Autor Thema: Hilfe-Brei Problem  (Gelesen 6452 mal)

yvonne_c

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2230
  • Unsere deutsch-türkische Bombenmischng
    • Mail
Hilfe-Brei Problem
« am: 01. Oktober 2013, 13:09:11 »
Hilfe....Brei-Probleme: Habe ja Samira vor etwa einem knappen Monat angefanden Brei zu füttern. Zu beginn keine Probleme bei ihrem Gemüsegläschen (ok Möhre pur war nicht so der Renner). Danach hat sie noch ein paar Löffel Obst als Kompott (eigentlich für leichteren Stuhlgang) bekommen. Vor einer Weile haben wir dann auch Abendbrei eingeführt - habe Milchbrei ohne Zuckerzusatz genommen. Alles ohne Probleme. Nun macht sie seit einer Woche mega Stress zum Mittagessen. Sobald sie schmeckt, dass auf dem Löffel Gemüse / Gemüse-Fleisch-Brei ist, schreit sie los. Habe es erst mit Löffel Gemüse, Löffel Obst probiert, dann Löffel Gemüse und an die Spitze Obst und heute hab ich ein halbes Gemüseglas mit 1/3 Obst gemischt - das geht dann so halbwegs. Aber das nervt schon sehr. Woher kann dieser Umschwung kommen? Und wie bekomm ich sie wieder dazu, normal Gemüse zu essen???...bin echt ratlos


Anne

  • Gast
Antw:Hilfe-Brei Problem
« Antwort #1 am: 01. Oktober 2013, 15:28:53 »
Hallo yvonne,

wenn Du nicht bemerkt hast, dass die Kleine nach dem Gemüsebrei irgendwelche Verdauungsbeschwerden oder Unverträglichkeitsreaktionen zeigt, denke ich, es ist ganz einfach eine Frage des Geschmacks.  :)

Babys müssen erst viele Male probieren, um zu merken, was ihnen schmeckt und was gar nicht geht. Und viele mögen Süßes einfach lieber. Der Geschmack kann sich auch wieder genauso schnell ändern. Da hilft letztendlich nur Geduld haben und eventuell weiterhin anbieten. Das heißt nicht, dass sie deshalb für immer mit Gemüse auf dem Kriegspfad steht.
Und seien wir mal ehrlich, die Obstgläschen schmecken doch bei weitem besser als zermatschtest Gemüse mit Fleischbrei.  ;D
 
Ich habe hier auch so eine Süße. Wenn sie mal minimal Brei gegessen hat, dann ausschließlich Obst und das zieht sie auch heute noch vor (neben der guten, süßen Muttermilch...)


scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Hilfe-Brei Problem
« Antwort #2 am: 01. Oktober 2013, 15:53:43 »
Ich würde eher den Abendbrei erst mal herzhafter gestalten, als den Mittagsbrei süßer. Sprich mildes Gemüse unter den Milchbrei rühren.
Vielleicht macht sie dann erst mal einige Tage komplett dicht und verweigert Brei, aber das ist, meiner Meinung nach, sinnvoller, als süßen Brei zu Mittag einzuführen.

min(e)

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5303
  • *09/15
Antw:Hilfe-Brei Problem
« Antwort #3 am: 01. Oktober 2013, 16:20:09 »
ja, welches gemüse ist es denn, was sie nicht mag? :)

Kleeblatt6609

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 51
  • endlich im glück zu dritt
Antw:Hilfe-Brei Problem
« Antwort #4 am: 01. Oktober 2013, 16:54:42 »
hallo,

dein problem kommt mir soooo bekannt vor  :D wir haben mit etwa 6 monaten angefangen brei zuzufüttern.. das ging anfangs gut. möhre und kürbis oder auch mal gemischt. pastinake ging bei uns gar nicht (ist ja auch widerlich  :P )
nach drei, vier wochen gab es dann aber ne gehörige durststrecke. sie hat kaum mehr ein, zwei löffel brei gegessen. ich hab es ihr zwar angeboten, jedoch war der hauptbestandteil der mahlzeit dann halt milch.

ich hatte auch den tipp bekommen, obst unter den mittagsbrei zu mischen. das hat ein bisschen geklappt, die lösung war es aber auch nicht.

jedenfalls ging es nach einiger zeit von allein wieder deutlich besser und dann gab es auch keine probleme mehr.

hab geduld und probier ein bisschen rum. wenn sie es nicht mag, dann lässt du es halt mal ein paar tage weg und versuchst es erneut. bloss keinen stress  ;)

hast du mal probiert selbst zu kochen? einfach mal ein paar möhren oder kürbis kochen und dann kleinpürieren. im geschmack ist das ein doller unterschied.
meine maus hat es allerdings nicht so gern gemocht, als ich angefangen hab, fleisch und kartoffeln oder nudeln etc unterzumischen. die gläser kamen besser an...  :P
[nofollow]

yvonne_c

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2230
  • Unsere deutsch-türkische Bombenmischng
    • Mail
Antw:Hilfe-Brei Problem
« Antwort #5 am: 01. Oktober 2013, 18:10:29 »
@scarlet: ich will ja mittag keinen süßen brei einführen.
sie bekommt derzeit mittags gemüsegläschen mit ein paar löffeln Obst untergemischt, weuil sie es sonst komplett verweigert. abends gibt es zuckerfreien milchbrei


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17401
Antw:Hilfe-Brei Problem
« Antwort #6 am: 01. Oktober 2013, 18:49:13 »
Ich würde es nicht so eng sehen, wenn denn "süss" nicht "Zucker" bedeutet oder extrem süsse Obstgläschen (Pfirsich oder so ist ja schon heftig...)...Meine haben beide anfangs eigentlich nur Birne gegessen.....Mit 6 Monaten begonnen und der Grosse hat bis 9 Monate NICHTS gegessen ausser ab und an mal Birne oder Birne mit Hirse. Dann fing er eigentlich erst an zu essen und dass dann direkt "richtig"...also festes, unser Essen (so weit babygerecht) und mit einem Jahr am liebsten Olive mit Feta...also nicht wirklich süss  ;D
...Die Kleine fing mit Birne an (Gemüse ging gar nicht...Kürbis war mit 6 Monaten der erste klägliche Versuch...habs dann 2 Wochen später wieder mit Birne versucht und das ging gut)....Dann ging mal beides eine Weile und dann hat sie kein Obst mehr angerührt,sondern 3X am Tag Gemüse-Kartoffel-Fleisch gegessen.....(Das Fleisch hab ich einfach von einer Menge auf drei Portionen geteilt, so dass es nicht zu viel wurde insgesamt)

Ich habe auch eine weile das Mittag dann noch mit Obst gemischt und später dann wiederum eben Gemüse ins Getreide für abends....
Und heute essen beide normal und alle Geschmacksrichtungen  ;)


tini235

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 598
  • yes, we can!
Antw:Hilfe-Brei Problem
« Antwort #7 am: 01. Oktober 2013, 19:05:52 »
In den Mittagsbrei soll doch eigentlich eh etwas Obstbrei oder -saft.

Ich würds einfach weiter probieren, das ändert sich doch dauernd wieder. Meine haben auch alle erst super gegessen, dann mal eine Flaute, und dann gings wieder bergauf.
Kann man aussitzen.  ;D
Gesegnet mit 4 tollen Jungs!

yvonne_c

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2230
  • Unsere deutsch-türkische Bombenmischng
    • Mail
Antw:Hilfe-Brei Problem
« Antwort #8 am: 01. Oktober 2013, 20:38:30 »
danke für euren lieben antworten...das lässt mich hoffen


min(e)

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5303
  • *09/15
Antw:Hilfe-Brei Problem
« Antwort #9 am: 01. Oktober 2013, 20:48:23 »
In den Mittagsbrei soll doch eigentlich eh etwas Obstbrei oder -saft.

Ich würds einfach weiter probieren, das ändert sich doch dauernd wieder. Meine haben auch alle erst super gegessen, dann mal eine Flaute, und dann gings wieder bergauf.
Kann man aussitzen.  ;D

nö :p soll gibts nicht. darf, je nach bedarf/lust :)

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17401
Antw:Hilfe-Brei Problem
« Antwort #10 am: 01. Oktober 2013, 21:03:53 »
"Soll" war in dem Fall glaub ich wegen Eisen gemeint (also eher ein "sollte")? Das wird ja besser verwertet mit Vitamin C dabei....Wobei ich es auch nicht immer gemacht habe...Hätte meine Tochter in ihrer "Nur Gemüse und Fleisch" Phase eh nicht gegessen und ich fand saueklig  ;D


tini235

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 598
  • yes, we can!
Antw:Hilfe-Brei Problem
« Antwort #11 am: 01. Oktober 2013, 21:32:58 »
Eben. und es handelt sich dabei um eine kleine Menge, also nicht halbe-halbe, sondern ein paar Gramm, schmeckt man im Zweifel nicht mal raus.
Gesegnet mit 4 tollen Jungs!

cokolino

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 55
  • erziehung-online
Antw:Hilfe-Brei Problem
« Antwort #12 am: 29. November 2013, 21:22:54 »
Wenn es mit Obst mag, einfach das Gemüse dazumischen

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung