Autor Thema: hat jemand von euch ein autistisches kind!?  (Gelesen 19625 mal)

katha22

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 628
hat jemand von euch ein autistisches kind!?
« am: 19. Oktober 2011, 14:07:45 »
hallo!
vielleicht könnt ihr ja eure erfahrungen mit mir teilen!
ich habe 3 kinder und fabian mein jüngster hat so wie es aussieht autismus(wir sind gerade bei der diagnose stellung)
würde mich gerne mit eltern austauschen deren kinder ähnlich sind
lg katharina




Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6256
Antw:hat jemand von euch ein autistisches kind!?
« Antwort #1 am: 19. Oktober 2011, 20:00:25 »
Autismus hat ja viele Formen. Aber hier gibt 2-3 Kinder meine ich mit einer Form von Autismus. Geh mal ins Montasforum oder ins ......da wirst du sicher fündig.
« Letzte Änderung: 25. Oktober 2011, 22:27:34 von ~Netti~ »


Cornelia x Marie Sophie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4238
Antw:hat jemand von euch ein autistisches kind!?
« Antwort #2 am: 20. Oktober 2011, 10:12:48 »
Ja, wir gehören dazu!! Marie hat frühkindlichen Autismus - diagnostiziert seit 3 Jahren in einer Fachklinik in München. Sprachlich und motorisch ist Marie entwicklungsverzögert und hat eine leichte geistige Behinderung - wir haben Pflegestufe 2 und Marie hat einen Schwerbehindertenausweis (80%/G, B und H).


"Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist, leuchten zu lassen" (Nelson Mandela)

katha22

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 628
Antw:hat jemand von euch ein autistisches kind!?
« Antwort #3 am: 20. Oktober 2011, 10:17:02 »
vielen dank für die antwort

wie stark ist marie denn beieinträchtigt ?(darf ich das denn fragen?)
und spricht sie?
fabi spricht nämlich ausser ab und an ein paar wörtern nicht (und die auch nur mit mir )
wie sieht ihre therapie aus und wie lange habt ihr auf die bewilligung der pflegestufe und des schwerbehindertenausweises gewartet ?
sorry für die vielen fragen
lg




Cornelia x Marie Sophie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4238
Antw:hat jemand von euch ein autistisches kind!?
« Antwort #4 am: 20. Oktober 2011, 10:31:52 »
Natürlich darfst Du fragen!! Natürlich gibt es auch Kinder, die sind stärker beeinträchtigt, aber Maries Therapien in der Heilpädagogischen Tagesstätte, in die sie seit 2 Jahren geht, helfen sehr gut, brachten/bringen Fortschritte, gerade in sprachlicher Hinsicht...

Vor 3 Jahren wurde uns gesagt, dass Marie nie sprechen können wird - nach Umwegen über Gebärden, Anfänge von PECS und einem Talker (den sie noch hat) findet sie in den letzten Monaten den Weg in die Sprache - immer noch sehr rudimentär, auf dem Stand eines evtl. 1 bis 1 1/2-jährigen Kindes, aber sie macht Fortschritte. Marie hat z. B. eine stark sensibilisierte Wahrnehmung von körpereigenen Schmerzen - die kann sie nicht "einsortieren", sie machen ihr Angst und sie bekommt zum Teil Panik. Zumal sie oftmals die Schmerzen nicht "greifen" kann und dann sehr unruhig, hyperaktiv wird. Motorisch hat sie große Fortschritte gemacht, aber z. B. eine Spaziergang ohne Rehabuggy in unserer Stadt geht erst seit 3 Monaten. Darüber hinaus kommen Überempfindlichkeiten im Bereich der Lautstärke und des Lichts... Im sozialen Bereich - da hat sie Fortschritte gemacht und ist inzwischen in einer Gruppe von insgesamt 8 Kindern - vor 2 Jahren haben sie mit einer 3er Gruppe angefangen und sie langsam an größere Gruppen gewöhnt. Die Nächte bei Marie waren/sind "kurzweilig"...

Bezüglich der Sprache habe ich mehrere Schulungen im Bereich PECS/TRANS-PIKS gemacht, so dass auch so eine Kommunikation möglich gewesen wäre, hätte sie nicht den Weg zur Sprache gefunden. Der - unserer Meinung nach - nicht ohne die Pferdetherapie möglich gewesen wäre, die sie seit Frühjahr bekommt... Außer der Pferdetherapie bekommt Marie Ergotherapie nach Affolter und 2 x die Woche Logopädie. Darüber hinaus werden verhaltenstherapeutische Elemente in die normalen Abläufe des HPT-Alltags integriert; spezielle Autismustherapie hatte, bzw. hat Marie nicht.

Die Pflegestufe 2 haben wir seit letztem Jahr; erst hatten wir Pflegestufe 1 und haben im nächsten Jahr die höhere Pflegestufe beantragt - war fast eine "Doktorarbeit" die MDK-Prüfung vorzubereiten. Ging dann aber jeweils ohne Widerspruch durch, wie auch der Talker (bei dem Therapiedreirad haben wir vom MDK hören "dürfen", dass Marie dafür nicht "behindert genug" sei - letztendlich haben meine Eltern das Dreirad privat übers Internet gekauft). Bei dem Schwerbehindertenausweis hatten wir auch Glück und hatten ihn innerhalb von ein paar Wochen.

Wo seid Ihr denn in der Diagnostik? Und wer hat den Verdacht geäußert?


"Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist, leuchten zu lassen" (Nelson Mandela)

katha22

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 628
Antw:hat jemand von euch ein autistisches kind!?
« Antwort #5 am: 20. Oktober 2011, 13:16:31 »
den ersten verdacht habe ich geäußert wurde aber von der kiä nicht so recht ernst genohmen erst als er bei der u7a noch nicht sprach schicke sie mich zu einem pädaudiologen der der verdacht dann auch äußerte
nun sind wir in der kjp in der autismus ambulanz
hatte noch relativ viel glück denn normal beträgt die wartezeit für termine dort 6 monate wir waren nach 2 monaten dran und haben nun wieder 6 wochen auf den 2. termin gewartet
hoffe nun das es endlich voran geht
hat die kasse euch den PECS kurs bezahlt? denn ich überlege auch einen zu machen
falls fabi nicht zu reden anfängt oder nur mit mir das er sich dann auch mit anderen austauschen kann
ich habe schon sehr sehr viel gelesen über das thema und therapien und und und




Cornelia x Marie Sophie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4238
Antw:hat jemand von euch ein autistisches kind!?
« Antwort #6 am: 20. Oktober 2011, 14:06:25 »
Bei uns ist es ja so, dass Marie in der HPT Logopädie bekommt, so dass verschiedene Ansätze - immer in enger Absprache aller Therapeuten/Erzieher - "ausprobiert" wurden. D. h. man hat mit Marie viel gebärdet; in dem Moment wo die Sprache "kam", hat Marie von sich aus "aufgehört", wobei wir bestimmte Gebärden noch verwenden, weil sie im Alltag einfach so integriert sind.

Als nächstes ging man das Thema Talker an, auch über die HPT - den haben wir innerhalb von ein paar Wochen bekommen. Für Maries Sprachentwicklung ein absoluter Glücksgriff - parallel dazu habe ich TRANS-PIKS Kurse gemacht (organisiert über die HPT). Wg. der Kosten - wie gesagt - würde ich mit einer Logopädin besprechen, was sie für Euren Sohnemann als besten Ansatz empfiehlt und dann entsprechendes Material/Kurse bei der KK beantragen. Mit einem Rezept des KiA - bei uns alles sehr eng abgestimmt - kann man viel erreichen... Aber alles das wird sehr viel einfacher mit einer schriftlichen Diagnose und dem entsprechenden ICD-Code (bei Marie F84.0 - frühkindlicher Autismus).

Geht Fabian in einen I-KIGA o. ä.? Habt Ihr bereits Logopädie für ihn? Ich würde solche Techniken wie PECS/TRANS-PIKS oder GUK (Gebärdenunterstützte Kommunikation) nicht im "Alleingang" machen und nur mit den Therapeuten zusammen - mit denen wir in sehr engem Austausch stehen. Auch von der Ergotherapie nach Affolter halten wir sehr viel und da werde ich in den nächsten Wochen auch wieder im engen Austausch mit dem Therapeuten stehen.

Alle Therapeuten von Marie, die Marie zum Teil schon seit über 2 Jahren betreuen, erleben Fortschritte, die vor 2 Jahren noch überhaupt nicht denkbar gewesen wären und die nicht wirklich "normal" sind - wobei: Wunder gibt es immer wieder...   :D :D

In welcher KJP seid Ihr?

Übrigens, es gibt hier bei EO bestimmt eine Handvoll Müttern mit autistischen Kids; bin mal gespannt, ob sich noch andere melden mit ihren Geschichten (gibt ja durchaus einige, die den Thread wohl mitlesen  ;))... Wir können gerne auch mal miteinander telefonieren, wenn Du magst - Telefonnummer aber dann besser per PN...  ;) :)


"Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist, leuchten zu lassen" (Nelson Mandela)

katha22

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 628
Antw:hat jemand von euch ein autistisches kind!?
« Antwort #7 am: 20. Oktober 2011, 16:30:48 »
also ich würde da auch nie einen alleingang machen
habe mich vorher nur mal informiert was es an therapien gibt
werde die diagnose abwarten und dann mit dem therapeuten zusammen ausarbeiten was er braucht

wir sind in der kjp homburg (saarland)
er bekommt zur zeit nur frühförderung sonst noch nix
momentan würde logopädie nichts bringen ich denken das hängen wir dann dran wenn es soweit ist
ab nächstem jahr wird er in einen kiga gehen mit regelplatz und integrationshilfe
wir wollen jetzt schritt für schritt gehen




jasmin24

  • Gast
Antw:hat jemand von euch ein autistisches kind!?
« Antwort #8 am: 20. Oktober 2011, 16:48:42 »
Hallo!

Dann meld ich mich auch mal. Bei meiner Tochter (5) besteht auch der Verdacht auf Autismus, bei ihr allerdings Richtung Asperger.

Wir warten derzeit auch auf einen Platz für eine Diagnostik. Der erste Verdacht kam bei uns erst relativ spät auf, da war unsere Tochter schon knapp 4,5 Jahre.

Wir kamen auf den Verdacht, da über ein Entwicklungsscreening im KiGa festgestellt wurde, dass sie zwar in vielen Bereichen weit über dem Durchschnitt liegt (eine Teil-HB wurde zwischenzeitig schonmal festgestellt) sie dafür aber sehr auffällig im sozialen Bereich ist, große Kontaktprobleme hat zB. Im Kindergarten wurde dann auch von einer Erzieherin ausgesprochen, dass Anja auf sie zwar einerseits HB wirkt andererseits aber auch irgendwas autistisches an sich hat.
Nachdem ich mich besonders Richtung Asperger-Autismus näher erkundigt hatte musste ich leider sehr viele parallelen zu Anja feststellen, auch heute noch finde ich immer wieder neue Verhaltensweisen die in Richtung Autismus gehen könnten. Für mich sind diese Erklärungen erstmal schon so hilfreich, da ich mir viele ihrer seltsamen Verhaltensweisen besser erklären kann.

Wie gesagt, ich stehe derzeit mit ihr auf einer Warteliste und werde irgendwann ab Jänner mit ihr in einer Tagesklinik eine Diagnose machen können, ich erwarte, dass es für uns teilweise etwas schwierig werden könnte, da Anja sich immer wieder zum SChein ganz gut anzupassen versucht. Ihr Hauptproblem - so sehe ich das - liegt übrigens in der Kommunikation, besonders zu Kindern, eingeschränkt auch zu Erwachsenen.

Bei weiteren Fragen kannst du dich gerne melden ;)

LG Jasmin

katha22

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 628
Antw:hat jemand von euch ein autistisches kind!?
« Antwort #9 am: 20. Oktober 2011, 17:09:45 »
liebe jasmin
danke das auch du dich hier zu wort meldest
nunja asperger können wir eher ausschließen bei uns geht es auch in richtung frühkindlicher autismus
wobei es mir ja darum ging mich hier mit aller arten auszu tauschen
es tut mir gut wenn ich mit euch darüber schreiben kann
als der verdacht dann auch von einem arzt geäußert wurde und nicht nur von mir habe ich zuesrt einmal geweint
und danch ganz viel über das thema die verhaltensweisen und die therapien gelesen
auch ich finde viele parallelen zu fabian
und ich weiß ja meistens was er will kann aber auch seiner umwelt mitteilen warum er gerade so reagiert
das empfinde ich als am schwierigsten wenn die leute dumm und ohne nachzudenken reagieren und sich einmischen wollen
meistens stehe ich drüber aber manchmal kann ich einfach nicht anders und muss demjenigen dann doch mal ein paar tackte sagen
ich habe ja auch noch 2 ältere kinder und manchmal bin ich abends einfach nur noch müde und ko
ich freue mich aber das sich doch muttis gefunden haben die sich mit mir über dieses doch so schwierige thema austauschen wollen

bei uns wird die diagnostik nur ambulant gemacht in 3-4 terminen
morgen muss ich mit fabi zum eeg das wird bestimmt ein spaß denn er hast alles neue vor allem wenn es ihn berührt
neue creme dann wird zuerst geschrien aber wenn er sie dann mal kennt ist es gut
ich denke nicht das er sich das eeg machen lässt aber ich hoffe es sehr




Cornelia x Marie Sophie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4238
Antw:hat jemand von euch ein autistisches kind!?
« Antwort #10 am: 20. Oktober 2011, 18:01:34 »
Katha - nur kurz, da nachher das Abendritual beginnt: EEG wird zum Teil unter Melatoningabe gemacht, wobei das bei Marie damals nur in sofern genützt hat, dass sie etwas ruhiger war. Zum Teil ist es auch möglich, ein Schlaf-EEG machen zu lassen, aber da musst Du Dich einfach mal schlau machen.




"Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist, leuchten zu lassen" (Nelson Mandela)

katha22

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 628
Antw:hat jemand von euch ein autistisches kind!?
« Antwort #11 am: 20. Oktober 2011, 18:15:11 »
cornelia nee du die im kh meinten er muss wach sein und wenn es nichts wird dann machen sie es später
ich werden dann berichten wie es war




jasmin24

  • Gast
Antw:hat jemand von euch ein autistisches kind!?
« Antwort #12 am: 21. Oktober 2011, 10:33:19 »
@katha: Ich finde der Austausch zwischen anderen Eltern die ein autistisches Kind bzw. auch den Verdacht haben sehr wichtig, vor allem auch, weil ich bisher leider die Erfahrung machen musste, dass Eltern mit "normalen" Kindern einfach die ganzen Probleme und Sorgen die man mit einem autistischen nicht so gut verstehen können.

Leider versteh ich viele Verhaltensweisen meiner Tochter gar nicht, da sie ja auch noch sehr gut sprechen kann (wenn sie will) bekomme ich natürlich auch noch oft zu hören, dass sie auf gar keinen Fall autistisch sein kann, weil Autisten sprechen ja gar nicht und mit niemandem  :-( Und dann gibt es dann noch diejenigen die meinen sie seien Experten was Autismus angeht, haben aber bisher mit keinem autistischen Menschen je Kontakt gehabt. Mit so jemanden erspare ich mir dann meist längere Diskussionen, weil man gleich zu Beginn merkt, dass die keine Ahnung haben.

Anja ist ja unser einziges Kind und ich hab sie immer schon als sehr sehr anstrengend empfunden, vor allem wenn ich sie mit den Erzählungen anderer Kinder verglichen habe. Auch ich bin abends meist müde, vor allem auch noch weil Anja nur wenig SChlaf benötigt, vor 22 Uhr ist bei uns selten Ruhe.

Erzähl dann auch mal wie das EEG heute gewesen ist.

LG Jasmin

katha22

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 628
Antw:hat jemand von euch ein autistisches kind!?
« Antwort #13 am: 21. Oktober 2011, 11:49:51 »
@jasmin genau das ist blödsinn natürlich können autisten reden und es gibt ein so weites spektrum aber das wissen viele nicht
genauso ist es blödsinn das autisten keinen kontakt wünschen das ist nämlich auch nicht immer so sie wissen einfach oftmals nicht wie sie es bewerkstelligen können
in unseren bekanntenkreis stoße ich auf sehr großen zuspruch und alle sind echt toll
muss dazu sagen das ich leider ausser meinem mann niemanden habe sodas wir wirklich nur für die kinder das sind was manches einfach erschwert

@eeg tja war ein satz mit x die haben mich nicht dran genohmen weil die überweisung nicht von der kiä sondern vom pädaudiologen war "grummel"
ich hab ja extra raphi aus dem kiga gelassen weil ich nicht wusste wie lange es mit fabi dauert
dann bin ich mit bahn und bus zur kiä und dort die überweisung geholt die war so sauer das sie im kh direkt mal angerufen hat
naja ende vom lied neuer termin ist erst am 18.11. ich bin fix und fertig und könnte ko...

naja alles in allem ging es nur zum schluss konnte ich fabi kaum beruhigen und so hat er mal 30min am stück geschrien bis wir daheim waren




Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:hat jemand von euch ein autistisches kind!?
« Antwort #14 am: 21. Oktober 2011, 11:59:25 »
.
« Letzte Änderung: 27. Oktober 2014, 09:43:34 von blume8 »

jasmin24

  • Gast
Antw:hat jemand von euch ein autistisches kind!?
« Antwort #15 am: 21. Oktober 2011, 12:21:21 »
@katha: freut mich, dass in deinen freundeskreis alle auf eurer Seite sind.
Ich stehe mit meinem Verdacht ja irgendwie noch ziemlich oder fast alleine da - meine Schwester ist die einzige die auch vermutet, dass Anja Asperger haben könnte und ehrlich gesagt ich versteh auch gut, dass viele nicht wahrhaben wollen, dass mit Anja etwas nicht stimmt, einerseits ist sie ja sehr weit entwickelt in vielen Bereichen den Kindern in ihrem Alter um 1-2 Jahre voraus und dann soll sie Autistin sein? Aber sie hat nunmal viele autistische Eigenschaften, sogar die KiGa Psychologin meinte: Sie versteht warum manche meinen Anja könnte autistisch sein, weil einige ihrer Verhaltensweisen darauf hindeuten, aber sie schließt es aus, weil sie mit ihr ganz gut Kontakt schließen hat können - andererseits aber hat sie empfohlen Anja bei Spezialisten testen zu lassen um es wirklich auszuschließen. Was für mich wieder bedeutet, sie ist sich doch nicht so sicher, sonst hätte es doch gar keine Empfehlung gegeben.
Anja sagt von sich selbst übrigens auch, dass sie ganz anders als die anderen Kinder ist. Es gibt Tage da stört sie das gar nicht und dann hat sie Phasen, da versucht sie sich krampfhaft an die anderen anzupassen und dann ist sie auch unglücklicher.

Das mit dem EEG heute ist bei euch ja wirklich sehr blöd gelaufen und jetzt dann noch so eine lange Wartezeit! Und das eigentlich nur, weil die Überweisung nicht ok war. Frechheit!


katha22

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 628
Antw:hat jemand von euch ein autistisches kind!?
« Antwort #16 am: 21. Oktober 2011, 12:30:49 »
@blume8 also er spricht überhaupt nicht ab und man mal wörter aber auch nur mama oder ke(danke) aber auch nicht gezielt (ausser danke)
es ist nicht die fehlende sprache die auf autismus hindeutet das war nur der erste hinweis (für mich nicht)
er hält fast keinen blickkontakt ißt nichts was ihm nicht bekannt ist (es dauert sehr sehr lange bis er was neues versucht zu essen) schläft schlecht
ist sehr sehr aktiv aber auch schnell erschöpft
sieht viele personen als gegenstand und zu vielen gegenständen baut er eine beziehung auf
es kommt nicht alles bei ihm an (manchmal reagiert er auf das was man zu ihm sagt und auf vieles eben nicht
reagiert auf viele neue sachen sehr agresiv
läuft meist auf zehenspitzen dreht sich um sich bzw.um etwas
besteh auf seine ordnung
sieht dinge und sachen und abläufe anders als wir
und und und
ich habe schon länger gedacht das er autistisch sein könnte doch die vielen sachen sind jetzt erst richtig ausgeprägt und manches zur zeit echt sehr extrem

@jasmin als ich finde es toll das du trotzdem darauf pochst und sie zu einem spezialisten bringst
meine kiä hatte ja anfangs auch gesagt fabi sei auf keinen fall autist und nun sagt sie selbst er haben sehr viele autistische merkmale
sie sagte aber auch sie sei eben keine spezialistin auf diesem gebiet
und wenn anja doch selbst sagt sie sei anders
ich finde es schade das man in der gesellschaft so sehr kämpfen muss um mit einem kind das eine behinderung hat anerkannt zu werden
ja ich hatte ja eine überweisung nur vom falschen arzt und die wartezeit ist auch hammer naja ich bin froh das ich den termin in der autismus ambulanz überhaupt so schnell bekommen habe





Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:hat jemand von euch ein autistisches kind!?
« Antwort #17 am: 21. Oktober 2011, 12:53:40 »
.
« Letzte Änderung: 27. Oktober 2014, 09:43:41 von blume8 »

jasmin24

  • Gast
Antw:hat jemand von euch ein autistisches kind!?
« Antwort #18 am: 21. Oktober 2011, 12:55:43 »
Unser Kinderarzt weiß jetzt noch gar nicht näheres. Ich hab ihn zwar mal meinen Verdacht geschildert, da war Anja allerdings schon in psychologischer Beobachtung durch die Kiga Psychologin. Unser KiA hat zu dem Verdacht also nicht wirklich viel gesagt nur, dass er uns wenn es nötig wäre zu einem Spezialisten weiterüberweisen würde. Naja spätestens wenn ich dann den Termin zur Abklärung habe (und ich hoffe, dass wir noch vor SChulbeginn nächstes Jahr eine Diagnose bekommen können) wird unser KiA auch Bescheid wissen, weil wir von ihm dann ja die Überweisung benötigen. Sollte Anja vorher krank sein und wir zu unserem KiA müssen werde ich natürlich vorher nochmal mit ihm sprechen - denke nur nicht, dass es dazu kommen wird, da Anja wirklich nur sehr selten krank ist.

Du schreibst dass ihr auch solche Probleme mit dem Essen habt? Wir übrigens auch, es gibt nur sehr wenige Lebensmittel die Anja essen tut, alle paar Monate kommt was neues dazu, das wird dann auch bevorzugt gegessen, es kommt auch vor, dass sie Lebensmittel gar nicht mehr isst die sie früher gerne gegessen hat. Außerdem erkennt man bei ihr am Essen auch immer ganz gut ihre Wachstumsphasen - isst sie viel weiß ich dass sie gerade wächst, isst sie kaum etwas ist sie in keiner Wachstumsphase.
Was bei ihr übrigens gar nicht geht ist Wurst - dagegen hat sie eine sehr große Abneigung, so sehr, dass sie es auch nicht mag, wenn man neben ihr Wurst isst - sie besteht sogar darauf, dass ich mir nach dem Essen die Hände wasche und mit mit einer Handcreme eincreme nur damit man den Geruch der Wurst nicht an den Händen hat - für Außenstehende vielleicht seltsam - für mich inzwischen ganz normal ;)


katha22

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 628
Antw:hat jemand von euch ein autistisches kind!?
« Antwort #19 am: 21. Oktober 2011, 13:09:39 »
@blume8 ja bei fabi ist es weitaus mehr als nur die sprache
er ist auch sehr schmerzunempfindlich
kleines beispiel von gestern wir waren im kiga meines mittleren kindes basteln und fabi wollte spielen ist in eine leere gruppe und da gibt es eine kuschelecke die man aber mit einer treppe erreicht
er ist hoch hat sich etwas hingelegt und wollte dann runter
ich sagte zu ihm mach schön langsam und was war rumps er war die treppe runtergefallen
zum glück nix passiert er hat kurz geweint aber eher weil er bei mir auf dem arm war und er aber weiterspielen wollte


@jasmin ja das essen ist ein riesen thema er ißt fast immer das selbe ab und an probiert er dann mal was neues
übrigens geht wurst bei uns auch gar nicht (ausser rostwurst aber dann nur die weiße) ansonsten werden die brötchen trocken gegessen
er ißt kein gemüse kein obst
es ist manchmal echt schwierig mit dieser esserei vielleicht wird es ja mal besser irgendwann
und gerüche nimmt fabian auch extren wahr




Cornelia x Marie Sophie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4238
Antw:hat jemand von euch ein autistisches kind!?
« Antwort #20 am: 21. Oktober 2011, 13:11:53 »
Leider ist es in Deutschland so, dass in den Köpfen vieler Leute Behinderte gleichbedeutend ist mit Rolli oder Down-Syndrom... Das unsere Kids so massive Probleme haben und damit sehr wohl auch behindert sind (und auch noch zusätzlich von der Gesellschaft behindert werden) - das sehen ganz Viele nicht... :-\ :-\

Katha - schade, dass das heute so gelaufen ist... Was Marie hilft, wenn sie sich zurück ziehen mag, bzw. wenn es ihr zuviel ist - die Räume abdunkeln... Und draußen hat sie eigentlich immer eine Mütze mit Schirm an, damit sie die ins Gesicht ziehen kann, um sich ein wenig zu schützen... Könnte mir übrigens vorstellen, dass er in einem Tagesstätte, in einer kleineren Gruppe, gut aufgehoben wäre...

Jasmin - kann ich sehr gut nachvollziehen!! Marie isst übrigens in der HPT überwiegend alles, was dort zum Mittagessen auf den Tisch kommt; zu Hause eher überhaupt nicht - da hat sie ganz gezielte Vorlieben... Übrigens, wenn Marie in der Wachstumsphase ist, dann isst sie auch wie ein "Scheunendrescher", ansonsten auch eher wenig...

So, später mehr - muss gleich Marie abholen!! :) :D


"Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist, leuchten zu lassen" (Nelson Mandela)

katha22

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 628
Antw:hat jemand von euch ein autistisches kind!?
« Antwort #21 am: 21. Oktober 2011, 13:26:23 »
@cornelia ja da hast du so recht ist aber nicht nur in deutschland so
fabi mag ja dunkleheit gar nicht leiden wenn es dunkel ist oder im winter nachmittag und ich muss was mit ihm unternehmen dann schreit er weil er es nicht leiden kann
so war es heute morgen leider auch :(
tja das mit den kiga ist so eine sache wir haben nur 2 richtige integrationskindergärten bei uns in der nähe (nähe ist gut gesagt) doch für mich nicht so einfach zu erreichen ich habe keinen führerschein und müßte auf öffentliche verkehrsmittel angewiesen sein und ich habe ja auch noch 2 kinder
das würde nicht gehen und er würde vor dem 5 oder gar 6 lebensjahr eh keinen platz bekommen
wobei uns die pyschologin und die frühförderin sowie der pädaudiologe dazu geraten haben ihn in einen regelkindergarten zu machen
er hat keine probleme mit vielen kindern da er eh nicht wirklich mit ihnen spielt
was er aber gar nicht mag sind viele erwachsene auf einem haufen wie bei festen in der stadt oder so
hingegen auf dem spielplatz stört er sich nicht an vielen kindern er zieht dann eh sein "ding" durch
mal sehen wie er sich noch bis nächstes jahr entwickelt

was habt ihr denn für einen rehabuggy? hat euch den die kasse übernohmen?
er ist so groß das er in den normalen buggys nicht wirklich platz hat aber ohne ist oftmals gar nicht möglich




Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:hat jemand von euch ein autistisches kind!?
« Antwort #22 am: 21. Oktober 2011, 13:37:06 »
.
« Letzte Änderung: 27. Oktober 2014, 09:43:49 von blume8 »

katha22

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 628
Antw:hat jemand von euch ein autistisches kind!?
« Antwort #23 am: 21. Oktober 2011, 13:53:23 »
@blume8 ja er geht nicht nur einfach so in den kiga denn das würde gar nicht gehen
er wird eine integrationsbetreuer/in bekommen und ich möchte durchsetzten das die auch jeden tag da ist

fabi weint auch wenn er sich weh tut aber das ist echt nur eine momentaufnahme wo er sich trösten läßt und dann  ist es rum

naja meine beiden großen essen auch nicht alles das ist ja nicht das thema
wir mögen ja auch nicht alles




Cornelia x Marie Sophie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4238
Antw:hat jemand von euch ein autistisches kind!?
« Antwort #24 am: 21. Oktober 2011, 14:07:50 »
Von wg. Transport zum KIGA und zurück: bei unserer HPT ist es so, dass diese ein Einzugsgebiet von ca. 50 km hat. Bedeutet, dass bei Kids von außerhalb normalerweise die Kids morgens abgeholt und mittags heimgebracht werden. Macht Euch doch mal schlau, welcher I-KIGA oder welche HPT durchaus in der Nähe, wenn auch nicht "um die Ecke" sind... Unsere HPT ist einfach super organisiert, alle Therapien sind integriert in den Alltag, spielerisch wird mit allen Kids umgegangen - egal was sie haben. Übrigens ist es so, dass Marie dort keine Integrationskraft hat, faktisch normal, im Rahmen ihrer Möglichkeiten, in ihre Gruppe integriert ist... Sind übrigens, 8 Kinder in ihrer Gruppe (inkl. Marie selbst), 2 mit frühkindlichem Autismus, 1 Kind mit Asperger Autismus.

Den Rehabuggy - haben wir ausgeliehen bekommen. Bekommst Du aber auch gebraucht im Internet (gerne per PN mehr Info)...  ;) :)


"Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist, leuchten zu lassen" (Nelson Mandela)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung