Autor Thema: An die Flasche gewöhnen  (Gelesen 3352 mal)

MelodyOfLove

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 544
  • es ist und bleibt spannend...:)
An die Flasche gewöhnen
« am: 17. Oktober 2012, 20:52:26 »
Hallo ihr Lieben,

ich stille nun 5 Monate und 2 Wochen voll und bin stolz drauf  :) ABER ich merke langsam das MIR persönlich das es Zeit wird für das Fläschen. Das soll nicht heißen das ich komplett abstillen will aber eben die Option Flasche habe. Mir fehlt in manchen Bereichen die Freiheit. Beispiel. Die Mädels aus dem GVK und ich wollen uns abends zum essen gehen treffen, ich kann aber nicht mit weil ich nie sagen kann wann unser Mäuschen wach wird und Hunger hat.

Habt ihr ein paar Tipps wie ich Mini schonend an die Flasche gewöhne? Welche Flasche ist am besten geeignet, welche Pre Nahrung und wie fange ich die ganze Sache richtig an?

Danke schon mal für eure Tipps  :)
<3 ...von der ersten Stunde ist es bedingungslose Liebe...<3

 


D@nce

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1687
Antw:An die Flasche gewöhnen
« Antwort #1 am: 18. Oktober 2012, 21:05:39 »
Hallo Melody.

Erstmal - ich verstehe deinen Wunsch voll und ganz und finde ihn absolut nicht verwerflich. Eine Mama hat auch das Recht auf ein wenig Freiheit, man ist präsent genug ;)

Welche Flasche du nimmst, wirst du ausprobieren müssen. Wir hatten NUK Weithalsflaschen und meine Maus hat nie Probleme gemacht - ich kenn aber auch Mamas, die durchprobieren mussten. Einfach mal ausprobieren, was dir am sympathischsten ist. Dasselbe gilt für die Wahl welche Pre. Wir hatten Hipp und wurde gleich gut vertragen. ABER - wenn du eigentlich noch voll stillst würde ich eher empfehlen immer wieder Milch abzupumpen und einzufrieren für die Abende, an denen du weg bist. Dann muss das Kind sich nur an die Flasche gewöhnen, nicht auch an einen anderen Milchgeschmack.

Bekommt Mini denn sonst etwas zu trinken - also Wasser/Tee? Nicht aus der Flasche? Ich glaube nicht, dass es ansonsten eine sehr "schonende" Gewöhnung gibt. Einfach mal ausprobieren - Milch abpumpen, ab in die Flasche damit und schauen was passiert. Kannst vielleicht versuchen eine Routine reinzubringen - also dass die Abendmahlzeit immer aus der Flasche kommt, dann kennt das Baby es nicht anders und es spielt keine Rolle ob du da bist oder Papa ;)

Einfach mal ausprobieren - wenn's nicht funktioniert, muss man sich halt etwas überlegen - oder wieder und wieder anbieten, bis es klappt. Ich drück dir die Daumen und wünsche dir, dass du bald mal wieder einen Abend auswärts entspannen darfst! :)






MelodyOfLove

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 544
  • es ist und bleibt spannend...:)
Antw:An die Flasche gewöhnen
« Antwort #2 am: 18. Oktober 2012, 21:50:36 »
Hallo D@nce  :)

ich möchte mich für deine Antwort bedanken und für deinen ersten Satz  :)

Ich hatte oder habe ein schlechtes Gewissen wenn ich darüber nachdenke die Flasche einzuführen  :-\ 

Du hast mich auf eine wunderbare Idee gebracht. Abpumpen. Warum bin ich nicht schon selbst drauf gekommen  :) :) Ich hoffe nur das sich das pumpen "lohnt" sprich was an Menge dabei rum kommt.

Bei meiner Großen damals war es ganz einfach. Ich habe und wollte auch nur kurz stillen (viel Stress mit den Ex gehabt usw) und sie hat gleich die Flasche akzeptiert

Mini ist da etwas anspruchsvoller. Ich biete ihr schon immer etwas Wasser/Tee an damit sie die Flasche kennen lernt und bis jetzt ist sie kein großer Fan davon

Ich werde weiterhin am Ball bleiben und irgendwann auch wenn es etwas dauert, wird Mini wohl die Flasche annehmen...Mama muss einfach hartnäckig sein  8)

Danke nochmals für deine Antwort  :)
<3 ...von der ersten Stunde ist es bedingungslose Liebe...<3

 


D@nce

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1687
Antw:An die Flasche gewöhnen
« Antwort #3 am: 18. Oktober 2012, 22:04:19 »
Ich finde wirklich nicht, dass du ein schlechtes Gewissen haben musst. Weswegen? Weil du auch mal ein/zwei freie Stündchen nach einem halben Jahr willst? Also wenn das zuviel verlangt ist, dann stimmt was nicht. Es ist dein gutes Recht auch mal eine Auszeit zu bekommen!

Nachdem du ja nicht täglich weg bist, muss ja nicht auf Anhieb eine riesen Menge Milch kommen - kannst ja ein wenig ansammeln ;) So muss die Maus auch nicht auf ihre Muttermilch verzichten.

Versuch es mal mit deiner Milch - vielleicht mag sie auch einfach keinen Tee und kein Wasser. Vielleicht macht sie mit der gewohnten Milch ja plötzlich gar kein Theater mehr und akzeptiert die Flasche auf Anhieb. Ansonsten wie du schon selbst sagst - dranbleiben. dann klappt es bestimmt bald. Und hab kein schlechtes Gewissen - Mini profitiert nur davon, wenn Mama mal einen entspannten freien Abend verbringen kann und mit gesammelter Energie in den nächsten Tag startet! ;)





Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22457
Antw:An die Flasche gewöhnen
« Antwort #4 am: 19. Oktober 2012, 13:12:28 »

Du hast mich auf eine wunderbare Idee gebracht. Abpumpen. Warum bin ich nicht schon selbst drauf gekommen  :) :) Ich hoffe nur das sich das pumpen "lohnt" sprich was an Menge dabei rum kommt.


wollte ich dir auch grad empfehlen ;)

ich hab unserem Zwerg vor 3 Tagen das erste Mal die FLasche probieren lassen (mit abgepumpter Milch da ich schon noch ne Zeit lang voll stillen will).

Er hat sie anstandslos weggezischt s-:) s-:) ;D ;D ;D

mir ist einfach wohler bei dem Gedanken dass ich weiss, wenn wirklich ein Notfall wäre, dann bekäme ihn auch wer anders satt...
Und so schlummern immer 2 Flaschen abgepumpte Milch für den Notfall in der Truhe und ab und an bekommt er mal eine, damit er es kennt und sie nimmt ;)


ich hatte übrigens bei allen 3 Kindern die Avent ISIS Pumpe und zumindest hier klappte und klappt das wunderbar...meist krieg ich gleich auf einen Schlag ne komplette Flasche gepumpt, maximal auf 2 Male ist sie aber sicher voll (immer gleich nach dem Stillen damit zur nächsten Stillzeit wieder genug da ist)

36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Brombeere

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 771
  • erziehung-online
Antw:An die Flasche gewöhnen
« Antwort #5 am: 24. Oktober 2012, 21:21:58 »
ich hab nun keine Flaschen-Erfahrung - aber warum soll es denn bei einem fast sechs Monate alten Kind (wenn ich das richtig lese) ne Flasche sein und nicht ein Becher? Oder Schnabeltasse oder so? Kann doch auch schon klappen.
10/2010
07/2012

AnnHoly

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2043
Antw:An die Flasche gewöhnen
« Antwort #6 am: 26. Oktober 2012, 13:35:09 »
Toll, Brombeere, jetzt möchte ich einen Becher kaufen, obwohl ich erst gestern zwei Fläschchen gekauft habe (für Wasser und Tee). ;) ... Ich bin doch so ein "Trinkgefässfetischist und könnte jede Woche eine Flasche/einen Becher kaufen. ;) (Für den Kleinen habe ich - entgegen meiner Flaschenbegeisterung - aber nur die zwei bisher gekauft ...).

@Nathi: Ich bin ja A*vent-Fan und würde daher ein Fläschchen der Marke empfehlen. Es gibt da eines namens "Natural" - sehr schön geformt, vor allem auch der Sauger. Und dann ist's eigentlich wie bei allem: immer wieder anbieten. Mein Kleiner findet die Flasche ganz cool. Nur das Wasser fand er merkwürdig. ;)


:) AnnHoly



Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9155
Antw:An die Flasche gewöhnen
« Antwort #7 am: 26. Oktober 2012, 14:04:48 »
Wasser würde ich auch gar nicht aus der Flasche anbieten. Wir haben direkt einen Becher genommen und das klappt ziemlich gut. Gerade jetzt beim zweiten habe ich gemerkt, dass er sich eben viel vom Bruder absieht und der trinkt ja auch aus dem Becher  ;)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15258
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:An die Flasche gewöhnen
« Antwort #8 am: 03. November 2012, 09:59:17 »
Ohweh darf ich mich mal anhängen?

Meine tochter möchte jetzt dann ca 7 wochen stillen in der zeit soll ich dann alle 3 tage eine flasche mit kunstmilch füttern weil sie nach 8 wochen wieder zur schule geht, abi schreibt etc

Hoff mal das klappt :-(
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9155
Antw:An die Flasche gewöhnen
« Antwort #9 am: 03. November 2012, 10:01:28 »
Satti, im Zweifelsfall kann sie doch abpumpen. Ist vielleicht etwas mühsam, aber evtl. auch eine Option :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15258
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:An die Flasche gewöhnen
« Antwort #10 am: 03. November 2012, 13:12:29 »
Pedi
Genau das will sie nicht! Bin schon positiv überrascht das sie überhaupt stillen möchte!
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17403
Antw:An die Flasche gewöhnen
« Antwort #11 am: 03. November 2012, 20:07:00 »
Ich würde mal ganz unbefangen anfangen zu stillen, satti.......wenn sich das stillen dann eingespielt hat (sollte ja nach einem Monate schon halbwegs gut klappen) kann man ja mit einer Flasche Pre am Tag anfangen  :) und dann eben langsam steigern....evtl. will sie ja auch wenn sie wieder in der Schule ist dann doch abends weiter stillen..... Würde ja gehen eine Stillmahlzeit zu erhalten (wenn sie mag....wenn nicht, dann kann sie ja nach und nach alles ersetzen)
Ich glaube ganz von Anfang an würde ich wegen Saugverwirrung etc. nicht mit Pre beginnen,sondern eben erst mal möglichst lang (so lang SIE eben kann und will!) voll stillen, damit alles eine Chance hat sich einzupendeln und das Kind nicht direkt saugfaul oder saugverwirrt wird....auch wegen der Menge....


Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9155
Antw:An die Flasche gewöhnen
« Antwort #12 am: 03. November 2012, 20:20:51 »
Ihr könntet sonst mal LLL anschreiben. Die haben sicherlich noch ein paar Ratschläge wie man dies am besten versucht.
Ansonsten kann ich mich Lotte anschließen. Nach Möglichkeit nicht ganz am Anfang mit Pre beginnen, sondern erst einmal dafür sorgen, dass sich das stillen einspielt  :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung