Autor Thema: FSME - Impfung  (Gelesen 1297 mal)

shiri

  • Gast
FSME - Impfung
« am: 22. Juni 2012, 10:09:19 »
Wir fahren in 5 4 Wochen ins FSME-Gebiet, kurzfristig entschieden, und uns wurde sehr nahegelegt uns gegen FSME impfen zu lassen.
Da ich große Panik vor Zeckenbissen habe, würd ich uns gern auf jeden Fall vorher noch durchimpfen lassen.

Meine Recherche im Netz war bsiher nciht eindeutig und unseren Hausarzt/Kinderärztin konnte ich bisher nicht erreichen.

Nun hoffe ich, dass hier jemand wirklich Ahnung davon hat:
Verstehe ich es richtig, dass die Impfung erst ab der 2. Spritze wirkt?
Wäre innerhalb unserer noch 4 Wochen die 2. Spritze möglich?
(Wiki spricht von 4 Wochen und sogar einer "Schnellimpfung" innerhalb 3 Wochen)
Unsere KiÄ meinte letztlich sie impfe erst nach 6 Wochen die 2. Spritze, was für uns ja zu spät wäre. Kann man "verlangen" dass schneller durchgeimpft wird?
Ist das überhaupt zu empfehlen?


Danke, Mädels!!!
Shiri


« Letzte Änderung: 22. Juni 2012, 10:29:35 von shiri »

shiri

  • Gast
Antw:FSME - Impfung
« Antwort #1 am: 22. Juni 2012, 10:38:18 »
Hab jetzt grad die KiÄ erreicht.
Sie rät von der Schnellimpfung 1-7-21 beim Kind ab und meint generell dass ein echter Impfschutz erst 2 Wochen nach der 2. Spritze gegeben wär.
Sie meint bei vielen Menschen wäre schon Schutz nach der ersten Impfung da, weshalb sie guten Gewissens die erste Impfung vorher noch machen würde.

Keine Ahnung, was wir nun machen.

Gibt es sowas wie Autan, also so Mittel gegen Mücken auch mit Wirksamkeit gegen Zecken?
Habt ihr da schon Erfahrungen mit?


Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:FSME - Impfung
« Antwort #2 am: 22. Juni 2012, 10:44:54 »

@Shiri: Es gab immer ein gutes Mittel, welches nicht mehr hergestellt wird. Der DM hat auch was, das angeblich auch gegen Zecken mit wirkt. Bei uns ist Emma der Zecken Magnet, wir benutzen es bei ihr jetzt erst seit drei Wochen, in der Zeit hat sie keine mehr - aber das heißt nix.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40155
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:FSME - Impfung
« Antwort #3 am: 22. Juni 2012, 10:46:10 »
Also generell bin ich für einen reinen Urlaub gegen die Impfung, ich kann dir auch nicht sagen ab wann der Schutz da ist und ähnliches.

Wir selbst fahren 2 - 3x im Jahr ins Risikogebiet. Unsere Kinder sind nicht geimpft. Unser Kinderarzt rät auch davon ab. Das Risiko von Nebenwirkungen durch die Impfungen ist höher als die Wahrscheinlichkeit sich mit FSME zu infizieren.
Dazu die jährliche Wiederholung. Nein, würden wir im direkten Gebiet wohnen, dann würden wir impfen lassen. Aber für die Urlaubszeit nicht.

Wir benutzen auch ein Spray, allerdings kein Autan. Näheres kann ich dir später dazu schreiben, es ist im Badezimmer und ich habe die schlafende Delia auf mir :)
Unsere Kinder hatten beide Ende April eine Zecke, bei beiden auch die erste Zecke. Die Kleine hatte daraufhin den Verdacht auf eine Borreliose - dagegen kann man sowieso nicht impfen und ist viel wahrscheinlicher als die Infizierung mit FSME.



Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:FSME - Impfung
« Antwort #4 am: 22. Juni 2012, 10:51:41 »

Bei uns ist es ähnlich wie bei Christiane. Wir fahren auch ab und an ins FSME-Risikogebiet zu Verwandtschaft. Unser KiA hat abgeraten, deshalb zu impfen. Er meinte übrigens auch, dass das Spray schon was bringt, aber man sollte es regelmäßig auftragen, ruhig alle 4 Stunden.

Auch was die Borreliose angeht unterschreibe ich bei Christiane - die ist viel häufiger und man kann nix impfen.

shiri

  • Gast
Antw:FSME - Impfung
« Antwort #5 am: 22. Juni 2012, 10:55:07 »
Danke schonmal für die Meinungen!!!

Ich hab leider eine echte Panik, da ein Ex von mir schlimme (Spät)Folgen durch FSME davongetragen hat.
Das man gegen Borreliose nicht impfen kann ist mir bewußt (Leider!!!)

Wir werden zukünftig wieder häufiger dort sein, weshalb uns die Impfung nahe gelegt wurde. Da es nicht städtisch, sondern ein Bauernhof mit viel Wiesen und Wäldern drumrum ist, wo wir uns aufhalten, ist die Gefahr vielleicht wirklich größer?!
*unsicherbin*


Die Namen der Mittel hätte ich sehr gern, denn am besten wär ja wirklich, die Zecken machen einen groooßen Bogen um uns!!!
« Letzte Änderung: 22. Juni 2012, 10:56:59 von shiri »

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:FSME - Impfung
« Antwort #6 am: 22. Juni 2012, 10:58:21 »
Wir haben das Mosquito aus der Apotheke. Ich sprühe die Kinder damit an den Beinen und Nacken und Ohren und so ein, verreibe das, ziehe sie an mit heller langer Kleidung, langen Kniestrümpfen, Mütze und sprühe auch die Kleidung nochmal ein. Bisher hatten wir noch keine Zecke. Nächste Woche ist Waldwoche, da wird sich zeigen, wie gut das Zeug ist. Aber bisher wurde mir von einigen die Wirksamkeit bestätigt (ist aus der Apotheke). Ich hasse Zecken, aber geimpft sind meine nicht. Werde ich wohl auch nicht machen, solange sie nicht regelmäßig über Stunden in Wald und Wiesen unterwegs sind (z.B. wegen Waldkindergarten). Ich habe ehrlich gesagt noch mehr Angst vor Borreliose als vor FSME und gegen Borreliose kann man nunmal nicht impfen. Ergo müsste ich sie auch mit Impfung einsprühen. Dann spare ich mir (zumindest im Moment noch) die Impfung.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40155
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:FSME - Impfung
« Antwort #7 am: 22. Juni 2012, 11:02:12 »
Nachgeschaut: Wir nutzen ebenso wie Bettina das "Mosquito" aus der Apotheke :)



Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:FSME - Impfung
« Antwort #8 am: 22. Juni 2012, 11:04:06 »

Meine Kinder sind beinahe täglich im Wald unterwegs - allerdings sind wir hier halt kein FSME-Risikogebiet. Borreliose haben wir mit Emma ja schon durch. Wenn eine Zecke "angebissen" hat muss man das gut im Auge behalten.

Leider hatten wir trotz diverser Sprays Zecken bei ihr - allerdings war es wesentlich seltener der Fall als ohne Spray. Im Moment haben wir jetzt s-quito free naturbasiert von DM. Am besten half von meinem Gefühl her Zanzarin, aber das gibt es leider nicht mehr. Jetzt teste ich durch.

Auf das Mosquito hat Emma leider allergisch reagiert (schlimmer Ausschlag). Da empfahl der Herr Apotheker o. g. aus dem DM. Vertragen tut sie es, aber wie gesagt nutzen wir es erst kurz.

shiri

  • Gast
Antw:FSME - Impfung
« Antwort #9 am: 22. Juni 2012, 11:05:02 »
Danke für den Namen. Das Mittelchen werd ich uns dann wohl auch holen.

@Bettina
berichte doch mal, wie die Meinung nach der Waldwoche aussieht!



Dann werd ich mich jetzt vorm Urlaub nicht mehr stressen, mit dem Thema Impfung und erstmal mit Spray und Kleidung vorsorgen.


Danke euch fürs Feedback!!!

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6401
Antw:FSME - Impfung
« Antwort #10 am: 22. Juni 2012, 11:15:32 »
Kann das sein, dass du mich gefragt hast, welche Impfschäden und Nebenwirkungen die Impfung haben kann, so dass ich es in der Datenbank nachschaue?

Sorry, hat etwas länger gedauert s-:) Es gab einen Verdachtsfall, dass eine Neuritis (Nervenlähmung) durch die Impfung ausgelöst wurde. Der Fall war in Tübingen. Die Ärzte schätzen das Risiko, durch die Impfung eine Neuritis zu erleiden, auf 1/100 000. Allerdings  sagt der Fall nichts darüber aus, ob dieses Risiko bei Kindern erhöht ist. Die Patientin war 22. Die Ärzte raten trotzdem, bei Indikation (z.B. Reisen ins Risikogebiet) zu impfen.
Kind 2011
Kind 2014
...

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:FSME - Impfung
« Antwort #11 am: 22. Juni 2012, 11:19:08 »
Ich gebe dir gern eine Rückmeldung. Allerdings weiß ich nicht, ob ich da so die gute Beispielfamilie abgebe. Meine Kinder hatten noch nie eine Zecke. Von daher kann ich auch schlecht sagen, ob sie ohne das Sprühzeugs eine hätten  s-:). Andere KiGa-Mütter sind von dem Mosquito aber begeistert und ihre Kinder haben keine Zecken mehr gehabt, vorher schon.

Aber ich melde mich auf jeden Fall. Ausschlag oder andere Probleme hatten wir bisher keine.... außer dass es stinkt  :P. Also immer schön am offenen Fenster einsprühen oder ich mach es halt im Bad und dann gut lüften.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Nick1981

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 461
  • erziehung-online
Antw:FSME - Impfung
« Antwort #12 am: 22. Juni 2012, 11:21:38 »
Es ist erstaunlich wie Unterschiedlich die Meinung der Ärzte sind.
Bei uns steht es auch im Raum weil ich mit meiner kleinen in Kur fahre und da ein Risiko Gebiet ist mir wurde dringend von Seiten der Ärzte dazu geraten Impfen zu lassen und Nebenwirkungen wäre genauso wie bei allen anderen Impfungen auch.

Wir werden uns Impfen lassen




Das Leben ist eine Aufgabe

shiri

  • Gast
Antw:FSME - Impfung
« Antwort #13 am: 22. Juni 2012, 11:38:09 »
@mondlaus
ich war's nicht, hatte den Beitrag aber gelesen und wollte deine Antwort verfolgen ;)
Danke fürs Feedback!

@bettina
an den geruch erinner ich mich noch vom autan ;)
mir fiel gerade im Gespräch mit meinem Mann auch noch der Vorteil gegenüber Mücken und Bremsen auf!!! *nichtzuverachten*

@Nick
Ja, unsere Ärztin empfiehlt es definitiv auch. Und in unserem Fall auch wenn es erstmal nur eine der 3 Spritzen wär.


mausebause

  • Gast
Antw:FSME - Impfung
« Antwort #14 am: 22. Juni 2012, 11:39:58 »
Bzgl. des Sprays - wir haben das aus dem Al*i (gab es jetzt kürzlich erst wieder) und bisher haben wir damit gute Erfahrung gemacht..

PeCaPe

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 566
  • Mama einer ganz besonderen, kleinen Prinzessin!
Antw:FSME - Impfung
« Antwort #15 am: 22. Juni 2012, 12:02:13 »
Wir wohnen in einem Risikogebiet, aber trotzdem haben sowohl der KIA als auch der Ambulanzarzt gesagt, dass sie normal nicht vor dem 3. Geburtstag impfen (und das obwohl meine Kleine sonst wirklich gegen alles geimpft werden muß).

Wir haben auch das Mosquito aus der Apotheke.

Entdecke deine Grenzen, aber vor allem deine Möglichkeiten, meine kleine, liebe Alicia!



 

Spatzlmama

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5223
Antw:FSME - Impfung
« Antwort #16 am: 22. Juni 2012, 13:39:16 »
Vor ein paar Jahren ist eine 24 jährige Kollegin meiner Mama an Hirnhautentündung gestorben, wir hatten vorher schon geimpft, aber spätestens dann hätten wir es getan.

Wir sind von Risikogebieten umzingelt, befinden uns also immer wieder mal dort und der jährliche Urlaub meiner Mama, die meinen Großen immer mitnimmt, ist auch in einem Risikogebiet.

Beide wurden mit ca. 1,5 Jahren das erste Mal geimpft, der Große hat sehr viel geschlafen davon, der Kleine ist sowieso ne Pennbacke, also keine Ahnung. Sonst haben wir keine Nebenwirkungen feststellen können.
Aber das ist wie bei sovielen Themen, jeder muss das machen, was für ihn richtig ist. Ich bin wesentlich ruhiger mit Impfung.

Ach, unser KiA damals meinte auch, der volle Schutz ist erst paar Wochen nach der 2. Imfung da.

Mein Mann und ich sind übrigens auch geimpft, auch wenn man noch nie ne Zecke hatte. Wobei man die auch garnicht immer merkt, ich hatte/habe auch Borrelisose aber "eigentlich" noch nie eine Zecke...
WENN AUS LIEBE LEBEN WIRD...

unser Turbospatz  30.09.2006
unser Kuschelbär  10.07.2009

shiri

  • Gast
Antw:FSME - Impfung
« Antwort #17 am: 26. Juni 2012, 12:00:03 »
Wir Großen waren gestern beim HA und haben erfahren, dass sowohl unser Stadtgebiet als auch der Landkreis von Oma und Opa regelmäßig FSME-Erkrankungen meldet (die gelben Bereiche in der FSME-Karte).
Somit wurde uns die Entscheidung abgenommen. Wir Großen habe die erste Impfung drinnen und machen das Schnellverfahren (0-7-21).
Selma hatte erst Scharlach und die zweite AB-Falsche war grad vorgestern zuende. Hier müssen wir leider abwarten, ob der Scharlach wirklich weg ist, bis wir impfen. Somit wird sie vorm Urlaub "nur" die erste Impfung bekommen und auch nicht das Schnellverfahren.


Trotzdem vielen Dank für eure Erfahrungen, Tipps und Ratschläge!
Die Anti-Zecken-Sprays habe ich trotzdem geholt. Denn besser ist ja doch noch gar keinen Biss zu bekommen!!!

Danke!  :-*

Patschuly

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 502
  • Löwenmama durch und durch
Antw:FSME - Impfung
« Antwort #18 am: 27. Juni 2012, 22:39:20 »
Nur kurz: bin bei Impfungen eher zurückhaltend, mein Sohn kann die nicht so gut ab. Er fährt aber jetzt das erste mal ohne mich eine Woche in den Schwarzwald und so habe ich mich auch für 0-7-21 entschieden.
o=keinerlein Probs
7= 36 h ausgenoggt, Erbrechen, Schwindel, Kopfweh, Durchfall = einen Tag Krankenhaus mit vier Infusionen. Er ist aber vorher auch auf den Kopf gefallen und ich hatte danach ähnliches, kann also auch eine Gehirnerschütterung und oder MD gewesen sein
21= keine Probleme

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung