Autor Thema: erledigt  (Gelesen 2972 mal)

Daniela+Kids

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4460
erledigt
« am: 18. April 2013, 15:11:54 »
 :D
« Letzte Änderung: 16. August 2013, 06:29:21 von Daniela+Kids »

Bambam72

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3226
  • Ronaldo wer? Ahh, Noel! ;-)
    • Mail
Antw:Eure Erfahrungen mit Betablockern
« Antwort #1 am: 22. April 2013, 11:28:21 »
Hallo Daniela,

ich nehme seit ca. 5 Jahren einen Betablocker mit Metoprolol, aber nur 25 mg pro Tag und dies Abends (da meine Blutdruckprobleme und Extrasystolen/Herzrasen meist nachts kamen). Auch dachte ich, dass ich so eventuelle Nebenwirkungen umgehen kann, wenn ich schlafe  ;) ;)

Ich hatte etwa 2 Wochen etwas Mühe mit dem Kreislauf, Müdigkeit und "komische" Gefühle, so wie Watte o.ä. Danach ging es wieder.

Ich habe in den letzten 5 Jahren sicher 15 Kilo zugenommen, aber das muss überhaupt nicht (nur) damit zu tun haben, es war eine schwere Zeit (Vater krank bzw. starb, Eheprobleme etc. etc.) und da ich ein Frustesser bin, war natürlich klar, dass ich zulege wie blöd...  :-(

Beim Sport merke ich eigentlich nichts (gut, mache keinen Höchstleistungssport), aber so viel ich weiss, sollte alles gehen. Frage am besten deinen Arzt, der sollte das wissen.

Hast du einen permanenten hohen Blutdruck, bzw. wieviel ist normal bei dir? Meiner ist an und für sich normal (135/85), aber ich habe ab und zu Entgleisungen bis 160/105 und einen Puls von 120, was üblicherweise dann zu einer Panikattacke führt logischerweise.... Aber mit den Betablockern ist das sehr viel besser geworden und kommt nur noch sehr selten vor zum Glück!

Mein Ziel wäre eigentlich, wieder davon wegzukommen und ich fange heute (erster Tag nach dem Urlaub  ;D ) an mit Ernährungsumstellung und Gewichtsreduktion sowie vermehrt Sport. Mal sehen, ob ich die Betablocker loswerde...

Ich wünsche dir alles Gute und es ist sicher sinnvoller, die Dinger  zu nehmen, als mit 50 an einem Herzinfarkt oder Hirnschlag zu sterben (sage ich mir immer  ;) )...

Eveline


Daniela+Kids

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4460
Antw:Eure Erfahrungen mit Betablockern
« Antwort #2 am: 22. April 2013, 14:35:12 »
 :D
« Letzte Änderung: 16. August 2013, 06:28:32 von Daniela+Kids »

Bambam72

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3226
  • Ronaldo wer? Ahh, Noel! ;-)
    • Mail
Antw:Eure Erfahrungen mit Betablockern
« Antwort #3 am: 22. April 2013, 16:38:59 »
Au weia, der Puls ist ja ganz schön tief, da reagierst du ganz extrem darauf, bzw. dann ist es entweder nicht das richtige oder falsch (zu hoch) dosiert. Bei mir war der Ruhepuls ständig über 90, deshalb haben wir uns für Metoprolol entschieden, da es gut gegen Herzrasen und Extrasystolen hilft.
Es gibt noch so viele verschiedene Mittel gegen Bluthochdruck, vielleicht musst du einfach ein wenig durchprobieren, bis dir eines "zusagt"...

Wurden deine Nieren mal untersucht? Die sind in ganz vielen Fällen für BH verantwortlich. Konnte bei mir ausgeschlossen werden.

Hoffe, deine Ärztin hat morgen gute Tipps für dich!!!

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11167
  • Frei&Wild
Antw:Eure Erfahrungen mit Betablockern
« Antwort #4 am: 22. April 2013, 16:40:31 »
Ich nehm die nun schon jahrelang um Migräne Anfällen vorzubeugen . Klappt -toi toi toi - super . Hat aber laaaaange gedauert bis wir das richtige gefunden haben . Das war ne Kack Zeit - ständig Kreislauf Probleme etc .....
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

Daniela+Kids

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4460
Antw:Eure Erfahrungen mit Betablockern
« Antwort #5 am: 22. April 2013, 17:58:33 »
 :D
« Letzte Änderung: 16. August 2013, 06:29:44 von Daniela+Kids »

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11167
  • Frei&Wild
Antw:Eure Erfahrungen mit Betablockern
« Antwort #6 am: 23. April 2013, 00:08:21 »
Ja es hilft . Seitdem ich die nehme , habe ich deutlich weniger ANfälle .

Aber bis das richtige Medikament UND die richtige Dosierung gefunden wurde war es keine schöne Zeit . Auch wenn du das nun nicht hören willst . Aber kann ja bei dir ganz anders werden :)
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

Daniela+Kids

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4460
Antw:Eure Erfahrungen mit Betablockern
« Antwort #7 am: 23. April 2013, 10:59:09 »
 :D
« Letzte Änderung: 16. August 2013, 06:30:04 von Daniela+Kids »

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11167
  • Frei&Wild
Antw:Eure Erfahrungen mit Betablockern
« Antwort #8 am: 23. April 2013, 11:52:21 »
meist so#n paar wochen nur . Bei dem einen lag ich wirklich zwei Wochen lang . Ich konnte nicht mal zum Briefkasten so schwindlig war mir :(
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

Daniela+Kids

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4460
Antw:Eure Erfahrungen mit Betablockern
« Antwort #9 am: 25. April 2013, 10:46:27 »
 :D
« Letzte Änderung: 16. August 2013, 06:30:23 von Daniela+Kids »

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11167
  • Frei&Wild
Antw:Eure Erfahrungen mit Betablockern
« Antwort #10 am: 25. April 2013, 11:07:55 »
Ich bin 33 und nehme die schon fast sechs jahre
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

Mareike

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4224
Antw:Eure Erfahrungen mit Betablockern
« Antwort #11 am: 30. April 2013, 09:08:55 »
ich bin auch auf metoprolol eingestellt ;)
mittlerweile seit 3 jahren, mein blutdruck war nie extrem hoch, aber ich hatte oft mit extrasystolen zu kämpfen und da halfen die toll.
ich nahm immer 1 1/2 morgens, dann habe ich angefangen abzunehmen und kam nicht mehr damit klar.
ich habe mich so gefühlt, wie du beschreibst, nur noch müde, puls unter 50, schwindelig. nach und nach konnte ich reduzieren und nehme nun nur noch eine halbe morgens, aber eher wegen dem herz als wegen dem blutdruck.
ich hoffe du bist bald gut eingestellt!
und ich fand die aussage meines arztes übrigens auch sehr krass, dass ich diese tabletten jetzt immer nehmen werde. damit kam ich gar nicht klar, vor allem weil ich auch erst 27 war, als ich sie bekommen habe.



Daniela+Kids

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4460
Antw:Eure Erfahrungen mit Betablockern
« Antwort #12 am: 30. April 2013, 15:52:57 »
 :D
« Letzte Änderung: 16. August 2013, 06:30:44 von Daniela+Kids »

kruemel35

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8973
  • Die Hoffnung stirbt zu letzt.
Antw:Eure Erfahrungen mit Bluthochdruck / Betablockern
« Antwort #13 am: 02. Mai 2013, 21:28:29 »
Lass dir von deiner Ärztin ein Blutdruckmessgerät verordnen. Da auch ich mit stark schwankendem Blutdruck zu kämpfen hatte (mit Ramipril geht es jetzt), hat mein Doc mir sofort ohne mit der Wimper zu zucken, ein eigenes Messgerät verordnet und meine Krankenkasse hat es auch anstandslos gezahlt. So hast du dein Blutdruck viel besser unter Kontrolle

Bambam72

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3226
  • Ronaldo wer? Ahh, Noel! ;-)
    • Mail
Antw:Eure Erfahrungen mit Bluthochdruck / Betablockern
« Antwort #14 am: 02. Mai 2013, 22:30:35 »
Also ich denke, das mit dem lebenslang Pillen schlucken, sollte man nicht so überbewerten. Man hat ja die Wahl, Pille bzw. in diesem Fall Betablocker nehmen, oder mit dem Risiko leben, 20 Jahre früher an einem Hirn-/Herzschlag zu sterben. Für mich gab es da nie ein Zweifel, wofür ich mich entscheide  ;)

Sicher ist es auch mein Ziel, durch Sport und Abnehmen (habe bereits 3 Kilo und muss noch 17) von den Betablockern los zu kommen (vorausgesetzt ich bekomme nicht wieder diese Extrasystolen und Blutdruckentgleisungen nach oben), aber nicht weil ich keine Tabletten nehmen möchte, sondern weil ich hoffe, dass sich mein Körper wieder selber so in den Griff bekommt und richtig funktioniert. Wenn nicht, dann nehme ich die Dinger halt die nächsten 40 Jahre - freut sich die Pharmaindustrie  ;) ;D ;D

Blutdruckmessen ist immer sinnvoll, habe auch so ein Gerät mit Oberarmmanschette, die Geräte sind genauer wie die fürs Handgelenk.

@Daniela+Kids Was hat der Arzt den heute gemeint zu dir?

Daniela+Kids

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4460
Antw:Eure Erfahrungen mit Bluthochdruck / Betablockern
« Antwort #15 am: 03. Mai 2013, 20:19:00 »
 :D
« Letzte Änderung: 16. August 2013, 06:31:09 von Daniela+Kids »

Bambam72

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3226
  • Ronaldo wer? Ahh, Noel! ;-)
    • Mail
Antw:Eure Erfahrungen mit Bluthochdruck / Betablockern
« Antwort #16 am: 03. Mai 2013, 22:16:02 »
In deinem Fall ist es ja noch echt fies, da du ja weder übergewichtig noch unsportlich bist... da fragt man sich dann halt schon immer wieder, warum und wieso...

Ich hoffe, dass du mit dem neuen Medi klar kommst und es wirkt und nicht "nebenwirkt" !!!  :D

Daniela+Kids

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4460
Antw:Eure Erfahrungen mit Bluthochdruck / Betablockern
« Antwort #17 am: 04. Mai 2013, 06:49:07 »
 :D
« Letzte Änderung: 16. August 2013, 06:31:27 von Daniela+Kids »

Ina+Finn

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9432
  • Finn+Lennja,mein Leben,ich liebe Euch
Antw:Eure Erfahrungen mit Bluthochdruck / Betablockern
« Antwort #18 am: 05. Mai 2013, 21:51:01 »
Ramipril nimmt mein Mann auch Morgens und zusätzlich Abends jetzt zusätzlich noch Amlodipin,damit kommt er nun ganz gut zurecht.

Er hat ja auch so starken Bluthochdruck und Aussetzer usw.

ANEREVundMIKA

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1804
  • meine Maus
Antw:Eure Erfahrungen mit Bluthochdruck / Betablockern
« Antwort #19 am: 17. Mai 2013, 20:26:22 »
Ich bin gerade Neuling auf diesem Gebiet!

Habe seid 2 tagen Probleme mit dem Blutdruck. Er schwankt sehr stark, aber heute ging gar nichts mehr! Heute morgen habe ich gemessen, da war er auf 128/72. Dann habe ich mich mittags plötzlich gar nicht mehr gut gefühlt. Schwindel, Herzrasen, Hitze. Bin dann nach hause (  war auf der Arbeit...)  und zuhause habe ich gemessen da war der Blutdruck schon auf 160/99 und mir gings immer schlechter. Dann habe ich richtige panikataken bekommen. Hausarzt hatte natürlich schon zu.......
Bin dann ins KH.
Haben gemessen, ich habe ja mittlerweile mega Panik gehabt, und das Ergebnis war auch dementsprechend....... 180/112 puls auch 112. Ich hatte aber einen lieben Arzt, der mich wieder runter gebracht hat, durch viel zeit und reden :-) . Klar ich muss Gewicht reduzieren, und nun habe ich Metoprololsuccinat Al 47,5 mg Retardtabletten bekommen. Davon hab ich beim Doc direkt ne halbe bekommen, und um 19:30 sollte ich die zweite nehmen.
Eine halbe std nach Einnahme hatte ich wieder normale werte von 127/75 Puls 61.
Aber kurz vor der zweiten Einnahme merkte ich schon das er wieder steigt.

Aber man fühlt sich doch irgendwie seltsam ??? Die Panik ist weg, na das ist ja mal die haupsache! Ich muss jetzt Dienstag zum Hausarzt, dann müssen wir schauen woran es liegt. Der Doc vom KH meinte ich solle mal die Schilddrüse  untersuchen lassen.

Wie lange dauert es wohl bis man eingestellt ist? Und was waren eure Ursachen für den BH?

Bambam72

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3226
  • Ronaldo wer? Ahh, Noel! ;-)
    • Mail
Antw:Eure Erfahrungen mit Bluthochdruck / Betablockern
« Antwort #20 am: 17. Mai 2013, 21:48:12 »
Hallo!

Genau wegen solchen BH-Attacken nehme ich die Betablocker auch - und wegen einem Ruhepuls über 100 ohne diese Dinger...

Man bekommt echt Todesangst, wenn das losgeht, gell? Ganz schlimm, aber an und für sich nicht gefährlich, so hat es mir jedenfalls mein HA gesagt.

An und für sich ist mein Blutdruck normal, aber wenn ich die Tabletten nicht mehr nehme, kann es sein, dass er nach Wochen "Normalheit" plötzlich wieder in die Höhe schnellt und mir solche Panikattacken macht.

Zum Glück komme ich momentan mit der geringsten Dosis, die es gibt aus. Bei mir wirkt sicher noch ein wenig der Placebo-Effekt (gemäss meinem HA bräuchte man die dreifache Dosis, um eine gezielte Wirkung zu bekommen  ;) ), aber die Betablocker helfen mir momentan, also nehme ich sie.

Du wirst schon ein paar Tage Geduld haben müssen, bis du eingependelt bist mit dem Wirkstoff. Ich nehme die Tablette ja am Abend, um evtl. Nebenwirkungen aus dem Weg  zu gehen und vor allem hatte ich die Attacken auch oft in der Nacht (aus dem Schlaf heraus) und früh morgens, und seit ich die Tablette vor dem ins Bett gehen nehme, kam das praktisch nicht mehr vor *touchwood* und die Wirkung reichte tagsüber aus und macht mich nicht völlig plemplem  ;) ;D

Es kann auch gut sein, dass du nie eine Ursache finden wirst. Bei mir hiess es irgendwann mal "vegetatives Nervensystem"...  s-:) Nuja, wird schon so sein  ;)

Alles Gute dir und das wird schon!  s-druecken

Daniela+Kids

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4460
Antw:Eure Erfahrungen mit Bluthochdruck / Betablockern
« Antwort #21 am: 18. Mai 2013, 06:47:29 »
 :D
« Letzte Änderung: 16. August 2013, 10:11:43 von Daniela+Kids »

ANEREVundMIKA

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1804
  • meine Maus
Antw:Eure Erfahrungen mit Bluthochdruck / Betablockern
« Antwort #22 am: 18. Mai 2013, 07:47:31 »
@bambam, solch eine Attacke hatte ich vor ein paar wochen auch einmal, danach war für Wochen ruhe. Und aus dem nichts her raus bekommen ich solche Attacken. Da hat man wirklich megapanik.  So, ich habe gerade gefrühstückt und ne halbe Tablette genommen. Gleich fix 3 std arbeiten gehen, mal sehen wie es mir geht, vor allem was für Nebenwirkungen auftreten können.

@Daniela+kids was für Nebenwirkungen hattest du?

ANEREVundMIKA

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1804
  • meine Maus
Antw:Eure Erfahrungen mit Bluthochdruck / Betablockern
« Antwort #23 am: 18. Mai 2013, 13:26:53 »
Bis. Jetzt gehts mir gut :-)  auf der Arbeit heute morgen, war ich leicht"bekifft" alles so geschmeidig um mich herum, war bestimmt eine nebenwirkung:-)  ansonsten geht es mir ganz gut:-)  mal sehen was mein Doc am Dienstag sagt.


Daniela+Kids

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4460
Antw:Eure Erfahrungen mit Bluthochdruck / Betablockern
« Antwort #24 am: 18. Mai 2013, 21:00:37 »
 :D
« Letzte Änderung: 16. August 2013, 10:12:23 von Daniela+Kids »

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung