Autor Thema: Aphten, Blasenentzündung und Bronchitis... HILFE!!  (Gelesen 1876 mal)

LadySunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1124
Aphten, Blasenentzündung und Bronchitis... HILFE!!
« am: 08. März 2014, 11:34:27 »
Hilfe...

Maira (3,5) hat(te) ne Bronchitis. Vor 3 Tagen ging es los. Gestern morgen hat sie AB bekommen (Eryhexal) und es war sofort besser. Also Bronchitis ist quasi vorbei. Nun fing es aber gestern mittag plötzlich an, ihr im Mund weh zu tun. Dachte erst Richtung Pilz vom Inhalieren oder so, aber es ist nichts weiß. Es sind "lediglich" ein paar kleine Pickelchen. Die tun ihr aber so weh, dass sie ständig weint, kaum was isst und sich das Essen mit Geheule wie heute morgen reinquält, weil sie so einen Hunger hat... Trinken wollte sie auch erst nicht, da bekam ich aber den Tipp, mit Strohhalm zu geben, das funktioniert nun ganz gut.
Dazu kommt, dass das Wasserlassen ihr seit gestern abend weh tut. Heute morgen um 5 hat sie es dann irgendwann rausgelassen und sie hat tüchtig geweint. Seitdem war sie auch nicht wieder auf Toilette. Groß hat sie seit vorgestern nicht mehr gemacht.
Nun erstmal die Frage, was ich gegen diese Aphten tun kann. Hab gestern versucht, Kamillosan ganz stark verdünnt mit nem Q Tipp auf die Stellen zu schmieren, aber sie läßt mich nicht ran. Kamistad hab ich hier, aber ist ja nicht für Kinder unter 12 glaube ich. Kamillentee krieg ich auch nicht in sie rein. Das AB ist schon ne Qual. Nur mit viel Überredungskunst nimmt sie es. Und dann die Blasenentzündung (denke ich mal). Hilft das AB für die Bronchitis nicht bei der Blasenentzündung?
Meine Freundin meinte, bei Aphten könne man wirklich nicht sehr viel machen außer Schmerzmittel (kriegt sie, aber hilft nicht viel) und Kamille.
Problem ist halt auch, sie ist super unkooperativ... :P

Habt ihr noch Tipps?
Ich wusste nicht, dass mein Herz so lieben kann


 
 

Bambam72

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3240
  • Ronaldo wer? Ahh, Noel! ;-)
    • Mail
Antw:Aphten, Blasenentzündung und Bronchitis... HILFE!!
« Antwort #1 am: 08. März 2014, 13:13:18 »
Hallo, erst mal gute Besserung der Kleinen  :-*

Es hört sich fast so an wie bei Noel vor einem Jahr. Er musste wegen dem Husten AB nehmen und kurz darauf bekam er Bläschen im Mund und eine Balanitis (Eichentzündung), hervorgerufen durch die AB --> Pilzinfektion durch das geschwächte Immunsystem. Das war eine Qual, ich habe mein Kind noch nie nie nie so schreien gehört beim Pipimachen und dann hat er es total verweigert... Folge daraus natürlich eine Blasenentzündung, die aber dank des AB nicht weiter schlimm wurde.

Ich würde in der Apo fragen nach einem Sitzbad, welches gegen Pilze und Entzündungen im Intimbereich hift. Und für den Mund wüde ich (bzw. haben wir) Schüssler Salze genommen, die genauen weiss ich jetzt nicht mehr, aber in der Apo müssten sie Bescheid wissen.

Und trotzdem viel!! trinken, damit das Pipi schön klar ist und weniger brennt!

Alles Gute!!!!


LadySunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1124
Antw:Aphten, Blasenentzündung und Bronchitis... HILFE!!
« Antwort #2 am: 08. März 2014, 13:54:03 »
Das hört sich ja echt fast gleich an... :-\ Maira hab ich auch noch nie so schreien gehört wie heute morgen... :-[ Sie hat auch noch immer nicht Pipi gemacht. Derzeit schläft sie.
Hab nen Schluck Kamillentee in sie reingekriegt, aber sie hats sofort runtergeschluckt, entgegen ihrer sonstigen Art, alles 10 Minuten im Mund aufzubewahren, was furchtbar schmecken könnte s-:)

Schüssler Salze hört sich gut an! Haben die gut geholfen? Sitzbad: Baden ist auch so ne Sache bei Maira s-:) Aber mal schauen, ob noch ne Apo auf hat...

Aber kann das wirklich direkt vom AB selber kommen? Das fing ja auch tatsächlich wenige Stunden nach der 1.Gabe an. Absetzen oder ein anderes AB wäre dann ja vielleicht auch ne Alternative...
Ich wusste nicht, dass mein Herz so lieben kann


 
 

some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2246
Antw:Aphten, Blasenentzündung und Bronchitis... HILFE!!
« Antwort #3 am: 08. März 2014, 15:16:46 »
Könnte tatsächlich eine Medikamentenunverträglichkeit sein. Zumindest die Aphten im Mind könnten darauf hindeuten. Hast Du mal bei den Nebenwirkungen geschaut? Ich selbst vertrage Erythromycin auch überhaupt nicht und bekomme seither Clindamycin (auch ein Breitbandantibiotikum).

Ggf würde ich zum KiA-Notdienst fahren oder aber zumindest dort anrufen.
LG
some




Bambam72

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3240
  • Ronaldo wer? Ahh, Noel! ;-)
    • Mail
Antw:Aphten, Blasenentzündung und Bronchitis... HILFE!!
« Antwort #4 am: 08. März 2014, 15:24:32 »
AB absetzen würde ich nicht, bzw. vielleicht den KiA fragen, ob es eine Alternative gibt.

Die Schüssler Salze haben gut gewirkt.

Bei Noel war's natürlich etwas leichter, den Pilz in der Intimregion zu behandeln, da man ja da besser hinkommt mit Salben etc.  ;)
Vielleicht macht es ihr ja Spass, sich einfach mit dem Popo in ein Becken zu setzen, Noel hätte das glaub ich toll gefunden  :D

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6470
Antw:Aphten, Blasenentzündung und Bronchitis... HILFE!!
« Antwort #5 am: 08. März 2014, 15:54:54 »
Für aphten google mal albothyl. Hilft sofort, sie sind dann weg. Ist leider sehr teuer und darf keinesfalls an die zähne
Kind 2011
Kind 2014
...

LadySunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1124
Antw:Aphten, Blasenentzündung und Bronchitis... HILFE!!
« Antwort #6 am: 09. März 2014, 13:31:00 »
Danke für die ganzen Tipps! :)

Nachdem sie gestern echt sooooo schlecht drauf war sind wir doch noch nachmittags zum Notdienst. Im Wartezimmer angekommen ein Mädchen wie ausgewechselt: müppelt genüßlich am Knäckebrot, lacht und geht ohne Probleme auf Toilette und macht Pipi :P S:D Bei der Ärztin drin dann aber wirklich nochmal die Bestätigung der sehr vielen Aphten im Mund. Die Blasenentzündung scheint sich durch das AB von selber wieder gegeben zu haben. Seitdem ist nämlich alles wieder okay mit Stuhlgang und Co. Nur die Aphten stören sie weiterhin. Haben eine Creme bekommen, die ich ihr vor dem Essen und Schlafengehen draufmachen soll (Dynexan). Zudem hab ich ihr Schüssler Salz geholt (Silicea D6). Was ich sogar mit ein paar Tricks in sie hineinbekommen habe :P Aber Nurofen hilft nicht wirklich... s-:)
Die Creme draufmachen ist auch ein Akt der Fast-Unmöglichkeit :P Und naja, wir sitzen es nun aus :-X Sie hat immerhin grad ein wenig Rührei gegessen und sie trinkt wieder Milch (aus der Flasche, Mama muss unbedingt die Flasche festhalten S:D s-:)).
Ich wusste nicht, dass mein Herz so lieben kann


 
 

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung