Autor Thema: Impfung Zecken  (Gelesen 954 mal)

Fesa

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 60
  • erziehung-online
    • Mail
Impfung Zecken
« am: 04. Mai 2015, 09:25:22 »
Hallo,

mich würde mal interessieren, ob Ihr Eure Kids habt impfen lassen.

Meine Tochter fährt im Sommer ins Trainingslager an die Ostsee und die Trainerin meinte, dass sie davon ausgeht, dass es dieses Jahr durch den milden Winter mehr Zecken geben wird.

Grüße aus Berlin!  :)
[nofollow]

[nofollow]

[nofollow]

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2898
Antw:Impfung Zecken
« Antwort #1 am: 04. Mai 2015, 09:50:09 »
Gegen Zecken kann man nicht impfen, nur gegen FSME.
Wir wohnen in einen Hochrisikogebiet, darum habe ich E. impfen lassen. Trotzdem muss ich natürlich aufpassen, weil die Zecken auch Borrelien übertragen.

Die Ostsee ist nach meinen Kentnissen (aber ich habe das nie genauer überprüft, vielleicht weiß da jemand genaueres?) kein Hochrisikogebiet, also würde ich auch nicht impfen.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)


Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8757
Antw:Impfung Zecken
« Antwort #2 am: 04. Mai 2015, 10:17:48 »
Ja, unsere Mädchen sind geimpft. Wir wohnen in einem Risikogebiet, sie sind viel im Wald und auf Wiesen unterwegs und wir haben auch einen Garten in Waldlage. Wir mussten also nicht lange überlegen. ;)


Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7957
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Impfung Zecken
« Antwort #3 am: 04. Mai 2015, 10:35:44 »
Hier sind wir auch geimpft; Risikogebiet fängt wenige Kilometer weiter an und ich möchte mir nach einem Ausflug in den Wald keinen Kopf über FSME machen müssen; Borreliosegefahr reicht.  :P
Allerdings würde ich wenn es nur um den Ostseetrip geht nun auch nicht extra impfen. Und milder Winter heißt, dass es eher weniger Zecken geben wird, weil die in Winterstarre eher eine längere Zeit durchgehend richtige Kälte abkönnen. Wenn es zwischendurch immer wieder warm/kalt wird, heißt das für die Zecke, dass sie öfter aufwacht und wieder in Starre verfällt und das überleben viele nicht.

Zumindest hat mein Kater bisher noch keine mitgebracht und das passiert sonst öfter.

schwarzesgiftal

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7658
    • Mail
Antw:Impfung Zecken
« Antwort #4 am: 04. Mai 2015, 10:42:10 »
Wohnen auch im Risikogebiet daher alle hier geimpft
Unser Mausi 2006
Unser Schnecki 2008




“ I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not.”

Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5405
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:Impfung Zecken
« Antwort #5 am: 04. Mai 2015, 10:54:00 »
da die Ostsee genauso gefährdet ist wie Berlin, würde ich entweder so oder so impfen oder aber gar nicht.
Keinesfalls nur wegen des Ausflugs.
lg Mamba

tue nichts online, was du nicht auch offline tun würdest




Qoyan

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 28
  • erziehung-online
Antw:Impfung Zecken
« Antwort #6 am: 07. Mai 2015, 11:31:25 »
Die Einordnung als Hochrisikogebiet für FSME ist nicht ganz so klar und deutlich, wie das die Tabellen und Grafiken gerne weis machen wollen. Nicht alle Infektionen werden nachgewiesen und damit auch gemeldet.
Gerade an der Ostsee sind auch immer viele Zugvögel unterwegs. Die können gerne mal die eine oder andere Zecke aus anderen Gegenden mit im Schlepptau haben ... Von daher würde ich schon zum Impfen tendieren - auch wenn dadurch die Borreliose-Gefahr nicht gebannt ist. Aber Borreliose lässt sich mit Antibiotika recht gut in den Griff bekommen (vorausgesetzt: Sie wird frühzeitig diagnostiziert), im Gegensatz zum schweren Verlauf einer FSME mit Meningitis, Meningoenzephalitis oder Myelitis. Alles nicht wirklich prickelnd und mit der Gefahr der bleibenden Schäden.

Egal ob nun geimpft oder nicht sollte Deine Tochter generell ein paar Regeln zum Zeckenschutz kennen, damit es ein schöner Ausflug an die Ostsee wird.

Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5405
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:Impfung Zecken
« Antwort #7 am: 07. Mai 2015, 17:16:58 »
habe eure Kinder echt alle so viel Zecken?

Wir wohnen in keinem Risikogebiet (btw... wieviel % der Zecken sind dort eigentlich befallen mit dem Virus?), aber wenn ich überlege, dass der Kurze noch nie eine Zecke hatte und die Große einmal, halte ich das Risiko für FSME eher für gering
lg Mamba

tue nichts online, was du nicht auch offline tun würdest




Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40174
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Impfung Zecken
« Antwort #8 am: 07. Mai 2015, 18:07:34 »
Nicht geimpft, niemand hier.

Bilanz der letzten sechs Jahre:
Beide Kinder jeweils eine Zecke, am selben Tag am selben Ort (Bayern).
Ich ebenfalls eine Zecke, selber Ort (Bayern), anderer Tag, anderes Jahr.
Mann gar keine Zecke.

Borreliose? Niemand!
FSME? Niemand!

Kater? Letztes Jahr vier Zecken, dieses Jahr bisher eine.
Katze? Bisher noch nie eine Zecke.



ju.ra.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 545
Antw:Impfung Zecken
« Antwort #9 am: 08. Mai 2015, 17:10:27 »
Unsere Ki.ärztin riet uns dazu bei der U7. Ich hab mir viele Gedanken dazu gemacht, viel rumgefragt und eine gute Freundin gefragt die Ärztin an einer Klinik ist. Die sagte mir das meine Schwiegereltern in einem Hochrisikogebiet wohnen und da mein Kind oft auch ohne mich bei der Oma ist hab ich mich dann dafür entschieden.

Und als gutes Vorbild hab ich mich dann auch gleich noch von der Kinderärztin pieksen lassen. Auch wenn ich dagegen war, aber wir haben es beide gut vertragen und in 2 Wochen steht die 2. Imfpung an.


schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2898
Antw:Impfung Zecken
« Antwort #10 am: 08. Mai 2015, 17:35:31 »
tja, wir wohnen auch in einen Hochrisikogebiet.
 Borreliosefälle die ich kenne: mind 5
 FSME keiner
 Zecken: mein Sohn bisher 1
 Hund: hm, pro Woche wenn ich nichts drauf mache: 5-20
 Pferde: keine
 Katze: keine
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung