Autor Thema: Hausgeburt von Fred ...  (Gelesen 8114 mal)

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6278
Hausgeburt von Fred ...
« am: 06. Februar 2012, 21:58:58 »
Geburtsbericht von Fred Magnus Christan geb. am 28.01.2012

Gewicht: 4400g
Größe: 57cm
Kopfumfang: 37cm

ET: 40+5 ssw

Wochenende... wir warteten ja mittlerweile schon seit einigen Tagen darauf das sich bei mir was tut, was in Richtung Geburt geht. Mein Mann jammerte sicher schon seit 3 Wochen das er nichts mehr zu tun hat auf der Arbeit und ich ihn doch endlich erlösen solle. Stellte die Abenteuerlustigsten Fragen zu Diagnosen wenn ich Vorsorge hatte usw.
Bei 40+3 erklärte ich ihm mit, etwas Nachdruck, das ein Baby nicht nach Fahrplan kommt wie ein Bus. Es kommt wenn es Zeit dafür ist. Und das er endlich mich damit in Ruhe lassen soll, da er mich immer mehr unruhig macht.
Mein Wunsch war es auch am Wochenende zu entbinden. Gemütlich ohne Hektik das neue Menschlein begrüßen zu dürfen, die Kinder genug Raum geben zu können entspannt ihr neues Geschwisterkind zu begrüßen. Was sich als frommer Wunsch äußerte sollte ja auch Gewissheit werden...alles andere wäre ein wenig turbolent geworden.
So kam es das wir am 28.01. gemütlich ausgeschlafen haben und wirklich alle bis 8:30 Uhr im Bett waren und geschlafen haben. Mein Mann ist ziemlich zügig aufgestanden um Hannah ihre obligatorische Milch zu machen und Frühstück zu richten. Ich blieb wie immer in den letzten Wochen liegen, da meine Symphyse am morgen immer besonders nett zu mir war.
Um ziemlich genau 9:00 Uhr, ich lag noch mit Hannah im Bett, machte es „knack“. Ich rief meinen Mann, der nur erwiderte das er gerade am Frühstücken sei. Ich habe dann mit Nachdruck gesagt das jetzt kommen muss. Er kam und ich meinte: Schatz meine FruBla ist geplatzt, nimm Hannah mit und gib mir ein Handtuch. Im Liegen lief rein gar nichts, doch als ich mich hinstellte lief ein guter Schwall raus. Handtuch sei Dank nur ins Handtuch.
Ich ins Bad, Christian linste ums Eck und fragte was er tun soll. Ruf meine Eltern an (war doch der erste Anruf hatte es anders im Kopf) und dann sofort die Hebamme auf dem Notfall Handy. Währenddessen rollte die erste nette Wehe an. Und die war wirklich nett. Die zweite war nicht mehr ganz so freundlich und die musste ich am Telefon mit der Hebamme veratmen.
Heute war ausgerechnet Übergabe Tag bei den Hebis, also war meine Wunsch Hebamme im Dienst, sie wohnt einen Ort weiter. Sie sagte sie wäre in 30 Minuten da. Was um Himmels Willen brauch die Frau 30 Min was ich zu Fuß in 20 Minuten schaffe? Aber es war ja Übergabe... In der Zwischenzeit zogen die Mädels sich an, mein Vater trudelte ein, die Mädels packten ihre Taschen fertig.
Ich dagegen kämpfte mit immer kürzeren Wehenabständen und immer stärkeren Wehen im Schlafzimmer.
Ich kniete vor dem Bett, hockte halb auf dem Wickeltisch, stütze mich an der Wand ab, aber woanders hin wollte ich nicht. Die Hebamme kam und befragte mich noch mal wegen der von meiner Ärztin gestellten Diagnose zu Größenwachstum und Gewicht. Er sollte sehr groß und schwer sein. Mir war alles egal, ich wollte nur noch dieses Kind und ich war mir einfach sicher das wir das Baby schon schaukeln werden.
Und dann ging es auch gleich zur Sache... vom Zeitgefühl meinte die Hebi waren es 25-30 Min. die sie da war. Sie scheuchte meinen Mann Dinge erledigen, Taschen aus ihrem Auto holen, Handtücher in den backofen packen usw.  Wir haben uns nach der Geburt köstlich darüber amüsiert, das er wie ein aufgescheuchter Gockel durch die Gegend lief. Und sich doch tatsächlich zwischendurch noch einen Kaffee machen wollte. Der hat sicher gedacht das dauert...ich hab Zeit.
Ich stand derweil am Wickeltisch, Oberkörper darauf gelehnt und Hände in die Wickelunterlage verkrallt. Die Hebamme zog mich unten rum aus und da kamen auch schon die berühmt berüchtigten Presswehen. Die ersten habe instinktiv veratmet und dann habe ich mitgepresst, 2 an der Zahl und der Kopf war da. Ich war total verzweifelt vor Schmerzen und Sorge das mein Kind gleich fällt. Rief nur, M. fang mein Kind auf, halt mein Baby fest. Sie bugsierte mich dann in den Vierfüßler auf die Erde um mein Becken locker zu bekommen um den Rest von Fred zu entwickeln. Das war einiges an Arbeit für mich da ich nicht so pressen durfte wie ich wollte, da der Zwerg mit dem vorgelegten Tempo seiner Mama nicht mitkam. Aber es hat geklappt. Die reizenden Schultern haben mich dann Schlussendlich doch einen Riss zugefügt, aber Gott sein Dank nur Oberflächlich. Aber einmal schön von vorne bis hinten.
Tja und da lag der Zwerg, vor mir, ich hockte drüber, mein Mann stand irgendwo hinter mir. Wir waren alle 4 völlig gefangen von der Geburt. Fred schaute umher wo er gelandet war, war ganz ruhig und weinte kein Stück. Ich habe mich dann vorsichtig über ihn weg bewegt und hingesetzt und ihn in Ruhe bestaunt, Mein Mann hat sich auf die Couch gesetzt die dort steht und kopfschüttelnd dagesessen.
Wir haben ihn dann relativ schnell abnabeln müssen, da ich A neg. bin. Er wurde dann eingepackt in ein Handtuch und mein Mann hat ihn genommen.
Weil es so schön war ging es gleich weiter mit den Wehen und die Plazenta kam dann auch. Habe mich der Socken entledigt die leicht von Fruchtwasser gebadet waren. Und bin in mein sauberes Bett gewandert. Dort haben mein Mann und ich ausgiebig mit Fred gekuschelt ihn beschnuppert usw. Meine Hebamme hat sauber gemacht und sich dann mir gewidmet. Wir haben hin und her überlegt wegen dem Riss uns aber dann gemeinsam dazu entschlossen ihn zu nähen.
Es war überhaupt nicht schlimm. Es wurde mit einem Spray betäubt und es hat klar ein wenig gepiekt und ich musste nu ja alles locker lassen in meiner Körpermitte. Aber was hat Frau nicht alles für Selbstdisziplin... Als das erledigt war habe ich noch ne Runde mit meinem nackigen Wutz gekuschelt. Die Hebamme hat ihre Instrumente noch abgekocht, ihre Sachen soweit eingeräumt und dann wurde der Muckelmann gewogen, gemessen und angezogen.
Die Hebamme hat sich dann bis zum Abend erstmal verabschiedet und wir haben entspannt den Tag begonnen, ich im Bett mit Fred und mein Mann hat erstmal aufgeräumt und gesaugt und dann die Familie und Freunde informiert. Die Kinder kamen am Nachmittag mit Oma und Opa und war hin und weg von ihrem kleinem Bruder.

Abschließend möchte ich sagen das es eine wunderschöne geplante Hausgeburt war und diesen Zauber davon hoffentlich noch lange in mir halten werde. Aber die Geburt selber war für mich wirklich sehr sehr schlimm. 57 Minuten – keine Zeit sich auf irgendwas einzustellen. Die Wehen haben mich überrollt wie ein D-Zug. Da war kein einstellen auf ooohh jetzt kommt eine Wehe, da ist der Wehenhöhepunkt und nun flaut sie wieder ab. Daran werde ich sicher noch sehrlange zu knabbern haben.
Mein Wunsch eine Hausgeburt zu haben, das unser Sohn am WOchenende zur Welt kommen soll. All das war sicher eine Vorahnung. Unter der Woche, wäre mein Mann niemals von der Arbeit rechtzeitig hier gewesen, die Kinder, wenn daheim irgendwie weg gewesen noch sonst was. Das einzige was funktioniert hätte wäre die Hebammenbetreuung.
Ich kann meine Dankbarkeit über die wunderbare Betreuung der Hebammengemeinschaft Hevianna gar nicht oft genug betonen. Ich habe mich von der ersten Minute an geborgen und sicher gefühlt. Egal wer von den drei tollen Frauen gerade da war.
In dem Fall schade das ich nicht schon die anderen Kinder mit ihnen entbunden habe.

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6230
Antw:Hausgeburt von Fred ...
« Antwort #1 am: 06. Februar 2012, 23:45:54 »
Mensch Stefanie, da hat Fred aber echt ein Wahnsinnstempo vorgelegt. Ich kann gut verstehen, dass man es sich als Mama doch lieber etwas langsamer wünscht, damit man sich darauf einstellen kann. Trotzdem ein sehr schöner Bericht von einer ganz besonderen Geburt.  :-*

Und stramme Maße der junge Mann!  :o :)

Herzlichen Glückwunsch auch hier nochmal!  :D

Liebe Grüße, Kathrin




pebbles

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3031
    • Hier gehts zum perfekten Familienurlaub!
    • Mail
Antw:Hausgeburt von Fred ...
« Antwort #2 am: 07. Februar 2012, 17:55:56 »
Toller Bericht, der mir die Hausgeburt unseres Sohnes auch wieder vor Augen führte. Kinder kriegen ist unbeschreiblich, aber wenn man es zu Hause erleben darf noch viel unbeschreiblicher. Ich weiß jetzt nur nicht ob ich meine 4h Presswehen veratmen mit deiner Expressgeburt tauschen wollte s-:)
S. 05/2007
L. 08/2009

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40155
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Hausgeburt von Fred ...
« Antwort #3 am: 07. Februar 2012, 18:02:37 »
:-*



Happiness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2683
    • Mail
Antw:Hausgeburt von Fred ...
« Antwort #4 am: 07. Februar 2012, 19:07:35 »
Sehr packend und wahnsinninge schnelle Hausgeburt, habt ihr gut gemacht..nochmal herzlichen Glückwunsch! :)
Mausbär *28.07.2004
Muckel   *07.09.2007

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6402
Antw:Hausgeburt von Fred ...
« Antwort #5 am: 07. Februar 2012, 21:19:34 »
Ist ja der Wahnsinn, also meinen Respekt hast du, wie alle Frauen, die eine Hausgeburt planen und durchziehen s-klatschen
Kind 2011
Kind 2014
...

mausebause

  • Gast
Antw:Hausgeburt von Fred ...
« Antwort #6 am: 08. Februar 2012, 08:30:13 »
Schön  :D

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52868
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Hausgeburt von Fred ...
« Antwort #7 am: 08. Februar 2012, 08:41:59 »
wunderschön  :)

perdita

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 980
  • 3 mädels
Antw:Hausgeburt von Fred ...
« Antwort #8 am: 08. Februar 2012, 12:08:05 »
Herzlichen Glückwunsch! Schöner Bericht!
Große Schwester 09.2008*
Sternenschwester 04.2012 *+ 34 ssw
Kleine Schwester 04.2013*

Wie schön muß es erst im Himmel sein,
wenn er von außen schon so schön aussieht!
Astrid Lindgren (aus Pippi Langstrumpf)?

Sweety

  • Gast
Antw:Hausgeburt von Fred ...
« Antwort #9 am: 08. Februar 2012, 14:56:37 »
Wahnsinnstempo :o :o :o

Herzlichen Glückwunsch :D

kroete

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 983
Antw:Hausgeburt von Fred ...
« Antwort #10 am: 08. Februar 2012, 18:19:48 »
wuuuah, Wahnsinn!!! Klingt sehr schön!!!Aber ich wäre bestimmt zu schissig gewesen, toller Bericht!!!
der 3-Madl Haushalt:





Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Hausgeburt von Fred ...
« Antwort #11 am: 08. Februar 2012, 19:39:46 »
Wunderschön :-*
Ich weiß ja aus eigener zweifacher Erfahrung wie toll eine Hausgeburt ist :D :D :D

Ich wünsch' Dir, dass Du die für Dich zu schnelle Geburt gut verarbeiten kannst :-*
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

sunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1916
  • Enjoy life, there is no second chance
Antw:Hausgeburt von Fred ...
« Antwort #12 am: 08. Februar 2012, 19:49:07 »
Toller Bericht, hat Spaß gemacht zu lesen.

Nochmal herzlichen Glückwunsch! Stell es mir wunderschön vor, zuhause entbinden zu können.

Sonne1978

  • Gast
Antw:Hausgeburt von Fred ...
« Antwort #13 am: 08. Februar 2012, 21:08:43 »
Ich seh' Deinen Bericht ja jetzt erst! Und das, wo ich sonst täglich gelinst habe, wann er wohl endlich drin ist ;)

Man, das liest sich wie eine Achterbahn... da kann man wirklich nachfühlen, wie die Geburt an Dir vorbeigerauscht ist. Toll, dass Du mit Deiner Hebamme so einen Volltreffer hattest :)

anja-melanie

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 365
Antw:Hausgeburt von Fred ...
« Antwort #14 am: 09. Februar 2012, 21:21:52 »
Man Stefanie, da hast du ja wirklich ne Rekord Geburt hingelegt mit Fred zusammen. Schön das die Hausgeburt und die Hebamme ein volltreffer waren :D. Der Bericht liest sich trotz des Tempos toll :D.

lg anja
Wir haben unsere Wunder!!!!!  Wir lieben euch abgöttisch kleine Mäuse!!!!! Ohne euch wäre unser Leben unvollständig!!






Nici+YaMa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14059
  • Glücklich komplett !!!!
Antw:Hausgeburt von Fred ...
« Antwort #15 am: 09. Februar 2012, 22:16:27 »
Wow, wirklich eine traumhafte Geburt  :D

Ich kann dir nachfühlen, meine Geburten waren beide schnell, Majas hat nicht mal 45 min gedauert  ;)
Nici mit Yannic und Maja :-)


Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23226
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Hausgeburt von Fred ...
« Antwort #16 am: 11. Februar 2012, 07:27:43 »
Wahnsinn, was ein TEMPO!
Ich freu mich fuer dich, dass es geklappt hat mit der Hausgeburt und ihr es sofort gemuetlich hattet in eurem eigenen Bett. :)
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

Nanouk321

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 166
    • Mail
Antw:Hausgeburt von Fred ...
« Antwort #17 am: 22. Februar 2012, 23:58:18 »
Da hat Fred ja echt ein schnelles Tempo hingelegt!
Schöner Bericht!
Und auch von mir nochmal alles Gute zur Geburt von eurem kleinen Wunder

Alice

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2431
  • every single day of forever <3
Antw:Hausgeburt von Fred ...
« Antwort #18 am: 24. Februar 2012, 22:15:34 »
wahnsinn...so schnell...und ich jammer weil es bei uns plötzlich so verdammt schnell ging...
und hausgebut wäre auch so ein traum von mir...

toller bericht :-*




some people just need a high-five.
in the face.
with a chair.

Ich werd Tante <3

Silvi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1803
Antw:Hausgeburt von Fred ...
« Antwort #19 am: 25. Februar 2012, 14:38:58 »
Ich sitze hier und heule, Danke  ;D denn ich habe gerade mal wieder die Geburt von Adrian vor mir (war auch eine Hausgeburt, allerdings nicht in dem Tempo)

Soooo schön, habt ihr toll gemacht.

Adrian *25.04.2006  +   Carolina *29.02.2008

Dick wird man nicht zwischen Weihnachten und Neujahr sondern zwischen Neujahr und Weihnachten :-)

Fela

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 933
Antw:Hausgeburt von Fred ...
« Antwort #20 am: 03. März 2012, 23:58:31 »
Ah  :D schön, dass du eine so tolle Geburt hattest! Herzlichen Glückwunsch!

Hausgeburten sind toll! Kann ich nur bestätigen ;)


Emma2006

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4985
  • Meine Laufmaus
Antw:Hausgeburt von Fred ...
« Antwort #21 am: 05. März 2012, 20:25:51 »
Toller Bericht. Da hatteder kleine mann ja echt einTempo, dagegen war Emma ja regelreccht lahm.
Nochmal alles, alles Gute



Eilan

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 116
  • <3 Meine Schätze Marlene & Charlotte <3
Antw:Hausgeburt von Fred ...
« Antwort #22 am: 07. März 2012, 17:59:06 »
Schöner Bericht  :D



Bubule

  • Gast
Antw:Hausgeburt von Fred ...
« Antwort #23 am: 10. März 2012, 21:29:28 »
toller bericht ich bi total ergriffen !

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung