Autor Thema: Brustentzündung?  (Gelesen 1501 mal)

lacillia

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 164
Brustentzündung?
« am: 11. Januar 2013, 10:49:21 »
Gestern bin ich ja noch von einem Milchstau ausgegangen...
Am Mittwoch Abend fing es mit Druck in der rechten Brust an. Hatten mal ne etwas längere Stillpause wie üblich. In der Nacht kam dann Fieber, Kopfschmerzen, Schüttelfrost dazu. Gestern hatte ich auch den ganzen Tag leichtes Fieber. Die Brust ist aber wieder weich. Einen kleinen Knoten spür ich und sie ist rot und schmerzt ziemlich.
Meine Hebamme erreich ich nicht, aber ich kühl seit gestern und hab heut auch schon zweimal Quark drauf getan.

Kann ich noch was tun oder hilft mir am Ende doch nur ein Gang zum Arzt?

Tiggerlili

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2234
Antw:Brustentzündung?
« Antwort #1 am: 11. Januar 2013, 10:56:28 »
Wenn du deine Hebi nicht erreichst, geh bitte zum Arzt. Klingt sehr nach Brustentzündung. Hatte ich auch zweimal während Lilis Stillzeit. Mir haben Globulis sehr gut und schnell geholfen. Außerdem Bettruhe!! Ab ins Bett mit Kind und schlafen!! Gute Besserung.  :-*




lacillia

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 164
Antw:Brustentzündung?
« Antwort #2 am: 11. Januar 2013, 11:04:42 »
Schlafen? Schön wärs, ist aber leider nicht drin. Gleich kommt die große von der Schule und der mittlere muss vom kiga geholt werden...

Also geht's nicht ohne Arzt? Mist...

regenbogen78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4059
  • ♥Frühchenmama♥
Antw:Brustentzündung?
« Antwort #3 am: 11. Januar 2013, 11:19:29 »
ab zum arzt :-*

gute besserung
"Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie die Unerreichbare, für die Furchtsamen ist sie die Unbekannte, für die Tapferen ist sie die Chance."


Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9040
Antw:Brustentzündung?
« Antwort #4 am: 11. Januar 2013, 11:27:22 »
Ich hatte das auch erst vor kurzem. Wichtig: BETTRUHE! Ich weiß wenn man mehr Kinder hat ist das schwer, aber es muss sein.

Vor dem Stillen wärmen, ansonsten immer kühlen. Gegen Fieber habe ich Ibuprofen bekommen, Quarkwickel kannst Du auch machen.

Ich würde häufiger an der Seite anlegen, an der der Stau ist. Und zum Arzt würde ich auch, der kann ein US von der Brust machen und sehen wie weit die Entzündung fortgeschritten ist.

Gute Besserung :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6402
Antw:Brustentzündung?
« Antwort #5 am: 11. Januar 2013, 12:43:39 »
Bei meiner brustentzündung hatte ich dieselben symptome, auch erst viele knoten in der brusz. Bei mir war die Brust am ende auch wieder weich. Aber da hatte sich die Entzündung schon im ganzen Körper ausgebreitet uns ich kam auf die Intensivstation und blieb für 3 Wochen. Dabei hatte ich mir "nur" zwei tage nach auftreten der Symptome zeit gelassen. Ich würde sofort zum Arzt gehen. Bristentzündungen gehören zu den Entzündungen, die relativ schnell zursepsis führen
Kind 2011
Kind 2014
...

lacillia

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 164
Antw:Brustentzündung?
« Antwort #6 am: 11. Januar 2013, 13:17:26 »
Mondlaus, das wollte ich jetzt aber nicht hören... :-\

Also, ich war vorhin beim Arzt. Die konnten mich noch schnell dazwischen schieben. Ist ja passenderweise Freitag...
Ja, es ist ne Brustentzündung. Ich hab jetzt erst mal ne milchpumpe bekommen. Wenn ich das damit bis morgen nicht wegbekomm, dann soll ich ab morgen AB nehmen. Achso, und Globuli hat sie mir auch mitgegeben.
Bettruhe ist heute definitiv nicht mehr drin. Aber es ist ja Wochenende, ab morgen dann...
Quark hab ich mir heut früh noch gekauft, den werd ich mir gleich wieder drauf pappen.

Fieber hab ich ja zum Glück keins mehr. Also, wenn die Brust nicht Schmerzen würde, würd ich gar nicht merken, dass was nicht stimmt...

Sweetkofski

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1345
Antw:Brustentzündung?
« Antwort #7 am: 11. Januar 2013, 23:18:26 »
Ich hatte auch schon zweimal eine…. Teufelszeug  :-X

Beide Male heftig Fieber, GLIEDERSCHMERZEN und beim letzten Mal hat es auch meinen Kreislauf hingerafft … musste nur noch brechen.

Finde ich total Wahnsinn wie schnell einen eine Brustentzündung außer Gefecht setzen kann.

Aber, wenn es dir sonst gut geht, scheint es ja besser zu werden. bei mir war es auch so, dass das Allgemeinbefinden besser wurde bevor die Brust dann auch selbst nicht mehr wehtat.

Was bei mir aber super geholfen hat: brust ausmassieren. Und zwar quasi echt so "melkend" … kann ich nicht anders beschreiben und zwischendurch immer die eine Bruststelle massieren.

Hat mir meine Stillberaterin gezeigt… kam auch jeweils so ein etwas verdickte Milch aus der Brust… so ein bißchen schleimig.
Als die raus war, ging es mir direkt besser…. Die Stillberaterin sagte, dass das hilft, wenn die Entzündung durch einen Stau verursacht ist.

Sind Bakterien hilft meist nur AB.

Gute Besserung!


lacillia

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 164
Antw:Brustentzündung?
« Antwort #8 am: 12. Januar 2013, 09:28:03 »
Also, ich würd ja behaupten, es ist weg! Zumindest so gut wie.

Im Lauf des Tages gestern wurden die Schmerzen immer weniger. Die stelle war trotzdem noch bisschen rot. Einmal hab ich abgepumpt und eben die Globuli bisher genommen. Ich denke, das AB werd ich mir sparen. Mittlerweile tut die Brust gar nimmer weh.

Aber so hatte ich das ja bisher noch nie. Bei meiner großen hatte ich das ganz am Anfang 2-3x. Harte stelle entdeckt und sofort 40 Fieber und Schüttelfrost. Ging aber immer von alleine, also nur durch wegtrinken, wieder weg. Aber jetzt sowas nach 9 Monaten??

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9040
Antw:Brustentzündung?
« Antwort #9 am: 12. Januar 2013, 15:37:35 »
Ich hatte das Mitte Dezember, da war der Zwerg noch nicht ganz 10 Monate alt. Also passieren kann dies auch noch bei "älteren" Babys :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2864
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Brustentzündung?
« Antwort #10 am: 12. Januar 2013, 16:45:36 »
Ich hatte auch mal nen Milchstau, als die Kleine knapp 2 war :) Also das gibts nicht nur zum Anfang.

Ansonsten hilft halt Kühlen (mit Quark) nach dem Stillen und Wärmen (mit heißem Waschlappen) vor dem Stillen und zusätzlich kannst du noch die Stelle beim Stillen massieren.

Pumpen würde ich nicht, eher Ausstreichen. Weil Pumpen die Milchbildung anregt und du noch mehr Milch hast, die dein Baby vielleicht nicht trinkt.

Gute Besserung.
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

lacillia

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 164
Antw:Brustentzündung?
« Antwort #11 am: 12. Januar 2013, 17:09:49 »
Ja, das hab ich jetzt gemerkt, daß das auch bei älteren Stillkindern passieren kann...
Ich hab nur wirklich nicht damit gerechnet, denn eigentlich müsste doch Angebot und Nachfrage jetzt richtig gut geregelt sein, oder?

Aber gut, ich hab es überstanden.
Pumpen werd ich nicht mehr (hab ich gestern auch nur einmal und das nach dem Stillen), denn was mach ich denn jetzt mit der Milch? Hab ein Fläschchen jetzt im Kühlschrank stehen und ich weiß gar net, wann ich Romy das geben soll. Statt dem Stillen? Aber was mach ich dann mit "meiner" Milch? s-:)

MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2864
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Brustentzündung?
« Antwort #12 am: 12. Januar 2013, 17:22:56 »
Gib es ins Badewasser. Oder rühr den Milchbrei damit an.

Angebot und Nachfrage verändern sich ja immer mal wieder. Ich hab lange Zeit tandemgestillt und wenn dann ein Stillkind wegfiel war das schon grenzwertig :) Oder auch wenn ich viel unterwegs bin oder das Kind doch mal durchschläft. Gründe gibts viele...
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

lacillia

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 164
Antw:Brustentzündung?
« Antwort #13 am: 13. Januar 2013, 09:14:24 »
Badewasser wäre ne Idee. Aber Brei isst sie nicht...

Hoffentlich war das ne einmalige Sache. Nicht, dass mir das jetzt jedesmal bevorsteht, falls Madame sich doch mal dazu entschließt weniger stillen zu wollen!

Sweety

  • Gast
Antw:Brustentzündung?
« Antwort #14 am: 14. Januar 2013, 13:52:18 »
Ich hab's immer ins Badewasser getan. Meine Mutter nannte das "Cleopatra-Bad" und mein Mann hatte somit einen Freifahrtsschein, jedes Mal "I-aaaaaaaah" zu rufen, wenn er um die Ecke kam :-( :-( :-( ;D

Aber gut, dass du es überstanden hast :-* :-*

lacillia

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 164
Antw:Brustentzündung?
« Antwort #15 am: 14. Januar 2013, 15:17:19 »
Danke... :)

Aber, ich steh grad auf dem Schlauch, ich versteh den Witz nicht... :-\ s-:)

Sweety

  • Gast
Antw:Brustentzündung?
« Antwort #16 am: 14. Januar 2013, 18:29:18 »
Na, weil Cleopatra dafür bekannt war, in Eselsmilch zu baden. Und in unserem Fall war ich eben die Eselin, die die Milch fürs Bad gegeben hat ;D

lacillia

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 164
Antw:Brustentzündung?
« Antwort #17 am: 14. Januar 2013, 20:47:55 »
Ach soooo! ;D
Ich dachte erst, weil du dann selbst darin gebadet hast...

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung