Autor Thema: Pucken - wer hat Erfahrungen ???  (Gelesen 6457 mal)

Cloedje

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 438
  • Unsere Glückskäfer Theo und Anna
Pucken - wer hat Erfahrungen ???
« am: 08. November 2011, 14:43:13 »
Hallo ihr,
ich wollte mal wissen ob hier jemand Erfahrungen damit, welcher Art auch immer.

Meine Tochter ist so angespannt, unruhig und schläft nur minischläfchen. Sie schreckt immerzu hoch und fängt an zu weinen. Ich dachte mir, ich versuch das jetzt einfach mal, denn nach ein bisschen belesen scheint mir diese Technik ganz interessant.

Habt ihr das mal versucht ? Mit welchem Stoff und hat es wirklich geholfen ?

Vielen Dank für eure Antworten



Ellen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4240
  • ☆☆ Ich liebe das Leben! ☆☆
Antw:Pucken - wer hat Erfahrungen ???
« Antwort #1 am: 08. November 2011, 14:57:53 »
Hallo!

Mattis wurde auch gepuckt weil ansonsten hätte er glaub ich gar nicht geschlafen.  S:D

Wir hatten keinen Pucksack oder ähnliches (also wir hatten schon einen aber haben ihn nicht benutzt) sondern haben Mattis immer mit einem großen Handtuch gepuckt.

Wie gesagt hier hat es Wunder bewirkt und er wurde glaube ich bis zum 5. Monat oder so zum schlafen immer gepuckt.

Viel Erfolg wünsche ich Euch!





Lass Dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und mutig - sei einfach wunderbar! *Astrid Lindgren*


♫ Pe ♫

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7289
  • !tɥɔıs ɹǝuıǝɯ snɐ ʇlǝʍ ǝıp ɥǝs ɥɔı
Antw:Pucken - wer hat Erfahrungen ???
« Antwort #2 am: 08. November 2011, 15:00:04 »
Ich hab mein meiner zweiten Tochter damit sehr gute Erfahrungen gemacht.Sie hatte sich durch das gefuchtel mit den Armen und das gezappel immer wach gemacht und vollgespuckt :P kam nicht richtig zur Ruhe,Meine Hebamme empfiehl mir dann das pucken,ich hab es mit einer normalen Decke gemacht und es war super.Ich hab sie eingewickelt und alles war gut,sie konnte ja nicht mehr so zappeln und hat ganz friedlich geschlafen,gespuckt hatte sie dann nur noch sehr selten :)




Wenn ich ein Vogel wäre,wüßte ich sofort,wem ich auf den Kopf kacken würde!!

- 8,0 Tschakka...

Cloedje

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 438
  • Unsere Glückskäfer Theo und Anna
Antw:Pucken - wer hat Erfahrungen ???
« Antwort #3 am: 08. November 2011, 15:06:22 »
Danke für eure Antworten,

in welchem Alter habt ihr damit angefangen ? Sie ist ja nun schon einen Monet alt  s-:)



♫ Pe ♫

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7289
  • !tɥɔıs ɹǝuıǝɯ snɐ ʇlǝʍ ǝıp ɥǝs ɥɔı
Antw:Pucken - wer hat Erfahrungen ???
« Antwort #4 am: 08. November 2011, 15:33:10 »
Wir hatten auch so in dem Dreh angefangen ;)




Wenn ich ein Vogel wäre,wüßte ich sofort,wem ich auf den Kopf kacken würde!!

- 8,0 Tschakka...

Milli

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1925
Antw:Pucken - wer hat Erfahrungen ???
« Antwort #5 am: 08. November 2011, 15:45:57 »
Alex habe ich bis ca 3 Monat gepuck, Hanno hasst es ;D
Am besten in Baumwolle oder einer richtigen Wolldecke und nicht in Synthetic einwickeln. Probiere es einfach mal mit einem Badehandtuch aus ;).
lg
Milli



Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3455
Antw:Pucken - wer hat Erfahrungen ???
« Antwort #6 am: 08. November 2011, 18:45:04 »
Bei meinem Sohn hat es leider nix gebracht. Hatte es ein paar Mal mit ner kleinen Decke versucht, dann hab ich mir den tollen (!) Miracle-Pucksack bestellt, aber - no chance.


Tafi

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 263
  • erziehung-online
Antw:Pucken - wer hat Erfahrungen ???
« Antwort #7 am: 08. November 2011, 19:01:34 »
Hallo!
wir haben Katharina ab 1,5 bis 4,5 Monate nachts gepuckt-mit einem großen Tuch und gegen Ende noch mit einem Schal fixiert. Ab 3 Monate haben wir es immer wieder ohne versucht. Ohne wurde sie aber durch ihre eigene Hände immer wach.

Annakin

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 186
  • Unglaublich glücklich, aber noch nicht fertig!
Antw:Pucken - wer hat Erfahrungen ???
« Antwort #8 am: 08. November 2011, 21:05:01 »
Lennard schläft auch gepuckt. Je nachdem was er anhat mit einer Schurwoll- oder einer Baumwolldecke. So ist er viel ruhiger und schläft auch länger. Wir haben ganz am Anfang gepuckt und jetzt nach ein paar Wochen wieder angefangen. War ein Tipp vom Osteopathen. Es soll auch gut für die motorische Entwicklung sein, wenn sie zeitweise gepuckt werden, weil sie so ihre Hände und Arme spüren. Natürlich nur, wenn sie nicht immer eingebunden sind, aber die meisten nutzen es ja in der Nacht.



lillifee

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3053
  • Kennst Du die Prinzessin Erbse?
Antw:Pucken - wer hat Erfahrungen ???
« Antwort #9 am: 08. November 2011, 21:08:32 »
hallo,

wir haben vivi auch gepuckt, mit einer kleinen decke oder mit einem moltontuch.da sie eh ein unruhiger kleiner geist war/ist, war das echt praktisch, sie hat dann so besser in den schlaf finden können. :)
Eine Mutter hält die Hände ihrer Kinder für eine Weile, die Herzen jedoch für immer!

"Mama, die Welt ist so wie sie ist" (Vivi 2013)

"Mama, darf ich in deine Nase fassen, vielleicht sehen deine Popel anders aus als meine." (Vivi Sep`2014)

"Mein Hals ist gewürzt" (Vivi 2014)

"Kinder haben andere Gehirne als Erwachsene" (Vivi 2015)

"Liebe ist stärker als krank sein!"(Vivi 2015)

"Wenn ich vielleicht nicht mehr so viel spiele, wachse ich schneller"!

"Mama, ich habe manchmal Knoten im Kopf"!

Zaubi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3325
  • Das warten hat sich gelohnt - unser Wunder ist da!
Antw:Pucken - wer hat Erfahrungen ???
« Antwort #10 am: 08. November 2011, 23:40:01 »
Hallo,
hab meinen Kleinen nur ein paarmal gepuckt, aber da hat er ruhig geschlafen.
Wollt was anderes zu dem Thema loswerden, wir hatten im Rückbildungskurs ne Mama, deren Kind irgendwie dauergepuckt war, der Kleine mochte das total, war im MaxiCosi eingemummelt in einen Fußsack und scheinbar echt viel gepuckt... Folge war, ein komplett platter Hinterkopf  :(. Ich find pucken gut, aber bitte darauf achten, dass das Baby auch mal anders liegt, als immer nur auf dem Hinterkopf.

LG Zaubi


Karlanda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1027
Antw:Pucken - wer hat Erfahrungen ???
« Antwort #11 am: 09. November 2011, 04:51:57 »
Ich hab meinen Großen auch gepuckt - und das war bei ihm wirklich wie Zauberei: Aus einem herzerweichend schreienden Baby wurde ratzfatz ein friedlich schlummerndes Kind! Angefangen habe ich, wenn ich mich richtig erinnere auch erst so mit einem Monat, aber ich weiß es ehrlich gesagt nicht mehr so genau. Benutzt habe ich meist ein einfaches Moltontuch.

Mein Kleiner hingegen mag es anscheinend nicht besonders. Bei ihm ist das Tragetuch die Rettung, wenn er mal keine Ruhe findet.

OPTES

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 720
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Pucken - wer hat Erfahrungen ???
« Antwort #12 am: 09. November 2011, 10:41:11 »
Bei meinem Großen habe ich seit Geburt gepuckt und bin entweder nach dem 8- oder 12- Wochenschub auf Schlafsack umgestiegen, weil er dann ruhiger geschlafen hat. Genutzt habe ich ein Babyhandtuch, bzw. eine Babydecke. Er hat es mir mit einem ruhigen Schlaf gedankt. Tagsüber lag er dann auch oft in Bauchlage oder in Seitlage. Er hat eine tolle Kopfform  ;)

Der Kleine mochte es nur phasenweise, direkt nach der Geburt  und immer wenn die Fuchtelei ihn dann beim Einschlafen oder schlafen störte. Ansonsten hat er phasenweise so lange gewütet, bis seine Hände wieder frei waren.

Generell ist es zumindest nen Versuch wert  :) viel Erfolg!
Lieblingserstgeborener 11/2003
Lieblingszweitgeborener 6/2011

tweety241

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1128
    • Pucken Anleitung
Antw:Pucken - wer hat Erfahrungen ???
« Antwort #13 am: 09. November 2011, 11:24:12 »
Wir haben Louis ab und zu gepuckt, wenn er unruhig war und er hat es geliebt. Hatten ein Swaddle-me aus Baumwolle, das fand ich sehr praktisch.

Liebe Grüße
Tweety
 


Cloedje

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 438
  • Unsere Glückskäfer Theo und Anna
Antw:Pucken - wer hat Erfahrungen ???
« Antwort #14 am: 09. November 2011, 14:00:30 »
Ich hab es jetzt gerade mal probiert und sie nach der Anleitung in ein Babyhandtuch gewickelt und jetzt liegt sie in ihrer Wiege und schreit. Waren eure Kinder gleich ruhig oder dauert es etwas bis sie sich daran gewöht haben ? Oder heisst es einfach, dass es nicht funktioniert ?



Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4211
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Pucken - wer hat Erfahrungen ???
« Antwort #15 am: 09. November 2011, 14:36:08 »
Ich hab es jetzt gerade mal probiert und sie nach der Anleitung in ein Babyhandtuch gewickelt und jetzt liegt sie in ihrer Wiege und schreit.
:-\ Vielleicht will sie einfach nicht allein in ihrer Wiege liegen, vielleicht braucht sie einfach Nähe?  ???
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Tafi

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 263
  • erziehung-online
Antw:Pucken - wer hat Erfahrungen ???
« Antwort #16 am: 09. November 2011, 15:07:51 »
wir haben K. als sie ganz klein war gepuckt und auf dem Arm getragen, hat gut funktioniert. Erst später könnte sie ohne getragen zu werden einschlafen.
wenn es ohne zu pucken ohne Schreien ging,würde ich sagen, er mag es nicht.

Cloedje

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 438
  • Unsere Glückskäfer Theo und Anna
Antw:Pucken - wer hat Erfahrungen ???
« Antwort #17 am: 09. November 2011, 16:17:10 »
naja, ich hab sie dann nochmal rausgenommen und neu zugepuckt und es ihr erklärt, dass ich nur eine Möglichkeit suche, ihr zu helfen. Hab sie in den Schlaf gestreichelt und nun schläft sie schon 2 Stunden. Haben eure anfangs auch geweint oder waren sie sofort ruhig ? Ich meine, sie waren zwar 9 Monate im Bauch, aber seitdem ist ja wieder etwas Zeit vergangen. Ich hab den Eindruck sie schläft wirklich ruhiger.



Pünktchen

  • Gast
Antw:Pucken - wer hat Erfahrungen ???
« Antwort #18 am: 09. November 2011, 19:05:54 »
Hallo du,

ich hab meine Tochter oft gepuckt. Da es im Sommer war habe ich oft nur ein Schnuffeltuch zum Pucken genommen. Sie hat sich dann immer wohler gefühlt als alleine in dem "großen" Bett. Ist für mich auch als Erwachsene noch absolut nachvollziehbar.

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4211
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Pucken - wer hat Erfahrungen ???
« Antwort #19 am: 09. November 2011, 19:55:20 »
naja, ich hab sie dann nochmal rausgenommen und neu zugepuckt und es ihr erklärt, dass ich nur eine Möglichkeit suche, ihr zu helfen. Hab sie in den Schlaf gestreichelt und nun schläft sie schon 2 Stunden. Haben eure anfangs auch geweint oder waren sie sofort ruhig ? Ich meine, sie waren zwar 9 Monate im Bauch, aber seitdem ist ja wieder etwas Zeit vergangen. Ich hab den Eindruck sie schläft wirklich ruhiger.
Ein Baby weint auch nicht unbedingt, weil es es einfach gewohnt ist, im Bauch geschunkelt zu werden, sondern weil es Instinkte in sich trägt. Und nach diesen Instinkten ist ein allein gelassenes Baby dem Tode geweit. Die Gefahr des Verhungerns, Verdurstens, Erfrierens und vom Tier gefressen zu werden waren über jahrtausende stets gegenwärtig. Ein Baby kann Nähe oft nur durch tatsächlichen Körperkontakt erfahren...  ;)
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Karlanda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1027
Antw:Pucken - wer hat Erfahrungen ???
« Antwort #20 am: 09. November 2011, 20:07:35 »
naja, ich hab sie dann nochmal rausgenommen und neu zugepuckt und es ihr erklärt, dass ich nur eine Möglichkeit suche, ihr zu helfen. Hab sie in den Schlaf gestreichelt und nun schläft sie schon 2 Stunden. Haben eure anfangs auch geweint oder waren sie sofort ruhig ? Ich meine, sie waren zwar 9 Monate im Bauch, aber seitdem ist ja wieder etwas Zeit vergangen. Ich hab den Eindruck sie schläft wirklich ruhiger.

Mein Großer hat meist sehr schnell aufgehört zu weinen, wenn er gepuckt wurde, aber natürlich hat es auch nicht immer geklappt - manchmal lag das Problem wohl einfach woanders... Ein Allheilmittel, das immer zu 100% wirkt, wenn das Kind schreit, ist das Pucken natürlich nicht. Insofern würde ich es ruhig öfter ausprobieren, auch wenn es beim ersten Versuch nicht gleich die erhoffte Wirkung zeigt.
Ich hatte immer das Gefühl, dass es vor allem wichtig ist, dass ICH möglichst ruhig und entspannt bin, wenn ich ihn einpucke. Ich bin dann auch solange ganz dicht bei ihm geblieben und habe ihn gestreichelt und/oder seinen Kopf in meinen Händen gehalten bis er eingeschlafen war. Du hast es ja ganz ähnlich gemacht, wenn Du mit ihr geredet und sie gestreichelt hast, und es hat ja auch geklappt - klingt doch eigentlich ganz gut!

pinguin315

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 580
  • Aus dem Bauch, mitten ins Herz
Antw:Pucken - wer hat Erfahrungen ???
« Antwort #21 am: 10. November 2011, 22:39:05 »
Hallo

Ich hab meine Tochter von anfang an gepuckt bis sie ca 2 Monate war. Habe sie auf meinem Arm einschlafen lassen damit sie meine Nähe hat. Mit 3 Monaten hab ich sie abends alleine ins Bett gelegt und sie war breit alleine zu schlafen. Wenn ich merke das sie nicht alleine bleiben kann, setzt ich mich neben ihr ans Bett und streichel sie bis sie schläft.
Zum Pucken hab ich anfangs eine decke genommen und als sie gross genug war einen Pucksack.
Versuch durch probieren raus zu finden was für euch am besten ist.
Manche Babys mögen die kuschelige wärme und manche möchten mit ihren Armen routieren. 






 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung