Autor Thema: Pro/ Kontra Nestchen und Himmel  (Gelesen 7357 mal)

ju.ra.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 545
Pro/ Kontra Nestchen und Himmel
« am: 14. Oktober 2011, 19:16:28 »
ja, irgendwie hab ichs mit dem thema schlafen  ;D

aber das juckt mich auch schon sehr lange. überall wo ich bilder von kinderzimmern oder bettchen sehe sieht man ein nestchen im bett und einen himmel...

das sieht natürlich toll und auch kuschelig aus. aber wie ist das mit der luftzyrkulation?? die ja so wichtig ist und um aufs thema zu kommen, der plötzliche kindstot! man liest jetzt ja eigentlich immer öfter das von nestchen abgeraten wird, eben das die kleinen optimal luft bekommen...

wie seht ihr das, wie macht ihrs/ habt es gemacht??


Sylvara

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1906
Antw:Pro/ Kontra Nestchen und Himmel
« Antwort #1 am: 14. Oktober 2011, 19:21:48 »
Genau aus dem Grund, Luftzirkulation, gab es das bei uns am Anfang nicht. Aber da hat er eh bei uns im Bett geschlafen  :)
Mit nem halben Jahr, da war Sommer, hatte ich ein Moskitonetz drüber. Das war dann aber schon im eigenen Gitterbett. Da kam dann die Bettumrandung dazu. Das lag aber eher daran, dass er im Schlaf gekrabbelt und an die Stäbe etc. gebumst ist  :P


ju.ra.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 545
Antw:Pro/ Kontra Nestchen und Himmel
« Antwort #2 am: 14. Oktober 2011, 19:24:21 »
genau, das an die stäbe kommen oder quetschen ist eben ein großer punkt der mir so im kopf rumschwebt. ist ja auch nicht schön aber andererseits natürlich nichts im gegensatz von zu wenig luft...


Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6333
Antw:Pro/ Kontra Nestchen und Himmel
« Antwort #3 am: 14. Oktober 2011, 19:27:22 »
Bei uns steht das Babybett wieder als großer Babybalkon am Ehebett. Das "Nestchen" ist nur an der Wandseite und Kopfseite. Um einfach den Zug (zugig im Schlafzimmer) ein wenig zu mildern.
Irgendwelche Himmelkonstruktionen gab es nie und find ich auch häßlich...  s-:)

*nova*

  • Gast
Antw:Pro/ Kontra Nestchen und Himmel
« Antwort #4 am: 14. Oktober 2011, 19:35:05 »
hallo,

bei uns gab es weder nestchen noch einen himmel. ich habe mich aus mehreren dagegen entschieden.
zum einen, weil viele empfehlungen bzgl sids davon abraten, dann einfach aus dem grund, da mir nestchen und himmel einfach nicht gefallen und es auch eine absolute fehlinvestition gewesen wäre, weil alena ziemlich schnell alles vom bett abgerissen hat. mobile hing glaube ich nur bis sie 5 monate alt war.

ju.ra.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 545
Antw:Pro/ Kontra Nestchen und Himmel
« Antwort #5 am: 14. Oktober 2011, 19:37:54 »
ich muss zugeben ich finde es schon sehr schön und niedlich aber die gesundheit meines kindes geht natürlich vor.
deshalb war ich auch von anfang an gegen die sachen. und wenn ich das bei bekannten oder familie so sage schauen mich alle schief an... aber da muss ich drüber stehen.

wenn man es erklärt dann verstehen es auch eigentlich alle..

find eure meinungen/ erfahrungen dennoch alle sehr interessant


Miau °gaga°

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 710
  • ° junimond und maikätzchen °
Antw:Pro/ Kontra Nestchen und Himmel
« Antwort #6 am: 14. Oktober 2011, 19:44:47 »
also ich find das sehr niedlich mit nestchen und himmelchen  :)
und den gemütlichkeitsaspekt für s baby fand ich damals auch wichtig..deshalb hat frida beides an ihrem kinderbett. das famose ist, dass sie aber von anfang an bei uns in der mitte schläft und da decken wir sie sogar zu (das machen ja viele auch wegen des risikos nicht). über tag schläft sie aber auch schomal in ihrem kinderbettchen.
 :)





Jomi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1376
Antw:Pro/ Kontra Nestchen und Himmel
« Antwort #7 am: 14. Oktober 2011, 19:47:10 »
Wir hatten zuerst ein Beistellbett. Den Himmel hab ich da nicht dran gemacht, das Nestchen hätte ich auch weggelassen, aber mein Mann hat es aufgebaut, während ich im KH war, also war es dabei. Dadurch, dass eine Seite ja offen ist, war die Luftzirkulation auch ausreichend.
Mirja hat dann später auch immer mit dem Kopf direkt am Kopfende des Bettes geschlafen, da war das dann auch etwas gemütlicher mit Nest.
Für ihr richtiges Gitterbett habe ich aus eben genanntem Grund dann auch eine Umrandung gekauft, die war aber nicht allzulange dran.
Mirja 6.11.09, Jonathan 8.12.11 und Jakob 17.1.15, unsere größten Schätze <3<3<3

*12/2013, für immer in unserem Herzen

ju.ra.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 545
Antw:Pro/ Kontra Nestchen und Himmel
« Antwort #8 am: 14. Oktober 2011, 19:53:08 »
stubenwagen zb. haben ja auch meist ringsrum nen stoffbezug... und oft auch nen himmel...



lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6103
--
« Antwort #9 am: 14. Oktober 2011, 20:21:10 »
--
« Letzte Änderung: 05. Oktober 2015, 10:03:02 von lisa81 »

Neele2007

  • Gast
Antw:Pro/ Kontra Nestchen und Himmel
« Antwort #10 am: 14. Oktober 2011, 20:22:15 »
.
« Letzte Änderung: 31. Oktober 2011, 21:15:24 von NeeFi »

Ellen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4305
  • 👀 Ziemlich unkompliziert 👀
Antw:Pro/ Kontra Nestchen und Himmel
« Antwort #11 am: 14. Oktober 2011, 20:35:19 »
Hallo!

Mattis hatte weder ein Nestchen noch einen Himmel in / an seinem Bettchen.

Ich wollte an sich damals noch so etwas besorgen aber kurz zuvor kam meine Hebamme zum "Vorstellungsgespräch" zu uns und wir haben auch das Kinderzimmer "besichtigt" und sie hat mir damals davon abgeraten etwas am / im Bett anzubringen und somit haben wir es gelassen.

Am Stubenwagen hingegen war ein Himmel und ein Nestchen aber darin lag Mattis kaum weil er den Stubenwagen nicht mochte.





Lass Dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und mutig - sei einfach wunderbar! *Astrid Lindgren*

Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8765
Antw:Pro/ Kontra Nestchen und Himmel
« Antwort #12 am: 14. Oktober 2011, 22:22:43 »
Josefine hat von Anfang an ein Nestchen an ihrem Kinderbett. Sie legt sich immer ganz oben hin, drückt mit dem Kopf immer oben an die Gitterstäbe, ohne Nestchen stell ich mir das ziemlich unangenehm vor  :-\


mausebause

  • Gast
Antw:Pro/ Kontra Nestchen und Himmel
« Antwort #13 am: 15. Oktober 2011, 09:29:28 »
Ein Nestchen gab es bei uns ziemlich schnell ins Bettchen, denn Bella schläft sehr unruhig und hat sich ständig den Kopf gestoßen an den Gitterstäben - und nachdem ich sie einmal vorfand wie sie ihr Ärmchen zwischen die Stäbe geklemmt hatte, hab ich dann das Nestchen reingemacht - seitdem ist es besser!

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11191
  • Frei&Wild
Antw:Pro/ Kontra Nestchen und Himmel
« Antwort #14 am: 15. Oktober 2011, 10:15:56 »
Len hatte beides Nestchen und Himmel .Und beides war bis zum Schluss dran . Also bis er ein grosses Bett bekam...... Runtergerissen hat er den Himmel auch nie.
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4249
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Pro/ Kontra Nestchen und Himmel
« Antwort #15 am: 15. Oktober 2011, 12:16:02 »
Wir hatten nie ein Bettchen. Der Moritz hat bei uns im Bett geschlafen. Als Rausfallschutz hab ich ein mobiles Bettgitter angebracht und da hab ich ne Decke über die Stäbe gehängt, damit's schön kuschelig wird.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Marci

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1796
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
    • Mail
Antw:Pro/ Kontra Nestchen und Himmel
« Antwort #16 am: 20. Oktober 2011, 15:31:16 »
Also ich war zuerst auch total abgeneigt von Himmel und Nestchen, ABER

Yulien hat sich , auch als er noch ganz klein war, immer mit den Händchen zwischen den Stäben verfangen. Einmal so doll, dass ich ihn da wieder rauspulen musste. Hätte ich das nicht gemerkt und es wäre Nacht gewesen...ne ne ne, sah nicht grade ungefährlich aus.

Und jetzt stößt er sich mit seinen Beinen immer hoch, also ists fürs Köpfchen auch besser, wenn zumindest ein Kopfnest dran ist. Ich habe nur so ein halbes Nest fürs Bett gekauft, Himmel gibt es dafür keinen.  Ich werde, wenn ich das große Babybett neben mein Bett stelle, diese Seite abnähen, sodass das Nest auf dieser Seite offen ist. So sieht er mich und ich ihn und eine Seite ist offen und die Luft zirkuliert. Vielleicht eine Alternative für euch, ju.ra?

Im Moment schläft er noch im Babybay, da ist ja eh eine Seite offen.





ju.ra.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 545
Antw:Pro/ Kontra Nestchen und Himmel
« Antwort #17 am: 20. Oktober 2011, 16:49:53 »
ich find die entscheidung immer noch sehr schwierig... klar ist es gemütlicher und kuschliger mit nestchen. aber wenn halt doch was passiert wird man den gedanken "hätt ich es bloß weggelassen" nicht mehr los...

hab mir jetzt schon überlegt ob ich es vllt tagsüber reinmache, für mittagsschläfchen und nur nachts abmache...

aber andererseits weiß ich noch nicht mal wo der kleine (ähm ja, es wird ein ER, wir hatten am dienstag ein outing  8) ) überhaupt schläft. bettchen im kinderzimmer, bettchen im schlafzimmer, stubenwagen im schlafzimmer ... muss ich mir noch gedanken machen...


Marci

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1796
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
    • Mail
Antw:Pro/ Kontra Nestchen und Himmel
« Antwort #18 am: 20. Oktober 2011, 19:24:35 »
Du wirst dann ja sehen, ob ER  8) ein Nestchen braucht mit seinen Händchen und seinem Kopf! Ständig das Nest ab und dran zu machen...hmmm... :-\

Es wird empfohlen, auf jeden Fall die Kinder bis zum 1. Lebensjahr bei den Eltern im Elternschlafzimmer im eigenen Bettchen schlafen zu lassen. Sie werden durch die ATemgeräusche der Eltern bei Atemaussetzern angeregt, weiter zu atmen. Also die beste Vorbeugung gegen SIDS. Stubenwagen wird schnell zu klein... ;), hatten wir auch und konnten ihn nach 6 Wochen abschaffen. Besonders nach Dammriss/Schnitt willst du das Kind nicht immer aus dem hohen Stubenwagen (wenn er neben deinem Bett steht) raus und reinhiefen. Da war das Babybay schon gold wert, da ich das mit meinem schlimmen Riss nicht machen konnte (und die Wiege war hinfällig).

Habt ihr schon einen Namen? Herzlichen Glückwunsch zum Outing





ju.ra.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 545
Antw:Pro/ Kontra Nestchen und Himmel
« Antwort #19 am: 20. Oktober 2011, 19:29:56 »
stubenwagen bekommen wir aus der familie, also der ist so oder so da. wenn es damit nicht geht kommt er wieder weg.

stillen werd ich nicht im schlafzimmer. möchte meinen mann dabei nicht wecken und will das ganze ja auch nicht im stockdunklen machen. ins kinderzimmer kommt eine couch oder ein sessel fürs stillen.

namen - tja das ist die große frage. seit dem outing gefällt mir gar nichts mehr.  ;D
gibts hier denn irgendwo einen thread?? würd gern wissen wie ihr zu den namen gekommen seid  :)


Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4616
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:Pro/ Kontra Nestchen und Himmel
« Antwort #20 am: 20. Oktober 2011, 19:39:47 »
Ich habe bei Samira das Nestchen rein gemacht,weil sie von anfang an eine Wülmaus wahr und sich sonst nur dennKopf gestößen hätte und der Himmel ist auch dran gewesen,einmal am anfang wegen zugluft vom Fenster und dann auch weil ich es Niedlich finde...unser Betthimmel hat aber oben auch ein Loch und ist auch nicht so weit unten,kann mir nichtvorstellen das da die Luft schlecht Zirkuliert...Dann hat Samira eigentlich auch recht schnell nur auf dem Bauch geschlafen und in ihrem Zimmer alleine...weil sie immer wach wurde von uns wenn wir uns im Bett bewegt haben und wir wurden wach von ihrem Gewühle im Bett und so ist sie Raus geflogen und seit dem schlafen alle viel besser...
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.




[url=https://pitapata.com]

Nana2010

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 436
Antw:Pro/ Kontra Nestchen und Himmel
« Antwort #21 am: 20. Oktober 2011, 19:51:03 »
Mia hatte von Anfang an Nestchen und Himmel am Stubenwagen. Grund war einfach der Gemütlichkeitsfaktor und das Geborgenheitsgefühl. Ich hätte ihr Bettchen ohne die beiden Dinge als sehr kalt empfunden.
Natürlich haben wir uns auch Gedanken über den plötzlichen Kindstod gemacht. Aber da dieser ja bekanntlich eine Aneinanderreihung von mehreren Faktoren ist (und dann ja auch nur prozentual selten auftritt), haben wir uns für Nestchen und Himmel aus o. g. Gründen entschieden und es nie bereut.

Seit Mia 4 Monate alt ist schläft sie nicht mehr im Stubenwagen sondern tagsüber in ihrem Bett im Kinderzimmer und nachts bei uns im Beistellbett. Hier haben wir auf das Nestchen und den Himmel verzichtet. Was aber den Grund hat, dass sie anfing sich doch zu sehr für beides zu interessieren und dann anstatt zu schlafen, ständig versuchte das Nestchen abzufriemeln oder den HImmel ins Bett zu ziehen s-:)





MamaVonLasseMats

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 779
  • erziehung-online
    • Ninis Welt
    • Mail
Antw:Pro/ Kontra Nestchen und Himmel
« Antwort #22 am: 20. Oktober 2011, 19:54:19 »
huhu!

das mit der luft hatte ich erst einige wochen danach gelesen, nachdem wir schon eines genutzt haben im beistellbett. ich habe es dann dort nicht ganz raus genommen, aber es etwas gelüftet. doch von oben kam, meiner meinung nach, genug luft.

im großen bett haben wir eines, das so das halbe bett abdeckt. ohne gehts gar nicht und an sich bräuchten wir eines, dass im ganzen bett ist ;) wegen unserer wühlmaus.

ich denke, dass die kleinen mit dem nestchen nicht ersticken!

zum himmel: im beistellbett hatte er einen kleinen, aber der ging nicht einmal übers halbe bett und beim großen bett hat er nun einen großes moskitonetz. aber das haben wir vorne offen, also nur auf drei seiten vom bett.

lg, nini



Marci

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1796
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
    • Mail
Antw:Pro/ Kontra Nestchen und Himmel
« Antwort #23 am: 20. Oktober 2011, 19:56:43 »
Ja, im Fall Samira sieht man, wie es auch geht  ;)
Also so ein rundum-Nestchen würde ich nur bei Kindern nehmen, die dolle wühlen. Sonst, wie gesagt, so ein halbes wie MamavonLasseMatts. Himmel lasse ich weg.

Du willst jedes Mal fürs Stillen aus dem Zimmer gehen? Ok, kann man auch machen. Aber ich wecke meinen Mann nicht  ;) und stockduster ist es auch nicht, da ich nachts ein NAchtlicht anhabe  :) Ich wäre viel zu faul, jedes Mal aufzustehen  :P :P Yulien will ja alle 2 Stunden *gäääähn*, da bin ich froh, wenn er trinkt und wieder wegnickert...aufstehen...nicht mit mir  s-:) s-:)

Mach doch einen Thread auf für die Namenssuche. Da kannst du dann ja auch schreiben, was für Buchstaben und so und dann kommen 100000 Vorschläge (unter anderem bestimmt auch von mir  :P )

Stubenwagen geschenkt: Wunderbar, aber da ist ja Nestchen und Himmel immer dran, oder? Ich habe von der Wiege alles damals abgemacht, da es mir zu unsicher war (Wiege ist klein, da können sie sich schnell mal eingraben)

Achja, willst du Bettzeug benutzen? Lieber nicht, immer Schlafsack nehmen (weißt du bestimmt schon  ;) )





♥LillysMami♥

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1073
Antw:Pro/ Kontra Nestchen und Himmel
« Antwort #24 am: 20. Oktober 2011, 20:00:31 »
Huhu,

egal wie mans macht, kann was passieren.
Haben die kleinen kein Nestchen, können sie sich den Kopf anstoßen etc.
Haben sie ein Nestchen, können sie ersticken.
Haben sie ein Himmel, ist die Luftzirkulation schlecht  s-:) "Sorry, man kanns echt übertreiben."  Und jetzt steinigt mich ;)
Wieso schlafen wir in einem Zelt? Da ist doch alles gerammelt dicht?!  :o
Lilly hat in ihrem KiZi ein himmelchen von Ikea, das wars auch. Sie schläft relativ ruhig... Darum kein Nestchen.

Lilly hat bis vor ein paar Wochen bei uns im Zimmer geschlafen, dannw urde sie dauernt wach, als wir ins bett sind. Seitem schläft sie in ihrem eigenen Zimmer und gegen morgen, kommt sie zu uns ins bett, kuscheln!

Wegen stillen im Schlafzimmer. Kann ja ein Beistellbettchen kaufen, baby rausheben, andocken und fertig. Wäre mir ehrlich gesagt, zu viel Aufwand mitte in der Nacht  :-X

LG

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung