Autor Thema: Makrosomie - er wächst viel zu schnell!  (Gelesen 18080 mal)

Katharina

  • Gast
Makrosomie - er wächst viel zu schnell!
« am: 01. Oktober 2012, 13:56:53 »
Hallo ihr Lieben!
Mein Sohn ist heute genau 10 Wochen. Bei seiner Geburt wog er 3.900g bei 53cm. Ein grosses Kerlchen, aber noch nicht dramatisch. Ich mache mir nun zunehmend Sorgen um ihn, denn er ist im Vergleich zu anderen Babys einfach nur riesig. Bei der U3 waren es mit 5 Wochen schon 5.700g und 60cm. Er wiegt heute 7.300g auf 66cm und hat somit deutlich überdurchschnittlich hohe Zunahmen.
Er war schon immer Recht gross. In der 22. SSW wollten die Ärzte seinen ET um 14 Tage vor verlegen, was aber nicht passen konnte. Er ist ein Wunschkind und ich weiss ganz genau an welchem Tag ich meinen Eisprung hatte und er entstanden ist. Am Ende hat er sich 3 Tage vor dem von mir errechneten Tag ganz von allein auf den Weg gemacht. Es wurde leider doch ein Kaiserschnitt, er hatte die Nabelschnur um den Hals gewickelt und seine Herztöne waren zu schlecht um weiter abzuwarten.
Schwangerschaftsdiabetes wurde ausgeschlossen, meine Werte waren immer gut.
Ich stille voll, tagsüber alle 3 Stunden, in der Nacht nur noch 1 oder höchstens 2 Mal.
Naja, nun mache ich mir halt Sorgen. Es ist schön dass er gut wächst. Auch in der Entwicklung ist er in allem sehr früh. Lachen, Kopf halten, Bewegungen... klappt alles sehr gut.
Doch schon jetzt passiert es schnell das man ihn überschätzt. Auch das Tragen und Heben ist ein Problem, er ist einfach wahnsinnig schwer und das Stützen erfordert einiges an Kraft.

Aber wie ist die Qualität seines Wachstums? Ist das okay für seine Knochen, Muskeln und Gelenke? Oder wird er deshalb irgendwann mal Probleme bekommen?


Gibt es hier noch andere Mütter deren Kinder ähnlich schnell gewachsen sind?
Ich würde mich über eure Beiträge freuen.

Oschi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3842
  • Vollständig !?
    • Mail
Antw:Makrosomie - er wächst viel zu schnell!
« Antwort #1 am: 01. Oktober 2012, 14:03:48 »
Also ich kann von meinem Zwerg berichten... er ist mit 4570g & 58cm zur Welt gekommen!

U1 & U2 4570g & 58cm

U3 5250g & 60cm

U4 7150g & 66cm

U5 9620g & 74cm

U6 11950g & 80cm

U7 14700g & 93cm

U8 19900g & 1,13m

Jetzt mit 4,5Jahre kurz vor der U 9 wiegt er 21kg & 1,18m

Wie Du siehst auch ein Riese! Von anfang an... er hat jetzt die Größe eines Kindes was 6.Jahre alt ist!

Mit 5-6Jahre möchte der Kiarzt eine Messung im Handwurzelbereich durchführen um zu schätzen wo er noch hin mag!

Was sagt euer Kiarzt!?
Liebe Grüße von mir & meinen Jungs... 





Sweety

  • Gast
Antw:Makrosomie - er wächst viel zu schnell!
« Antwort #2 am: 01. Oktober 2012, 14:06:07 »
Ja, hier meine.

Beide geboren mit 52 bzw. 53cm Länge und 3850g Gewicht. Wie du schriebst - groß, aber nicht riesig.

Und dann ging's los - heidewitzka, haben die zugelegt.

Das war bei Constantin schon heftig, aber Nikos hat noch einen draufgelegt.
Hat am ersten Lebenstag 150g abgenommen und am nächsten 160 draufgepackt. Nach acht Tagen hat er ein Pfund auf sein Geburtsgewicht draufgesattelt gehabt. Stellenweise nahm er zwischen 150 und 300g PRO TAG zu :o
Nach 6 Wochen hatte er 3kg auf sein Gewicht draufgepackt.

Die ersten Wochen sind wir durch die Kleidergrößen nur so durchgerauscht, 56 und 62 trugen wir je genau eine Woche und momentan wächst er unter Mamas tränenden Augen aus den Sachen für 6-9 Monate raus. Er ist auch entsprechend groß.

Letzten Donnerstag bei der U4 kam er aber sogar in die Nähe einer Perzentile, hatte also einen kurvenförmigen Verlauf. Fand ich super - bislang war es nämlich ein senkrechter Strich ;D

Wieso soll einem denn das Sorgen machen? Ich war und bin heilfroh, dass das so ist. Wart mal ab, wenn die ersten fiesen Erkältungen kommen oder - noch schöner - MD-Erkrankungen. Da nehmen sie schnell mal rapide ab und spätestens dann wirst du froh sein.

Schäden entstehen dadurch nicht. Und wenn dein KiA rät, das Stillen mal zu drosseln oder ähnlichen Unfug, dann einfach lächeln und nicken ;D

Wie kommst du denn auf Makrosomie?? :o :o

Marci

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1770
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen...oder?
    • Mail
Antw:Makrosomie - er wächst viel zu schnell!
« Antwort #3 am: 01. Oktober 2012, 14:11:29 »
Also meiner wog mit 10 Wochen 6660g und war 63cm groß! Auch nicht gerade klein. Mir prophezeiten sie auch ein großes Kind bereits in der SS! Und er ist mit 51cm geboren. Das bedeuted in 10 Wochen 12cm. Bei dir sind es in 10 Wochen 13cm...

Und ja, mein Kleiner ist groß. Aber so ab dem 10. Lebensmonat wächst er recht langsam und pendelt sich auf der oberen Wachstumslinie ein.

Demnach könnte dieses schnelle Wachstum auch nur in der ersten Zeit sein. Mit der Zeit kann sich die Zunahme in allen Bereichen verlangsamen. Vielleicht isst er optimal, schubt, neigt zu schnellem Wachstum...alles möglich.
Ich würde mal das erste Jahr beobachten bis zum Ende. Wenn er in dem einen Jahr immer konstant diese rapiden Zunahmen hat, dann würde ich den KiA nochmal gezielt drauf ansprechen!



Marci

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1770
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen...oder?
    • Mail
Antw:Makrosomie - er wächst viel zu schnell!
« Antwort #4 am: 01. Oktober 2012, 14:20:07 »
Achja

Auf Makrosomie tippe ich jedoch noch nicht. Das kann auch nur einzelne Gliedmaßen betreffen oder innere Organe oder so, oder nur die Größe oder nur das Gewicht usw.
Weder fetal (da erfüllt er auch nicht die Bedingungen für bei seinen Daten) noch jetzt.


Erstmal beobachten, der Kia hat da ja auch ein Auge drauf.

Das einzige, was ihm Probs machen kann ist sein Gewicht, weil er stärkere Musekln aufbauen muss, um sich zu stützen. Aber das haben die Kleinen auch schnell drauf. Ansonsten kann man eh erstmal nix machen außer abwarten.

Liebe Grüße



Pünktchen

  • Gast
Antw:Makrosomie - er wächst viel zu schnell!
« Antwort #5 am: 01. Oktober 2012, 14:21:12 »
Mach dir keine Sorgen.

Wir sind hier auch flott im Wachstum. Wir waren bei der Geburt bei 49,5 cm und hatten bei der U3 58cm. Zwei Wochen später bei der Nierenszintigraphie schon 60cm.

Das einzige worüber ich mir gedanken mache ist der Kindersitz im Auto. Da wird er mir wohl zu schnell rauswachsen. Aber sonst...

Katharina

  • Gast
Antw:Makrosomie - er wächst viel zu schnell!
« Antwort #6 am: 01. Oktober 2012, 14:39:59 »
Puuuhhhh, das hört sich doch schon mal ganz gut an :)
Vielleicht lasse ich mich ein wenig schnell verrückt machen. Ich werd halt ziemlich oft gefragt warum er so gross ist, das wäre doch nicht normal.
Das ist nicht grad beruhigend...
Makrosomie steht sogar eingetragen in sein U-Heftchen.
Habt ihr spezielle Dinge getan um die Kinder zu fördern? Wir beginnen nächste Woche mit Baby-Turnen. Ich hoffe seinen Muskeln damit etwas gutes tun zu können.
Im Bekanntemkreis gibt es einen Jungen der auch so schnell gewachsen ist und nun, mit 5 Jahren, Probleme mit Rücken, Schultern und Hüften hat. Angeblich auch weil er so schnell gewachsen ist. Dazu ist er häuftig frustriert und traurig weil er die ihm zu früh gestellten Aufgaben nicht lösen kann... So was möchte ich bei meinem Kind vermeiden...

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6284
Antw:Makrosomie - er wächst viel zu schnell!
« Antwort #7 am: 01. Oktober 2012, 14:42:42 »
Ich kann dir nur sagen: Genieß dein Baby. :-*

Fred kam mit 57cm und 4400g zur Welt. Im Vergleich zu meinen Töchtern (50cm, 3500g und 50cm 2900g) ein richtiger Riesenzwerg.
Auch sonst ist er er seinen Schwestern in allem voraus... Größe, Gewicht und auch Entwicklung. Aber darüber Gedanken machen? Nein, er entwickelt sich gesund, will noch keine Zeitung lesen ;D und hat kein Übergewicht, Untergewicht oder sonstige Dinge.
Heute mit 8 Monaten ist er ca. 76cm groß und wiegt 8500g.
Halt lang und groß.

Also du siehst...alles normal. :)

Sweety

  • Gast
Antw:Makrosomie - er wächst viel zu schnell!
« Antwort #8 am: 01. Oktober 2012, 14:51:00 »
Genieß es einfach!

Ich hab mich davon echt nie verrückt machen lassen. Irgendwann hat's genervt und ich bin pampig geworden, aber besorgt war ich nie, eher froh.

Hab jetzt nochmal nachgeguckt - Makrosomie bedeutet also auch unter anderem ganz stumpf, dass ein Baby aus verschiedenen Ursachen einfach nur überdurchschnittlich schwer ist.

Wenn bei dir Diabetes etc. ausgeschlossen wurde, dann würd ich mir da erst recht keine Platte machen.

Constantin ist jetzt 2,5 und normal groß. Ein bisschen schwerer als für seine Größe üblich, aber er ist keinesfalls dick oder so.
Wir haben Babyschwimmen gemacht, aber hauptsächlich des Spaßes wegen. Kinderturnen machen wir aus dem gleichen Grund und weil Constantin ein Bewegungsfanatiker ist.

Was sagen denn dein Arzt und deine Hebamme dazu?

Katharina

  • Gast
Antw:Makrosomie - er wächst viel zu schnell!
« Antwort #9 am: 01. Oktober 2012, 14:59:43 »
Babyschwimmen wollen wir auch machen! Da wird garantiert toll!
Unsere Hebamme war zuletzt hier als er 4 Wochen alt war. Er hat ja gut zugenommen und auch beim Stillen hatten wir keine Probleme, damit waren wir dann fertig.
KiA sagt abwarten was daraus wird. Da waren wir aber auch zuletzt zur U3, denn der Kleine erfreut sich sonst bester Gesundheit.
Von seiner extrem trockenen Haut mal angesehen :/

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11167
  • Frei&Wild
Antw:Makrosomie - er wächst viel zu schnell!
« Antwort #10 am: 01. Oktober 2012, 15:04:01 »
Len hatte 55 cm zur Geburt und beim zweiten Geburtstag wurden ihm im KiGa drei Kerzen hingestellt . Also auch IMMER schon zu gross - schwer war er aber nie , eher im Gegenteil , für seine Grösse zu leicht .... naja das eine Kind ist so , das andere Kind ist so ....
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

Cosima

  • Gast
Antw:Makrosomie - er wächst viel zu schnell!
« Antwort #11 am: 01. Oktober 2012, 15:06:14 »
U1: 3230g und 51cm
U3: 4550g und 58cm
U4: 6350g und 63 cm
U5: 8600g und 73 cm
U6: 10100g und 80 cm
U7: 13300g und 92 cm
U7a: 14600g und 100 cm
...und heute mit dreieinhalb wiegt er ca. 16,5kg bei 106 cm

Und meine Große war das genaue Gegenteil: klein und sehr leicht.
Aktuell hat sie mit 6 Jahren und 4 Monaten ca. 17,5 kg bei 118cm. ;)

Dein Sohn ist ganz normal... :)

LG Cosima


Lunacole

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 625
Antw:Makrosomie - er wächst viel zu schnell!
« Antwort #12 am: 01. Oktober 2012, 19:03:52 »
Ich sag mal auch *Hier*  ;D
Oskar sprengte bereits während der Schwangerschaft alle Maße und in meinem Mupa stand aufch "Verdacht auf Makrosomie"...meine damale FA hat mich damit total verunsichert  :-\
Naja und Oskar kam dann als offizielles Frühchen bei 36+3 auch mit 53 cm auf die Welt...

Wir lagen bzw. liegen auch immer weit über der Linie...aber was solls...ihm gings/gehts immer prima...

Das einzige was manchmal nervt ist das jeder Fremde denkt er wäre mindestens schon 3 Jahre alt...ich hör dann immer Sätze wie "Was?!? Das kann er noch nicht? Er ist doch aber schon groß!"  :-( :-( Ja groß ist er, aber noch nicht alt  :-(

feuerwehrengel

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 889
  • Patchwork Family
Antw:Makrosomie - er wächst viel zu schnell!
« Antwort #13 am: 01. Oktober 2012, 19:22:13 »
Für mich klingen die Werte ziemlich normal ;)

U1 3950gr und 54cm
U2 4020gr und 54cm
U3 5310gr und 58cm
U4 7320gr und 67cm
U5 9120gr und 74cm
U6 11390gr und 82cm

Ausgehend davon, dass mein Mann 2,03m und ich zwar nur 1,65cm halte ich es für normal. Auch wenn mein kleiner größer ist als manch Altersgenossen. Also mach dir keine Sorgen :)

 


und *** ganz tief in unserem Herzen

Melanie83

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 883
  • erziehung-online
Antw:Makrosomie - er wächst viel zu schnell!
« Antwort #14 am: 02. Oktober 2012, 20:12:13 »
Jasmin ist im ersten Lebensjahr auch ziemlich schnell gewachsen und hat auch ziemlich zugenommen. In den ersten 3 Monaten ist sie 15 cm gewachsen und hat ihr Geburtsgewicht mehr als verdoppelt  :P

U1 3070 g und 50 cm (hat dann noch auf 2700 abgenommen)
U3 4800 g und 56 cm
U4 6600 g und 65 cm
U5 9100 g und 71 cm
U6 11400  und 78 cm

Sie kam klein und leicht auf die Welt und wurde zu einem großen Moppelchen. Mit einem Jahr wurde das Wachstum langsam weniger. Sie gehört jetzt mit 5,5 Jahren immer noch zu den größten Mädchen im Kiga, aber nicht mehr so extrem. Sie ist jetzt 120 cm und wiegt ca. 25 kg

Julian hingegen ist normalgroß und auch normalgewichtig. Allerdings hat er die ersten Wochen auch ziemlich schnell zugenommen. Bei ihm verwuchs es sich mit einem Jahr ziemlich gut.



Clärchen

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 232
  • Wir sind komplett und unendlich glücklich :)
Antw:Makrosomie - er wächst viel zu schnell!
« Antwort #15 am: 02. Oktober 2012, 20:14:52 »
Huhu,

mach Dir mal keinen Kopf :)

Unserer ist auch recht gut dabei in seiner Entwicklung.
3630 und 52 bei der Geburt

Mit 3 Wochen 57, 3985 (er hatte erst kurz was abgenommen) und 10 Tage später 4770. Ber der U3 dann 65cm 5400

Jetzt mit 8 Monaten ist er 74cm und 9,6 Kilo schwer ;)

Denke dein Kind liegt da echt noch mit im normalen Bereich, die einen wachen hoch hinaus und andere eben nicht. Vielleicht wird Euer Kind halt einfach später mal groß!
11.01.2012, 10:47 Uhr - 3630g - 52cm - 36,5KU - spontan


30.08.2013, 16:32 Uhr - 3390g - 50cm - 34,5KU - spontan

Cosima

  • Gast
Antw:Makrosomie - er wächst viel zu schnell!
« Antwort #16 am: 02. Oktober 2012, 20:28:14 »
Genau: Muttermilch macht groß UND stark!!! ;)

DA-Mama

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 86
  • erziehung-online
Antw:Makrosomie - er wächst viel zu schnell!
« Antwort #17 am: 02. Oktober 2012, 21:48:09 »
Alles große Kinder.
MEIN ERSTER  kam 3 wochen vor Termi 52cm 3110 gr.
U3 56 cm 3980 gr
U4 65m 6720 gr
 NR ZWEI  kam 1 Tag vor Termin 52 cm 3650 g.
U3 58 cm 5020 gr.
Derzeit mit 10 Wochen  sind wir locker bei 63 cm und 6670 gr.

Mach Dir nicht so viele Sorgen. Kenne viele sehr  grosse Kinder, eine grosse Generation.
« Letzte Änderung: 02. Oktober 2012, 22:31:59 von DA-Mama »

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4209
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Makrosomie - er wächst viel zu schnell!
« Antwort #18 am: 04. Oktober 2012, 19:43:09 »
Ich find's absolut nicht bedenklich. Der Moritz war größer und schwerer mit 10 Wochen. Er war zeitweise oberhalb der oberen Perzentile. Und inzwischen ist er sogar eher klein. ;). Er ist nicht dick, aber für seine Größe eher schwerer als andere Kinder. Er hat aber auch wirklich richtig starke Muskeln ;)
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

jette-neeke-feline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4087
  • Wir lieben Euch.
    • Mail
Antw:Makrosomie - er wächst viel zu schnell!
« Antwort #19 am: 04. Oktober 2012, 22:47:34 »
also meine ist ein mädel

aber sie hat auch super werte

geburt (bei 37+0) !!  56cm und 3500g
mit 12 Wochen 65cm und 6870g
mit genau 6 mon: 70cm und 8850g
mit genau 1 jahr 79cm und 10560g
mit genau 2 jahren 95cm und 14200g

und meine mittlere ich normal.

nach der Kurve sind nur 1%der Mädels grösser als Feline. und wirklich ihre beiden Freunde hier sind mind 10cm kleiner als sie.

Zum Glück ist sie auch fit. Sie wird aber trotzdem so oft von anderen überschätzt weil alle sie für 3 jahre halten.

Also unser Arzt sagt nie was. Und was will man denn gegens Wachstum machen? Andere holen es in der Pubertät auf. Da wachsen manche Jungen doch auch über Nacht 10 cm.

mach dir da keinen so grossen Kopf.
« Letzte Änderung: 04. Oktober 2012, 22:50:13 von jette-neeke-feline »



Bomelo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1450
  • glückliche zweifache Jungs-Mama
Antw:Makrosomie - er wächst viel zu schnell!
« Antwort #20 am: 10. Oktober 2012, 21:34:22 »
Huhu.

Hab keine Daten zur Hand. Aber heute (Alter siehe Ticker) ist mein kleiner Riese 1,12 m und wiegt 18 kg. Er hat also die Durchschnittsgröße eines 6-Jährigen. Allerdings ist sein Papa auch fast 2 m groß, daher ist das vollkommen ok. Wie groß seid ihr denn?
der beste große Bruder der Welt :-*


2620 Gramm, 47 cm, 100% Wunder :-*

jette-neeke-feline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4087
  • Wir lieben Euch.
    • Mail
Antw:Makrosomie - er wächst viel zu schnell!
« Antwort #21 am: 10. Oktober 2012, 21:58:20 »
das mit den rückenschmerzen und hüften kommt aber wirklich nicht oft vor.
meine ist ja auch sehr gross und alle halten sie für 3 und sie ist gerade 2 geworden. Sie wird oft überschätzt. Aber solange du darauf achtest ist das nicht schlimm. In Kindergärten udn so was kann man da immer offen was sagen. da wissen doch alle, wie alt er ist.
Mein Arzt meinte, mann soll sich da keine gedanken machen. Die meisten Jungs wachsen in der Pubertät über Nacht 10 cm und siie haben keine Probleme damit. Die Kinder die zu Beginn schon so viel wachsen tun es in der Pubertät meist nicht mehr so viel.
Ich bin auch mit 12 Jahren schon 178cm gewesen und seit dem nur in die Breite gewachsen  :-\
Ne echt, ich war immer mit Abstand die grösste und in der 12 klasse haben mich die Jungs alle plötzlich überholt.
Ist doch wie mit den Füssen. Meine hat gerade mal wieder ne Schuhgrösse übersprungen. Da gucke ich auch immer nur  :o :o. Feline hat Grösse 26 mit zwei Jahren, Neeke ist 2 1/4 Jahre älter. 10cm grösser und füsse 3 Nr. grösser. Und klein ist Neeke auch nciht.

Ich wünsche euch alles gute.




 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung