Autor Thema: Dringend: Pseudokrupp - wann Rectodelt?  (Gelesen 1182 mal)

some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2237
Dringend: Pseudokrupp - wann Rectodelt?
« am: 14. Februar 2014, 22:38:48 »
Hallo ihr Lieben,

wir hatten bisher noch keinen echten Kruppanfall.

Ich glaube allerdings, Leni hatte gerade eben einen.

Sie hat von jetzt auf gleich bellend gehustet, sich übergeben und jetzt liegt sie hier schlafend neben mir und pfeift richtig beim Atmen :(

Sie bekommt Luft, aber eben nicht richtig.

Jetzt weiß ich nicht, ob das schon ein Cortisonzäpfchen rechtfertigt?
Ich möchte es ihr ungern verfrüht geben, zumal sie auch wegen ihres starken Schnupfens schlechter Luft bekommt.

Danke!
LG
some




elmo666

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1320
  • Mutterschutz, oder so
    • Mail
Antw:Dringend: Pseudokrupp - wann Rectodelt?
« Antwort #1 am: 14. Februar 2014, 22:57:50 »
Also wenn sie jetzt schläft,würde ich noch warten.

Ich gebe es immer nach Gefühl,wenn ich denke,der Höhepunkt IST mal wieder leider erreicht.
Sollte sie nochmal wach werden und wieder so bellend Husten,stell dich erstmal vor ein offenes Fenster oder den offenen Gefrierschrank,sollte sie sich dabei nicht entspannen,würde ich ihr das rectodelt geben.
So handhabe ich das immer.

Gute Besserung an die kleine und das sie ruhig schläft



Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6286
Antw:Dringend: Pseudokrupp - wann Rectodelt?
« Antwort #2 am: 15. Februar 2014, 11:08:16 »
Wie geht es ihr heute Morgen?

Tips wie offenes Fenster und Kühlfach gab es ja schon. :)
Gib ihr Nasentropfen wenn sie Schnupfen hat. Auch ruhig alle 2 Stunden im akut Fall.

Richte dich darauf ein as sie nun richtig krank wird. Ein PseudoKruppAnfall geht meistens immer einer Bronchitis voraus. :(

Gute Besserung!

some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2237
Antw:Dringend: Pseudokrupp - wann Rectodelt?
« Antwort #3 am: 15. Februar 2014, 12:47:16 »
Hey ihr Lieben,

danke für die Tips und Besserungswünsche :-*

Ich habe ihr kein Zäpfchen gegeben. Wir haben teilweise warm eingepackt bei offenem Fenster geschlafen; zum Glück war's nicht ganz so kalt. Es hat ihr geholfen. Dummerweise hat sie so sehr husten müssen, dass sie sich mehrfach die Nacht übergeben musste :(

Heute tanzt sie hier schon wieder herum; hat starken Schnupfen und auch Husten. Habe ihr gerade mal Mucosolvan Kindersaft gegeben.

Dass es ihr jetzt gut geht ist natürlich wieder trügerisch. Natürlich besser als würde sie nur in der Ecke sitzen, aber etwas ausruhen könnte sie sich ja schon :(

Ich hab jedenfalls für den Notfall schonmal geschaut, welcher Kinderarzt Notdienst hat.

Muss ich heut Abend wieder mit einem Anfall rechnen?
Kann ich noch mehr machen als gut lüften, warm anziehen, Luftfeuchtigkeit hochhalten?


edit: doofe Frage, aber der Kleine kann sich jetzt vermutlich prima anstecken, oder?  :-\
« Letzte Änderung: 15. Februar 2014, 12:49:40 von some&leni&ben »
LG
some




MangoSine

  • Gast
Antw:Dringend: Pseudokrupp - wann Rectodelt?
« Antwort #4 am: 15. Februar 2014, 13:02:34 »
*
« Letzte Änderung: 22. Februar 2016, 16:35:22 von MangoSine »

elmo666

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1320
  • Mutterschutz, oder so
    • Mail
Antw:Dringend: Pseudokrupp - wann Rectodelt?
« Antwort #5 am: 15. Februar 2014, 13:08:11 »
Ansteckend ist Krupp nicht,zumindest wäre es mir nicht bekannt

Machen kannst du meines Wissen nachts vorher auch nichts.ich gebe ihm dann auch immer nur Hustensaft danach,oder eben davor,wie bei einer normalen Erkältung eben auch.

Zu früh sollte man das Zäpfchen nciht geben,würde mir damals gesagt,weil es eben hoch dosiertes Cortison ist.
Im akuten Notfall klar und sofort,aber immer erst mit Hausmittel wie offenem üfenster und Gefrierfach versuchen.

Gute Besserung an die kleine und fit am nächsten Tag kenne ich auch, ausruhen warum sollte man...


Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6286
Antw:Dringend: Pseudokrupp - wann Rectodelt?
« Antwort #6 am: 15. Februar 2014, 13:34:17 »
Könnt ihr inhalieren? Dann würde ich heute tagsüber auf jeden Fall mit Kochsalz inhalieren. :)
Ansonsten das Zimmer feucht halten heute nacht und stell eine Schale Zwiebeln neben das Bett. Stinkt wie Dönerbude, aber hilft gut.

some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2237
Antw:Dringend: Pseudokrupp - wann Rectodelt?
« Antwort #7 am: 15. Februar 2014, 13:39:42 »
Hab leider keinen Pariboy hier.

Beim letzten Mal mit Verdacht auf Bronchitis/Pseudokrupp durfte sie einmalig in der KiA-Praxis mit -ich glaube einem cortisonhaltigen Mittel? - inhalieren. Das hat prima geholfen. Aber nun ja, haben wir ja nicht.

Dann werde ich zusehen, dass wir es irgendwie ohne Anfall schaffen. Zum Glück ist mein Mann mit Ben im Wohnzimmer und sie werden somit nicht von geöffnetem Fenster oder Zwiebelduft gestört.
LG
some




some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2237
Antw:Dringend: Pseudokrupp - wann Rectodelt?
« Antwort #8 am: 15. Februar 2014, 13:46:33 »
Darf sie denn eigentlich vor die Tür, so lange sie kein Fieber hat?
LG
some




MangoSine

  • Gast
Antw:Dringend: Pseudokrupp - wann Rectodelt?
« Antwort #9 am: 15. Februar 2014, 13:50:59 »
Sie sollte. Frische Luft hilft gegen die Schwellung im Hals, die den Krupp auslöst.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40176
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Dringend: Pseudokrupp - wann Rectodelt?
« Antwort #10 am: 15. Februar 2014, 18:14:17 »
Bei meiner kleinen Tochter half statt Kälte auch heißer Dampf sehr gut - sprich: Ins Badezimmer, Dusche voll aufdrehen auf höchster Temperatur und mit ihr auf dem Arm im Raum stehen und sie tief ein- und ausatmen lassen :)

Gute Besserung!
Ansteckend ist Krupp nicht. Und wenn du denkst sie braucht ein Zäpfchen, dann zögere nicht. Es ist ein ganz mieser Zustand für das Kind, bei sich selbst würde man in derselben Situation auch nicht so lange zögern sondern schnell sich Erleichterung verschaffen.



Susann

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3120
Antw:Dringend: Pseudokrupp - wann Rectodelt?
« Antwort #11 am: 15. Februar 2014, 21:21:16 »
Ich würde es auch von der Situation abhängig machen. Wenn es dem Kind nicht zu sehr zu schaffen macht und ihr ein offenes Fenster reicht (bzw. heißer Dampf half bei uns auch gut) dann würde ich auch kein Zäpfchen geben.

Wenn sie sich aber sichtlich quält beim atmen dann gib ihr ein Zäpfchen.

Eine Bekannte hat die Woche noch erzählt, das sie bei ihrer Tochter immer bei den ersten Anzeichen schon was geben muss, weil es sonst richtig extrem wird. Aber das ist wohl eher die Ausnahme. 
LG
Susann




some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2237
Antw:Dringend: Pseudokrupp - wann Rectodelt?
« Antwort #12 am: 16. Februar 2014, 07:45:50 »
Guten Morgen,
heut Nacht war zum Glück alles ruhig :D
Hatte die erste halbe Nacht das Fenster gekippt, danach wurde es etwas zu kalt.

Gerade ist sie noch reichlich verschnupft und hustet auch noch. Aber ich bin froh, dass es heut Nacht gutgegangen ist.
LG
some




 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung