Autor Thema: Fingerfood für Einsteiger  (Gelesen 2501 mal)

Julia81

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 277
  • erziehung-online
    • Mail
Fingerfood für Einsteiger
« am: 05. Januar 2012, 16:28:15 »
Hallo Ihr Lieben!

Marie ist jetzt 7 Monate. Mit dem Mttagsbrei klappt es gut und auch abends spielt es sich langsam ein.
Sie wird jetzt zunehmend interessierter an allem was wir essen. Nun kann und will ich ihr aber auch nicht alles in die Hand drücken was wir so essen.
Sie hat sich auch schon öfter übergeben wenn sie z.B. an nem Kanten Brot gelutscht hat und sie sich dann wohl doch verschluckt hat. Seitdem bin ich etwas ängstlich was das angeht. Ist ja nicht dramatisch aber es passiert dann echt häufig.
Jetzt meine Frage: Womit habt Ihr gute Erfahrungen gemacht? Gerade am Anfang. Was ließ sich von den Kleinen gut greifen und war nicht so "gefährlich" was Verschlucken und kleine Stückchen angeht?
Marie hat noch keine Zähne.
Danke schonmal. Ich freue mich auf Eure Ideen!
url=http://lilypie.com][/url]

KaLoJo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2359
Antw:Fingerfood für Einsteiger
« Antwort #1 am: 05. Januar 2012, 20:08:32 »
Huhu Julia,

also angefangen haben wir mit Möhrchen (leicht gegart, so das sie nicht zu matschig sind aber weich genug damit er sie zerdrückt kriegt im Mund). die kann man gut in der hand halten. Hirsekringel von hipp liebt er, Reiswaffeln von Alnatura und Zwieback von Alnatura.

Banane, Gurke, Birne, Brokkoli, Blumenkohl, Nudeln, Kartoffeln stehen jetzt so auf dem Speiseplan. Ab und an verschluckt er sich etwas aber mit einmal Husten ist es wieder da wo es hin soll. Jordy hat zwar 3 Zähne aber die nutzt er nur zum abbeißen. Dann t´zerdrückt er die Sachen mit dem Gaumen und den Kauleisten.







Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6403
Antw:Fingerfood für Einsteiger
« Antwort #2 am: 05. Januar 2012, 22:01:50 »
Also meine Freundin hat dieses Baby-Led-Weaning gemacht, wir sind noch nicht soweit. Sie hat angefangen mit gegarten Möhren, Brokkoli, Blumenkohl, Zucchini,alles eben gekocht. Außerdem auch weiches Brot ohne Kruste. Einfach alles, was weich ist.

 Hab auch gesehen, wie sie ihr Oliven gegeben hat - aber da wär ich vorsichtig, an denen kann man sich ja verschlucken

Könnte man das Brot nicht einfach z.B. in Wasser etwas einweichen? Ist nur so ne Idee.
Kind 2011
Kind 2014
...

OPTES

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 720
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Fingerfood für Einsteiger
« Antwort #3 am: 06. Januar 2012, 16:34:45 »
Ein toller Thread!

Solange noch keine Zähnchen dawaren habe ich ihn mal an einer Banane lutschen lassen oder ihm Brötchen, eine Apfelspalte oder einen Schnitz von ner Kaki in die Hand gegeben. Jetzt, wo schon Zähnchen da sind, habe ich davon Abstand genommen, weil er sich schon mehrfach verschluckt hat an dem, was er "abgebissen" hat.

Bin auch auf weitere Ideen gespannt...
Lieblingserstgeborener 11/2003
Lieblingszweitgeborener 6/2011

Julia81

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 277
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Fingerfood für Einsteiger
« Antwort #4 am: 06. Januar 2012, 20:04:07 »
Danke schonmal.

Ich werde dann auch mal mit gedünstetem Gemüse einsteigen. Zwieback und sowas traue ich mich irgendwie noch nicht, wegen der Krümel. Hab heute extra nochmal geguckt da steht drauf ab 8 Monate und ideal für die ersten Zähnchen und so.

Ich hätt halt gern was was ich gleich parat habe, muss mal schauen wie es läuft das dann vorzugaren, weiß ja nie so richtig vorher wann ich es brauche....

url=http://lilypie.com][/url]

elmo666

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1320
  • Mutterschutz, oder so
    • Mail
Antw:Fingerfood für Einsteiger
« Antwort #5 am: 06. Januar 2012, 20:13:36 »
also wir geben ben alles mögliche schon in die hand,von zwieback,über babykekse,möhrchen,brötchen,heiss geliebt,er braucht mittlerweile ein eigenes beim frühstück  :o
übers verschlucken mache ich mir weniger gedanken,hat er klar auch schon,aber da er sowas nur bekommt wenn wir dabei sind,kann man schnell handeln,und irgendwie muss er es ja auch lernen mit stücken im mund klar zukommen und das klappt immer besser,klar gibt es auch tage wo stücke baaah sind abr immer weniger

also nur mut  :-* versuche es und mache dir nicht soviele gedanken


MamaVonLasseMats

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 779
  • erziehung-online
    • Ninis Welt
    • Mail
Antw:Fingerfood für Einsteiger
« Antwort #6 am: 07. Januar 2012, 19:47:58 »
unser kleiner steckt sich nichts weiches in den mund :) zwischendurch bekommt er apfel, gurke, reiswaffel, zwieback oder hirsekringel. er testet jedes mal erst einmal, ob mans zerdrücken kann. wenn ja, dann kann mans nicht essen ;) der meinung ist er noch. wenn brot, dann bitte getoastet und nur die kante ;)



Julia81

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 277
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Fingerfood für Einsteiger
« Antwort #7 am: 07. Januar 2012, 23:05:53 »
Mmh heute Morgen wars die Gurke. Also Greifen zum Mund führen, Lutschen, Saugen; Knuspern und das mit Hingabe und Spaß klappt richtig gut aber es dauert keine 2 Minuten dann übergibt sie sich. Bzw. meiner Meinung nach wird durch n Stückchen oder sowas der Würgereflex ausgelöst und dann kommt halt der Mageninhalt hoch.
Werd jetzt die Tage mal was Weicheres/Gedünstetes oder Banane testen u mal sehn obs da auch passiert....

@ Elmo Naja um die Gedanken gehts gar nicht so oder doch  ;D ;D bin halt bei Krümeln vorsichtig weil ich weiß dass sowas in der Lunge kein Spaß ist. Aber wenn sie halt jedes Mal spuckt hab ich schon so ne Hemmschwelle jetzt irgendwie und überleg halt womit es sinnvoller ist anzufangen... Vielleicht ist se auch noch nicht soweit aber sie WILL es ja.... Hach schwierig.

@ Mama von LasseMats Ist ja witzig. Hat ja schon sehr seinen eigenen Kopf der junge Mann!
url=http://lilypie.com][/url]

elmo666

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1320
  • Mutterschutz, oder so
    • Mail
Antw:Fingerfood für Einsteiger
« Antwort #8 am: 07. Januar 2012, 23:08:35 »
@julia mhh schwierig wenn sie dann spuckt...aber vielleicht ist girke ja wirklich zu hart..also ben nimmt eher die weichen sachen,oder sachen die sich im mund zermatschen lassen...an gurke und so sabbert er rum,nimmt aber keine stückchen von...
bin ja gespannt was du von banane berichtest  :-*


Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4576
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:Fingerfood für Einsteiger
« Antwort #9 am: 07. Januar 2012, 23:36:25 »
Das spucken kann auch normal sein!Weil bei denn klein im Kopf an kommt da ist was die Speiseröhre runter und im Magen was da nicht hin gehört muss also wieder raus! Und nur durch erfahrung das sowas normal ist wird das spucken weniger! meine Tochter hat in ihrem leben gute 5löffel brei angeboten bekommen und das ist sie nicht!Sie will Fingerfood und nu bekommt sie alles in die hand und das spucken würgen und verschlucken wurde immer weniger!
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.




[url=https://pitapata.com]

Miakoda7

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 706
  • Es hat im 1.ÜZ geschnaggelt!!! ;)
    • Bautagebuch der Dittmanns
    • Mail
Antw:Fingerfood für Einsteiger
« Antwort #10 am: 08. Januar 2012, 19:30:08 »
oh Julia! super Thread!!!  s-klatschen s-klatschen s-klatschen
Bin nämlich auch schon am grübeln was meine Maus dann bald alles so in die Hand bekommt!
heute bekam sie zum ersten Mal den harten Teil meiner Brezel in die Hand! Man war das ein gesabbere, geschmatze und gelutsche! sie hatte echt spaß!!! und ich glaub es kam auch echt was im Magen an! ;) nicht nur die Couch hat was davon abbekommen...  s-:)
aber das mit dem Spucken ist echt doof! hoffe das wird besser!!!





Julia81

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 277
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Fingerfood für Einsteiger
« Antwort #11 am: 09. Januar 2012, 19:39:11 »
Hab heute morgen die Banane ausprobiert, also sie ist da echt schon voll dabei. Einmal hat sie gewürgt und ein größeres Stück wieder ausgespuckt, aber nicht erbrochen. Gelutscht und geschmatzt wie sonstwas...
Hab nur das Stück zu klein gemacht, konnte sie nicht gut greifen, nächstes Mal bin ich schlauer.
Also das hat schonmal gut geklappt. Mag nur nicht so oft Banane geben, weil ich die zu süß finde.
url=http://lilypie.com][/url]

KaLoJo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2359
Antw:Fingerfood für Einsteiger
« Antwort #12 am: 09. Januar 2012, 20:39:28 »
@Julia  Ich teile die Banane immer in der Mitte und schneide nur die Hälfte Schale rundherum ab. So hat er einen guten Griff.





Julia81

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 277
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Fingerfood für Einsteiger
« Antwort #13 am: 09. Januar 2012, 22:09:43 »
@ Kati Danke für den Tip!  :-*
url=http://lilypie.com][/url]

Marci

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1771
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen...oder?
    • Mail
Antw:Fingerfood für Einsteiger
« Antwort #14 am: 12. Januar 2012, 20:21:23 »
HUhu!
Genau über sowas hab ich mir auch schon gedanken gemacht!
Ich habe Zwieback ausprobiert, da hat er auch gewürgt. Habe dann den zwieback eingeweicht in Wasser/Milch und ein bisschen zermatscht, um ihn an stückere Kost zu gewöhnen, hat dann ganz gut geklappt...weiter bin ich aber noch nicht! Bin gespannt auf Tipps!



Julia81

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 277
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Fingerfood für Einsteiger
« Antwort #15 am: 14. Januar 2012, 22:21:09 »
Also Banane klappt gut, habe nun auch Möhren gedünstet, auch das klappte toll. Wieder nur einmal gewürgt, aber ansonsten hat es ihr großen Spaß gemacht.
Dann hatte ich einen Brotkanten in Stücke geschnitten u hart werden lassen (Tip meiner Hebi). Da hatte sie heute morgen erstmal ne Weile zu tun. Seeeeehr gut.

Ich würde mich noch über weitere Vorschläge freuen, zum Beispiel ob ihr dann immer was auf Vorrat habt/hattet also quasi griffbereit. Und was sich gut für unterwegs eignet.

Meint ihr ich kann mich sowas wie Babyzwieback schon trauen oder eher noch etwas warten?

Danke......
url=http://lilypie.com][/url]

Julia81

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 277
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Fingerfood für Einsteiger
« Antwort #16 am: 20. Januar 2012, 21:58:48 »
Schade dass keiner mehr was schreibt...  :'(

Hab noch n heißen Tip bekommen u heute ausprobiert das ist echt toll

UND ZWAR getrocknetes Obst z.B. so Mangostücke oder Apfel. Gibts im Bioladen.

Ich hatte die Woche mal Birne probiert das war nix ...

Schönes Wochenende!
url=http://lilypie.com][/url]

A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4571
  • Alles
Antw:Fingerfood für Einsteiger
« Antwort #17 am: 21. Januar 2012, 16:08:47 »
Hallo ,

ich beneide Euch um Eure Kleinchen :)

Manche Babys moegen eher Hartes, wie Brotkanten und Zwieback (auch wegen evt. Zahnungsbeschwerden), manche eher Weiches, geduenstetes suessliches Gemuese wie Moehren oder Banane etc..

Ich geb hier kurz die drei Sachen wieder, die meine beiden - jetzt 5 und 7 Jahre - damals, so ab 7 Monaten absolut mochten. Wir lebten damals in einem arabischen land, daher evt. die Auswahl.

Melone (Wasser oder Honig),  Oliven (danach ist meine 5jaehrige bis heute verrueckt), und vor allem Fladenbrot. Wird ein eingespeichelter Brei teilweise ;) aber fuehrt die Maeuse halt heran an Beikost und fingerfood.

Alles an Backwaren, sei das Broetchen oder Laugenstange oder auch Reiswaffel , ist immer prima.


LG
Anja
« Letzte Änderung: 21. Januar 2012, 16:11:03 von A.n.j.a »

Miau °gaga°

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 710
  • ° junimond und maikätzchen °
Antw:Fingerfood für Einsteiger
« Antwort #18 am: 21. Januar 2012, 17:00:52 »
was auch immer gut geht sind gedünstete apfelhälften (bio, mit schale für den griff), schlangengurke (bio mit schale) in fingerlange "pommes" schneiden (kann man sehr gut festhalten!), dinkelstangen mit sesam (dm), melone (bio mit schale), orangen (sind bei uns sehr sehr beliebt!)  :) brokkoli, blumenkohl, kürbis, brötchen, brot,...

viel spaß  ;)





Meggie

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 13
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Fingerfood für Einsteiger
« Antwort #19 am: 24. Januar 2012, 10:38:26 »
oh ja :D davon konnte meine damals auch nicht genug bekommen !!

MamaVonLasseMats

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 779
  • erziehung-online
    • Ninis Welt
    • Mail
Antw:Fingerfood für Einsteiger
« Antwort #20 am: 26. Januar 2012, 13:27:15 »
@ anja: nein, ich denke nicht, dass es zu früh für zwieback ist. der babyzwieback ohne zucker z.b. von babydream lösen sich wunderbar auf, wenn lange drauf rum gelutscht wird :)



Melli27

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 399
  • erziehung-online
Antw:Fingerfood für Einsteiger
« Antwort #21 am: 29. Januar 2012, 12:10:31 »
Ab wann darf man denn eigentlich Kirschen, Melonen geben oder Paprika?





A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4571
  • Alles
Antw:Fingerfood für Einsteiger
« Antwort #22 am: 30. Januar 2012, 21:28:23 »
Melli: Dein baby ist 9 Monate alt? Dann wuerd ich sagen, los!

Es gibt immer mal s Allergiewarnungen, bestimmte Sachen nicht vor 1 Jahr, aber bei den genannten Nahrungsmitteln ist das m.W. kein Thema.

Melli27

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 399
  • erziehung-online
Antw:Fingerfood für Einsteiger
« Antwort #23 am: 31. Januar 2012, 08:48:19 »
@A.n.j.a: sie ist heute schon 10 Monate alt *g* Ja super, dann werde ich sie mal Paprika knabbern lassen mit ihren 2 Zähnen ;) Die Melonenzeit kommt ja erst noch...
Aber danke für deine Antwort





 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung