Autor Thema: wie "streng" mit der flasche???  (Gelesen 3981 mal)

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15123
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
wie "streng" mit der flasche???
« am: 27. Dezember 2012, 22:35:06 »
aaaalso meine enkeline ist am 1.12 geboren,wird gestillt
meine tochter geht ab 4.2 wieder zur schule und will dieses frühjahr dann fachabi schreiben und daher möchte sie dann auch abstillen bzw evt nachts /abends noch stillen aber nicht abpumpen sondern die anderen mahlzeiten dann durch pre ersetzen
daher der plan das die kleine von anfang an einmal am tag eine flasche pre von mir bekommt.
das war auch bis vor 3 tagen kein problem-jetzt will sie die aber nimmer..wurkst und lässt alles raus laufen  :P
daher bekommt sie nach nem kleinen kampf dann die brust  :-[

ich muss dazu sagen das sie voll das spuckkind ist und oft komplette mahzeiten ausspuckt und auch wärend des stillens schon gespiehen hat  ???


wie streng würdet ihr an der flasche festhalten?  oder es einfach noch 2 woche lassen und hoffen das sie dann bei hunger schon aus der flasche tinkt ?
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17299
Antw:wie "streng" mit der flasche???
« Antwort #1 am: 28. Dezember 2012, 08:18:06 »
ich würde es erst mal beim voll stillen belassen und dann in 2 Wochen wieder versuchen. Ist sie denn ausser Haus, wenn sie Fachabi macht oder wäre es möglich, dass du ihr die Kleine zum Stillen bringst? Wie lang wäre sie denn nicht erreichbar für dich und die Kleine am Tag?Was wäre denn, wenn sie in 2 Wochen die Flasche nicht nimmt? Was würde das für deine Tochter bedeuten?

Ich denke, dass es so oder so kaum abzusehen ist, wie ein Kind in 2 Wochen reagiert (bzw es sind ja noch 4 Wochen) in dem Fall ;D Selbst wenn sie nun doch die Flasche wieder akzeptiert, kann es sein ,dass sie dann in 1,2 oder 3 Wochen wieder nix davon wissen will......
Was vermutlich eh schwierig wird: Sie muss ja abpumpen, wenn sie nicht stillt über Tag...zumindest anfangs, damit sie nicht irgendwann "ausläuft" - es dauert ja doch bis die Brust sich von (fast) voll stillen auf "gar nicht stillen am Tag" umgestellt hat.....
Aber trotzdem schön, dass das Stillen so gut klappt  ;)



Pünktchen

  • Gast
Antw:wie "streng" mit der flasche???
« Antwort #2 am: 28. Dezember 2012, 12:21:33 »
Vielleicht bringt ein Wechsel des Flaschentyps etwas. Es kommt häufig zur "Saugverwirrung"  kommen. Benedikt hat viele Fläschchen abgelehnt. Erst die No Name "Rockstar" Flaschen hat er angenommen.

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15123
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:wie "streng" mit der flasche???
« Antwort #3 am: 09. Januar 2013, 21:31:05 »
ohoh
die lille ist echt ne mini-zicke....

es ist so das marie nun eigentlich schleichend abstillen möchte,evt höchstens so ein abend-kuschel-stillen beibehalten....
sie möchte einfach für abi den kopf frei haben und auch mal durchschlafen etc....


wir haben jetzt nuk und avent flaschen durch silikon und latex
und löffel und becher

flaschen wurkst sie,löffel lässt sie grad rauslaufen (auch bei den dingsbumstabletten und lefax) becher ging ein bischen....

jetzt versucht marie stillhütchen damit sie sich evt so an das "plastik" gewöhnt...

noch ideen?

abpumpen ist keine option  ;)
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

couchlene

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 10
    • Mail
Antw:wie "streng" mit der flasche???
« Antwort #4 am: 09. Januar 2013, 21:59:50 »
und wenn ihr wirklich andere flaschen ausprobiert? manchmal kommt aus den löchern der sauger auch einfach zuviel milch. wir hatten große probleme mit den nuk-flaschen bei dem kleinen (bei der großen nicht). dann haben wir avent probiert und es hat besser geklappt.
aber er musste auch erst lernen aus der flasche zu trinken (wurde vorher gestillt). das hat ein paar tage gedauert und wurde dann immer besser.

einfach dran bleiben!! :)
Inaktiver Link:http://lilypie.com [nonactive] 
Inaktiver Link:http://lilypie.com [nonactive]

GiGi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3514
Antw:wie "streng" mit der flasche???
« Antwort #5 am: 09. Januar 2013, 22:10:02 »
Wieso hat sie den Kopf mehr frei und kann durchschlafen, wenn sie nicht mehr stillt? Mir scheint, dass die deutlich stressfreiere Variante das Stillen ist.

Mini-Zicke... sie macht doch nur das, was Mutter Natur uns als natürliche Ernährungsform mitgegeben hat. Das passt nur leider nicht zum Lebensrhythmus ihrer Mama. Schade... :-\
Großes geliebtes Kind *11.2007
Kleines geliebtes Kind *02.2011

Sally

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2445
Antw:wie "streng" mit der flasche???
« Antwort #6 am: 09. Januar 2013, 23:01:13 »
Johann wollte beim abstillen auch die Avent Flaschen nicht. Der Tip von meiner Hebi waren MAM Flaschen und die hat Johann genommen. Aber da gibts glaube ich auch 2 verschiedene, wir haben (denke ich) die Anbtikolikflaschen. Die Form der Sauger sind wohl einer Brustwarze nachempfunden  s-:)

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15123
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:wie "streng" mit der flasche???
« Antwort #7 am: 09. Januar 2013, 23:02:19 »
@gigi
wenig hilfreich deine post aber ich versuche zu antworten

marie möchte für die zukunft mit ihrer tochter ihr abi machen.
die kleine war nicht geplant,wird aber hier von allen sehr geliebt,von anfang an!
sie wird zum teil 9 stunden in der schule sitzen,was ohne abpumpen,platzende brüste und mit dem wissen das es der kleinen bei mir gut geht sicher einfacher für sie ist als wenn sie in der pause abpumpen muss und nicht weiss was die kleine hier futtert etc

nachts schlafen kann sie dann einfach weil der pappa dann auch einspringen kann,grad an den prüfungstagen etc

und das mit der mini zicke hab ICH geschrieben die böse oma  ;)
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Januar2012

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1137
  • erziehung-online
Antw:wie "streng" mit der flasche???
« Antwort #8 am: 09. Januar 2013, 23:34:56 »
Ich würd einfach immer wieder vor dem Stillen die Flasche kurz geben. Vielleicht doch ein wenig abpumpen, damit es erstmal wenigstens das Gleiche ist, was aus der Flasche kommt?

Stillhütchen würde ich so erstmal nicht versuchen. Nicht, dass nachher nichts mehr wirklich klappt.

Ist Marie schon mal weggegangen, wenn du ihr die Flasche gegeben hast?

Unsere wollte auch die Flasche erst nicht und ich hatte einen Termin, wo sie nicht mit hin konnte. Also hab ich ein paar Wochen vorher immer etwas abgepumpt und dann ein wenig aus der Flasche versucht. Sie hat dann im Halbschlaf immer getrunken und sobald sie merkte, dass es eine Flasche war, ging nichts mehr. Bin dann zum Termin hin und wäre zur Not halt wieder nach Hause gekommen. Was war? Sie hat bei Papa 80 ml ohne Probleme in einem Rutsch getrunken. Meine Hebi meinte, dass das oft so ist. Ist die Mama im Raum, wollen die Zwerge eben die Brust. Keine Mama da und trotzdem Hunger, dann trinken sie aus der Flasche.

@gigi: Deinen Kommentar find ich völlig daneben!!! Da wurde jemand mit 17!!! ungeplant schwanger und will dennoch jetzt, so kurz nach der Geburt, die Schule fertig machen. Da ist doch wohl absolut klar, dass man irgendwo Abstriche machen muss und das Kind wird mehr davon haben, wenn Mama später Geld verdienen kann, als wenn sie ein paar Wochen länger stillt und dafür von Hartz4 lebt (überspitzt gesagt). Wenn hier jemand den Po nicht hochkriegt und faul zu Hause sitzt, wird nur gemotzt. Wenn jemand fleißig ist und Perspektiven für die Zukunft aufbaut, dann motzt man auch. Muss ich nicht verstehen.




lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17299
Antw:wie "streng" mit der flasche???
« Antwort #9 am: 10. Januar 2013, 13:15:31 »
ich glaube ein Patentrezept gibt es da leider nicht  :P Meine Tochter wollte z.b. nie was von Flaschen wissen....egal wie ich mich auf den Kopf gestellt habe. Ohne Kind weggehen demnach undenkbar (denn auch abgepumpte Milch kommt nun mal aus der Flasche) und mit 9 Monaten trinkt sie plötzliche eine ganze Flasche leer als habe sie nie was anderes in ihrem Leben getan....

Was ich versuchen würde: Mini-Mini Löcher im Sauger...also eher die, die für Wasser sind, damit sie mehr ziehen muss...Brust ist nun mal schwieriger  als Flasche..evtl kommt die Milch aus der Flasche einfach zu schnell
Im Vergleich mal "grosse" Löcher, damit es einfach so fließt (Breisauger)....
Hier gingen wirklich auch bei der Kleinen (die mit 9 Monaten ja schonr echt "alt" war) nur kleinste Sauger mit winzigsten Löchern.....andere nehmen lieber grosse Löcher...
Andere Milch. Also andere Sorte bzw mal 1er statt Pre. Mein Sohn bekam ab 4 oder 6 Wochen Flasche dazu. Pre ging gar nicht. Nicht nur, dass er sie nicht getrunken hat, wenn er sie mal drin hatte , kam sie postwendend wieder....1er klappte anstandslos....

Ach so, mein Sohn wollte nur und ausschließlich diese braunen Sauger..... die anderen sind so steif.....weder Schnuller noch Flasche ging damit....Latex ist das dann , oder? Und dabei gingen dann nur Nuk...also diese uralten, schmalen, die heute keiner mehr kauft  ;)

Ich würde evtl. das sogar noch als erstes versuchen...mal Latex testen....

Welche Milchart und Sorte nehmt ihr denn? HA soll ja bitter sein? Evtl. mag sie die nicht? Evtl. noch mal eine andere Marke testen. Vielleicht kennt ihr ja jemanden mit Baby, der euch mal Proben abgeben kann  ;)


GiGi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3514
Antw:wie "streng" mit der flasche???
« Antwort #10 am: 10. Januar 2013, 13:32:24 »
Wieso zickt ihr hier gleich so rum? Wenn die Maus nicht an andere "Trinkgefäße" als die Brust zu gewöhnen ist, dann ist es doch der logische Weg zu gucken, wie man Schule und Stillen verbinden kann? Es gibt genug Frauen, die 10 Wochen nach Geburt wieder arbeiten gehen und ihre Kinder zum Stillen gebracht kriegen. Momentan scheint mir das Umgewöhnen auf die Flasche sehr viel stressiger als einfach beim Stillen zu bleiben. Somit kann wohl von "Kopf frei" nicht die Rede sein...
Großes geliebtes Kind *11.2007
Kleines geliebtes Kind *02.2011

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17299
Antw:wie "streng" mit der flasche???
« Antwort #11 am: 10. Januar 2013, 17:00:53 »
@Gigi: Sattis Tochter hatte nie vor überhaupt zu stillen und hat sich quasi (so wie ich es mitbekommen habe) kurzentschlossen für ihr KIND dazu entschieden. Der Plan sah von Anfang an nicht vor, dass sie abpumpt oder in der Schule stillt, insofern denke ich, kann man den Wunsch nach einer schnellen Lösung doch gut verstehen (und ich finde es absolut super , dass sie letztendlich doch gestillt hat  :D ).
Es geht ja auch nicht um eine erwachsene Frau, die eben auf der Arbeit dann Stillpausen macht,sondern um eine fast Jugendliche, die zum stillen ihren Unterricht verlassen müsste....plus, dass es um ein Minibaby geht, dass ja nicht unbedingt nur 2X am Tag gestillt wird und sonst Brei isst....in dem Alter muss ja viel öfter Nahrung her.....Und satti hat auch noch selber ein Kind und kann schlecht alle 1-2 Stunden zur Schule fahren und dort warten bis das Baby getrunken hat (was ja mitunter auch 20,30 oder 60min dauern kann).....Und da das Kind ja keine Flasche nimmt, ist abpumpen ja auch keine Lösung  ;D

ABER: auch wenn deine Tochter nicht abpumpen will , satti, fiel mir grad was ein: Was ist denn wenn sie mal versucht abgepumpte Milch zu füttern. Damit das Kind den Geschmack "kennt" und dann kann sie ja beim nächsten Mal Muttermilch und Säulgingnahrung mischen...und dann halt dazu übergehen nur noch Säuglingsnahrung zu geben?Einen Versuch wäre es vielleicht wert?Evtl. kann sie sich ja eine Pumpe leihen?


satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15123
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:wie "streng" mit der flasche???
« Antwort #12 am: 10. Januar 2013, 19:51:18 »
Danke lotte und januar  :D

Die idee ist suuuper!!!
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Susann

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3120
Antw:wie "streng" mit der flasche???
« Antwort #13 am: 10. Januar 2013, 21:47:30 »
Ich habe "für Notfälle" hier eine Flasche, die wohl eher ungewöhnlich ist aber direkt ohne Probleme genommen wurde. Das ist der Cherrysauger aus Latex von N*p.
Vielleicht versucht ihr die noch?


Und noch eine Frage/ Idee? Nimmt sie einen Schnuller? Dann schaut doch mal, ob es eine Saugerform gibt, die wie die Form des Schnullers ist.
LG
Susann




GiGi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3514
Antw:wie "streng" mit der flasche???
« Antwort #14 am: 10. Januar 2013, 21:54:16 »
Vielleicht hab ich ja doch noch nen sinnvollen Beitrag??  ;) Das hier soll sogar Stilljunkies gefallen... wird von Stillberaterinnen heiss empfohlen.

http://www.medela.com/DE/de/breastfeeding/products/breastmilk-feeding/calma-feeding-device.html

Großes geliebtes Kind *11.2007
Kleines geliebtes Kind *02.2011

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung