganz wirr im Kopf von dem Gespräch heute Mittag. Es ging über eine Stunde und war zum Teil sehr hitzig.
Ich habe ihm gesagt, dass ich diese Praxis "übergriffig" finde und in anderen Ländern auch Leute dafür ins Gefängnis gehen. Er solle die Intimsphäre der Mädchen wahren.
Abgesehen davon ist diese übertriebene Reinigung auch schädlich.
Am Montag geh ich zum Kinderarzt, schildere die Angelegenheit und lasse mir zur Not auch was schriftlich geben.
Er lies sich heute nur soweit auf meine Argumente ein, dass die Mädels wohl in Zukunft sich selbst waschen können.

Den Weg zum Sozialen Dienst werde ich aber trotzdem machen - nicht nur wegen dieser Sache, sondern generell. Da kann er dann gerne auch dort seine Ansichten schildern.

Danke für eure mentale Unterstützung!

GiGi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3511
Antw:Intimpflege bei Mädchen (Vor-/Grundschulalter)
« Antwort #24 am: 06. Dezember 2014, 19:55:35 »
Ich wäre auch eher vorsichtig mit einer Anzeige und denke, dass der Weg zum Jugendamt der richtige ist. Die können dich diesbezüglich auch beraten. Er ist der Vater der Kinder und ich denke, es ist nicht unwichtig, ihn in der Kooperation zu halten. Es ist schwer, sexuellen Missbrauch an Kindern nachzuweisen und oftmals ist es für Kinder traumatisierender, was im Verlauf der Ermittlungen passiert als die Tat selbst. Was hier passiert ist, kann Missbrauch sein, muss aber nicht. Und was, wenn es das nicht ist und er "nur" ein Vater, der nicht in der Lage ist die Intimsphäre seiner Kinder zu erkennen.
Ich will hier um Gottes Willen nichts bagatellisieren - mir wird schlecht, wenn ich daran denke, was da passiert. Aber ich musste beruflich die Erfahrung machen, dass eine Anzeige in vielen Fällen nicht der richtig Weg war, die Kinder zu schützen. Im schlimmsten Fall macht die TE eine Anzeige, der Fall verläuft im Sande nachdem die Kinder unendlich oft befragt wurden (und der Missbrauch nicht nachgewisen werden konnte) und der Vater hat weiter das Recht auf Umgang. Ist dann aber so sauer, dass er jegliche Beratung etc. verweigert. Das hilft den Kindern nicht.
Großes geliebtes Kind *11.2007
Kleines geliebtes Kind *02.2011

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung