Autor Thema: Eure Meinung bitte: Kind und Gemüse  (Gelesen 4258 mal)

Bomelo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1450
  • glückliche zweifache Jungs-Mama
Eure Meinung bitte: Kind und Gemüse
« am: 08. Juli 2012, 21:08:47 »
Ich hätte bitte gern mal eure Meinung gehört:

Es geht mal wieder um das Thema Gemüse. Mein 3Jähriger liebt Suppen...sehr gut, denn da isst er das Gemüse dann natürlich auch mit. Oder ich püriere es als Soßen über den Nudeln, Reis, etc.

An Obst isst er nur Bananen und Äpfel in Stücken .. anonsten (ich gestehe) die Babyobstgläschen. Nein, ich finde das total doof. Aber dann ist er wenigstens Obst.

Auf die Mengen gesehen würde ich sagen: er isst ausreichend Obst und Gemüse und ich muss mir darüber keine Sorgen machen.

Also ich denke ja eigentlich, dass püriert besser als gar kein Gemüse ist. Und dann isst er es ja auch gern. Ist ja kein "untermogeln". Er weiß, was er da isst und dann schmeckt es ihm auch. Aber mir wurde jetzt schon mehrmals gesagt, dass ich ihm beibringen soll, Gemüse stückig zu essen, da er es sonst später im Leben auch immer weiter verweigern würde und irgendwann gar kein Gemüse mehr essen würde. Aber wie soll ich das denn beibringen? Das funktioniert nicht. Es klappt auch nicht, dass ich sage, es muss probiert werden. Er probiert nicht, er verweigert.

Könnte da was Wahres dran sein? Oder ist das Unsinn? Ich halte es ja für Unsinn. Bin aber jetzt nach der gefühlten 10. Ermahnung (von unterschiedlichen Leuten) doch leicht verunsichert  s-:)

Klärt mich mal bitte auf  ;D

der beste große Bruder der Welt :-*


2620 Gramm, 47 cm, 100% Wunder :-*

Fusselchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10954
  • Meine persönlichen Wunder :D
Antw:Eure Meinung bitte: Kind und Gemüse
« Antwort #1 am: 08. Juli 2012, 22:59:06 »
;D Meine Meinung....irgendwann wird er es essen...wir erfahren es gerade...Melina hat lange so gut wie alles verweigert...grad so komplette Essen...sie hat meist nur "trocken" gegessen und mittlerweile isst sie echt fast alles :D sie probiert seit ein paar Wochen(!) so gut wie alles und das meiste schmeckt ihr auch...früher hätte man sie mit Linsensuppe und Co. jagen können..heute steht sie drauf :D Lass ihm die Zeit...er kommt auf den Geschmack (auch von stückigem Gemüse ;))


myja78

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6699
    • Mail
Antw:Eure Meinung bitte: Kind und Gemüse
« Antwort #2 am: 09. Juli 2012, 11:00:17 »
Er ißt es doch in der Suppe mit, da ist es doch stückig ;)

Meine 2 essen auch oft Nudeln trocken oder Kartoffeln trocken - und dann plötzlich wollen sie unbedingt die Soße probieren, die sie noch nie gegessen haben und finden sie lecker - und so geht das immer mal wieder mit irgendwas, entweder wird irgendwas plötzlich gegessen, was vorher verschmäht wurde oder auch anders herum, irgendwas wird plötzlich verschmäht, was bis vor 5 Minuten noch gegessen wurde (so bei Josh Rosinenmürbchen - gerade sein Mürbchen aufgegessen - "Mama, ich hab noch Hunger" "Dann ess noch ein Mürbchen" "nee, ich mag keine Rosinen" :o)

Ich hab allerdings auch leicht reden, meine 2 sind ansich gute Esser - besonders der Große ist fast alles, die Kleine ist etwas pickiger, aber sie guckt viel beim Bruder ab und wenn er probiert, probiert sie auch schonmal mit, mag er es, mag sie es auch s-:)

Sylvara

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1906
Antw:Eure Meinung bitte: Kind und Gemüse
« Antwort #3 am: 09. Juli 2012, 12:58:52 »
Ich würd mir da keinen Kopf machen. Ich esse selbst jetzt im Erwachsenenalter sehr unterschiedlich, hasste z.B. ne Zeit lang Bananen und Sauerkraut und jetzt mag ich es wieder.

Mein Großer mag manche Gemüse z.B. nur roh; speziell Möhren, gekocht puhlt er sie raus.

Sweety

  • Gast
Antw:Eure Meinung bitte: Kind und Gemüse
« Antwort #4 am: 09. Juli 2012, 13:19:34 »
Zitat
Aber mir wurde jetzt schon mehrmals gesagt, dass ich ihm beibringen soll, Gemüse stückig zu essen, da er es sonst später im Leben auch immer weiter verweigern würde und irgendwann gar kein Gemüse mehr essen würde.

Also mir wurde das "beigebracht" und das Ergebnis ist, dass ich als Erwachsene mit fast 35 eine handfeste Störung habe, weil ich KEIN Gemüse runterbringe. Mich schüttelt's, wenn ich das nur auf der Zunge habe *schauder*

Und ja - bei mir wurde zwar auch mit Zwang gearbeitet, ABER davon ist das nicht so verkorkst geworden. Der Zwang kam erst, als das Kind schon lange im Brunnen war.

Davor war es eben auch einfach mit "liebem Druck": immer wieder drauf hingewiesen, gebeten und geschoben "Nun probier doch wenigstens mal - schau, wir essen es doch auch - es schmeckt ganz toll - ..." und so weiter und so fort.

Irgendwann hab ich einfach dicht gemacht.

Mein Sohn hat letzten Herbst von einem Tag auf den anderen jegliches Obst und Gemüse verweigert. Zwischenzeitlich auch Fleisch. Ich hab ihn gelassen. Meinem Mann fiel das urschwer, aber ich hab mit Engelszungen auf ihn eingeredet.
Und siehe da - ohne jeglichen Druck isst Constantin immer noch bestürzend wenig an stückigem Obst und Gemüse (verhackstückt ist es so wie bei dir - er isst es und weiß auch, was er isst), aber er nähert sich so langsam wieder an normale Essgewohnheiten. Isst mittlerweile auch mal ein Stück Banane wieder oder eine Weintraube oder beißt mal von einem Apfel ab.
Letztens hat er sich aus der Suppe explizit zwei Möhrenstückchen rausgefischt und gegessen. Wir sind fast vom Hocker gefallen, haben es aber nicht thematisiert.

Ich würde immer für "Kind lassen" plädieren.

min(e)

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5303
  • *09/15
Antw:Eure Meinung bitte: Kind und Gemüse
« Antwort #5 am: 09. Juli 2012, 19:42:16 »
jeder hat seine vorlieben ^^

ich leibe zb kartoffeln und spinat
aber zusammen esse ich es nur, wenn es vorher zusammen vermatscht worden ist (mit der gabel fein zerdrückt)

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4248
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Eure Meinung bitte: Kind und Gemüse
« Antwort #6 am: 09. Juli 2012, 20:16:12 »
Wenn Du willst, dass Dein Kind normal isst, dann lass es einfach komplett in Ruhe mit dem Thema Essen. Ich glaub Gonzales, der Autor des Buches "Mein Kind will nicht essen" hat das irgendwo mal sinngemäß geschrieben.
Und am Beispiel von Sweety siehst Du auch wohin gutgemeinte energische Erziehung bzgl. des Essverhaltens führt.

Ich finde es wichtig, meinem Kind beizubringen, was gesund, was ungesund ist. Ich limitiere die ungesunden Sachen, gesunde Sachen darf es essen so viel er will, ich würde ihn aber nie versuchen ihn mit Nachdruck zum Essen zu bewegen.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Bomelo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1450
  • glückliche zweifache Jungs-Mama
Antw:Eure Meinung bitte: Kind und Gemüse
« Antwort #7 am: 09. Juli 2012, 22:07:43 »
Huhu.

Danke für eure Antworten. Dann mach ich das ja gar nicht so falsch und werde ihn einfach lassen. Hätte mir auch nie Gedanken darum gemacht, wenn ich nicht in letzter Zeit ständig drauf angesprochen worden wäre.
der beste große Bruder der Welt :-*


2620 Gramm, 47 cm, 100% Wunder :-*

Bumbelbiene

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 32
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Eure Meinung bitte: Kind und Gemüse
« Antwort #8 am: 12. Juli 2012, 15:40:58 »
Im Grunde stimme ich den anderen zu und ich würde ihm auch nichts reinzwingen oder versuchen schmackhaft zu machen, das er partout nicht essen möchte. Aber wie sieht euer Speiseplan aus? Gibt es für deinen Sohn nur Suppen und pürierte Soßen oder wird ab und an auch mal was anderes angegeboten (was er selbstverständlich ablehnen darf)?

Ich merke es bloß bei mir. Mein Sohn hat auch seine Vorlieben und ißt nicht alles. Und irgendwie ist mir aufgefallen, dass sich unser Speiseplan immer mehr nach seinem Geschmack richtet. Nur dann hat er gar nicht die Möglichkeit, auch mal was anderes kennen zu lernen.
*07/2010

florena84

  • Gast
Antw:Eure Meinung bitte: Kind und Gemüse
« Antwort #9 am: 14. Juli 2012, 21:01:12 »
hallo...

also das gleiche musste ich mir auch annhören, als meiner grad mal en jahr wurde...es kam ganz von allein, das er mal anfing von der birne abzubeißen, die ich gegessen habe oder ner kiwi etc...ich denke, er entscheidet selber...und das wird auch werden

jaceny

  • Gast
Antw:Eure Meinung bitte: Kind und Gemüse
« Antwort #10 am: 21. Juli 2012, 22:31:13 »
Kinder machen lassen.

Und wenn ein Kind etwas nicht mag - mag es nicht.

Essen wir alles?
Essen wir genau das , was andre von uns verlangen - wir es aber absolut nicht mögen?
Nein !!!

Mein Sohn ist z.B super gern Gemüse (Paprika,Gurken,Essiggurken,Kartoffeln,Karotten - ungekocht nur,...etc) Aber Erbsen mag er absolut nicht. Bohnen nur mit der Bohnenkrautsauce.

Und er hat bisher absolut Wurst/Käse verweigert. Inzwischen isst er bei Spaghetti den Parmesan - der muss nun drauf sein!!!
Dann bei Spaghetti das Hackfleisch ist er seit eh und je. Oder Minischnitzel / Nuggets. Das war's.

Aktuell Gestern :

Hat er Hackfleischküchlein so gegessen. Abends dann Saitenwurst mit Ketchup und es kam

"Mama das ist soooooo lecker" Ich hab so  :o geschaut. War verblüfft.

Kinder entwickeln ihre Geschmäcker und Vorlieben, vieles was sie mal mochten kann sein mögen sie nicht mehr und anderes wiederum lernen sie mögen.

Ich sag immer "Mein Kind isst wenn er hunger hat und isst das was er will". Ich biete ihm an.
Wenn er will bekommt er - wenn nicht nicht.
Mein Sohn ist kerngesund und hat keinerlei Mangelerscheinungen.

Und die Obstgläschen lieb ich auch und ich bin groß, aber sind so verdammt lecker!  S:D
Wenns' Kilian mal entdeckt im Kaufladen darf er auch mal eines mitnehmen, ist wie Apfelmus!=)

Ach Milch hat unsrer erst mit uff über 2 Jahren angefangen mal zu trinken. Also Kuhmilch :) Er wollte nie und plötzlich kam er auf'n Geschmack.

Momtastisch

  • Gast
Antw:Eure Meinung bitte: Kind und Gemüse
« Antwort #11 am: 01. August 2012, 10:25:37 »
Also ich glaube, dass Geschmäcker sich mit der Zeit auch ändern. Ich habe früher vieles nicht gegessen, was ich jetzt esse. Lass ihn noch ein bisschen Zeit, und versuche es dann noch einmal mit der Gewöhnung.

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23248
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Eure Meinung bitte: Kind und Gemüse
« Antwort #12 am: 02. August 2012, 20:00:56 »
@Momtastisch, cooler Nickname!

Zum Thema:
Meine Tochter und mein grosser Sohn essen sehr viel Gemuese und Obst. Viele Sorten, auf viele Arten. Wundervoll. Manchmal muss ich sie sogar ermahnen, nicht nur DAS zu essen.  ;D
Mein kleiner Sohn, ist eine andere Geschichte. Nach Beikosteinfuehrung hat er SUPER gegessen. Alles, was man sich nur wuenschen kann. Und dann hoerte es ploetzlich auf. Kein Fleisch, keine Wurst und kein Obst und Gemuese. NULL! Und das zieht sich nun seit ein paar Jahren so hin. Wir haben alle Methoden probiert. Alle (fuer uns Akzeptablen). Es ist nichts zu machen. Bei ihm geht es nur, wenn er selbst die Entscheidung trifft. Das bezieht sich aufs Essen und auch auf alle anderen Lebenslagen. Nicht, dass das falsch rueberkommt. Er darf nicht selbst ueber sein Leben entscheiden, nein nein. Aber er muss das Gefuehl haben, mitentscheiden zu koennen... Er darf z. B. entscheiden, ob er nur seine Nudeln isst oder noch ein paar Stuecke Gemuese / Obst, um Nachtisch seiner Wahl zu bekommen. Entscheidet er sich dagegen, gibt es den Nachtisch nicht. Viele schlagen deshalb die Haende ueber'm Kopf zusammen, aber es ist nichts zu machen. Und ich bin ganz ehrlich, so lange er nicht so isst und trinkt, dass er mir krank wird, mag ich keine Mama sein, die ihr Kind stundenlang (nicht uebertrieben, sondern wirklich zeitlich STUNDEN) weinend am Esstisch vor dem vollen Teller sitzen laesst.  :-[
Er trinkt viel Milch, er isst viele Eier... Kaese... Fleisch und Wurst noch immer nicht wirklich... naja Fischstaebchen und jetzt seit Kurzem tatsaechlich wieder panierte Huehnchenstuecke  :o.
« Letzte Änderung: 02. August 2012, 20:27:36 von Jen »
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

Tigger2212

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2310
Antw:Eure Meinung bitte: Kind und Gemüse
« Antwort #13 am: 15. August 2012, 23:10:01 »
*
« Letzte Änderung: 09. September 2012, 09:35:46 von Tigger2212 »

Tigger2212

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2310
Antw:Eure Meinung bitte: Kind und Gemüse
« Antwort #14 am: 15. August 2012, 23:10:49 »
*
« Letzte Änderung: 09. September 2012, 09:35:56 von Tigger2212 »

Butterschokokeks

  • Gast
Antw:Eure Meinung bitte: Kind und Gemüse
« Antwort #15 am: 16. Oktober 2012, 11:00:55 »
Also die Sache, dass das Kind so lange am Tisch sitzen soll, bis es aufgegessen hat, kann doch eigentlich nur zu Verzweiflung und einer negativen Einstellung dem Essen gegenüber führen! Ich habe immer gesagt, dass alles probiert werden soll, und wenn sie es nicht mag, auch nicht essen muss. Dadurch hat sie aber herausgefunden, dass wirklich vieles lecker schmeckt, und mag nur sehr wenig Sachen so gar nicht.

Beim Gemüse würde ich es auch immer so machen, dass ich alles anbiete.- Wenn es nicht gegessen wird, ist das auch okay. Natürlich muss man, wenn das Kind gar ncihts merh essen mag, schon ein wenig strenger werden, aber solange alles noch im Rahmen ist, finde ich es nciht schlimm.

rautetaste

  • Gast
Antw:Eure Meinung bitte: Kind und Gemüse
« Antwort #16 am: 16. Oktober 2012, 16:48:53 »
Meine Kleine hat es auch nicht in Stücken gegessen, bis sie mal bei Freunden zu Besuch war und es total cool fand. Erst meinte sie, meine geschnippelten Stückchen wären nicht dasselbe, aber mit der Zeit hat sie dann ganz von allein danach verlangt. Ich würde mir da also noch keine Sorgen machen.

fullhouse

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 23
  • erziehung-online
Antw:Eure Meinung bitte: Kind und Gemüse
« Antwort #17 am: 28. Oktober 2012, 15:38:51 »
Hi

Ich denke, Kinder müssen nicht alles mögen, sollten es aber einfach mal probieren.
Wir mögen bei weitem auch nicht Alles !!!
Es gibt Kinder die mögen Gemüse - manche nicht ... außerdem verändert sich der Geschmack im Laufe sowieso.
Was sie mal mochten, können sie später nicht mehr mögen. Was sie nicht mochten, können sie später dafür mögen.
Daher das probieren und anbieten, jedoch sollte ein Kind selbst entscheiden dürfen ob es das isst oder nicht - und nicht weil wir es so wollen! Ist denke ich der falsche Weg.
Inaktiver Link:http://lilypie.com [nonactive]

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Eure Meinung bitte: Kind und Gemüse
« Antwort #18 am: 29. Oktober 2012, 15:28:01 »
Hi

Ich denke, Kinder müssen nicht alles mögen, sollten es aber einfach mal probieren.
Wir mögen bei weitem auch nicht Alles !!!

Ich pers. bin selbst gegen das.

Ein Kind, welches XY nicht essen WILL, weil es denkt, es mag das nicht, wird es auch nicht mögen, wenn es XY probieren muss.
MAn hat also im Zweifelsfalle streit, Ärger und ein motziges Kind. Das einzige was man erreicht ist, dass das Kind sich darin bestätigt fühlt, dass XY tatsächlich total eklig ist  ;D

Ich bin also, wie man unschwer merkt, für lassen und abwarten. Liam isst kein gekochtes Gemüse, dafür aber rohes und Suppen und Unmengen an Obst.

Der Geschmack ändert sich zudem im Laufe des Lebens sehr oft.
Ich habe, wie Liam jetzt, meine gesamte Kindheit + Jugend Gemüse in gekochter Form komplett verweigert. Wirklich komplett bis hin zum Erbrechen.
Heute esse ich Gemüse. Nicht alles und vieles erregt immer noch Würgereiz, aber sehr vieles an Gemüse esse ich doch.

Und Liam hat vorgestern  auf einmal, ohne Grund, angefangen Salat zu essen  :o
Nach dem ersten Probieren kam dann "Mama ich kann die Nudeln nicht mehr essen, ich muss jetzt nur noch Salat essen, weil der so gut ist"  ??? ;D

Kinder essen, was sie brauchen und ein Kind, welches hier regelmäßig zu Essen bekommt ist im Regelfall immer ausreichend gut ernährt.

Die Sache mit den Obstgläschen würde ich wohl unterbinden, aber wohl auch, weil ich grundsätzlich gegen Gläschen bin  ;D
Ich würde wohl versuchen Obstbreie selbst herzustellen  :-\

HelenRe

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 51
  • erziehung-online
Antw:Eure Meinung bitte: Kind und Gemüse
« Antwort #19 am: 05. November 2012, 11:17:13 »
Würde mir da auch nicht zuu viele Sorgen machen. Irgendwann ändern sich ja auch Einstellungen zu essen oder allgemein. Wenn er dann "groß genug ist um auch schon ganzes Gemüse zu essen" dann wird er es auch tun. FInde es eher ziemlich gut und einfallsreich wie du ihn trotzdem zu genug Vitaminen kommen lässt.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung