Autor Thema: Späte Nachtruhe...ändern?  (Gelesen 3101 mal)

Melalala

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 186
  • 2 große Wunder fest an der Hand <3
Späte Nachtruhe...ändern?
« am: 16. Juni 2013, 17:17:20 »
Huhu,

Anna ist jetzt 4 Monate alt. Ich kann mich nicht beschweren, ich würde zu wenig Schlaf bekommen.
Allerdings schläft sie abends recht spät erst ein.
Meisi schläft sie erst zwischen 22 und 23 Uhr "endgültig" ein. Manchmal noch später.
Sie schläft dann so bis zwischen 3 und 5 Uhr. Dann hat sie Hunger und danach schläft sie direkt nochmal weiter.
Ich schaffe dadurch recht wenig zu hause, außer jemand nimmt sie mir tagsüber mal ab. Sie lässt sich momentan nicht wirklich lange ablegen und schläft tagsüber oft, dafür aber meist höchstens eine halbe Stunde.
Mein Mann ist nur am Wochenende zu hause, also habe ich durch ihn in der Woche keine Entlastung zu erwarten.
Es wäre mir lieber, nachts früher aufzustehen (ob ich um 3 - 5 aufstehe oder um 1 - 3 ist ja egal...^^), wenn ich dafür abends noch 2 Stündchen hätte, um mal die Sachen zu erledigen, die ich tagsüber nicht schaffe. Oder auch um einfach mal die Seele baumeln zu lassen.
Wenn Anna nämlich um 22 oder 23 Uhr schläft, brauche ich bestimmt nochmal eine Stunde, um den Kopf frei genug zu haben, dass die Sache mit dem Einschlafen funktioniert. ^^
Ich frage mich, ob man irgendwie auf eine frühere Schlafenszeit zusteuern kann?
Oder haben Babys nunmal ihre festen Phasen und man kann/sollte daran nichts machen?

LG
Mela



Anne

  • Gast
Antw:Späte Nachtruhe...ändern?
« Antwort #1 am: 16. Juni 2013, 18:20:32 »
Alice schlief anfangs auch immer erst so spät ein. Wir mussten viel experimentieren, bis wir die für uns richtige Schlafzeit raushatten.
Ich hab festgestellt, dass auch wenn wir den Mittagsschlaf kürzen, sie nachts deshalb nicht mehr schläft. Wir haben dann angefangen sehr früh aufzustehen, zwischen 6 und 7 und sie dann eher ins Bett zu bringen, derzeit zwischen 19.30 und 20 Uhr. Damit ließ es sich hin und her schieben (und funktioniert auch jetzt noch gut, wenn mal was dazwischen kommt.)
Dazu habe ich feste Schlafzeiten für tags und nachts eingeführt, indem ich eine Woche ein Schlafprotokoll geschrieben habe und dann die Müdigkeitsfenster in etwa bestimmen konnte. Daran habe ich die Zeiten orientiert und sie nach diesem Plan hingelegt. Das hat zum ersten Mal zu besserem Schlaf geführt. Als dann der Rhythmus gestimmt hat, habe ich angefangen, jeden Tag die Zeiten um zehn Minuten (oder auch mehr, je nachdem) zu verschieben, bis es bei uns gepasst hat.

Es hat wirklich gedauert, aber es klappt jetzt ganz gut (Methode von Pantley). Schau mal, wie viele Stunden Schlaf ein Kind in dem Alter deiner Tochter durchschnittlich braucht, danach habe ich auch die Länge der Schläfchen bemessen, da Alice über den Tag immer viel zu wenig geschlafen hat und nachts dann nicht runterkam.

Wenn du feste Zeiten einführen magst, machen sich auch (relativ) feste Essenzeiten bzw. Schlafsignale gut. Wir wickeln immer nach dem Aufstehen und Stillen vorm Schlafen. Es gibt eine feste Breimahlzeit, aber wir wickeln und stillen natürlich auch zwischendurch, wenn Not am Mann ist.

Naja, im Endeffekt ist das doch ein wenig aufwendig, aber meine hat das absolut gebraucht, um endlich mit dem Schlafen klarzukommen... vielleicht klappt es bei euch viel schneller und braucht nicht so viel Disziplin, wenn sie keine so komplizierte Schläferin ist.  ;)
Wenn sie allerdings gerade im Schub steckt, würde ich noch abwarten!


Anne

  • Gast
Antw:Späte Nachtruhe...ändern?
« Antwort #2 am: 16. Juni 2013, 18:22:25 »
gelöscht, da doppelt!
« Letzte Änderung: 16. Juni 2013, 18:48:51 von Anne »

pinky87

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 147
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Späte Nachtruhe...ändern?
« Antwort #3 am: 16. Juni 2013, 18:50:59 »
Hey,

ich kenne dein Problem. ;)
Bei uns ist es nicht anders...

Lea ist jetzt 2 Monate alt und schläft immer erst zwischen 23Uhr und 1Uhr ein, dafür schläft sie dann bis um 6Uhr, dann hole ich sie zum stillen ins Bett und wir schlafen dann gemeinsam noch bis 9Uhr  :D
Im Moment sind wir damit ganz zufrieden. Wir hatten ganz m Anfang viel schlimmere Nächte. Da ist sie nämlich erst zwischen 3 und 5Uhr eingeschlafen  :-[

Tagsüber schläft sie immer unterschiedlich, da haben wir irgendwie noch keine festen Zeiten. Dadurch schaff ich im Haushalt auch nicht immer alles. Aber mir ist das egal  s-:)
Ich beschäftige mich lieber mit Lea, als mit der Küche  :D
Aber unordentlich und dreckig ist es bei mir nicht!  8) (nichts falsches denken  ;))

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6469
Antw:Späte Nachtruhe...ändern?
« Antwort #4 am: 16. Juni 2013, 20:54:11 »
Hatten wir auch mal. Ich fand es praktisch, weil ich bis 7 arbeiten musste, da konnten wir dann noch einige Stunden Zeit miteinander verbringen. Morgens hat sie dann bis 10 oder 11 geschlafen, unter der Woche kam dann das Kindermädchen und ich war schon bei der Arbeit, als sie aufgestanden ist. Oder am Wochenende haben wir beide ausgeschlafen.

Dann ging es allerdings in die KiTa, da musste man um 8 Uhr antreten. Haben dann über eine Woche die Schlafenszeit langsam angepasst, dann auch den Mittagsschlaf weggelassen, dann ist sie problemlos um 7 ins Bett und um 7 wieder raus. Da war sie aber schon 12 Monate
Kind 2011
Kind 2014
...

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15249
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Späte Nachtruhe...ändern?
« Antwort #5 am: 16. Juni 2013, 22:58:41 »
na über öfters ne halbe stunde a tag wäre ich hier froh  s-:)
meine enkelin schläft meist ab ca halb 8 am abend ,kommt 2-3 mal nachts zum stillen,oft auch nur so "kontroll schlückchen" bis ca 7.30uhr dann nochmal von ca 10,30-11 oder mal 11,15uhr und dann am nachtmittag nochmal ca 30min....
okay im auto oder im wagen schläft sie "ausversehen" auch als aber das wars....

wenn es dich wirklich stört,wenn du sehr unzufrieden bist mit ihren schlafzeiten dann versuch sie umzustellen,wenn nicht dann lass sie,es wird sich auch wieder so ändern  ;)

und grad jetzt wo der sommer kommt finde ich es gar  icht unangenehm wenn kinder länger durchhalten und man am abend nochmal raus kann  :D
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2898
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Späte Nachtruhe...ändern?
« Antwort #6 am: 17. Juni 2013, 10:59:48 »
Unser Sohn ist auch immer erst so spät ins Bett gegangen. Ich fand das echt toll, weil wir dann abends nochmal was machen konnten. Und früh haben wir immer lange geschlafen. Ich hatte ja keine Verpflichtungen und hab das genossen.

Die Erfahrung zeigt, dass sich die Schlafenszeiten immer wieder ändern, ohne das man etwas macht. In den Wintermonaten schlafen unsere Kinder immer zeitig, im Sommer geht das nicht.
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

Melalala

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 186
  • 2 große Wunder fest an der Hand <3
Antw:Späte Nachtruhe...ändern?
« Antwort #7 am: 18. Juni 2013, 19:26:34 »
Huhu,

ein Schlafprotokoll ist eine gute Idee. Das versuche ich mal, einfach um eine Übersicht zu haben. :)

Ich würde mir gar keine großen Gedanken darum machen, wenn es so bliebe wie jetzt und ich dann mit der Maus liegen bleiben könnte. Dann müsste ich halt nur ab und an mal meine Mutter einspannen, dass sie Anna mal nimmt, wenns hier zu dreckig wird. ^^ Die macht das ja gerne.
Aaaaaber: Anfang Juli/August fangen wir wieder an zu arbeiten. Bzw ich fange an und meine Mutter startet. Wir sind Tagesmütter und die Betreuung findet in meiner Wohnung statt. Da ist es dann aus mir dem langen Schlaf und ich muss um 6 raus, wenn Tageskinder ab 7 Uhr kommen.
Viele meinten schon, dann würde sich das mit der Bettgehzeit von Anna von selbst einrenken. Das kann ich natürlich vorher nicht wissen. Aber was ihr schreibt, spricht ja auch dafür.

Gestern und heute hat Anna jeweils echt lange Mittagsschlaf gemacht. Normal ist es ja eher unregelmäßig. Mal sehen ob das jetzt so bleibt. Gestern war es ca. 14 Uhr bis 16 Uhr und heute sogar 14:30 Uhr bis 17 Uhr. :) Jetzt versuche ich mal, sie nicht mehr schlafen zu lassen und sie um 20:30 Uhr hinzulegen. Gestern hat sie um 21 Uhr geschlafen, aber nur um eine halbe Stunde später wieder wach zu sein. ^^ Um 23 Uhr wars dann endlich soweit.

Was das Weggehen angeht habt ihr allerdings recht, das ist definitiv ein Vorteil. :)



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung