Autor Thema: Homöopathie - schwört ihr drauf?  (Gelesen 6518 mal)

Schnauferl1974

  • Gast
Homöopathie - schwört ihr drauf?
« am: 22. Februar 2012, 14:57:55 »
Hallo,
aus gegebenen Anlass, würde mich interessieren, was ihr von Homöopathie haltet?!
Gebt ihr Globuli? Bachblüten und Co.?
Hattet ihr schon Erfolge die auf diese Mittle zurückzuführen waren??
Geht ihr zum Heipraktiker oder behandelt ihr Euch selbst?

Bin sehr gespannt!!

blondchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15252
  • Alles wird gut............
    • Mail
Antw:Homöopathie - schwört ihr drauf?
« Antwort #1 am: 22. Februar 2012, 15:16:25 »
sagen wirs mal so..... ich versuche es immer erst mal mit Globulis bevor ich den arzt aufsuche...
und an erfolge muss man glauben. ich glaube dran  ;)
Es geht nicht darum, wie schön ein Satz formuliert ist, sondern wie ehrlich er gemeint ist !



Mama von Prinz06 und King89


Funkenflug

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1794
    • Familienwebsite
    • Mail
Antw:Homöopathie - schwört ihr drauf?
« Antwort #2 am: 22. Februar 2012, 15:20:08 »
ich bin seit etwa 20 Jahren in Homöopathischer Behandlung und zum Arzt gehe ich wirklich nur selten. Für ne Diagnostik mal, aber für ne Behandlung eigentlich nur in Ausnahmefällen (Schilddrüse und KiWu werden vom Arzt behandelt, alles andere bei der HP)

Ich persönlich habe nur gute Erfahrungen damit, brauchte es als Kind oft, hatte Neurodermitis und chronische Mittelohrentzündung, war schulmedizinisch austherapiert. Ich bin seit bestimmt 18 Jahren bei beidem weitgehend beschwerdefrei, die Haut macht zwar immer wieder Probleme, aber das ist einfach meine Schwachstelle und vorallem wenn ich viel Stress habe, bekomme ich immer noch leicht Probleme. Aber es war nie wieder so schlimm, wie als Kind.

Mein Sohn wird weitgehend homöopathisch behandelt. Wobei eine Behandlung bisher eigentlich noch nie wirklich notwendig war. Meist reicht da irgendein einfaches Hausmittelchen. Er brauchte bisher weder Medis noch Globulis wirklich.

Mein Mann ist auch selten krank, so dass er auch eher weder Arzt noch HP braucht. Er ist aber wegen seines Heuschnupfen seit einem Jahr in homöopathischer Behandlung.
Prinz 3/10
Prinzessin 11/13

Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5967
  • Pärchenmama :-)
Antw:Homöopathie - schwört ihr drauf?
« Antwort #3 am: 22. Februar 2012, 15:56:31 »
Ich bin da leider ungläubig...

... und frag mich wirklich oft ob das so gut ist bei jedem Weh-Wehchen erstmal auf eigene Faust diese Kügelchen zu nehmen  :-\

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Homöopathie - schwört ihr drauf?
« Antwort #4 am: 22. Februar 2012, 16:24:54 »
Hallo,

wir setzen bei Kindern auf Homöopathie und verzeichnen Erfolge - allerdings möchte ich auf den Schulmediziner trotzdem nicht verzichten, wenn es richtig ernst wird, was wir auch schon hatten.

Einfach mal drauf los machen wir aber nicht. Unsere Kinderärzte behandeln auch homöopathisch und für alles weitere haben wir einen guten klassischen Homöopathen, der praktischerweise gleichzeitig Apotheker ist  :)

Funkenflug

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1794
    • Familienwebsite
    • Mail
Antw:Homöopathie - schwört ihr drauf?
« Antwort #5 am: 22. Februar 2012, 16:46:03 »
Ich bin da leider ungläubig...

... und frag mich wirklich oft ob das so gut ist bei jedem Weh-Wehchen erstmal auf eigene Faust diese Kügelchen zu nehmen  :-\
auf eigene Faust Kügelchen nehmen hat eigentlich nix mit Homöopathie zu tun. ;)

Ich würde nix einfach nehmen, außer mal nen Arnika weil ich grad mal wieder die Steintreppe mit dem Hinter genommen habe. ;)

Eine Behandlung erfolgt bei uns nur durch eine Heilpraktikerin.
Diese gedankenlose Selbstmedikation, die flächendeckend betrieben wird, hat nichts mit wirklicher homöopathischer Behandlung zu tun und bringt dem entsprechend wenig bis das Gegenteil.
Prinz 3/10
Prinzessin 11/13

Schildi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4675
Antw:Homöopathie - schwört ihr drauf?
« Antwort #6 am: 22. Februar 2012, 16:57:46 »
An Homöopathie glaube ich persönlich nicht, aber von Pflanzenheilkunde halte ich viel. Also Kräutertee JA, Kügelchen NEIN. ;)

Jofina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1945
Antw:Homöopathie - schwört ihr drauf?
« Antwort #7 am: 22. Februar 2012, 17:03:36 »
Ich versuche immer erstmal Globulis!

Kurz nach Weihnachten hatte meine Kleine eine Blasenentzündung. Die Ärztin verschrieb gleich Antibiotika :-( - ich habe dann meine Heilpraktikerin angerufen und sie empfahl mir 2 Globulis. Freitags wurde die Blasenentzündung mit Bakterien im Urin festgestellt. Montags war nichts mehr nachzuweisen! s-daumenhoch

Bei Ohrenschmerzen gebe ich auch immer (seit einem Jahr) Globulis. Bisher hatten wir keine festgestellte Mittelohrentzündung mehr, obwohl wir sie sonst immer 1-2x im Jahr hatten! (Gebe die Globulis halt erstmal und warte ob es schlimmer wird, dann würde ich erst zum Arzt fahren, bisher wurde es immer direkt besser)

Bei Bienen-/Wespenstiche gebe ich auch Globulis, wahnsinn wie schnell das dann abheilt!

Beim zahnen habe ich auch was gegeben, hmmm... da kann man den Erfolg schwer abschätzen ;) aber es war nie sehr schlimm gewesen!

Achja! Ganz klassich: Arnica bei Prellungen und Verletzunge, hilft auch sehr gut! Da ist aber der Placebo beim Schmerzempfinden auch sehr hoch ;D ;D ;)

Hmmm... ansosnten habe ich auch noch andere Globulis, aber da fällt mir auf die Schnelle nicht soviel ein :-\
Reiseübelkeit, Fieber, Symphyse, Übelkeit :-\

Schnupfen! Aber das habe ich noch nicht wirklich was gegeben, da gebe ich meistens gar nichts :P s-:)



Momentan überlege ich ob es was für Magen-Darm geben könnte ???
Die Kleine hat es seit Montag und der Stuhl wird noch nicht besser :-\

   

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39894
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Homöopathie - schwört ihr drauf?
« Antwort #8 am: 22. Februar 2012, 17:06:42 »
Jein!

Es gibt einfach Dinge, da greifen wir bewußt auf die Schulmedizin zurück und mein Verständnis ist da auch sehr gering für homöopathische Behandlungen, gerade bei Kindern.

Fakt ist nunmal, dass ich als Erwachsener oder auch als älteres Kind (z.B. Teenager) sehr genau meinen Zustand beschreiben kann. Ich weiß wie schlecht es mir wirklich geht, wie der Schmerz sich genau anfühlt (klopfend, stechend, schubartig, dauerhaft, ...) und dies vorallem auch in Worte wiedergeben. Bei Kleinkindern oder kleinen Kindern (;)) hingegen ist dies nicht der Fall - und ja, da ist für mich der Griff zur Schulmedizin schneller als bei meiner eigenen Person.

Meine Kinder müssen sich nicht tagelang mit einer Mittelohrentzündung quälen, sie müssen nicht mit brennenden und juckenden Augen durch die Gegend tapsen und eine Mandelentzündung (so nah am Herzen :-[) aussitzen.
Und ich finde es schon einen Unterschied ob eine Bindehautentzündung mit AB-Tropfen innerhalb von wenigen Stunden bzgl. der Symptome Geschichte ist oder ein Kind sich tagelang mit verklebten juckenden Augen rumquält, weil die Euphrasiatropfen ja auch 'irgendwann' greifen.

Womit wir selbst behandeln ohne es vorher abzuklären ist Arnica (nach Stürzen) und Osanit (während des Zahnens). Ansonsten haben wir eine kompetente Heilpraktikerin in direkter Nachbarschaft, die Tag wie Nacht Zeit hat :)
Unsere Jüngste wir begleitend mit homöopathischen Mitteln behandelt, aber ohne die Schulmedizin wäre es nicht tragbar.

Und ich unterstütze auch nicht die These "Schadet ja nichts, ist ja pflanzlich". Ich bin eher von der "Das was was positives bewirkt, kann auch negativ wirken"-Fraktion und daher halte ich von der reinen Selbstmedikation rein gar nichts.

Jofina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1945
Antw:Homöopathie - schwört ihr drauf?
« Antwort #9 am: 22. Februar 2012, 17:20:11 »
Achja! Seit ich meine Heilpraktikerin gefunden habe gebe ich bei mehr Sachen Globulis, habe ja jemand der mir mit Wissen zur Seite steht! Ohne sie hätte ich auch nie eine Blasenentzündung so behandelt :-\
Wenn das MD morgen noch nicht besser wird werd ich auch HP anrufen und nicht einfach selber was geben!

In unserer Apotheke kennen sie sich auch sehr gut mit Homöopathie aus!
   

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6256
Antw:Homöopathie - schwört ihr drauf?
« Antwort #10 am: 22. Februar 2012, 17:39:11 »
Bei Kleinigkeiten wie Zahnungsschmerzen und, aufs Knie gefallen gebe ich ohne Rücksprache Globulis.
Bei Krankheiten wie Husten etc. greife ich dann doch lieber vorher zum Hörer und kläre das mit unserer Kia ab.
Aber gewisse Dinge gehen einfach nicht ohne Schulmedizin bei uns. Hannah ist super anfällig was Bronchitis und Co angeht und da kommen wir leider mit Homöopathie nicht sehr weit. Das einzige was in der Beziehung geholfen hat war Ostheopathische Behandlung um Verkrampfungen im Brustkorbbereich zu lockern. :)

Also ein gutes Mittelmaß. :)

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52537
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Homöopathie - schwört ihr drauf?
« Antwort #11 am: 22. Februar 2012, 17:53:32 »
ich mag mich hier mal funkenflug anschließen. selbst kügelchen geben hat ja nichts mit klassischer homöopathie ansich zu tun.

ich bin samt familie seit ungefähr 17 jahren (fast) ausschließlich in homöopathischer behandlung. allerdings ist unser arzt ein ganz normaler allgemeinmediziner, der eben auf klassisch homöopathischer basis arbeitet. wir zahlen auch nur die ganz normale praxisgebühr.

bei usn ist das allerdings so, dass der arzt uns weiter überweist, wenn er der meinung ist er kann das mit kügelchen nicht richten. und da hab ich auch vertrauen zu, dass er seine grenzen erkennt. und wenn ich zB mit blasenentzündung komme, dann bekomme ich zwar globuli, aber ich bekomme auch ein rezept mit, wo er AB aufschreibt mit der klaren anweisung, wenn meine beschwerden nicht innerhalb 24 stunden DEUTLICH besser sind, dass ich das AB nehmen muss. gleichzeitig bekomm ich dann einen neuen termin zur kontrolle. aber so normale sachen wie grippale infekte, mittelohrentzündungen (das normale eben, was man so hat) behandeln wir nur homöopathisch.

ich bin also 100% überzeugt von der homöopathie, aber ich denk schon auch, dass alles irgendwo seine grenzen hat. allerdings unterstützend zur schulmedizin kann man ja auch behandeln.  :)

ich schwöre auch auf bachblüten und schüssler salze.

und ich würde auch zu einem heiler gehen. ich bin der meinung man kann alles probieren und schlimmer als dass es einfach nix bringt, kann es ja nicht sein.  :)

Mirjam

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3509
  • erziehung-online
Antw:Homöopathie - schwört ihr drauf?
« Antwort #12 am: 22. Februar 2012, 17:57:44 »
Wir nehmen nichts homöopatisches!




Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5257
Antw:Homöopathie - schwört ihr drauf?
« Antwort #13 am: 22. Februar 2012, 18:09:59 »
Wir gehen auch zu einer Allgemeinmedizinerin, die auch homöopathisch behandelt. So fühle ich mich auch wohl. Sie kann genau entscheiden, wann Globuli ausreichen und wann nicht. Ich gebe die aber auch nicht selber. Wenn wir krank sind, gehen wir zu unserer Ärztin und sie entscheidet, was wir geben sollen. Und meist ist es irgendwas anderes, als beim letzten mal, weil das Krankheitsbild doch wieder ein wenig anders ist.
Ich selber bin auch gerade in Behandlung, wegen Beschwerden, die schulmedizinisch nicht zu erklären sind. Mit den Globuli komme ich gut zurecht. Es ist zwar nicht weg, aber gut auszuhalten. Das wichtigste, ich komme so ohne Schmerzmittel aus. Ganz selten, dass ich mal was nehmen muß.







Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10988
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Homöopathie - schwört ihr drauf?
« Antwort #14 am: 22. Februar 2012, 18:16:58 »
Ich gehe mit den Kindern zu einem antroposophischen Kinderarzt und bisher musste hier noch keines der Kinder lange mit Erkältungen rummachen. Uns scheinen die Globulis also zu helfen.

Mit Franziska war ich erst bei einem klassischen Kinderarzt (3 verschiedene) und ich habe mich bei keinem wohlgefühlt.

Unser jetziger Kinderarzt nimmt sich Zeit für uns, er nimmt die Kinder ernst und er würde auch Antibiotika verschreiben, wenn es gar nicht anders geht.

Helena ist auch bis jetzt noch nicht geimpft, erst bei der nächsten U Untersuchung werden wir mit dem Impfen anfangen.  :)
Ohne

LaIna

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 856
  • Nothing is true... Everything is permitted!
Antw:Homöopathie - schwört ihr drauf?
« Antwort #15 am: 22. Februar 2012, 18:22:38 »
Pflanzenheilkunde, davon halt ich auch was.
Bzw. Globuli helfen bei einigen Sachen auch recht gut bei uns.




..... nur bitte, nehmt mir mein Aspirin nicht!  S:D

starlet

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5069
Antw:Homöopathie - schwört ihr drauf?
« Antwort #16 am: 22. Februar 2012, 18:50:18 »
wir gehen nun zu einer allgmeinärztin, welche auch hompoöpathin ist. seitdem gehts emir VIEL besser. der kia hat bei jedem husten bronchitis diagnostiziert und AB verschrieben.
nichtmal der HNO hat was an den bronchien gefunden  s-:)

die kügelchen helfen emir sehr gut, er springt -natürlich-auch schnell drauf an :)

sunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1916
  • Enjoy life, there is no second chance
Antw:Homöopathie - schwört ihr drauf?
« Antwort #17 am: 22. Februar 2012, 19:07:04 »
An Homöopathie glaube ich persönlich nicht, aber von Pflanzenheilkunde halte ich viel. Also Kräutertee JA, Kügelchen NEIN. ;)

Das seh ich auch so.

kd74

  • Gast
Antw:Homöopathie - schwört ihr drauf?
« Antwort #18 am: 22. Februar 2012, 19:46:15 »
wir haben einen antroposophischen kinderarzt und wir fühlen uns dort sehr gut aufgehoben.
zumal er noch "normaler" allgemeinmediziner ist.

mein mann hat seine "mallorca akne" erfolgreich mit globulis behandelt. sie vollkommen weg nach jahrelanger gabe von cortisonsalben oder anderer chemie.

eine freundin von mit arbeitet in der zulassung eines pharmaunternehmen die globulis zulässt. es funktionieren einfach bestimmte dinge wie arnica oder nux vomica. die brechwurz und arnica werden schon seit ewigkeiten in der "medizin" angewandt. das ist nix neues. manche dinge funktionieren eben auch nicht.

da kann man jetzt wieder ewig  diskutieren. der eine hat erfolge, der andere versucht es erst gar nicht. meiner meinung nach wird und wurde  zu schnell ab verschrieben. ich mag aber keine grundsatzdiskussion führen.
bei leichten krankheiten greifen wir auf jeden fall zur homöopathie oder zu hausmittel und auch begleitend bei schweren krankheiten kann ich da keinen nachteil erkennen.


Sweety

  • Gast
Antw:Homöopathie - schwört ihr drauf?
« Antwort #19 am: 22. Februar 2012, 19:50:08 »
An Homöopathie glaube ich persönlich nicht, aber von Pflanzenheilkunde halte ich viel. Also Kräutertee JA, Kügelchen NEIN. ;)

Das seh ich auch so.

Wir gehören auch zu den Hexenküchenbetreibern :D

Wobei wir auch mal Osanit gegeben haben. Hat's geholfen? Vielleicht. Wir konnten uns ein bisschen was an Linderung einbilden. Bedenkt man aber, dass wir die Globuli (GLOBULIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII!!! Nicht Globulis!! Herrgott nochmal, das kann doch nicht so schwer sein! :-( ) brav im Viertelstundentakt gegeben haben, ist schon klar, dass da irgendwas an Wirkstoffen angekommen sein muss im Organismus.
Haben wir einmal gemacht und ansonsten die Zahnerei so durchgestanden und sind auch nicht weiter in Versuchung geraten.
Mein Mann schwört auf meine Tees, Tinkturen und Aufgüsse, die ich in Absprache mit zwei Apothekern unseres Vertrauens zusammenbraue.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39894
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Homöopathie - schwört ihr drauf?
« Antwort #20 am: 22. Februar 2012, 19:53:52 »
meiner meinung nach wird und wurde  zu schnell ab verschrieben. ich mag aber keine grundsatzdiskussion führen.

Da schließe ich mir Dir an - ohne Grundsatzdiskussion ;)

Ich bin manchmal wirklich schockiert, wenn ich lese/höre, dass Kinder innerhalb von drei Monaten schon das 6x AB bekommen.
Ich kenne es auch erst seit EO, dass z.B. Bronchitiserkrankungen direkt mit AB behandelt werden. Meine Kleine ist ja ein dauerhafter Kandidat mit ihrer obstruktiven Bronchitis und noch nie bekamen wir deswegen AB, selbst in der Kinderklinik wurde das AB direkt abgesetzt als sich rausstellte, dass es keine Lungenentzündung sondern der RS-Virus + obstruktiver Bronchitis ist.

Jen123

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1214
Antw:Homöopathie - schwört ihr drauf?
« Antwort #21 am: 22. Februar 2012, 19:55:27 »
Seitdem ich Mika schwanger war, bin ich für die Homöopathie sagen wir mal so "offener" geworden. Vorher konnte ich damit nicht wirklich was anfangen. Meine Hebi hat mich dann darauf gebracht, vieles an Medis darf man ja in der Schwangerschaft nicht nehmen, daher brachte sie mich auf Globuli/Schüssler-Salze/Bachblüten.
Ich bin der Meinung, dass auch der Glaube daran eine Menge beizutragen hat, aber das ist quasie erwiesen, dass das ebenso eine Rolle spielt bei der Gesundung. Bei schweren Eekrankungen setze ich allerdings auf die Schulmedizin.Wobei man auch beachten sollte, dass auch die "klassischen"  Medikamente meist auf Pflanzenbasis beruhen,  (z.B. Buscopan).
Positiv für Globuli ist auf jeden Fall auch, dass es keine Nebenwirkungen gibt - entweder sie helfen oder eben nicht.


Sweety

  • Gast
Antw:Homöopathie - schwört ihr drauf?
« Antwort #22 am: 22. Februar 2012, 19:57:49 »
meiner meinung nach wird und wurde  zu schnell ab verschrieben. ich mag aber keine grundsatzdiskussion führen.

Da schließe ich mir Dir an - ohne Grundsatzdiskussion ;)

Ich bin manchmal wirklich schockiert, wenn ich lese/höre, dass Kinder innerhalb von drei Monaten schon das 6x AB bekommen.
Ich kenne es auch erst seit EO, dass z.B. Bronchitiserkrankungen direkt mit AB behandelt werden. Meine Kleine ist ja ein dauerhafter Kandidat mit ihrer obstruktiven Bronchitis und noch nie bekamen wir deswegen AB, selbst in der Kinderklinik wurde das AB direkt abgesetzt als sich rausstellte, dass es keine Lungenentzündung sondern der RS-Virus + obstruktiver Bronchitis ist.

s-daumenhoch

Ich finde das auch sehr krass - schockiert hat mich das aber nicht, seit ich an der Uni scharenweise Kommilitonen beim kleinsten Schnupfen routinemäßig nach AB hab schreien hören - die sie auch verschrieben bekamen.
Auf meine verblüffte Nachfrage, was sie denn machen würden, wenn sie mal RICHTIG krank wären, waren wiederum sie verblüfft s-:)

Was der geradezu obszön inflationäre Konsum von Antibiotika mit dem Pro und Contra von Homöopathie zu tun hat, erschließt sich mir nicht ???

Mein Mann und ich verweigern uns energisch diesem AB-Trend und haben auch den passenden KiA dazu. Homöopathie ist für uns trotzdem keine Alternative :)

kd74

  • Gast
Antw:Homöopathie - schwört ihr drauf?
« Antwort #23 am: 22. Februar 2012, 19:58:04 »
@christiane;
jep genau das meinte ich ;)

@sweety;
globuli - globulis, espressis - expressis - espressi, wer wird denn da so kleinlich sein ;D ;D

Sweety

  • Gast
Antw:Homöopathie - schwört ihr drauf?
« Antwort #24 am: 22. Februar 2012, 19:59:58 »
Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah!!! :-(

 ;D ;D ;D

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung