Autor Thema: Zwiemilch  (Gelesen 6106 mal)

charli

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 562
Zwiemilch
« am: 09. September 2013, 09:54:36 »
Hallo,
ich hab da mal eine Frage zur Zwiemilch-Ernährung.
Mein Sohn ist jetzt 4 1/2 Monate alt und wird von mir zurzeit voll gestillt. Da mir Breimahlzeiten irgendwie widerstreben, möchte ich es ähnlich handhaben wie bei meiner Tochter, die einfach irgendwann vom Tisch mitgegessen hat. Allerdings habe ich dadurch über 12 Monate fast voll gestillt, bis sie übers Mitessen so satt wurde, dass ich weniger stillen, bzw. abstillen konnte.
Ich möchte, ehrlich gesagt, dieses Mal nicht so lange voll stillen, um einfach auch mal mehr Zeit für mich zu haben oder auch Termine für meine Tochter wahrzunehmen, ohne den kleinen Mann ständig mitschleppen zu müssen. So findet z.b.  in zwei Wochen ein Elternabend in der Schule statt,  zu dem ich gerne hingehen möchte
Leider ist das mit dem Abpumpen schwierig, da meine Brust hypersensibel darauf reagiert. Pumpe ich zusätzlich ab, habe ich direkt so einen Milcheinschuss, dass ich zwei Tage lang noch auslaufe und viel zu viel Milch produziere.
Ich hab' s ein paar Mal gemacht und jedes Mal brachte das meine Milchproduktion total durcheinander. Oder aber ich muss mehrere Tage hintereinander im Anschluss ans Stillen abpumpen, aber dann muss ich mich für eine Milchmahlzeit drei, vier Tage lang damit beschäftigen. Also supernervig.
Deshalb interessiert mich das mit der Zwiemilch sehr. Wenn ich z.B. zu dem Elternabend gehe,  würde mein Mann ihn dann mit Premilch füttern, also nicht täglich sondern hin und wieder.
 Ich sehe das für mich auch als Möglichkeit länger zu stillen, da ich eigentlich supergerne stille, aber mich hin und wieder freischaufeln möchte.
Lange Rede, kurzer Sinn.  ;D
Wer hat damit Erfahrung ab und zu mit Pre zuzufüttern und wie ist das gelaufen. Haben eure Babys die Zwiemilch vertragen? Gibt es auch Nachteile? Welche Premilch habt ihr da genommen oder ist das egal? Und haben sie den Unterschied geschmeckt. Die Flasche nimmt er, nur war bisher eben auch nur Mumi drin.  ;)

Ich freue mich sehr auf eure Antworten.

Liebe Grüße
« Letzte Änderung: 09. September 2013, 10:00:07 von charli »


Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Zwiemilch
« Antwort #1 am: 09. September 2013, 10:01:00 »
Ich hab ja nun zwei Kinder, die ohne Brei und andere spezielle Babynahrung groß geworden sind, allerdings auch ohne andere Milch und ohne abpumpen.

Wenn er 4,5 Monate alt ist, würde ich einfach erwarten, dass er mal zwei Stunden ohne Mama kann und ohne Essen/Trinken. Das ist ein Elternabend. Der dauert ja nun keine drei Tage. Da würde ich mir keinen Kopf machen und auch nicht über Alternativen nachdenken. Genauso wenn ich zum Sport wollte oder so. Das ist ja nicht so lange, als dass das Kind da unbedingt was haben müsste in der Zeit. Vorher gestillt und gut ist und wenn ich nicht da war, hätte es max. Wasser aus einem Becher gegeben.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer


charli

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 562
Antw:Zwiemilch
« Antwort #2 am: 09. September 2013, 10:22:36 »
Grundsätzlich hast du recht. Ich find' s nur einfach unentspannt für mich, wenn mein Zeitrahmen so eng ist, dass ich auf die Uhr schauen muss. Will ich z.b. Mal mit einer Freundin am We essen gehen, hätte ich grad mal 2 Stunden Zeit und erholsam find ichs  dann ehrlich gesagt nicht, wenn ich weiß, dass gleich der Anruf kommt, weil der Kleine Hunger hat. Ich weiß, ich würd ständig aufs Handy schauen.  ;D
Dazu kommt, dass unser Baby abends immernoch unglaublich viel und langsam trinkt. Da wird die Milch noch für die Nacht " gehamstert" . Er kommt um sechs, um acht und zwischen neun und zehn nochmal bis er dann den Nachtschlaf beginnt und ich Pause habe.  Grundsätzlich habe ich da auch kein Problem mit, aber ab und an möchte ich auch mal Zeit für mich haben ohne mich gedanklich damit zu beschäftigen, dass ich gleich wieder nach Hause muss. Da braucht auch mein Mann eine Absicherung, dass er im Notfall was geben kann, auch wenn er es dann doch nicht braucht.  ;)


Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Zwiemilch
« Antwort #3 am: 09. September 2013, 12:04:11 »
Ja, das stimmt schon.  Für Open-End ist das so eine Sache  s-:) ;D
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Linchen81

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 714
  • Unser Mittelpunkt hat Verstärkung bekommen!
Antw:Zwiemilch
« Antwort #4 am: 09. September 2013, 12:14:27 »
Hallo!

Bei meinem Großen hab ichs so gemacht. Hat super funktioniert, er hats gut vertragen, es war für alle Parteien entspannt.
Wenn er bei Oma war oder ich unterwegs gabs Pre bzw 1er. Marke hat er zwei oder 3 gemocht und vertragen ( ich hab nicht dauernd gewechselt  ;))
War ich zu Hause haben wir gestillt, wir hatte keine Probleme mit dem Wechsel. Mit ca 8 Monaten hab ich voll auf Flasche umgestellt, Stillen hat zu sehr an mir gezährt...

Beim Kleinen hab ich es versucht, hat nicht geklappt. Er wollte keine Flasche.

Wenn ich von mir ausgehe würde ich einfach sagen - probiers aus...

LG



Flips

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1699
  • Großer Bruder - kleine Schwester!
Antw:Zwiemilch
« Antwort #5 am: 09. September 2013, 12:42:17 »
Bei uns hat es bei beiden nicht geklappt. Wobei der große dann mit 8/9 Monaten dann doch eine Flasche nahm. Da habe ich dann aber auch nicht mehr gestillt.
Die kleine hat nie pre getrunken, ich habe auch nicht verschiedene Sorten probiert. Hatte da keine Hoffnung. ;)

Ich drück die Daumen, dass es klappt. Ich hätte es mir auch gewünscht so für alle 4-5 Wochen mal.  ;)

Arletta

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 109
  • erziehung-online
Antw:Zwiemilch
« Antwort #6 am: 10. September 2013, 12:00:21 »
Über das Thema denke ich auch gerade nach. Irgendwie kommt, zumindest meiner Meinung nach, die Große zu kurz....
Wo Liebe ist wachsen Wunder



hugomaus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2076
  • glücklich kann man jeden Tag sein!
Antw:Zwiemilch
« Antwort #7 am: 10. September 2013, 12:26:45 »
Isabelle war ca 5 Monate alt, da haben wir die Flasche eingeführt. sie hat sie gut vertragen (es gab 1er Milch - war ja in Nigeria, da gabs , keine Pre) und so konnten wir dann auch mal abends weg gehen und die Nanny hatte aufgepasst, da sie die Flasche ja kannte und auch getrunken hat.

wir haben das auch gemacht, wenn wir am Wochenende mal essen waren, da ich nicht so gerne in der Öffentlichkeit gestillt habe.

und irgendwann gabs täglich eine feste Mahlzeit mit der Flasche.

abgestillt hab ich sie mit ca 8,5 Monaten weil ich keine Lust mehr auf Stillen hatte.
Simon 26.4.2007 / Isabelle 09.01.2009

charli

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 562
Antw:Zwiemilch
« Antwort #8 am: 12. September 2013, 09:16:05 »
Danke für eure Berichte.  :)

@hugomaus
So hab ich mir das auch vorgestellt, dass ihn ab und an mal jemand anderes füttern kann und ich nicht immer dieses enge Zeitfenster habe.
Kennst du mich eigentlich noch? Wir waren damals zusammen im Mai-MT 2007. ;)


Ich hab es gestern mal einfach ausprobiert mit mäßigem Erfolg.  ;D  Nun er hat solange fleißig an der Flasche gesaugt, bis er gemerkt hat, dass was anderes drin ist. Dann hat er das Gesicht verzogen und im Abschluss nur noch damit rumgespielt.
Das ist wohl kein so gutes Zeichen, was?  ;D Allerdings war er auch noch nicht wirklich hungrig.
Haben eure anstandslos die Milch getrunken? Ich hab die Bio Premilch von Babylove genommen.
Nächste Woche muss dann mal mein Mann ran. Vielleicht klappt es dann besser. Ich als Milchquelle bin da wohl vielleicht auch eher ungeeignet, oder?


Liebe Grüße


Linchen81

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 714
  • Unser Mittelpunkt hat Verstärkung bekommen!
Antw:Zwiemilch
« Antwort #9 am: 12. September 2013, 21:24:19 »
Wir haben es auch öfter mal mit dem Mann probiert.

Mein Großer hat sie eigentlich schon ohne große bemerkbare Reaktionen getrunken.

Bei meinem Kleinen hab ich gleich gemerkt, dass es nichts ist, er hat entweder "nur" verweigert, oder losgeschrien  ;D



tini235

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 598
  • yes, we can!
Antw:Zwiemilch
« Antwort #10 am: 12. September 2013, 21:35:58 »
Wir haben ja unseren Kleinen am Anfang "aufpäppeln" müssen weil er so abgenommen hatte, da haben wir zusätzlich zum Stillen mit PRE gefüttert, hat super geklappt. Die Reste von der letzten Packung verwenden wir grade, wenn ich kurzfristig weg muss und die Zeit nicht reicht, eine MuMi aufzutauen. Oder wenn ich mal länger brauche als geplant.

Ich hab damals die Hausmarke vom dm gekauft, aus dem egoistischen Grund, weils die billigste war. ich glaub, nicht ganz 4 Euro pro Packung.
Gesegnet mit 4 tollen Jungs!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung