Autor Thema: heuschnupfen...was  (Gelesen 2254 mal)

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14978
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
heuschnupfen...was
« am: 14. März 2014, 21:53:36 »
was nehmt ihr? tabletten? augentropfen und nasenspray?
welche marke? dauerhaft oder nur nach bedarf?
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

♥Anja+Lukas+Nele♥

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6834
  • glückliche zweifach Mama
    • Mail
Antw:heuschnupfen...was
« Antwort #1 am: 15. März 2014, 08:11:00 »
gerade nur Nasenspray...wenn es schlimmer wird nehme ich Tabletten und Augentropfen.
Welche Marke...weiß gar nicht was es letztes Jahr war  s-:),die Tabletten hatte ich immer Abends genommen weil ich so müde davon wurde  :P
Papa Du fehlst UNS soooo sehr... Du wirst immer tief in Unseren Herzen sein..!!!



Als Du geboren wurdest,hat bestimmt ein Stern am Himmel getanzt.....☆!!!


bine mit josy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1702
Antw:heuschnupfen...was
« Antwort #2 am: 15. März 2014, 16:28:04 »
Ich nehme Heuschnupfenmittel DHU , ist ein homöopathisches Mittel, ich nehme es in Tablettenform

Der Vorteil für mich ist es dabei, dass ich es in der akuten Anfangszeit stündlich nehmen kann, ohne davon müde zu werden.

Nasenspray nehm ich bei Bedarf, teils eben Nachts, wo ich nicht stündlich in der akuten Zeit die Tabletten nehme...

lg Bine

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52515
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:heuschnupfen...was
« Antwort #3 am: 15. März 2014, 19:34:36 »
ich hab früher zyrtec tabletten genommen, die haben 10 jahre lang perfekt geholfen (allerdings kann man dann den ganzen tag schlafen  s-:)) und von einem jahr zum anderen hätte ich die ganze packung nehmen können, die hatten keinerlei wirkung mehr. dann bin ich ein jahr in der notaufnahme gelandet und hab dann cortison bekommen.
und seitdem nehme ich jetzt schon gute 7 jahre lang klosterfrau allergin heuschnupfentropfen. mit denen fahre ich super!!! mein heuschnupfen hat sich so dermaßen verbessert, dass ich die tropfen nur noch für ca 2-3 wochen im jahr brauche. vorher war ich von april bis august dauernd außer gefecht gesetzt. die tropfen sind homöopathisch.

Anne

  • Gast
Antw:heuschnupfen...was
« Antwort #4 am: 15. März 2014, 20:09:40 »
Lorano-Tabletten. Das Nasenspray und die Augentropfen haben bei mir nie irgendwas gebracht... ausspülen kann ich auch mit Wasser.  :P
Für den Notfall habe ich Salbutamol gegen allergisches Asthma.

Die Tabletten immer erstmal nur nach Bedarf. Wird es schlimmer, dann eben doch täglich.

Wenn es dich auch zuhause überfällt, solltest du vielleicht ein paar Dinge bezüglich Kleidung und Lüften beachten, das hat mir extrem dabei geholfen, meinen Zustand zu verbessern.  ;)

lillifee

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3053
  • Kennst Du die Prinzessin Erbse?
Antw:heuschnupfen...was
« Antwort #5 am: 19. März 2014, 10:15:50 »
nasenspray-flutica teva...ist mit cortison und hilft sehr gut.
Eine Mutter hält die Hände ihrer Kinder für eine Weile, die Herzen jedoch für immer!

"Mama, die Welt ist so wie sie ist" (Vivi 2013)

"Mama, darf ich in deine Nase fassen, vielleicht sehen deine Popel anders aus als meine." (Vivi Sep`2014)

"Mein Hals ist gewürzt" (Vivi 2014)

"Kinder haben andere Gehirne als Erwachsene" (Vivi 2015)

"Liebe ist stärker als krank sein!"(Vivi 2015)

"Wenn ich vielleicht nicht mehr so viel spiele, wachse ich schneller"!

"Mama, ich habe manchmal Knoten im Kopf"!

Caro&Melina

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 914
Antw:heuschnupfen...was
« Antwort #6 am: 20. März 2014, 19:42:40 »
Vividrin kombi pack (nasenspray und augentropfen) und cetirizin
[/url]
][/url]a href="http://daisypath.com/">

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9164
Antw:heuschnupfen...was
« Antwort #7 am: 21. März 2014, 11:43:38 »
Hallo!

Darf ich Euch was fragen?  ;)

Ich bin seit Jahren mit meiner chronischen Sinusitis bei meinem HNO in Behaldlung. Seit 4 Wochen fühle ich mich, als ginge ein Infekt nicht weg. 2 Wochen war ich krankgeschrieben.

Was ungewöhnlich ist, mein Augen suppen und schleimen vor sich hin. Nun hat er gestern Blutabgenommen wegen "Frühblüher" Ergebnis Montag. Alles andere was bereits getestet wurde, war negativ.

Frage: Kann man bei einer Allergie auch Halsschmerzen haben?
Die habe ich mal 3 Tage, dann wieder nicht, dann wieder doch ...  :P
Viele Grüße Pela


shiri

  • Gast
Antw:heuschnupfen...was
« Antwort #8 am: 21. März 2014, 12:00:05 »
@pela
ja! ist eines meiner typischen Symptome besonders im Frühling

@Medis
ich bin starker Allergiker, Heuschnupfen übers Jahr verteilt, plus heftige Hausstaubmilbenallergie plus anderer Mist.
Ich nehme auch das Flutica (verscheibt der HNO) plus Lora ADGC (Tabletten) und wenn es ganz schlimm ist (wie zur Zeit :p nehme ich noch Augentropfen, am liebsten Einzeldosis ohne Konservierungsmittel wie von Cromohexal)

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52515
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:heuschnupfen...was
« Antwort #9 am: 21. März 2014, 12:55:00 »
@Pela  Ja kann man. Hab ich auch gehabt.

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9164
Antw:heuschnupfen...was
« Antwort #10 am: 21. März 2014, 14:12:00 »
Ach je, grad die Halsschmerzen finde ich sehr nervig! Was hilft denn dagegen?
Viele Grüße Pela


shiri

  • Gast
Antw:heuschnupfen...was
« Antwort #11 am: 21. März 2014, 14:25:28 »
@pela
früher habe ich Lemocin gelutscht (also Antibakterielle Lutschtabletten)
Wenn du dann aber weißt, was du für ne Allergie hast und Antihistaminika nimmst, gehen die Halsschmerzen mit weg (zumindest ist das bei mir so)

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9164
Antw:heuschnupfen...was
« Antwort #12 am: 21. März 2014, 14:44:05 »
@shiri: ganz sicher weiß ich es Montag Nachmittag.
Mein Mann hat immer Citerizin (weiß nicht wie das geschrieben wird ...) hier. Also sowas würde bei Allergie-Halsschmerzen dann helfen, ne?
Viele Grüße Pela


satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14978
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:heuschnupfen...was
« Antwort #13 am: 23. März 2014, 16:29:14 »
ich hab dann eher schluckbeschwerden weil sich mein rachen/gaumen so trocken anfühlt...

@pela
ja müsste helfen
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9164
Antw:heuschnupfen...was
« Antwort #14 am: 24. März 2014, 16:06:49 »
Ich reihe mich bei euch ein: Birke hoch, Erle und Haselnuss mittelstark! Sonst aber nix weiter ;)
Viele Grüße Pela


Miss_Marple

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6600
Antw:heuschnupfen...was
« Antwort #15 am: 24. März 2014, 16:49:37 »
Ich reihe mich ein. Wogegen ich  NICHT allergisch reagiere ist leichter aufzuzählen;-) Ich bin von Januar (zumindest bei so einem "Winter") bis November geplagt. Irgendwas fliegt immer. Und im Dezember sind es frisch geschnittenen Nadelhölzer ;D

Ich habe Cetirizin. Marke fast egal nur die von ADGiC wirken nicht. Früher jeden Tag. Also müder als Allergie ohne Medis machen die auch nicht. Sollte auch mal Loratidin testen - aber da kann ich auch Smarties essen. Keine Wirkung.

Dann noch Wyethia Helenoides Globuli D12 gegen dieses fiese Gaumen, rachen Nasen Jucken. Hilft gut. Vielleicht hilft ja auch nur das schubbern mit den Globuli ;) Aber mir ist egal warum es wirkt.

Augentropfen uns Nasenspray - letztes Mal das vom Aldi oder Meersalz um die Pollen auszuspülen.
Fenistil gegen den Ausschlag der auch manchmal kommt

Anne

  • Gast
Antw:heuschnupfen...was
« Antwort #16 am: 24. März 2014, 17:20:53 »
Ich werf das mal hier noch so ein, weil so viele so lange Probleme haben:

seit meiner Hyposensibilisierung (2010 zuletzt) geht es mir so viel besser, vielleicht ist das für den ein oder anderen eine Überlegung wert?  ;)

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6359
Antw:heuschnupfen...was
« Antwort #17 am: 25. März 2014, 04:46:19 »
Das mit der Hyposensibilisierung kann ich bestätigen. Meine Stauballergie ist weg. Es hat aber auch drei Jahre gedauert. Anfangs ist mir nach jeder Spritze der Arm angeschwollen und hat wie irre gejuckt. Aber man konnte geradezu sehen, wie es über die Monate und Jahre besser geworden ist. Nur leider kannst du bei Pollen die Behandlung erst im Herbst anfangen.

Cetrizin gehört zu den Antihistaminika, die helfen alle gegen Allergien. Gegen meine Pollenallergien nehme ich Telfast mit dem Wirkstoff Fexofenadine hochdosiert 180mg. Das ist in den meisten Ländern ohne Rezept erhältlich, in D muss man es sich verschreiben lassen, aus irgendeinem Grund. Es hat keine Nebenwirkungen. Es ist wirklich wesentlich besser als Ceritrizin, bei mir wirkt es jedenfalls wesentlich besser.
Kind 2011
Kind 2014
...

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9164
Antw:heuschnupfen...was
« Antwort #18 am: 25. März 2014, 06:21:25 »
Ich liege im Bett und meine Augen schleimen schön. :( welche Augentropfen - am besten nicht verschreibungspflichtig sind denn ganz gut? Hals ist grad gut.
Viele Grüße Pela


satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14978
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:heuschnupfen...was
« Antwort #19 am: 25. März 2014, 07:53:28 »
Meinst evht das ist allergisch? Kenn das eher das es erst zum abend so schlimm wird.
Augentropfeb wegen allergie weiss ich net ich nehm aber schonmal berberil oder euphrasia
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9164
Antw:heuschnupfen...was
« Antwort #20 am: 25. März 2014, 07:55:42 »
Ich denke schon, an den regen Tagen hatte ich gar nichts :) bei mir äußert sich das wohl in augensuppen und Halsschmerzen. Auch schön ;)
Viele Grüße Pela


Sonne1978

  • Gast
Antw:heuschnupfen...was
« Antwort #21 am: 25. März 2014, 07:57:58 »
Cetrizin. Hilft gegen alle Beschwerden. Abends 1, weil es angeblich müde macht (mich nicht *g). Bei mir äussert sich die Allergie mit Triefnase, Niesen, roten / juckenden Augen.

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9164
Antw:heuschnupfen...was
« Antwort #22 am: 25. März 2014, 08:00:55 »
Hallo Sonne :)

Wie lange hält denn dann die Wirkung? :)
Viele Grüße Pela


Sonne1978

  • Gast
Antw:heuschnupfen...was
« Antwort #23 am: 25. März 2014, 08:02:48 »
Bis zur nächsten Einnahme. Ich habe letzte Woche eine Einnahme verpasst und direkt am nächsten Tag wieder die volle Breitseite erwischt. An Regentagen nehme ich nix :)

♥Anja+Lukas+Nele♥

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6834
  • glückliche zweifach Mama
    • Mail
Antw:heuschnupfen...was
« Antwort #24 am: 25. März 2014, 08:05:09 »
Bis zur nächsten Einnahme. Ich habe letzte Woche eine Einnahme verpasst und direkt am nächsten Tag wieder die volle Breitseite erwischt. An Regentagen nehme ich nix :)
ja hier auch

Pela-ein Auge war heute morgen bei mir auch schleimig  :P...aber geht noch!!

Im moment geht es noch so bei mir ...bin nur am niesen und die Nase läuft.
Versuche um die Medis noch rumzukommen  s-:)
Papa Du fehlst UNS soooo sehr... Du wirst immer tief in Unseren Herzen sein..!!!



Als Du geboren wurdest,hat bestimmt ein Stern am Himmel getanzt.....☆!!!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung