Autor Thema: Babygeeignetes Kuchenrezept  (Gelesen 25630 mal)

hectorundhilde

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3080
  • ...unser kleiner Kobold! :-)
Babygeeignetes Kuchenrezept
« am: 14. Februar 2012, 20:22:19 »
Pia wird ja nächste Woche 1 Jahr alt.
Da ich jetzt schon weiss, das ich mich auch auf den Kopf stellen und mit dem Po  "hurra" schreien könnte und meine Schwiegermutter ihr trotzdem wieder Sahnetorte (O-Ton: "Omi bringt dir eine ganze Törrööööö-Torte mit mein Schnubbelchen!! :-() in den schnabel schieben wird, hatte ich überlegt ob es nicht ein Rezept für einen Baby geeigneten Kuchen gibt!
So vielleicht ohne oder nur mit ganz wenig Zucker.
Ich bin ja bereit alles zu versuchen um mein Kind vor dem Platzen zu retten . s-:)



lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17291
Antw:Babygeeignetes Kuchenrezept
« Antwort #1 am: 14. Februar 2012, 20:35:24 »
Ich würde sagen, einen beliebigen normalen Rührkuchen backen. Statt Weissmehl lieber Dinkelmehl evtl mit Vollkorn gemischt nutzen und Zucker stark reduzieren (nach Geschmack) ...ohne geht auch, ist dann aber ein Brot  ;D ;D Ich habs schon mit verschiedenen "Zuckeralternativen" wie Birnen-/Apfeldicksaft versucht - war aber irgendwie alles nicht so der Brüller...evtl hat ja jemand eine Alternative...
Würde halt den Zucker reduzieren und gut ist....Das ganze dann in eine lustige FOrm (hier waren es Bären) ....



starlet

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5069
Antw:Babygeeignetes Kuchenrezept
« Antwort #2 am: 14. Februar 2012, 21:48:05 »
http://www.chefkoch.de/rezepte/633811164098774/Apfel-Streuselkuchen-mit-Pudding.html

sowas hier hatten wir am ersten geburtstag.

zucker habe ich komplett durch agavendicksaft ersetzt, ausser halt bei den streusseln, aber eben reduziert. äpfel sind ja auch gesund und vollkornmehl nehme ich eh immer.

gut puddingpulver ist halt das einzig "ungesunde". aber ist ja auch ein KUCHEN :P


ansonsten vielleicht nen früchte auflauf, oder  so nen apfel-milchreis auflauf.......

Jasmin

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 30117
  • Liebe, der Seele Leben!
    • Mail
Antw:Babygeeignetes Kuchenrezept
« Antwort #3 am: 14. Februar 2012, 21:50:35 »
Ich hab zum ersten Geburtstag meiner Töchter einen Dinkel-Bananenkuchen gemacht.. goggle mal, vielleicht findest du dazu ein Rezept
2 Töchter *2005 und *2007

"Everyone talks about leaving a better planet for our kids.
Let's try to leave better kids for our planet."

mausebause

  • Gast
Antw:Babygeeignetes Kuchenrezept
« Antwort #4 am: 15. Februar 2012, 12:51:42 »
Hier gabs einen Karottenkuchen mit Karottengläschen als Inhalt und der war einfach nur s*ulecker, man kann den Zucker einsparen wenn man mag und er kam prima bei allen Gästen an! (Ich hab erst danach gesagt, dass Gläschen drin sind.. ;D)
Das Rezept hat mir Christiane (von hier) gegeben - schau mal in der Kochecke, da müsste die zu finden sein!

Susi83

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 418
Antw:Babygeeignetes Kuchenrezept
« Antwort #5 am: 15. Februar 2012, 13:07:36 »
Bei uns gab es Möhren-Muffins aus einen Kochbuch (baby 9-12 Monate):
Für 12 Stück:
2 Eier, 125gr Zucker, 125ml Rapsöl, 125ml Buttermilch, 200gr Möhren (geraspelt), 1 kleiner Apfel (geraspelt), 400gr Mehl, 3 gehäufte TL Backpulver.
oder: extra gesund: 300gr Vollkornmehl, 100gr geriebene Haselnüsse und 50 ml mehr Buttermilch

Ich hatte die normalen gemacht und die haben auch den großen Gästen geschmeckt.

MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2861
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Babygeeignetes Kuchenrezept
« Antwort #6 am: 15. Februar 2012, 16:01:40 »
Der Große bekam einen zuckerfreien Kuchen zum 1. Geburtstag. Das war ein kleiner Apfelkuchen (Öl-Quark-Teig mit Äpfeln drauf).

Die Kleine hat einen einfachen Rührkuchen mit wenig Zucker bekommen.
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

MamaVonLasseMats

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 779
  • erziehung-online
    • Ninis Welt
    • Mail
Antw:Babygeeignetes Kuchenrezept
« Antwort #7 am: 15. Februar 2012, 20:06:25 »
huhu!

ich habe zum 1. geburtstag muffins und kuchen gebacken. ich habe einfach ein muffinrezept genommen und den zucker komplett weg gelassen.

ich habe rosinen mit wasser püriert und diese dann in den teig gemischt. die muffins waren lecker und süß! und sie haben sogar den erwachsenen geschmeckt :)

unser kleiner zwerg bekommt eigentlich noch gar kein zucker :) auch wenns einige nicht verstehen können!

unser kleiner mag allerdings auch keine weichen sachen, also er selbst hat den kuchen bzw. muffin nicht einmal probiert ;)

lg und einen schönen 1. geburtstag!



Jen123

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1214
Antw:Babygeeignetes Kuchenrezept
« Antwort #8 am: 16. Februar 2012, 12:41:33 »
Möhrenkuchen find ich eine super Idee, das werd ich mir gleich mal für Leni notieren... :o)

Aber ansonsten Kuchen ohne Zucker und mit Vollkornmehl? Sorry, aber da verzichte ich lieber, das ist doch kein Kuchen.  :P Man kann ja den Zucker reduzieren, da spricht sicher nichts dagegen, aber wenn ich mehr Obst/Säfte etc. reinmache, habe ich doch genauso (Frucht-)Zucker dabei.  ???


MamaVonLasseMats

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 779
  • erziehung-online
    • Ninis Welt
    • Mail
Antw:Babygeeignetes Kuchenrezept
« Antwort #9 am: 16. Februar 2012, 20:41:56 »
aber eben keinen kristallzucker. auf milch- und obstzucker können wir ja nicht verzichten. aber unser sohn bekommt so noch keinen zucker. aber sowas muss jeder selbst entscheiden :)



Jen123

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1214
Antw:Babygeeignetes Kuchenrezept
« Antwort #10 am: 17. Februar 2012, 13:03:26 »
Nee, hast ja recht. Ich halte das bei Leni ähnlich und Mika bekam bis zum 1. Geburtstag auch nichts mit Kristallzucker, aber sobald die Kiddies in die Krippe gehen/Freunde haben etc. hat sich das Thema dann eh schnell erledigt. Dann kann man es nur noch in Grenzen halten.  ;D
Aber du schreibst ja, du hast dann statt Zucker jede Menge Rosinen genommen und Rosinen bestehen ja im Grunde auch nur aus Zucker von daher sehe ich da jetzt keine großen Vorteile. Verstehste was ich meine?


 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung