Autor Thema: Töpfchen frage  (Gelesen 5747 mal)

biene20121

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 713
  • erziehung-online
    • Mail
Töpfchen frage
« am: 23. März 2013, 18:18:21 »
hallo

ab wann habt ihr bzw ab wann wollt ihr eure mäuse auf den topf setzen, also jetzt nicht gleich zum trocken werden sondern einfach zum dran gewöhnen.
unser kleiner geht ab juni in die krippe und dort werden auch die kleinen auf den topf gesetzt sollte man nun vorher schon anfangen oder nicht??? ich muss aber auch dazu sagen er sitzt noch nicht sicher.

hoffe auf antworten bzw gute tipps.
Unser Floh wurde am 7.6.12 um 22:57 uhr geboren, war 45 cm groß und wog 2300 gramm

Unser Floh wird großer Bruder


Das zweite Wunder ist unterwegs

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39816
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Töpfchen frage
« Antwort #1 am: 23. März 2013, 18:23:52 »
Gar nicht.
Sie haben sich nie an den Topf gewöhnen müssen und wäre das "Topfen" in unserer KiTa an der Tagesordnung gewesen, so hätte ich es für unsere Kinder untersagt.


Hier wurde von Anfang an bei beiden Kindern die Toilette genutzt. Als sie gehen wollten, nicht vorher!


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52481
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Töpfchen frage
« Antwort #2 am: 23. März 2013, 19:41:04 »
Dein Kind ist 9 MONATE alt!!!  :o

Ich unterschreibe jedes einzelne Wort von Christiane. Würden in einer Kita so kleine Kinder auf einen Topf gesetzt, wäre die Kita für mich sowas von ausgeschieden! Das sind altertümliche Methoden.
Meine 4 Kinder mussten sich gar nie an einen Topf gewöhnen, sie sind alle trocken geworden, als sie eben trocken geworden sind. Und das war zwischen 22 Monaten (sehr früh) und 3,5 Jahren (recht spät).

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14963
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Töpfchen frage
« Antwort #3 am: 23. März 2013, 20:01:58 »
wurde alles geschrieben  :)
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8941
Antw:Töpfchen frage
« Antwort #4 am: 23. März 2013, 20:32:13 »
Ich kann mich den Worten von den anderen anschließen. Wir haben nicht mal ein Töpfchen.
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Wechselflügler

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2231
Antw:Töpfchen frage
« Antwort #5 am: 23. März 2013, 20:35:52 »
Jonas ist knapp 3 und geht hin und wieder freiwillig(!) aufs Töpfchen. Allerdings erst seit ca.2 Monaten. Ab und an nutzt er auch die Toilette.

In dem Alter von Deinem Kleinen würde ich dahingehend noch gar nichts machen. Auch in der Krippe würde ich nicht zulassen, dass ein einjähriges Kind aufs Töpfchen gezwungen wird.
 

*Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben:
  Die Sterne der Nacht
  die Blumen des Tages und
  die Augen der Kinder*   (Dante Aligheri)

biene20121

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 713
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Töpfchen frage
« Antwort #6 am: 23. März 2013, 20:50:59 »
Zwingen tun die ihn nicht in der Krippe es wird individuell entschieden aber so von meinem Bruder kenne ich es und auch von Freunden das sie ab freien sitzen aufs töpfchen gesetzt wurden deshalb frage ich einfach wie es andere machen.

Ich hatte nach gefragt in der Krippe es wird gerückt wie weit die Kinder sind.

Unser Floh wurde am 7.6.12 um 22:57 uhr geboren, war 45 cm groß und wog 2300 gramm

Unser Floh wird großer Bruder


Das zweite Wunder ist unterwegs

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Töpfchen frage
« Antwort #7 am: 23. März 2013, 21:30:44 »
Also ich finde es nun kein Drama, ein Kind auf ein Töpfchen zu setzen. Allerdings sehe ich auch wenig Nutzen drin. Sie werden irgendwann von allein so neugierig drauf sein, es bei anderen sehen und dann schon zeigen, ob sie auch drauf wollen. Woran sonst wollen sie sehen, ob die Kinder so weit sind?
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

biene20121

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 713
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Töpfchen frage
« Antwort #8 am: 23. März 2013, 21:45:51 »
Bettina das ist mein denken auch. Aber er ich erhoffe mir damit nicht ihn sonst wie schnell trocken bekommen aber bei ihm ist es so er macht immer groß nach dem Essen und wenn man das weiß könnte man ja da das töpfchen nutzen und der kleine hat gleich ein erfolgserlebnis
Unser Floh wurde am 7.6.12 um 22:57 uhr geboren, war 45 cm groß und wog 2300 gramm

Unser Floh wird großer Bruder


Das zweite Wunder ist unterwegs

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Töpfchen frage
« Antwort #9 am: 23. März 2013, 21:49:01 »
Ich glaube er hätte eher Frust, weil er nicht so kackern darf wie er es gewöhnt ist  ;D. Du kannst es natürlich probieren. Spricht nix dagegen. Aber für ein Erfolgserlebnis .... fehlt ihm glaube ich noch die Erkenntnis, dass es seins ist. Aber spielen würde er damit wohl gerne oder so. Interessant fände er es sicher.

ich wäre halt auf den Gedanken nicht gekommen. Aber andere haben auch ihre Kinder ganz ohne Windel und mehrere Töpfe in der ganzen Wohnung verteilt. Auch auf die Idee wäre ich niemals gekommen  ;D
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52481
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Töpfchen frage
« Antwort #10 am: 23. März 2013, 22:02:42 »
Entschuldige bitte, aber ein BABY (!!!) hat kein Erfolgserlebnis, wenn es in einen Topf schietert, das versteht das schlicht einfach mal gar nicht.  s-:)

Ich hoffe du bekommst noch weitere erklärende Kommentare, die dich davon abbringen. Ich persönlich finde es schlicht komplett unsinnig, was du vorhast.  :-\

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Töpfchen frage
« Antwort #11 am: 23. März 2013, 22:05:19 »
Also Ronja hat auch Erfolgserlebnisse. Sie holt sich ne Schüssel aus dem Schrank, legt ein Handtuch drüber und setzt sich drauf .... rutscht dann mitsamt dem Ding los und hat den Erfolg, dass sie auf die Nase fällt  ;D
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52481
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Töpfchen frage
« Antwort #12 am: 23. März 2013, 22:08:51 »
DAS ist ja was anderes  ;D

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Töpfchen frage
« Antwort #13 am: 23. März 2013, 22:10:45 »
Aber jetzt ohne Blödsinn .... unser Töpfchen hab ich die Tage aus den Katakomben der Umzugskartons geholt. Und irgendwann werde ich Ronja doch mal drauf setzen  :)

Die findet das bestimmt toll ... sie will auch immer Zähne putzen ... am liebsten 5x am Tag  s-:)
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

biene20121

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 713
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Töpfchen frage
« Antwort #14 am: 23. März 2013, 22:29:37 »
Netti erfolgserlebnis in Anführungszeichen.

Ich denke nicht das es ihm schadet ich will ihn ja auch nicht zwingen dazu bzw die windel nicht ganz nehmen.
Ich Wunder mich grade wie weit die Meinungen auseinander gehen.
Unser Floh wurde am 7.6.12 um 22:57 uhr geboren, war 45 cm groß und wog 2300 gramm

Unser Floh wird großer Bruder


Das zweite Wunder ist unterwegs

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14963
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Töpfchen frage
« Antwort #15 am: 23. März 2013, 22:48:41 »
ich finde schon das es iwi schadet  :(
wie soll ich lernen das ICH etwas steuern kann wenn mir dies steuerung aus der hand genommen wird? ein kind grad mal so auf den topf zu setzten macht für mich genausoviel sinn wie es nachts zu wecken zum pipi machen oder einem 2 monate alten baby mal den löffel hinzuhalten oder oder oder

ich kenne einige die dachten die kids seien "trocken" weil sie eben alle stunde auf dem pott sassen-klar geht dann kaum was daneben  :P

davon ab-ich finde topf sooooooooooo eklig-hatte hier kein kind  :P
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Melalala

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 186
  • 2 große Wunder fest an der Hand <3
Antw:Töpfchen frage
« Antwort #16 am: 23. März 2013, 23:01:26 »
Bevor ein Kind von alleine auf die Toilette/das Töpfchen gehen will, würde ich da auch gar nichts machen.
Zumal ich mir habe erklären lassen, dass Kinder erst ab ca. 2 Jahren überhaupt die volle Kontrolle über ihr Geschäft (groß und klein) haben. Wie immer, Ausnahmen inbegriffen. ;)
Mit 9 Monaten sehe ich da aber auch keinen Sinn drin. :)
Ob es schadet kann ich nicht sagen.  :)



satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14963
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Töpfchen frage
« Antwort #17 am: 23. März 2013, 23:03:24 »
melalala
wunderschöner name deine tochter  :D

Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22163
Antw:Töpfchen frage
« Antwort #18 am: 24. März 2013, 06:05:54 »
ich schliesse mich den Anderen an!

??...WOZU?! ???

Ausser Stress und Zusatzarbeit wird das NIX bringen!

Das Kind KANN, rein biologisch eh noch nicht trocken werden...kann man sich also ohnehin schenken!


Meine Tochter war mit 2 Tag und Nacht trocken...völlig von selber, ohne Druck und Töpfchentraining!!!
Mein SOhn *erst* kurz vor seinem 3. Geburtstag...mit 2 hätte ER es schlicht nicht GEKONNT (und danach hat der Dickkopf ihn davon abgehalten- der wäre auf KEIN Töpfchen gegangen, Töpfchentraining wäre also auch komplett gescheitert :P)


Dein Kind wird nicht mit Pampers rumrennen bis es auszieht, das kommt schon von selber, alles zu seiner Zeit!!!
Und ein Wettkampf welches Kind am schnellsten trocken ist, ist das auch nicht...spätestens mit 5-6, wenn sie eh alle trocken sind interessiert es kein Mensch mehr, wann genau das Kind trocken war ;)
« Letzte Änderung: 24. März 2013, 06:09:52 von Nachtvogel »
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8941
Antw:Töpfchen frage
« Antwort #19 am: 24. März 2013, 06:08:44 »
Wohnst Du im Osten? :) Von hier kenne ich das nicht, dass die Krippen so etwas machen. Aber gerade dort hat man das ja lange gemacht.

 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

biene20121

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 713
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Töpfchen frage
« Antwort #20 am: 24. März 2013, 06:17:17 »
Ja komm aus dem Osten!

Ich hab jetzt schon mehr mal geschrieben es geht mir nicht ums trocken werden ich wollte einfach nur Meinungen haben ab wann eure kleinen auf den Topf gingen.
Bei mir im Freundeskreis ist es sehr verbreitet das die kleinen ab sitzen auf das töpfchen gesetzt wurden geschadet hat es keinem.
Unser Floh wurde am 7.6.12 um 22:57 uhr geboren, war 45 cm groß und wog 2300 gramm

Unser Floh wird großer Bruder


Das zweite Wunder ist unterwegs

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22163
Antw:Töpfchen frage
« Antwort #21 am: 24. März 2013, 06:18:05 »

ich kenne einige die dachten die kids seien "trocken" weil sie eben alle stunde auf dem pott sassen-klar geht dann kaum was daneben  :P


 ;D

Schwimu besteht auch drauf dass alle ihre Kinder trocken waren mit 18Monaten...bei genauerem Nachfragen wurden sie allesamt stündlich auf den Pott gepackt und blieben da teils EWIG drauf sitzen :-X :-(

ja klar waren die trocken...wenn man aufm Pott gelassen wird bis was drin ist und jede Stunde selbes Spiel, dann hat mal halt kaum ne Chance zwischendrin was daneben zu machen s-:), mit trocken hat das doch nix zu tun  s-:)

Ahja und nur der Vollständigkeit halber: sie versteht bis heute nicht wieso die nachts mit 4-5Jahren noch Windel brauchten...ich bin da ja immer gewillt zu sagen *ja denk ma drüber nach?!* s-:) :P
« Letzte Änderung: 24. März 2013, 06:20:38 von Nachtvogel »
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22163
Antw:Töpfchen frage
« Antwort #22 am: 24. März 2013, 06:19:21 »
ja na aber nützen tut es halt auch nix...wozu also der Aufwand ???
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

biene20121

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 713
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Töpfchen frage
« Antwort #23 am: 24. März 2013, 06:45:38 »
Nachtvogel zum std auf den Topf setzen hätte ich gar keine Zeit mir geht es lediglich darum ihn wenn überhaupt nach den Mahlzeiten drauf zu setzen für max 5 min um ihn da std lang drauf zu setzen ist er viel u mobil und zapplig und das will ich auch gar nicht und Stress finde ich das nicht in da vier mal drauf zu setzen
Unser Floh wurde am 7.6.12 um 22:57 uhr geboren, war 45 cm groß und wog 2300 gramm

Unser Floh wird großer Bruder


Das zweite Wunder ist unterwegs

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52481
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Töpfchen frage
« Antwort #24 am: 24. März 2013, 07:20:38 »
Oha, auf die Aussage *geschadet hat es keinem* reagiere ich leider allergisch. Das ist einfach nur dummes Gesülze, sorry, dass ich das so klar sage.
Begründe doch mal WOFÜR das gut sein soll! WOFÜR bitteschön? Warum genau muss sich ein Kind an ein Töpfchen gewöhnen? So ein Schwachfug.
Kinder können unter 2 Jahren ihre Blase und ihren Darm gar nicht kontrollieren, also wofür soll so eine Gewöhnung gut sein. Damit es sich dran gewöhnt auf nem Topf zu sitzen?  ??? s-:)
Dass du aus dem Osten kommst war mir vom ersten Beitrag an klar. Und ich finde es wirklich total schlimm, dass das in der Krippe so gehandhabt wird, würden meine Kinder nie im Leben besuchen oder ich würde das unterbinden. Mein Sohn war auch in einer Krippe (im Westen) und dort wurde kein Baby auf einen Topf gesetzt, er war trotzdem mit knapp 3 Jahren trocken.  ;) Informier dich bitte noch mehr und überdenk die Sache noch einmal.

Früher waren doch alle Kinder angeblich mit einem Jahr trocken. Der größte Schwachsinn, den ich je gehört habe! Mit 12 oder 18 Monaten ist NIEMAND je trocken gewesen.
« Letzte Änderung: 24. März 2013, 07:22:46 von ~Netti~ »

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung