Autor Thema: Hilfe, Milchstau klingt nicht ab!  (Gelesen 5027 mal)

Schnikolaus

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 113
Hilfe, Milchstau klingt nicht ab!
« am: 28. Januar 2012, 10:48:55 »
Hallo Mädels,

ich habe folgendes Problem - vor etwa zwei Wochen hatte ich einen dicken Milchstau mit anschließender Brustentzündung. Habe vom Doc Antibiotika bekommen, womit die Entzündung auch abgeklungen ist. Allerdings habe ich nach wie vor einen dicken Knubbel in der Brust (Warzenvorhof).

Habe mit Hilfe meiner Hebi alles Mögliche probiert. Vor dem Stillen wärmen, anschlileßend kühlen. Baby häufig angelegt, versucht abzupumpen, nix hat geholfen. Ausstreichen funktioniert bei mir nicht.

Habe mich auch entschieden abzustillen (hat noch viele diverse andere Gründe, Brustentzündung war der Tropfen der das Fass zum Überlaufen gebracht hat...)
und nehme daher seit einer Woche Abstill-Tabletten. Aber auch damit geht der Knubbel nicht weg. Habe jetzt von meiner Hebi Silicea C 30 empfohlen bekommen.

Ich werde nächste Woche nochmal zum Arzt gehen, würde aber gerne wissen, ob jemand von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht hat bzw. ob jemand noch einen Tip auf Lager hat?

Für Eure Hilfe sag ich schon mal Danke!

anja-melanie

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 365
Antw:Hilfe, Milchstau klingt nicht ab!
« Antwort #1 am: 28. Januar 2012, 14:00:24 »
Hallo,

hatte mit meinen beiden diverse Milchstau´s ;) - Silicea ist super, hat mir auch immer geholfen! Würd ich aber gleich holen, nicht erst nächste Woche! Und Quarkwickel kann ihc dir nur wärmstens ans herz legen, damit hab ihc alle meine Stau´s wieder in den Griff bekommen. Dazu streichst du ganz normalen Magerquark auf ne spuckwindel und wickelst sie dir um die Brust bzw. auf die Stelle mit dem knoten, da du abgestillt hast ist es egal ob der Quark auf den Warzenhof kommt - sonst nicht auf den Warzenhof! Dann gute 3 std drauf lassen - alten BH an und alte Klamotten. Ist bissi ecklig, hilft aber wahre Wunder wirst sehen!

Viel Glück!

lg anja
Wir haben unsere Wunder!!!!!  Wir lieben euch abgöttisch kleine Mäuse!!!!! Ohne euch wäre unser Leben unvollständig!!







Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6474
Antw:Hilfe, Milchstau klingt nicht ab!
« Antwort #2 am: 28. Januar 2012, 21:47:32 »
Ja, hatte ich auch, bei mir ging es leider bis zur Sepsis, denn der Knubbel hatte sich richtig entzündet. Vorher hatte ich ein Homöopathisches Mittel von der Hebamme probiert, das würde gut helfen - Pustekuchen!
Bei mir haben, neben den Antibiotika, wirklich nur hoch dosierte Abstilltabletten geholfen. Außerdem hat die Krankenschwester auf der ITS richtig fest den Knubbel rausgedrückt, über mehrere Tage. Ich hatte noch nie so Schmerzen, aber es hat geholfen. Unterstützend gab es dann quch Quark auf die Brust.
Also gegen Homöopathische Mittel ist bestimmt nichts einzuwenden, aber alleine darauf würd ich mich hier nicht verlassen. Lass vom Arzt auch checken, ob wirklich die Entzündung weg ist. Es könnte auch ein Abszess sein.
Kind 2011
Kind 2014
...

Schnikolaus

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 113
Antw:Hilfe, Milchstau klingt nicht ab!
« Antwort #3 am: 21. März 2012, 22:44:22 »
Sooo, ich wollte noch berichten wie es ausgegangen ist.
Es wurde eine langwierige Geschichte. Nach den Abstill-Tabletten war der Knubbel immer noch da und ich bekam im Anschluß die nächste Brustentzündung - allerdings in der anderen Brust. Ich bekam dann ein anderes Antibiotikum verschrieben, welches nicht mehr stillfreundlich sein musste. Die Entzündung ging wieder weg, der Knubbel blieb. Im Ultraschall konnte man eine richtige Verkapselung erkennen. Mein FA hat mich dann ans Brustzentrum überwiesen. In der Woche, wo ich auf den Termin wartete, bekam ich wieder eine Entzündung in der Knubbel-Brust (natürlich am Wochenende  :-(), so dass ich im Krankenhaus war und zur Überbrückung wieder Antibiotika bekam.
Dann hatte ich endlich den Termin im Brustzentrum: 4 cm großer Abszess. Es wurde direkt punktiert, so dass der Eiter abfliessen konnte. Das ganze wurde dann noch 2 mal gemacht und jetzt scheint es OK zu sein. In 4 Wochen muss ich wieder zur Kontrolle hin, aber im Moment sieht es gut aus und ich scheine mit Glück um die OP herumgekommen zu sein!

katrinsche

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 888
    • Mail
Antw:Hilfe, Milchstau klingt nicht ab!
« Antwort #4 am: 26. März 2012, 20:40:46 »
Du Arme :-* Ich wünsche Dir gute Besserung und dass der Alptraum ganz schnell beendet ist :-*

Eileen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3421
  • Lennox 4165g auf 53cm, KU 39cm oO
Antw:Hilfe, Milchstau klingt nicht ab!
« Antwort #5 am: 03. April 2012, 19:08:41 »
OH weh, da bekommt man ja solidarisch richtig Schmerzen bei lesen.

Ich hatte auch nen fiesen Milchstau damals, mit Riesenknubbel am Warzenvorhof...hatte hohes Fieber und Schüttelfrost wie Sau. Hab dann abgestillt (muss aber dazu sagen, dass ich eh nur abgepumpt haben und sehr wenig Milch hatte, das ich von Anfang an zugefüttert habe)...würde glaube immer wieder abstillen.

Hoffe das du weiterhin um eine OP rumkommst...Daumen sind gedrückt.


Schnikolaus

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 113
Antw:Hilfe, Milchstau klingt nicht ab!
« Antwort #6 am: 23. April 2012, 20:16:40 »
Danke für das Daumendrücken - es hat geholfen!

Kontrolltermin ist super gelaufen, auf dem US war nur noch ein kleiner Rest der Abszess-Höhle zu sehen. Inhalt: ein wenig klare Wundflüssigkeit, von Eiter keine Spur mehr!
Lt. Ärztin dauert es noch ein wenig, bis es komplett abgeheilt ist, aber ansonsten war sie sehr zufrieden.

Puuuh, bin ich froh, dass alles gut ist!  :)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung