Autor Thema: Eiterblase  (Gelesen 782 mal)

Vicky

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1397
Eiterblase
« am: 20. Dezember 2012, 21:07:40 »
Guten Abend zusammen,

könnt ihr mir eventuell bei meinem Problem helfen?

Und zwar hab ich gerade beim Duschen entdeckt, das ich eine dicke Eiterblase auf dem Warzenvorhof hab, kurz vorm Übergang zur normalen Brusthaut. Wenn man dran kommt, kann man die Wand hochgehen.

Nun die Frage, aufmachen, zulassen und selber "Platzen" lassen, was draufschmieren, wenn ja was.

Mein Hausarzt ebenso der Gyn haben schon Urlaub. Und meine ehemalige Hebi bekomm ich immer so schecht ans Telefon.

Wenn es mehr wird, oder schmerzhafter werde ich natürlich noch zu nem Vertrtungsarzt gehen. Aber das will ich vermeiden.

Habt ihr vielleicht Tipps

LG Wiebke
Jette 14.04.2007
Emely 23.08.2009
Merle 06.09.2012

Ich liebe euch so sehr

dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:Eiterblase
« Antwort #1 am: 20. Dezember 2012, 21:40:18 »
Aufmachen würde ich es nicht, da ist die Gefahr zu groß, dass es sich entzündet. Ich gehe mal davon aus, dass Du noch stillt, von daher ist was draufschmieren ja auch schlecht, höchstens Muttermilch die hilft ja auch bei Pickelchen bei Babys.

Wünsche Dir gute Besserung  :)


Vicky

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1397
Antw:Eiterblase
« Antwort #2 am: 20. Dezember 2012, 21:42:34 »
Oh vergessen dazuzuschreiben, ich stille nicht mehr, diesmal wollte dies nicht so funktionieren wie die letzten mal...
Jette 14.04.2007
Emely 23.08.2009
Merle 06.09.2012

Ich liebe euch so sehr

dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:Eiterblase
« Antwort #3 am: 20. Dezember 2012, 21:48:08 »
Dann könntest Du dünn Zugsalbe drauftun oder einfach mal in der Apotheke fragen was die empfehlen.

Miakoda7

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 706
  • Es hat im 1.ÜZ geschnaggelt!!! ;)
    • Bautagebuch der Dittmanns
    • Mail
Antw:Eiterblase
« Antwort #4 am: 21. Dezember 2012, 13:45:18 »
ICH  persönlich würde es versuchen mit leichten druck zu öffnen, wenn das nicht geht lass es zu. und Betaisodona Salbe drauf. mind. alle 6 std wechseln, da die salbe nur 6 std wirkt.






Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3170
Antw:Eiterblase
« Antwort #5 am: 21. Dezember 2012, 13:58:20 »
ich persönlich würde versuchen mit einer nadel ein loch reinzustechen, damit es ohne probleme abfließen kann.
wenn ich daran rumquetschen würd, hätt ich angst dass es sich nach innen öffnet, bzw würd wahrscheinlich die schmerzen nicht aushalten.

und danach betaisodonna drauf.

minimuck

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1594
Antw:Eiterblase
« Antwort #6 am: 21. Dezember 2012, 16:19:16 »
ich würd schwedenkräuter (nach maria treben) drauftun, mit kompresse und öfter frisch machen - bei solchen sachen ein wundermittel.
♥  T:   02/2007  ♥       &       ♥  A:   04/2009  ♥
- - - 
Die Überbevölkerung sind alle, die Dich nicht lieben.  (Max Goldt)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung