Autor Thema: U6 - motorisch noch nicht soweit, Physiotherapie!  (Gelesen 5737 mal)

Smally

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 74
  • LZÜ-Mami
U6 - motorisch noch nicht soweit, Physiotherapie!
« am: 21. Juli 2013, 21:01:03 »
Hallo!

Ich bin auf der Suche nach Erfahrungsaustausch, unser Sohn wird nächsten Monat 1 Jahr jung. Er macht keine "anstalten" zu robben, krabbeln, Vierfüssler oder ähnliches.

Er dreht sich sicher vom Bauch auf den Rücken und zurück, nutzt das Rollen aber nicht als Möglichkeit der Fortbewegung.
Wenn ein Spiel ausserhalb seiner Reichweite ist oder ihm wegkullert, versucht er nicht hinterher zu kommen, obwohl er dann noch viele Blicke hinterher wirft, beschäftigt er sich dann irgendwie anders oder fängt an zu meckern.

Nun hat unsere KiÄ ihm Krankengymnastik verschrieben, 1x die Woche 20 Minuten, ings. 10x.

Kennt noch jemand diese Situation?


LG Smally

Unser Wunder hat jetzt einen Namen:

[nofollow]

Anne

  • Gast
Antw:U6 - motorisch noch nicht soweit, Physiotherapie!
« Antwort #1 am: 21. Juli 2013, 22:30:49 »
Hallo Smally,

in meiner Verwandschaft gibt es auch einen kleinen Jungen, 14 Monate alt, der noch GAR NICHTS macht, kein Robben, Krabbeln, Stehen.

Und da ist alles okay.  :) Es hat sich auch aus der Verwandschaft noch nie jemand besorgt geäußert diesbezüglich bzw. ein Kinderarzt die Notwendigkeit gesehen, daran viel zu ändern...
Wie "gravierend" das nun schlussendlich ist/sein soll, weiß ich nicht. Meine erste Idee wäre, mal den Osteopathen draufschauen zu lassen. Den habe ich ich damals gefragt, weil Alice sich partout nur über die andere Seite drehen wollte. Der hat alles abgetastet und dann gemeint, dass es soweit keine physiologischen Einschränkungen gibt, die sie daran hindern würden. Wir sollten einfach abwarten.

Das ist natürlich nicht dasselbe wie in deiner Situation. Aber vielleicht kann dir ein Osteopath dahingehend auch erstmal weiterhelfen, auch im Sinne einer zweiten Meinung und dir die Sorge etwas nehmen? Denn Krankengymnastik klingt nach meiner (allerdings absolut laienhaften) Ansicht schon irgendwie heftig und der Kinderarzt hat ja sicherlich nicht auf dieselbe Art und Weise untersucht, wie ein Facharzt das tun würde?

Ich höre mich noch ein bisschen in der Verwandschaft um und bleibe mal gespannt, was andere dir noch schreiben werden!


satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15258
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:U6 - motorisch noch nicht soweit, Physiotherapie!
« Antwort #2 am: 22. Juli 2013, 14:50:49 »
Hm was soll an krankengymnastik " heftig" sein?
Und ja ich würde auf jedenfall versuchen das kind iwi zu fördern oder zu fordern weil, ich finde es nicht normal das er so garnichts macht indem alter
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6151
  • Pärchenmama :-)
Antw:U6 - motorisch noch nicht soweit, Physiotherapie!
« Antwort #3 am: 22. Juli 2013, 16:26:18 »
Ich sehe das genau wie Satti.  :)

Krankengymnastik ist doch nicht heftig sondern soll ihm helfen. Dass er mit seinen 11 Monaten da etwas hinterherhinkt ist nunmalso - ist doch super dass ihm geholfen wird.  :)

Lisa Bee

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 592
  • erziehung-online
Antw:U6 - motorisch noch nicht soweit, Physiotherapie!
« Antwort #4 am: 22. Juli 2013, 16:29:26 »
Ich find Krankengymnastik auch überhaupt nicht heftig oder ungewöhnlich in dieser Situation.

Eine Bekannte war mit ihrer Tochter auch zur KG. Sie war ebenfalls gerade 1 Jahr alt und auch noch gar nicht mobil. In der KG wurde ihr als Mutter dann einfach gezeigt, wie sie bestimmte Bewegungen beim Kind anregen kann und es wurde das Kind mal durch die Abläufe durchbewegt (hust, sehr laienhaft ausgedrückt).

Bei der Bekannten hat das nach kurzer Zeit Wirkung gezeigt. Die Tochter fängt nun - ca. 3 Monate später - an zu laufen.  :)



Aditi

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 46
  • erziehung-online
Antw:U6 - motorisch noch nicht soweit, Physiotherapie!
« Antwort #5 am: 22. Juli 2013, 17:46:13 »
Hallo Smaly,

bei meiner Tochter war es genau so. Zur U6 konnte sie sich auch gerade mal drehen. Wir haben damals auch KG verschrieben bekommen, was ich allerdings schon nach 3 Terminen abgebrochen habe, weil sie dort nur gebrüllt hat und wir gar keine Übungen machen konnten.
Gelernt hat sie trotzdem noch alles: mit 12 Monaten robben, mit 16 Monaten krabbeln und mit 20 Monaten frei laufen. Eben alles etwas später.
Wenn es deinem Sohn Spaß macht, ist KG zur Unterstützung bestimmt nicht schlecht, aber ich glaube, er schafft das auch so. Er ist noch völlig im Zeitrahmen, also keine Sorgen machen.  :) :

Viele Grüße und ein bisschen Geduld!
Aditi

Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4616
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:U6 - motorisch noch nicht soweit, Physiotherapie!
« Antwort #6 am: 22. Juli 2013, 19:59:52 »
Smally, rechne auch ein das Theo ein Frühchen ist und das auch nicht nur paar Wochen...


Dann war meine in dem Alter auch so 8 Wochen zu früh...

Ich würde zum Ostheopaten gehen nebenbei... Liegt Theo gerade oder wie ein C... Schläft er mit einem abgenickten Kopf...? hört sich an als wenn er Blockaden hat oder KISS...

KG ist immer gut, gerade bei Frühchen, das schadet nie, habt ihr auch Frühförderung,das wäre auch sehr gut für Theo...
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.




[url=https://pitapata.com]

Anne

  • Gast
Antw:U6 - motorisch noch nicht soweit, Physiotherapie!
« Antwort #7 am: 22. Juli 2013, 20:24:20 »
"Heftig" insofern, dass ich da noch kein unnormales Verhalten feststellen kann. Dass es irgendwie schlecht sei, wollte ich nicht zum Ausdruck bringen. Aber ich sagte ja auch, dass ich da nur Laie bin.  ;)

Ich habe nochmal in der Verwandschaft nachgefragt und die Eltern haben den Rat bekommen, einfach abzuwarten, weil es für das Alter nicht ungewöhnlich sei und deren Kind ist bereits 14 Monate. Ich würde auch zuerst den Osteopathen aufsuchen, weil der in meinen Augen dann doch mehr Verständnis von der Materie hat.

Gerade Picos Argument mit dem Frühchen bestärkt mich eigentlich in meiner Ansicht, dass es da noch nichts zu therapieren gibt (außer natürlich es liegen tatsächlich offensichtliche Störungen vor, aber das ging ja nun aus dem Ausgangspost nicht hervor.).

Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6151
  • Pärchenmama :-)
Antw:U6 - motorisch noch nicht soweit, Physiotherapie!
« Antwort #8 am: 22. Juli 2013, 20:44:21 »
Gut, wenn er ein Frühchen ist relativiert sich das - Frühchen brauchen ja oft etwas länger. Das war aus dem Ausgangspost aber nicht zu erkennen.

Trotzdem kann man ja KG versuchen - 10 Mal 20 Minuten sind ja nichts Schlimmes und können helfen  :)

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15258
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:U6 - motorisch noch nicht soweit, Physiotherapie!
« Antwort #9 am: 22. Juli 2013, 21:10:16 »
okay das mit dem frühchen war ja nicht ersichtlich und trotzdem finde ich das es nicht schaden wird wenn man ihn etwas anschubbst
@anne
und DOCH wenn ein kind kein frühchen ist kann ich nicht so ganz glauben das sich niemand gedanken /sorgen macht wenn ein  kind  mit 14 monaten so gar nix macht  :-\
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Sonnenkind

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 439
  • erziehung-online
Antw:U6 - motorisch noch nicht soweit, Physiotherapie!
« Antwort #10 am: 22. Juli 2013, 21:17:10 »
Ähm, er ist erst elf Monate, wenn er dann noch zwei, drei Monate zu früh ist, finde ich auch, gibt es keinerlei Anlass sich sorgen zu machen.
Ich glaube aber auch, dass Krankengymnastik nicht schädlich ist und solange es ihm vielleicht Spaß macht, warum nicht.
Denke aber ein Osthepath wäre gar nicht schlecht.

Anne

  • Gast
Antw:U6 - motorisch noch nicht soweit, Physiotherapie!
« Antwort #11 am: 22. Juli 2013, 21:24:41 »
@satti: natürlich waren sie mit dem Kleinen auch bei den U's und haben es angesprochen, die Ärzte sind da durchaus im Bilde.
Ich versteh halt nicht so ganz, wieso ein Kind, das mit 16 Monanten noch nicht spricht und eines, das mit über 12 Monaten noch voll gestillt wird, weil es nichts essen mag, da noch eher als normal betrachtet wird. Sie haben doch alle ihr eigenens Tempo und wenn ganz offensichtlich nichts Körperliches vorliegt, ist es doch okay.  :)

Aber ich gebe ich auch zu, dass ich gerade beim Thema Bewegung sehr sensibel reagiere, wenn es darum geht, was Kinder schon "können müssen".

Ich finde am wichtigsten, dass geschaut wird, dass körperlich alles in Ordnung ist.  :) Dann kann man weitersehen. Schaden tut die KG ja wirklich nicht.

Smally

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 74
  • LZÜ-Mami
Antw:U6 - motorisch noch nicht soweit, Physiotherapie!
« Antwort #12 am: 22. Juli 2013, 22:12:43 »
Huhu!


Eigentlich ist Theo kein Frühchen, es sind zwar nur einige Stunden und er wäre als eines behandelt worden, aber er ist 37+0 geboren worden, und dass reif, mit knapp 3kg vollkommen normal.
KISS hatte er, wurde mit 3 Monaten auch beim Osteopaten behandelt.
Unser Wunder hat jetzt einen Namen:

[nofollow]

Smally

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 74
  • LZÜ-Mami
Antw:U6 - motorisch noch nicht soweit, Physiotherapie!
« Antwort #13 am: 22. Juli 2013, 22:14:40 »
Wir waren nun jedenfalls schon 2x da, wir haben etwas über Bewegungsabläufe gelernt, er wurde durchbewegt und spielerisch unterstützt die physiologen Bewegungsabläufe zu lernen.
Unser Wunder hat jetzt einen Namen:

[nofollow]

Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4616
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:U6 - motorisch noch nicht soweit, Physiotherapie!
« Antwort #14 am: 22. Juli 2013, 22:38:10 »
Sorry ich dachte Theo war auch so 8 Wochen zufrüh... Dann tut es mir leid das ich so ein Gerücht verbreitet habe...
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.




[url=https://pitapata.com]

Anne

  • Gast
Antw:U6 - motorisch noch nicht soweit, Physiotherapie!
« Antwort #15 am: 23. Juli 2013, 09:00:44 »
In dem Fall ist natürlich KG auch absolut gerechtfertigt. Dann alles Gute für euch!  :)

myja78

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6699
    • Mail
Antw:U6 - motorisch noch nicht soweit, Physiotherapie!
« Antwort #16 am: 23. Juli 2013, 11:10:18 »
Ich schließ mich satti an.

Anne - echt 14 Monate und noch gar nix und keiner wundert sich :o - Josh konnte sich zum 1. Versuch der U (die mit einem Jahr) nicht selbstständig hinsetzten, das fand unsere KiÄ bedenklich- die U wurde verschoben und mit etwas Unterstützung hat er es dann noch gelernt.

KG ist kein Allheilmittel, aber bestimmt einen Versuch wert, wenn das Kind eigentlich schon mehr können sollte - ich würd mich freuen wenn mehr Kinderärzte Krankengymnastik, Logo und Ergo nicht immer erst auf "betteln" verschreiben würden, es könnte vielen Kindern vieles ersparen.

Josh bekommt bis zur Einschulung noch Physio (also KG) und Ergo - hätte man genau geguckt wäre viel viel eher aufgefallen, dass er Unterstützung braucht - da es mein erstes Kind war, war ich so naiv und hab das "ach das kommt noch" immer so akzeptiert, erst mit 4einhalb ging es dann ins SPZ und mit nicht ganz 5 haben wir mit Physio begonnen :-\

Smally

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 74
  • LZÜ-Mami
Antw:U6 - motorisch noch nicht soweit, Physiotherapie!
« Antwort #17 am: 25. Juli 2013, 14:05:35 »
Huhu!

myja, ich muss GsD nicht betteln, aber unsere KiÄ schreibt auch immer alles auf ohne zu murren. Sie hat es von sich aus gesagt, sie sagte eben, dass einige Kinder einen kleinen Anschubser benötigen, wir waren ja nun erst 2x da, ich erwarte auch keine Wunder.

Komisch ist nur, wenn er aufm Sofa bei uns liegt, schiebt er sich quer übers ganze Sofa (haben ein Big Sofa 3m x 1,40 Sitzfläche) aber auf dem Boden (Fliesen) trotz Puzzlematten und Krabbeldecken versucht er es nicht mal.

Irgendwie ist man als Mama hingegen dennoch besorgt :(
Unser Wunder hat jetzt einen Namen:

[nofollow]

LadySunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1124
Antw:U6 - motorisch noch nicht soweit, Physiotherapie!
« Antwort #18 am: 25. Juli 2013, 14:43:43 »
Hier meine Erfahrungen:
Marten hat sie mit knapp 4 Monaten verschrieben bekommen (U4), aufgrund dessen dass er Frühchen ist UND sie wohl bei bestimmten Motoriktests im Rahmen der U sehen konnte, dass der Muskeltonus noch nicht gut ist und es wohl alles noch etwas dauern wird. Sind dann bei einer KG gewesen, wo Marten nur gebrüllt hat. Die Kgin meinte, das sei normal, die Babies würden ja in Richtungen geschoben, die sie nicht mögen (sie hat 30 Minuten nur Übungen an ihm gemacht). Mit 5 Monaten (nach 3-4 Malen KG) fing Marten an sich zu drehen. Meiner Meinung nach aus EIGENEN Kräften und nicht wegen der KG. Wir hielten durch, nach 10 Malen Kontrolle bei der Kia, die noch ein Rezept aufschrieb. Wir haben dann die Empfehlung einer anderen KGin bekommen, bei der wir dann 10 Mal waren (ab Ende Februar, der Stand dort war gelegentliches Drehen). 1.Stunde war ausräumen der Brührungsängste, die er seit der 1.KGin hatte, die neue durfte ihn nicht anpacken. Er durfte die ersten 3 Stunden erstmal bei ihr mit Spielzeug spielen, zeigen, was er kann und sich an sie gewöhnen. Und dann ging es ab 8) In der zeit der letzten 7 Stunden (also 7 Wochen) hat er folgendes gelernt: regelmäßiges Drehen in alle Richtungen, um die eigene Achse drehen auf dem Boden, Vierfüßler, Wippen im Vierfüßler, hinsetzen/sitzen und krabbeln s-:) Sie hat ihn aus der Reserve gelockt, ihm das Spielzeug gezielt in bestimmte Lagen gesetzt (zB auf eine kleine Matratze weiter hinten, damit er auf die Knie geht) und nur selten wirklich Hand angelegt. Mal nachgeschoben oder geholfen, wenns in die richtige Richtung ging. Das konnten wir zuhause leicht nachahmen.
Meine Meinung: die KG schadet nicht, wenn er sich wohlfühlt dort. Brüllt er, würde ich ne andere KGin suchen. Vielleicht fehlt ihm auch einfach nur der Anschubser, um selber aktiv zu werden. Hauptsache, ihm macht es Spass und Marten hatte viel Spass bei Nele, es war dann doch sehr schade, als die Stunden rum war und er krabbeln konnte ;D
Der Kleine meiner Freundin (8.8. geboren) ist genauso weit wie Theo. Er ist jetzt grad angefangen zu robben. Die Kiä hat dort bei der U5 noch nichts verschrieben, da er sich paar Tage vorher das erste Mal gedreht hat... Ich bin sehr gespannt, was sie nun bei der U6 des Kleinen sagt, es ist die gleiche Kiä wie bei Marten, der schon bei der U4 KG verschrieben bekommen hat...
Ich wusste nicht, dass mein Herz so lieben kann


 
 

myja78

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6699
    • Mail
Antw:U6 - motorisch noch nicht soweit, Physiotherapie!
« Antwort #19 am: 26. Juli 2013, 11:02:33 »
Smally - ich musste GsD auch nicht betteln, aber wurde erstmal ans SPZ überwiesen - jetzt verschreibt sie das, was ich "bestelle" und was laut Brief vom SPZ "abgesegnet" ist.

LadySunshine - es ist durchaus normal, das Babys bei der Physio schreien - es kommt eben auch drauf an, was für Übungen gemacht werden (müssen) und was der Arzt verschrieben hat - typisch ist z.B. bei Bobath - Voijta (hoffe ich habs richtig geschrieben) - bei einem von den beiden (weiß immer nicht welche Übungen wozu gehören) sind es fast nur Übungen, wo das Kind "durchbewegt" wird - wenn da aber irgendwelche Verspannungen gegenspielen, ist das fürs Kind unangenehm und es weint - für jemanden, der keine Verspannungen hat ist es aber völlig schmerzfrei. Da liegt es aber an der Therapeutin, den Eltern dies zu erklären und zu veranschaulichen - bzw. würde ich als Eltern es auch hinterfragen bei der Therapeutin, warum mein Kind weint und ob es nicht andere Wege gibt.
Mein Bruder hatte nen Erguss am Hals nach der Geburt - er war schief - Folge Krankengymnastik - die Therapeutin zeigte meine Mutter auch, dass ihr die Übungen nicht weh tun, mein Bruder aber muss wohl geschrien haben, als wenn man ihn schlachtet - klar die Muskeln waren völlig falsch ausgebildet und mussten erstmal "umgebildet" werden.
Josh war ja nu schon wesentlich älter, konnte also sagen, wenn ihm was nicht passt - als er nach einiger Zeit die Lust bei seiner neuen Therapuetin (die alte war gegangen) verlor, fragte ich auch erst, ob es nicht noch ne Therapeutin gibt - hätte es gegeben, aber die aktuelle Therapeutin bemühte sich dann mit neuen Übungen/Parcours Josh wieder besser zu motivieren und das klappte, so sind wir noch immer bei ihr.
Was ich damit sagen will - evtl. hat Therapeutin eins auch nur die Basis geschaffen, dass es bei Therapeutin zwei auf andere Weise klappen konnte und vielleicht hätte auch sie beim nächsten Rezept die Behandlungsweise gändert. Also Kinder unter einem Jahr weinen wohl recht häufig bei der KG - das heißt aber nicht automatisch, dass die Therapie schlecht ist. Mag in eurem Fall so gewesen sein, ist es aber eben nicht immer ;)

LadySunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1124
Antw:U6 - motorisch noch nicht soweit, Physiotherapie!
« Antwort #20 am: 26. Juli 2013, 21:46:24 »
@myja: die Therapeutin 1 meinte, es sei normal, dass Babies schreien. Sie ist sehr erfahren (kurzum: sie war schon älter...) und wir haben ihr das auch so geglaubt. Es war schlichtweg einfach nur furchtbar, wie er 10 Male 30 Minuten schrie wie am Spieß :'( Sobald sie reinkam, fing er schon an. Und nur genau in der Zeit hat er gefremdelt. Mag sein, dass das Zufall war, aber der Zusammenhang ist schon sehr naheliegend s-:) Therapeutin 2 meinte dann, ob sie nach Voijta therapiert hätte. Ich sagte, das Rezept lautete auf Bobath. Und T 2 erzählte dann, dass bei Voijta die Kinder wirklich viel mehr bewegt werden und mehr schreien wie bei Bobath. Sie hat nach Bobath therapiert, also hat Therapeutin 1 vielleicht schlicht falsch therapiert?! ??? (naja, nicht vielleicht, sondern sie hat es!) T2 hat aber Bobath gemacht und das glaube ich ihr mal als Laie, sie war grad 1 Jahr frisch ausgelernt und hatte seitdem nur Babies und Kleinkinder therapiert (spezialisiert sich darauf)...
Aber ja, lange Rede kurzer Sinn, ich gebe dir recht ;D
Ich wusste nicht, dass mein Herz so lieben kann


 
 

Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4616
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:U6 - motorisch noch nicht soweit, Physiotherapie!
« Antwort #21 am: 26. Juli 2013, 22:10:27 »
@LadySunshine: Ich finde es gut das du auf dein Bauchgefühl gehört hast und es dir gesagt hat das es nicht das Richtige ist für dein Klein Mann... und für mich hört sich das so an das er Voijter bekommen hat und nicht Bobath...
Murmelchen hat immer Bobath bekommen. Murmelchen liebt ihre KG, macht Quatsch und so...aber beim "Turnen" immer gebrüll und geschrei... das war aber nie was Ernstes oder schlimmes oder so... und wenn alles Fertig war mit dem "Turnen" ist wieder lachen angesagt... Auch wenn man mit ihr es Spielerisch gemacht hat wie bei euch jetzt wurde geschrien... seit nun 3/4 Jahr macht sie es nicht mehr und sie macht besser mit und seit dem sind die Fortschritte noch mal besser und anders und macht sogar ihre Turnübungen zu Hause von alleine und Freiwillig...
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.




[url=https://pitapata.com]

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung