Autor Thema: Leichter Milchschorf...entfernen oder lassen?  (Gelesen 7474 mal)

Once

  • Gast
Leichter Milchschorf...entfernen oder lassen?
« am: 27. März 2013, 13:19:52 »
Frage steht.

Ich hätt jetzt einfach gewartet bis der Schorf von allein abheilt, aber ich höre nun immer wieder man müsse ihn entfernen da er sonst schlimmer wird? Ich geh so ungern mi Ölen oder Cremes an die Babyhaut.

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6473
Antw:Leichter Milchschorf...entfernen oder lassen?
« Antwort #1 am: 27. März 2013, 13:30:11 »
Milchschorf oder Kopfgneis? Ich gehe mal von letzterem aus?
Einfach lassen - er wird nicht schlimmer, wenn man ihn lässt, sondern geht irgendwann von alleine weg. Es ist eher ein optisches Problem, wenn es sie nicht juckt.
Die ganz großen Stücke kann man nach dem Waschen, nachdem sie aufgeweicht sind, mit einem Kamm rauskämmen. Habe mal die Empfehlung, mit Weizenkleie Baden gehört, selbst aber noch nicht ausprobiert. Mit Öl hat man nur ordentlich Sauerei. Oder am Ende noch eine allergische Reaktion drauf.

Wir hatten auch mit Kopfgneis zu tun, und nach 19 Monaten immer noch, aber KiA meint auch, da kann man nichts machen.
Kind 2011
Kind 2014
...


*nova*

  • Gast
Antw:Leichter Milchschorf...entfernen oder lassen?
« Antwort #2 am: 27. März 2013, 13:33:30 »
Bei leichtem Milchschorf würde ich persönlich jetzt nichts machen, einfach mal beobachten. Siehst ja ob es schlimmer wird oder besser....
Meine Hebamme hatte mir bei Alena empfohlen ihr ab und zu einen spritzer Öl ins Badewasser zu packen, bisschen vom Badewasser auf den Kopf und später mit einer Babybürste durchkämmen.
Extra Öl auf den Kopf packen würde ich jetzt ehrlich gesagt nicht..
Ich habe einen spritzer Olivenöl ins Wasser und das wars....was künstliches würde ich dafür jetzt nicht extra nehmen

Lisa Bee

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 592
  • erziehung-online
Antw:Leichter Milchschorf...entfernen oder lassen?
« Antwort #3 am: 27. März 2013, 13:38:23 »
Lassen und abwarten.  8)

Es wird nicht abhängig vom Wegmachen oder Drauflassen schlimmer. Wenn man ihn abmacht, kommt er meist eh wieder. Wenn man ihn lässt, sammelt er sich halt etwas.

Bei uns war mit einem knappen Jahr so viel drauf, dass ich es ein bisschen abgemacht hab, weil die Haare sonst so verklebt sind. Nun ist sie 2 und hat nochmal einen Schub gehabt, Geht aber irgendwann von alleine weg laut KiA.



Once

  • Gast
Antw:Leichter Milchschorf...entfernen oder lassen?
« Antwort #4 am: 27. März 2013, 13:41:03 »
Ich dachte das sei dasselbe Mondlaus..?!

Gut, dann warte ich mal. Ich hoffe mal nicht, dass es noch schlimmer wird. Und ob es sie juckt, kann ich nicht sagen..? Sie greift ja noch nicht...ihre Arme reichen gerade mal bis zu ihren Ohren  ;D da wird es schwierig mit dem Kratzen.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Leichter Milchschorf...entfernen oder lassen?
« Antwort #5 am: 27. März 2013, 13:51:20 »
Meine hatten alle Milchschorf. Probleme hatte allerdings nur Thure damit. Da hab ich dann auch was gemacht, weil er sich wirklich blutig gekratzt hat. Da kann ich wirklich nur das Milchschorfgel von Avene empfehlen. Zwei oder dreimal angewendet und das Thema Milchschorf war durch. Aber wie gesagt, er hatte damit auch arge Probleme.

Bei allen anderen verschwand der Milchschorf von alleine, bei Ronja am schnellsten.

Wenn es sie jucken würde .... glaub mir, du würdest es merken  ;)
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40557
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Leichter Milchschorf...entfernen oder lassen?
« Antwort #6 am: 27. März 2013, 14:03:04 »
Bei mir hatten es beide Kinder & bei beiden Kindern habe ich es vorsichtig mit ausgekämmt.

Warum?
Weil es immer mehr wurde, die Kopfhaut extrem roch und stellenweise ganze Haarbüschel (der eh schon wenigen Haare) ausfielen. Nach dem Entfernen konnte die Kopfhaut endlich atmen, das Schwitzen & Riechen verschwand und die Haare konnten wachsen (ok, bei Delia wuchsen sie trotzdem nicht ;D).


hugomaus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2076
  • glücklich kann man jeden Tag sein!
Antw:Leichter Milchschorf...entfernen oder lassen?
« Antwort #7 am: 27. März 2013, 14:09:48 »
isabelle hatte auch leichten Schorf, und wir haben da gar nix dran gemacht. wir haben ihn noch gesehen als sie 2 Jahre alt war, aber nur noch vereinzelt. Jetzt ist er schon lange weg.
Simon 26.4.2007 / Isabelle 09.01.2009

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Leichter Milchschorf...entfernen oder lassen?
« Antwort #8 am: 27. März 2013, 14:28:05 »
@Christiane: Das ist das, was ich unter "geht von allein weg" verbucht habe ;D, weil wenn das richtig festsitzt, da konnte ich nix auskämmen. Da musste das schon locker sitzen.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Rumpelstilzchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2633
Antw:Leichter Milchschorf...entfernen oder lassen?
« Antwort #9 am: 27. März 2013, 15:38:50 »
Meine beiden Großen hatten das auch. Bei Jakob habe ich mit Olivenöl eingeweicht, hinterher waren alle Mützchen und Kapuzen gelb und ranzig und es ging mit keinem Waschmittel mehr raus. Der Schorf (oder korrekter Kopfgneis) war dafür dann immernoch da. Bei Rosalie habe ich dann mit etwas mehr Mut nach dem Baden gekämmt, das klebt halt recht fest, aber man merkt, wo es einigermaßen locker ist und kann die Stückchen so mit den Zinken wegschieben. Jedes Mal ein bisschen und so wurden wir es schneller los als beim Großen.
Rumpelstilzchen 5/2010
Wilde Hilde 1/2008
Künstler 12/2004

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6473
Antw:Leichter Milchschorf...entfernen oder lassen?
« Antwort #10 am: 27. März 2013, 15:41:26 »
Ne, anscheinend wird Kopfgneis oft Milchschorf genannt. Aber Milchschorf ist nicht symptomfrei und harmlos wie der Kopfgneis.

Zitat
Beide Hautveränderungen sind zwar typische Säuglingsekzeme (Eccema infantum), ihnen liegen aber grundsätzlich verschiedene Erkrankungen zugrunde: Milchschorf ist die Erstmanifestation eines atopischen Ekzems des Säuglingalters, Kopfgneis hingegen ist Ausdruck eines seborrhoischen Ekzems vom Typ I (Infantiles seborrhoisches Ekzem) als Folge einer übermäßigen Talgproduktion.

Aus Wiki.

Zitat
Milchschorf äußert sich durch Rötung, Schuppung, Nässen und Krustenbildung der Kopfhaut, begleitet von oft intensivem Juckreiz.

Kind 2011
Kind 2014
...

hugomaus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2076
  • glücklich kann man jeden Tag sein!
Antw:Leichter Milchschorf...entfernen oder lassen?
« Antwort #11 am: 27. März 2013, 15:59:08 »
also wir hatten wohl den Gneis aber da haben wir eben nix gemacht.
Simon 26.4.2007 / Isabelle 09.01.2009

Once

  • Gast
Antw:Leichter Milchschorf...entfernen oder lassen?
« Antwort #12 am: 27. März 2013, 16:02:11 »
okay. Nässen tut da bislang nichts...und es ist auch nicht gerötet. Also wohl auch eher Gneis.

Ich beobachte das jetzt mal ein wenig...

Danke für die Antworten! :-*

Sonnenkind

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 439
  • erziehung-online
Antw:Leichter Milchschorf...entfernen oder lassen?
« Antwort #13 am: 27. März 2013, 18:11:37 »
Oh voll die gute Frage! Mir wurde letztens auch von jemanden gesagt, ich müsse das mit Öl abrubbeln, da das schrecklich Jucken würde, hab's nicht gemacht, weil es nicht wirkt als würde es meinen kleinen Mann stören. Ist bei ihm auch nur ganz wenig. War etwas mehr und leicht Orange sodass seine Haare rot wirken aber hab mir dann auch echt Gedanken gemacht. Vor allen Dingen wie ich denn Milchschorf von Kopfgneis unterscheiden kann.
Jetzt bin ich etwas schlauer :-)

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4249
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Leichter Milchschorf...entfernen oder lassen?
« Antwort #14 am: 27. März 2013, 18:28:48 »
Bei dem normalen Milchschorft würde ich auch nix machen. Wenn Du den weg machst, kommt er eh nur wieder ;)

Der Felix hatte mal richtig üble Verkrustungen, die haben auch nicht angenehm gerochen. Die hab ich weggemacht, die Verkrustungen sind nicht wieder gekommen, die normalen Milchschorfschuppen schon.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Marci

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1796
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
    • Mail
Antw:Leichter Milchschorf...entfernen oder lassen?
« Antwort #15 am: 27. März 2013, 18:50:50 »
Wir hatten hier auch bestimmt 1einhalb Jahre Kopfgneis! Auch ich lernte es, zu unterscheiden und die ganzen Tipps zur Entfernung nicht durchzuführen, weil er nicht störte, roch oder juckte.
Nun ist der Herr fast 2 und wir haben kaum bis gar keinen Milchschorf mehr...ohne unser Zutun! :)

Ich habe das EINMAL mit Öl versucht---nie wieder -_-, warum auch, wenns keinen stört...





Brombeere

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 771
  • erziehung-online
Antw:Leichter Milchschorf...entfernen oder lassen?
« Antwort #16 am: 27. März 2013, 21:45:06 »
Als meine Tochter knapp zwei war wurde mir vom KiA geraten, das was sie hatte zu entfernen (ob nun Milchschorf oder Kopfgneis? jedenfalls die Verkrustungen), da es den Haarwuchs beeinträchtigen kann.
10/2010
07/2012

schwarzesgiftal

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7660
    • Mail
Antw:Leichter Milchschorf...entfernen oder lassen?
« Antwort #17 am: 28. März 2013, 13:25:57 »
Unsere Kleine hatte das nicht schlimm, das haben wir einfach nach dem baden rausgekämmt
die grosse hatte es damals sehr stark und das hat auch recht bäh gerochen also haben wir ihr ne viertelstunde vorm baden öl drauf, das einwirken lassen und dann als sie in der wanne war vorsichtig ausgekämmt.
Unser Mausi 2006
Unser Schnecki 2008




“ I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not.”

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15258
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Leichter Milchschorf...entfernen oder lassen?
« Antwort #18 am: 28. März 2013, 21:07:54 »
also lille hat das auch vorne am haaransatz das es den haarwuchs beeinträchtigt wage ich zu bezweifeln...lille hat ne ganz schöne matte und dadurch sieht man die krusten auch kaum....ab und an nachdem baden löst es sich ein bissel,mehr wird net gemacht...

meine mädels hatten da alle nicht wirklich und alle hatten recht viele haare
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Smally

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 74
  • LZÜ-Mami
Antw:Leichter Milchschorf...entfernen oder lassen?
« Antwort #19 am: 06. April 2013, 13:52:40 »
Ich kann euch empfehlen das Haar & Körper Shampoo von W***da zu nehmen, ganz normal die Haare einschäumen, kurz einwirken lassen und nach dem auswaschen vorsichtig mit der Babybürste die Kopfhaut massieren - hat Wunder gewirkt!
Unser Wunder hat jetzt einen Namen:

[nofollow]

DA-Mama

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 86
  • erziehung-online
Antw:Leichter Milchschorf...entfernen oder lassen?
« Antwort #20 am: 10. April 2013, 10:34:09 »
Ich hab wenn es viel war vorm baden einfach babyöl einmassiert etwas einwirken ausgekemmt und dann beim baden abgewaschen.

lotta

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3086
  • Glaube - Liebe - Hoffnung!!!
Antw:Leichter Milchschorf...entfernen oder lassen?
« Antwort #21 am: 10. April 2013, 12:52:50 »
Wieder was gelernt ;)

Mein Sohn hat immer noch "Gneis" auf dem Kopf... Irgendwann wird der auch weggehen - da bin ich ganz entspannt.







„Lernt, was ihr für Euer Leben nötig habt! Geht nicht gebückt und gebeugt, geht aufrecht wie Freie! Geht mit erhobenem Kopf, aber erhebt euch nie über andere! Geht mit wachem Verstand und mit heißem Herzen!" G. Leber

Once

  • Gast
Antw:Leichter Milchschorf...entfernen oder lassen?
« Antwort #22 am: 11. April 2013, 18:42:30 »
Danke für die Antworten. Ich habs bis jetzt noch nicht angefasst. Öl und Shampoo ist mir noch zu früh. Und mein Freund hat nun auch aufgehört daran herumzupulen. Ich hab das nur durch Zufall mitbekommen weil das Kind jedes Mal leicht gerötete Stellen am Kopf hatte wenn ich es zurück bekam. Als ich ihn drauf ansprach sagte er er hätte probiert ihr die Schuppen zu entfernen.  ;D Äh..ok! Männer halt...hat sie halt Schuppen.

Falballa

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 311
  • tantetillie.blogspot.de
    • Tante Tillie
    • Mail
Antw:Leichter Milchschorf...entfernen oder lassen?
« Antwort #23 am: 11. April 2013, 21:14:15 »
Alle drei Kinder hatten das. Bei Angelina und Laura habe ich nie etwas dran gemacht, aber von alleine isses nicht weggegangen. Ich hab Angelina dann mal mit 5 Jahren eine Öllache auf dem Kopf verteilt und ausgekämmt. Seitdem ist Ruhe.

Jonas hat das mit etwa 8 Wochen bekommen. Ich habe direkt Öl drauf gemacht, aber dadurch wurde der Gneis ziemlich trocken und fest.
Hab dann jeden Tag eine ordentliche Portion Panthenol drauf geschmiert und ich konnte die Dinger richtig gut wegrubbeln. Hab das jeden Tag ein bißchen gemacht, auch ausgekämmt.
Ich finde es jedenfalls besser so, der Gneis stinkt auch mit der Zeit so nach muffiger vergorener Milch.




 

Mieze2909

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 942
  • Hurraaa ich bin Mama
Antw:Leichter Milchschorf...entfernen oder lassen?
« Antwort #24 am: 17. April 2013, 18:02:12 »
also kopfgneis hat meiner auch. meine kia und hebi sagen nix machen das geht von alleine weg ist eine überproduktion der talgdrüsen. beim baden und kämmen geht er nach und nach weg. kann bis zum 1. jahr bleiben. je nach kind ;)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung