Autor Thema: Baby mag kein Brei  (Gelesen 8998 mal)

schnie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1075
  • Mama liebt euch soo sehr
Baby mag kein Brei
« am: 25. Februar 2012, 16:20:29 »
Hallo

Mein Sohn ist 7 Monate und er mag einfach kein Brei.
Ist egal ob Gemüse,Obst oder getreidebrei er mag einfach nur seine Milch.

Ist das noch ok?
Müste er mit 7 Monate nicht langsam Brei bekommen?

Lg





Sweety

  • Gast
Antw:Baby mag kein Brei
« Antwort #1 am: 25. Februar 2012, 20:15:50 »
Ist das noch ok?

Ja.

Müste er mit 7 Monate nicht langsam Brei bekommen?

Nein.

Alles okay, er hat noch MONATE Zeit, bis du dir Gedanken machen müsstest ;)


Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4572
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:Baby mag kein Brei
« Antwort #2 am: 25. Februar 2012, 20:28:03 »
Meine Mag kein Brei und das bis heute nicht...sie will alles sleber essen und es muss in die Hand zu nehmen sein...also machen wir das "Baby led Weaning" und das ist ja vieleicht auch was für euch? Googel mal oder such mal hier,es gab mal einThread dazu...
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.




[url=https://pitapata.com]

Schneckerl

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 380
  • Meine kleine Räuberin!
Antw:Baby mag kein Brei
« Antwort #3 am: 25. Februar 2012, 20:55:49 »

Meine Tochter hasste Brei auch, die Mittagsgläschen mit Gemüse gingen noch, aber den Abendbrei verweigerte sie von Anfang an komplett. Gab ihr dann weiterhin abends ihre Milchflasche, und als sie die dann auch nicht mehr so gern mochte, aß sie direkt bei uns am Tisch mit, war total problemlos!  ;)
Code snippet: PseudoHTML, UBBCode™ and BBCode. Used on most forums.

regenbogen78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4059
  • ♥Frühchenmama♥
Antw:Baby mag kein Brei
« Antwort #4 am: 25. Februar 2012, 21:38:41 »
huhu schnie
ich stelle fest das erik wohl auch lieber festes essen mag.... ;)
also brei zwar schon aber wenns was anderes bei uns auf dem tisch gibt kostet er lieber das.....ist jetzt seit gut 2wo so...

also nicht verrückt machen.... :-*

lg regenbogen78
"Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie die Unerreichbare, für die Furchtsamen ist sie die Unbekannte, für die Tapferen ist sie die Chance."


Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6402
Antw:Baby mag kein Brei
« Antwort #5 am: 25. Februar 2012, 23:49:27 »
JA, versuch das mal mit dem Babylead weaning - einfach ein paar Gemüse weich kochen und dann so geben, ohne zu pürieren. Ich denke ein bisschen was anderes sollte er schon essen, wegen Eisen und so, aber das ist auch umstritten. Es soll auch Babies geben, die 18 Monate voll gestillt werden und die haben nix
Kind 2011
Kind 2014
...

schnie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1075
  • Mama liebt euch soo sehr
Antw:Baby mag kein Brei
« Antwort #6 am: 27. Februar 2012, 12:37:30 »
Nach einer Breipause hab ich es gestern noch mal versucht mit Pastinake und Kartoffel.
Er macht ja nie den mund auf,hab nur 3 löffel rein bekommen,und dann hat er im riesen bogen gekozt.Er war von kopf bis fuss voll :-X :-X :-X

Ich lass es wohl erst mal

Und wenn er schon so probleme mit Brei hat,wird weich gekochtes auch nicht klappen





Purzl

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1463
Antw:Baby mag kein Brei
« Antwort #7 am: 27. Februar 2012, 12:42:15 »
Hallo Schnie,

mein Großer wollte bis zum 10. Monat nichts anderes als Stillen. Brei habe ich immer mal wieder probiert, alle 2 Wochen mal angeboten. Wir haben dann übrigens mit dem Morgenbrei (GOB) angefangen, er mag es nämlich gern süß.

LG
Purzl

Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4572
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:Baby mag kein Brei
« Antwort #8 am: 27. Februar 2012, 15:06:42 »
Wenn du ihm sachen in die Hand gibst die er selber in Mund stecken kann so wie er will ist es schon was anderes als wenn du ihm was gibst was er dann auch runterschlucken musst...

Aber es ist auch normal das er Spuckt,weil er es nicht kennt und er weiss nur das seine Milch anders ist und nu ist da was in seinem Bauch gelandet das kennt er nicht,deswegen Spuckt er es wieder aus,das kann auch noch paar mal passieren,das haben eineige Kinder als abwehr mechanismus...das hatten wir auch bei Fingerfood,wenn da mal ausversehn was im Bauch gelandet ist,wurde gleich gespuckt,wurde aber dann immer weniger...hab geduld...
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.




[url=https://pitapata.com]

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Baby mag kein Brei
« Antwort #9 am: 27. Februar 2012, 18:43:28 »
Nach einer Breipause hab ich es gestern noch mal versucht mit Pastinake und Kartoffel.
Er macht ja nie den mund auf,hab nur 3 löffel rein bekommen,und dann hat er im riesen bogen gekozt.Er war von kopf bis fuss voll :-X :-X :-X

Ich lass es wohl erst mal

Und wenn er schon so probleme mit Brei hat,wird weich gekochtes auch nicht klappen

Will er denn gar nichts, was du ihm in die Hand gibst?

Ausspucken ist eines, Erbrechen etwas anderes. Thure hat alles erbrochen, sobald ihm etwas in den Hals kam, was nicht Muttermilch war. Ich hab ihm also immer wieder angeboten, angeboten, angeboten. Allerdings hab ich mich und ihn überhaupt nicht mehr unter Stress gesetzt, hab ihn immer mit an den Tisch gesetzt und er bekam immer etwas zum selbst in die Hand nehmen und drauf rum kauen. Er hat es etwas angelutscht und das war es.

Letztendlich hab ich ihn voll gestillt bis er 16 Monate alt war. Heute isst er fast alles und sehr gut. Also meiner Meinung nach kein Grund zu verzweifeln oder die Flinte ins Korn zu werfen  :).
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Miakoda7

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 706
  • Es hat im 1.ÜZ geschnaggelt!!! ;)
    • Bautagebuch der Dittmanns
    • Mail
Antw:Baby mag kein Brei
« Antwort #10 am: 27. Februar 2012, 21:12:35 »
hallo!

meine maus hat keinen brei mit kartoffel angerührt! da hat sie immer den hals gestreckt! teiweise sogar gewürgt. hab dann erst mit Reisschmelzflocken genommen, was sie sehr gut akzeptierte.
und jetzt ißt sie sogar kartoffeln, aber erst seitdem sie stückig ißt!

mach dir keinen stress! irgendwann fängt dein zwerg an zu essen!  s-druecken





Sonne ☼

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 521
  • Jetzt sind wir zu fünft!!!
Antw:Baby mag kein Brei
« Antwort #11 am: 27. Februar 2012, 23:17:18 »
Hallo!

Meine kleine Tochter hat den Brei auch erst mit 8 Monaten begeistert gegessen, vorher musste sie auch eher würgen.

Ich würde übrigens mal ein anderes Gläschen als Pastinake probieren, denn das schmeckt echt gewöhnungsbedürftig...

Liebe Grüße!
früher: sonnenscheinchen


Miakoda7

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 706
  • Es hat im 1.ÜZ geschnaggelt!!! ;)
    • Bautagebuch der Dittmanns
    • Mail
Antw:Baby mag kein Brei
« Antwort #12 am: 28. Februar 2012, 07:08:54 »
ich weis nicht wie die pastinake aus dem gläschen schmeckt, aber mein selbstgekochter pastinakenbrei schmekct süßlich  s-:) von daher ist er hier der renner  ;D





schnie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1075
  • Mama liebt euch soo sehr
Antw:Baby mag kein Brei
« Antwort #13 am: 12. März 2012, 08:20:41 »
Er spuckt ja nicht,er erbricht.
Kann ihn danach sofort Baden weil alles rauskommt und sauer richt :-X
Ich habe es noch mal versucht,er will nicht.
Auch keine Banane in kleinen stücke.
Ich frag am Donnerstag mal mein Kinderarzt :-\





Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Baby mag kein Brei
« Antwort #14 am: 12. März 2012, 09:09:47 »
Dieses Erbrechen ist der Reflex, der die Kinder davor schützt, dass sie ersticken, wenn sie was in den Hals bekommen oder es zu groß ist. Thure hat das wie schon gesagt gemacht bis er 16 Monate alt war. Organisches hat der KiA ausgeschlossen. Ich hab mir da dieselben Gedanken gemacht wie du, von daher bist du dann auf der sicheren Seite und kannst es wirklich entspannt sehen. Er ist dann einfach noch nicht so weit.

Ich hab deinen Eingangspost nochmal gelesen, Nein, Kinder müssen überhaupt keinen Brei essen und ein vorgeschriebenes Alter, wo sie das müssten gibt es nicht. Zumindest meiner Meinung nach.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15112
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Baby mag kein Brei
« Antwort #15 am: 18. März 2012, 22:13:49 »
kinder haben ihren eigenen zeitplan  :D
bei anna war der quer weil sie echte probleme mit milch hatte....sie forderte sehr eindringlich feste nahrung als sie meiner meinung nach noch vieeeeeel zu klein war....aber versuch macht klug und als ich mich mit ihrem tempo angefreundet hab lief bei uns alles toll-auch wenn ich viele doofe blicke und kommentare erhascht hab....was sollte ich den tun????
ich hab sie monate lang mit jeder art von milch drangsaliert und es funzte einfach  net.....

lass deinem kind sein tempo und blend den rest aus  :-*
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Sweety

  • Gast
Antw:Baby mag kein Brei
« Antwort #16 am: 19. März 2012, 08:51:44 »

Ich frag am Donnerstag mal mein Kinderarzt :-\

Wäre ich vorsichtig mit.

Kinderärzte - nicht alle!! - neigen gerne mal dazu, Panik zu schieben und Zeittafeln mit statistischen Durchschnittswerten zu schwenken, was am Ende dann darauf hinausläuft, dass das Kind "muss", aber nicht will.

Ich mein - du hast das doch alles hier gelesen und sehr viele (ich zum Beispiel) haben hier viel länger als läppische sieben Monate ;) flüssig ernährt. Wie gesagt, 10 Monate komplett voll gestillt,  nix anderes als Muttermilch, danach für Wochen und Wochen 1-3 Löffel Brei am Tag (!!) und ansonsten eben Muttermilch. Und wie gesagt, solche Geschichten gibt es auch mit Flaschenkindern.
Du kannst ohne jedwede Bedenken das ganze erste Lebensjahr hindurch mit Milch ernähren, wenn dein Kind das so möchte und im Zweifelsfall auch noch darüber hinaus.
Das ist völlig okay und kein Grund zur Panik.

Wenn Mütter früher mit Brei anfangen liegt das häufig auch daran, dass die Kinder das gerne möchten und nicht, dass die Mutter meint, es muss nun aber. Aber es möchten eben nicht alle.

Und ehrlich - wenn dein Kind sich dem verweigert und den Mund nicht freiwillig aufmacht, dann ist es einfach noch nicht so weit. Wieso hörst du nicht auf seine Signale?
Constantin hat komplett verweigert. Alles. Unser Essen, Fingerfood und so wollte er gerne haben, aber nur ansehen. Bloß nicht in den Mund stecken!! Iiiiiiiiiiih! Ist ja keine Milch ;D ;D
So ging es Tag für Tag für Tag.
Und eines Tages - zack! - von einem Tag auf den anderen ganz abrupt, riss er von alleine den Schnabel auf.

Gib deinem Lütten Zeit, er weiß schon, was er will.

Was soll dein KiA denn machen?

Du kriegst das Essen in ein widerspenstiges Kind nunmal nicht rein. Es geht nicht. Und wenn du es doch in den Mund kriegst, bekommt keine Macht der Welt das Kind dazu, auch zu schlucken oder es drinzubehalten.

Du kannst nur anbieten und abwarten. Und vor allem den Druck rausnehmen.
Ihr habt noch jede Menge Zeit.

Ehrlich. Kannste glauben ;)

TinaundCJ

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2363
  • Alles sooo superschööön!!
    • Mail
Antw:Baby mag kein Brei
« Antwort #17 am: 19. März 2012, 10:00:06 »
Mag meine bis heute nicht,sie ist jetzt 16 Monate alt  ;)

Hat irgendwann mit 8/9 Monaten angefangen Brot und sowas zu essen (auch wenn sie nur 1 Zähnchen zu dem Zeitpunkt hatte),aber alles was gematscht oder passiert ist rührt sie nicht an.

Das höchste der Gefühle ist jetzt mal Kartoffelbrei.

Wo ist denn das Problem,wenn er nur Milch trinkt?

Manche Kinder werden das komplette 1 Jahr vollgestillt.

Der isst noch früh genug und dass er erbricht ist alleine schon ein Zeichen dafür,dass er einfach noch nicht soweit ist.
Liebe Grüsse von Tina mit Chiara Jolina*16.04.07* und Colin Jack*15.05.09* an der Hand,Chana Jasmin*19.11.10* auf dem Arm und 2 Sternchen im Herzen


schnie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1075
  • Mama liebt euch soo sehr
Antw:Baby mag kein Brei
« Antwort #18 am: 27. März 2012, 11:46:07 »
Danke Sweety und den anderen.

Ja der Kinderarzt meinte natürlich das es höhste zeit ist für Brei und er MUSS.
ich solte halt die Milch weglassen und irgendwann wird er vor hunger schon freiwillig essen.
Wäre ganz einfach....

Aber wenn ich die Milch weglasse und sobald er hunger hat mit Brei ankommen,brüllt er so dolle und verweigert den Brei weiter.
Das tuh ich mein Kind nicht an,wenn ihr sagt es ist nicht schlimm 1 jahr nur Milch dann soll er sie auch haben. :)





Sweety

  • Gast
Antw:Baby mag kein Brei
« Antwort #19 am: 29. März 2012, 14:10:05 »
Ja, Kinderärzte sind da schnell mal in Panik s-:) s-:)

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Baby mag kein Brei
« Antwort #20 am: 29. März 2012, 14:33:00 »
Dieses schlechte Gewissen, das einem da eingeredet werden soll ist Hammer. Mir hat das, Gott sei Dank, noch kein KiA gesagt. Die haben gefragt und selbst als ich mir Sorgen gemacht habe, hat der KiA Entwarnung gegeben und gesagt "Er wird essen. Organisch ist alles in Ordnung, also wird er irgendwann essen."

Lass dich nicht verunsichern.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9038
Antw:Baby mag kein Brei
« Antwort #21 am: 29. März 2012, 21:24:20 »
Also meiner hat die ersten 12 Monate voll gestillt! Und heute isst er sehr gut ;) Ich würde nichts erzwingen. Klar sehen das ärzte anders, aber jedes Kind hat seinen eigenen Zeitplan.
Ich fand das Buch "Mein Kind will nicht essen" hilfreich, dadurch habe ich es doch sehr viel entspannter gesehen und mache mir nun bei Kind Nr. 2 noch weniger Gedanken drum. Nun gut, der hat ja auch noch einige Monate Zeit bis es soweit ist ;)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung