Autor Thema: Dringende Frage bezüglich Scharlach  (Gelesen 8851 mal)

feuerwehrengel

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 889
  • Patchwork Family
Dringende Frage bezüglich Scharlach
« am: 10. Juni 2012, 07:30:08 »
Mein Kind hat seit gestern einen Ausschlag am ganzen Körper, der heute früh noch schlimmer geworden ist. Er hat kein Fieber, kein jucken, ist nicht müde oder macht sonst wie einen kranken Eindruck auf mich. Durch den Ausschlag komme ich auf Scharlach, da dieser momentan in der Krippe rumgeht. Nun les ich überall, dass man SOFORT zum Arzt gehen soll. Das wäre ja bei uns nur die Notfallambulanz, aber ich sehe uns ja irgendwie nicht als Notfall :-\ Morgen früh stehen wir sowieso gleich um 8Uhr auf der Matte beim Kinderarzt.

Würdet ihr heute hingehen auch wenn euer Kind keinen kranken Eindruck macht?

Die kennen uns hier schon in der NFA und die Kinderschwestern hab ich das Gefühl verdrehen schon die Augen wenn die uns sehen leider...Miro lag ja schon zweimal bei denen auf Station (einmal schwere Allergie und einmal Pseudokrupp). Bei dem Pseudokrupp meinte eine Schwester ich hätte das auch Zuhause behandeln können s-:) Deshalb überlege ich jetzt immer genau ob ich fahre oder nicht :'(

 


und *** ganz tief in unserem Herzen

lotta

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3086
  • Glaube - Liebe - Hoffnung!!!
Antw:Dringende Frage bezüglich Scharlach
« Antwort #1 am: 10. Juni 2012, 07:54:48 »
Geht Scharlach nicht einher mit starken Halsschmerzen?

Wenn es ihm sonst gut geht, würde ICH wohl abwarten und nach MEINEM Bauchgefühl gehen.

Güte Besserung






„Lernt, was ihr für Euer Leben nötig habt! Geht nicht gebückt und gebeugt, geht aufrecht wie Freie! Geht mit erhobenem Kopf, aber erhebt euch nie über andere! Geht mit wachem Verstand und mit heißem Herzen!" G. Leber


feuerwehrengel

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 889
  • Patchwork Family
Antw:Dringende Frage bezüglich Scharlach
« Antwort #2 am: 10. Juni 2012, 07:59:28 »
@lotta:

es gibt wohl auch so eine Art untypisches Scharlach...alles kann nichts muss an Symptomen auftreten. Miro ist seit dem Krippenstart sowieso dauerkrank und schnupft und hustet... :-\ Den Eindruck als wenn er Halsschmerzen hat macht er mir nicht

 


und *** ganz tief in unserem Herzen

katjuscha

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1944
Antw:Dringende Frage bezüglich Scharlach
« Antwort #3 am: 11. Juni 2012, 13:24:40 »
Ich hätte bis heute morgen gewartet und wäre zum doc gegangen.. wenn das kind keinen kranken eindruck macht...

scharlach kommt sehr sehr häufig völlig untypisch daher
paul hatte nur einen ausschlag, ohne weitere symptome
ich hatte schnupfen und fieber und ein paar tage leichten ausschlag.. alles ohne halsweh... und ohne rote himbeerzunge und ohne weißes munddreieck... was so als typisch scharlach gilt..

ich kenne überhaupt fast nur untypische fälle... ;-)

"Katja"

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4567
  • Wir halten zwei im Arm und eins im Herzen
Antw:Dringende Frage bezüglich Scharlach
« Antwort #4 am: 11. Juni 2012, 14:13:17 »

ich hatte schnupfen und fieber und ein paar tage leichten ausschlag.. alles ohne halsweh... und ohne rote himbeerzunge und ohne weißes munddreieck... was so als typisch scharlach gilt..

War der Ausschlag bei dir leicht pickelig und hat gejuckt?



sunny

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4727
    • Mail
Antw:Dringende Frage bezüglich Scharlach
« Antwort #5 am: 11. Juni 2012, 14:50:46 »
Robert hatte schon Scharlach mit nur Halsschmerzen und keierlei Ausschalg, das ist wohl immer verschieden.

Ich würd normal zum Kia gehen. Wenn er sonst nicht schlapp ist usw - kommt da auf einen Tag mehr oder weniger auch nicht an und sich was im wartebereich der Notfallambulanz einfangen ist auch nicht so witzig...ganz abgesehen von der wartezeit, die mein Krabnkes Kind lieber zu hause zubringen sollte...

Gute Besserung!   

katjuscha

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1944
Antw:Dringende Frage bezüglich Scharlach
« Antwort #6 am: 11. Juni 2012, 18:13:24 »

ich hatte schnupfen und fieber und ein paar tage leichten ausschlag.. alles ohne halsweh... und ohne rote himbeerzunge und ohne weißes munddreieck... was so als typisch scharlach gilt..

War der Ausschlag bei dir leicht pickelig und hat gejuckt?

teilweise und nur über wenige stunden sichtbar ;-) also 2h an den armen, dann ging er da weg und dann am körper, da war er dann weg und dann an den beinen und zuletzt an den füßen ^^ war damit beim doc... hat ihn nicht erkannt (über nen abstrich wäre es klar geworden, hat er aber nicht gemacht, sondern gedacht ich reagier auf meine "aufputschmittel vom grippalen infekt")

feuerwehrengel

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 889
  • Patchwork Family
Antw:Dringende Frage bezüglich Scharlach
« Antwort #7 am: 12. Juni 2012, 07:15:30 »
Ich war gestern beim Kinderarzt und sie meinte einen untypischen Scharlach gibt es nicht. Wenn er keine Himbeerzunge hat und kein Fieber ist es kein Scharlach s-:)

Sie hat Ringelröteln diagnostiziert und Miro darf heute wieder in die Krippe... :-\

 


und *** ganz tief in unserem Herzen

fauchu

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 541
Antw:Dringende Frage bezüglich Scharlach
« Antwort #8 am: 12. Juni 2012, 07:41:45 »
Hallo!

...*meld* Wir hatten hier auch untypischen Scharlach - mit ner ner ganz milden Ausprägung - nur einen Tag erhöhte Tempi und den Ausschlag - selbst det Test hat lange gebraucht um anzuschlagen  s-:) - unsere KiÄ meinte, dass das soo mild eher selten ist!

ich hätte gedacht, dass der Ausschlag bei Ringelröteln anders aussieht  :-\

-  übrigens folgen auch auf viele Virusinfekte Ausschläge... also nur AUsschlag findet meine KiÄ eher unspektakulär  ;D , den Test hatte sie auch nur gemacht, weil ich meinte, dass Scharlach grad rumgeht!  :P

LG fauchu

... aber gut, wenns deinem Kleinen ganz gut geht!
Wenn du nicht sicher bist und er eh soviel krank ist - kannst du o. der Papa vielleicht ein paar Tage freinehmen? Vielleicht kann er sich dann mal richtig auskurieren... muß natürlich machbar sein!


*11/09


mausebause

  • Gast
Antw:Dringende Frage bezüglich Scharlach
« Antwort #9 am: 12. Juni 2012, 10:27:24 »
Seltsam - wenn man googeld, dann steht da überall, dass es keinen "typischen Scharlach" gibt, sondern sich die Symptome auch anders zeigen oder nicht alle auftreten...  :-\
Bei uns im KiGa ging schon oft Scharlach rum, aber nicht immer mit den typischen Anzeichen...

feuerwehrengel

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 889
  • Patchwork Family
Antw:Dringende Frage bezüglich Scharlach
« Antwort #10 am: 12. Juni 2012, 17:35:43 »
@fauchu:

Wir haben einen Stuhlabstrich von Miro machen lassen und da kam raus, dass er unheimlich viele Bakterien, Pilze und sowas drin hat. Nun macht er eine Nystatin Kur und danach 3Monate eine Darmsanierung. Er hat Allergien gegen Weizen, Milch, Hühnerei...die ganzen Infekte kommen alle vom Darm. Er hat als Neugeborenes 10 Tage Antibiotika bekommen ( 3verschiedene) und das hat wohl seinen Darm kaputt gemacht.
Momentan schicken wir ihn sowenig wie möglich zur Krippe...Papa versucht von Zuhause aus zu arbeiten und ich bin auf 30h runter. Aber so ganz Zuhause lassen geht nicht :-\

 


und *** ganz tief in unserem Herzen

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7963
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Dringende Frage bezüglich Scharlach
« Antwort #11 am: 12. Juni 2012, 19:14:53 »
Doch, untypischen Scharlach gibt es definitiv.

Meine Tochter hatte eine Woche lang abends leichte Halsschmerzen, erhöhte Temperatur und eine leichte Rötung in der Leistengegend. Dazu war sie abends immer schlagskaputt. Morgens war jedoch immer alles weg, die Rötung war so schwach, dass ich dem keine weitere Bedeutung beigemessen habe. Sonst nix. Kind war also ganz normal im Kiga.

Bei mir schrillten die Alarmglocken erst, als die geröteten Hautpartien anfingen, sich nach einer Woche zu schälen. KiA meinte auch erst, da ist nix - und fiel fast hintenüber, als der Test dann positiv war.  s-:)
Hätte sie bei dem Mal davor nicht einen ganz typischen Scharlach gehabt, nach dem sich alles gepellt hat, wäre das nie erkannt worden.

Darauf solltest du dann am besten achten, ob in ein paar Tagen da, wo der Ausschlag war, die Haut abgeht.

katjuscha

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1944
Antw:Dringende Frage bezüglich Scharlach
« Antwort #12 am: 12. Juni 2012, 23:13:11 »
nicht nur da wo der ausschlag war...
mein scharlach wurde auch nur im nachhinein erkannt - weil sich hände und füße schälten und bei paul auch...

und natürlich weil die bakterien nachgewiesen wurden (allerdings nicht im hals sondern im arm... ergebnis vom nicht erkennen, stress und verschleppen... wäre fast dran kaputt gegangen)

meine ärztin ist bis heute der meinung, dass man ohne rote zunge keinen scharlach hat und sie es nicht hätte erkennen müssen (obwohl ich sie auf den scharlach in der kita aufmerksam gemacht habe)...

im übrigen sah der ausschlag sowohl bei mir als auch bei paul eher nach röteln (beide geimpft daher ausgeschlossen) oder ringelröteln (zeitweise) aus... nicht nach scharlach und war auch nicht an den typsichen stellen

feuerwehrengel

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 889
  • Patchwork Family
Antw:Dringende Frage bezüglich Scharlach
« Antwort #13 am: 13. Juni 2012, 12:06:39 »
@katjuscha:

Meine Ärztin hat nichtmal Abstriche genommen, obwohl in der Krippe gerade Scharlach im Umlauf ist. Ich werde aber weiter genau beobachten

 


und *** ganz tief in unserem Herzen

katjuscha

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1944
Antw:Dringende Frage bezüglich Scharlach
« Antwort #14 am: 13. Juni 2012, 19:08:58 »
unsere ja auch nicht... gut beobachten... vor allem auch über einen zeitraum von ner woche hinaus.. bei mir gingen die probleme auf den tag 2 wochen nach dem scharlach los...

Svenja2411

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2094
  • 05/07, 11/08, 02/11
Antw:Dringende Frage bezüglich Scharlach
« Antwort #15 am: 19. Juni 2012, 21:07:54 »
meine große hat gerade scharlach, sie war nur an dem abend (sonntag) schlapp und fiebrig, montag morgen war sie quitschfidel und hüpfte wieder durch die weltgeschichte.
heute morgen heulte sie weil sie nocht nicht in kiga darf.
sie hat null symptome die für scharlach sprechen, nur einen roten hals. der arzt machte einen rachenabstrich der positiv war.
sie hat bis heute keinen auschlag bekommen, keine himbeerzunge oder sonstiges, ausser nesselsucht vom antibiotikum :P

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung