Autor Thema: Halsentzündung Baby - Erleichterung verschaffen? Ideen?  (Gelesen 5629 mal)

Once

  • Gast
Halsentzündung Baby - Erleichterung verschaffen? Ideen?
« am: 12. September 2013, 16:58:58 »
Hallo, wir haben den zweiten knackigen Infekt innerhalb von nur einer Woche. Oder aber der erste ist zurück gekehrt. Jedenfalls habe ich nun ein krankes Kind, was jegliche Nahrung (außer MuMi und Birnenpüree) verweigert.
Letzt Nacht hat sie so plötzlich und schnell Fieber bekommen dass ich mir echt Sorgen machte. Sie hat die ganze Nacht gewimmert und geweint. Ich hab ihr also erst ein Virburcol-Zäpfchen gegeben mit null Erfolg. Gegen 4 dann irgendwann hab ich kapituliert und ihr noch ein Ben-U-Ron (das erste Virburcol und das erste Ben-U-Ron überhaupt - bitte keine vorschnellen Schlüsse ziehen!) gegeben. anderthalb Stunden später erst schlief sie dann mal 2 Std am Stück - der einzige Schlaf den also auch ich in der letzten Nacht bekam.
Jetzt graut es mir entsprechend vor der nächsten Nacht und ich will nicht schon wieder mit den dicken Kloppern kommen. Das Fieber hat ja immerhin einen Sinn und sollte nicht vorschnell gesenkt werden.

Ich gebe ihr tagsüber möglichst viel (FAK)-Tee und hab jetzt mal Infludoron den Tag über gegeben. Überraschenderweise scheint es ihr damit besser zu gehen (mein subjektiver Eindruck).
Was könnte ich denn machen, damit ihre Halsschmerzen etwas abklingen? Darf man da bei einem 8,5Monate alten Baby schon auf Hausmittel zurückgreifen (doofe Frage eigentlich wenn man schon die dicken Chemiekeulen daliegen hat).

Was haltet ihr von Virburcol? --> ich hab beides übrigens auf Anraten des Kinderarztes gegeben.

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3071
Antw:Halsentzündung Baby - Erleichterung verschaffen? Ideen?
« Antwort #1 am: 12. September 2013, 17:27:27 »
Keine Ahnung, was man bei Kindern mit Halsschmerzen alternativ machen kann.
Ich würde aber, wenn mein Kind sichtlich starke Beschwerden hat - so wie Du sie schilderst - und es dadurch nicht in den für die Erholung ja auch wichtigen Schlaf findet, ohne zu zögern ein Zäpfchen geben, am besten Ibuprofen.


Once

  • Gast
Antw:Halsentzündung Baby - Erleichterung verschaffen? Ideen?
« Antwort #2 am: 12. September 2013, 18:19:53 »
Hm. Das lese ich 18 Minuten nachdem die Apotheken geschlossen haben. Wir haben leider nur Benuron...? Wirkt Ibuprofen ebenso fiebersenkend? Nicht lang rumeiern, also lautet dieFevise.

Meine Sorge: das Fieber wird gesenkt und bekämpft den Infekt nicht mehr adäquat..?!
« Letzte Änderung: 12. September 2013, 18:22:04 von Once »

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52872
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Halsentzündung Baby - Erleichterung verschaffen? Ideen?
« Antwort #3 am: 12. September 2013, 18:44:06 »
Also ich bin ja auch jemand, der nicht sofort was gibt. Ich schätze das immer individuell ab und gebe nicht unbedingt direkt fiebersenkende Mittel.

Aber wenn sich die Kleinen echt so quälen, dann würde ich was geben, denn das bringt so ja nix. Gerade wenn sie nicht schlafen können... Ben-u-Ron kannst du auch geben, wurde früher immer aufgeschrieben. Heute gibt man eher Ibuprofen, wie Hrefna schon schreibt, kannst du ja morgen aus der Apo holen, aber wenn du heute Ben-u-Ron da hast, kannst du das eben auch geben.  :) Ich hab immer Nurofen zu Hause heutzutage.

Wenn sie sich das gefallen lässt, kannst du feucht-warme Halsumschläge machen. Und homöopathische Mittel gibt es sicher auch, allerdings müsstest du da in der Apotheke nachfragen, wir bekommen die immer vom Doc direkt, daher weiß ich nicht was passt.
« Letzte Änderung: 12. September 2013, 18:46:36 von ~Netti~ »

Niolanta

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 424
Antw:Halsentzündung Baby - Erleichterung verschaffen? Ideen?
« Antwort #4 am: 12. September 2013, 18:53:26 »
Klaro, Fieber ist erstmal gut. Aber hier gibts dann für nachts ein Zäpfchen. Denn Schlaf ist auch gut zur Infektabwehr! Das Fieber hatte ja dann den ganzen Tag Zeit zu wirken ;)


Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3071
Antw:Halsentzündung Baby - Erleichterung verschaffen? Ideen?
« Antwort #5 am: 12. September 2013, 19:45:13 »
Paracetamol kannst Du auf jeden Fall auch geben.
Es ist in jüngerer Vergangenheit etwas in die Kritik geraten, da es zu Leberschäden führen kann. Bei bestimmungsgemäßen Gebrauch mit adäquater Dosierung ist das jedoch nicht zu erwarten.

Ich gebe Ibuprofen noch nicht mal wegen der Lebergeschichte lieber, sondern eigentlich nur aufgrund der Tatsache, dass Ibuprofen nicht nur schmerzlindernd und fiebersenkend wirkt, sondern auch entzündungshemmend. Letztere Wirkung hat Paracetamol nicht.

Gute Besserung an den süßen Schatz!  :-*

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3455
Antw:Halsentzündung Baby - Erleichterung verschaffen? Ideen?
« Antwort #6 am: 12. September 2013, 20:37:12 »
Ich schließe mich Hrefna an, ergänze aber um: bei Hendrik hat Paracetamol besser gewirkt. Also in dem Sinne, dass es das Fieber besser gesenkt hat und er länger, besser und ruhiger geschlafen hat.

Ich hab Paracetamol und Ibu im Wechsel gegeben, und die Nacht mit Paracetamol begonnen - meist hab ich dann kein Ibu mehr gebraucht.

Und auch hier möchte ich mich nochmal ausdrücklich Hrefna anschließen: wenn ich das Gefühl hatte, mein Kind quält sich, dann gab es hier Zäpfchen. Ohne schlechtes Gewissen.

Zur Apo: fahr doch zum Notdienst, falls du heute dringend noch Ibu willst.

Edit: schick den Papa!  ;)


Lisa Bee

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 583
  • erziehung-online
Antw:Halsentzündung Baby - Erleichterung verschaffen? Ideen?
« Antwort #7 am: 12. September 2013, 20:46:40 »
Hey Once,

erstmal gute Besserung für die arme Kleine.

Bei den Beschwerden würde ich auch ohne zu zögern Zäpfchen geben, auch Ibu und Para im Wechsel, wenn es ganz schlimm ist.

Ich hatte in der Schwangerschaft mal Apis-Globuli gegen Halsentzündung genommen. Vielleicht gehen die auch für Babys?



Rexi73

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 81
  • Anastasia Marie ist da!
Antw:Halsentzündung Baby - Erleichterung verschaffen? Ideen?
« Antwort #8 am: 12. September 2013, 21:44:57 »
Erst mal gute Besserung an die Maus.

Mach dir wegen den Zäfchen nicht so viel Sorgen. Ich würde auch für die Nacht Zäpfchen geben, wenn es so schlimm ist. Die Mäuse müssen ja auch mal zur Ruhe kommen.

Wenn du zur Apo fährst, lass dir morgen eine kleine homöopathische Reiseapotheke für Babies geben. Da ist sicher auch was für die Halsentzündung mit Fieber dabei. So hast du was für die gängigsten Fälle da.
Im Notfall natürlich immer zum Arzt!

Liebe Grüsse
Rexi
3 Sternchen passen auf dich auf!

[nofollow]

[nofollow]

[nofollow]

mausebause

  • Gast
Antw:Halsentzündung Baby - Erleichterung verschaffen? Ideen?
« Antwort #9 am: 13. September 2013, 08:16:44 »
Ich gebe auch etwas wenn ich merke dass Schmerzen vorliegen und bei Fieber gebe ich dann was wenn es meinen beiden offensichtlich schlecht geht..ich kenne es nämlich von mir dass mir alles wehtut wenn ich Fieber habe und man mich dann auch nicht anfassen darf..-daher reagiere ich dann bei meinen beiden lieber gleich..zudem Helena gleich sehr hoch fiebert..

Aber das ist nicht Thema, sorry.. ich hab die Erfahrung gemacht dass Paracetamol bei uns besser und länger gegen das Fieber hilft, aber Ibu wie Hrefna schon schrieb zugleich entzündungshemmend ist - daher hab ich für Nachts meist Paracetamol gegeben und tags Ibu oder Ben-u-ron..

Wenns nicht besser wird klar-zum Doc!

Gute Besserung der Maus!

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52872
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Halsentzündung Baby - Erleichterung verschaffen? Ideen?
« Antwort #10 am: 13. September 2013, 08:34:57 »
Zitat
daher hab ich für Nachts meist Paracetamol gegeben und tags Ibu oder Ben-u-ron..

Aber Ben-u-Ron ist doch Paracetamol, Nicole.  ???

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7963
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Halsentzündung Baby - Erleichterung verschaffen? Ideen?
« Antwort #11 am: 13. September 2013, 08:38:51 »
Erst mal gute Besserung :)

Was das Fieber und die Schmerzen angeht hast du ja schon gute Tipps bekommen. Was mir gegen das Halsweh auch noch einfällt: Ich würde so aus dem Bauch raus einfach so oft wie möglich stillen - Muttermilch wirkt ja auch entzündungshemmend!

tini235

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 598
  • yes, we can!
Antw:Halsentzündung Baby - Erleichterung verschaffen? Ideen?
« Antwort #12 am: 13. September 2013, 08:44:54 »
Vom Kinderarzt gabs immer Phytolacca Globuli bei Halsschmerzen. Hat mir auch schon geholfen.

Sonst gibt's bei uns auf die Nacht eine Dosis Nurofensaft. Tagsüber darf das Fieber gerne wieder arbeiten, aber auch der Nachtschlaf ist wichtig für die Genesung.
Gesegnet mit 4 tollen Jungs!

Rumpelstilzchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2633
Antw:Halsentzündung Baby - Erleichterung verschaffen? Ideen?
« Antwort #13 am: 13. September 2013, 09:46:59 »
Ich sehe das auch so, zum halbwegs ruhigen Nachschlaf Zäpfchen geben ist in Ordnung und sonst, wenn das Kind sich quält. Das war bei meinen Kindern manchmal schon bei 38,5, manchmal hatten sie bei 40 keine Schmerzen. Kommt immer aufs Kind und auf den Infekt an.
Rumpelstilzchen 5/2010
Wilde Hilde 1/2008
Künstler 12/2004

Once

  • Gast
Antw:Halsentzündung Baby - Erleichterung verschaffen? Ideen?
« Antwort #14 am: 13. September 2013, 10:57:28 »
Hallo ihr Lieben!

Danke, dass ihr mir noch alle geantwortet hattet, ich bin gestern Abend leider nicht mehr ins Forum gekommen - Gateway time-out? War das nur bei mir so?
Ich las also nur Hrefnas Beitrag und hab mich dadurch überzeugen lassen.

Also: wir haben ihr ein Ben-u-ron gegeben! Es dauert anscheinend bei ihr ziemlich lang bis dieses Wirkung zeigt (mindestens eine Stunde), aber dafür konnte sie dann endlich ganz ruhig schlafen! Sie wurde nur 2-3 x wach und quengelte. Stillen half. Ich glaube also, dass es die richtige Entscheidung war. Auch für uns bzw. mich war der Schlaf mal gut und wichtig.

Ich muss allerdings sagen, dass ich etwas beeinflusst von anderen Foren war (ich habe vorgestern Nacht schon viel recherchiert an welchem Punkt man wohl am besten ein Zäpfchen gibt) und da war es so, dass viele schon zu Fackeln und Forken griffen wenn es nur um homöpathische Virburcol-Zäpfchen ging. Da finden dann teilweise moderne Steinigungen statt und es fielen Begriffe wie "Kindesbetäubung/-sedierung" und was nicht alles (ur*ia, go*eminin, gute*rage usw). Ich hatte also schon befürchtet dass mich hier ähnliches erwarten könnte. Und ich bin auch nicht unbedingt ein Fan davon direkt mit Paracetamol zu kommen. Aber in diesem Fall war es genau die richtige ENtscheidung und ich wünschte wir wären auch vorgestern nicht erst den Umweg über das Virburcol-Zäpfchen gegangen. Am liebsten hätte ich ihr allerdings etwas gegeben, was nur die Schmerzen lindert nicht aber das Fieber senkt.

Ein großes weiteres Problem: hab ich mich nach langem Ringen für die Gabe von Paracetamol entschieden, heißt es erst einmal meinen Freund davon zu überzeugen... :-X Auch heute ist er noch nicht hundertprozentig davon überzeugt, dass es die richtige Entscheidung war.

--

Zur Ursprungsfrage zurück: warme Halswickel klingt gut. Ich glaube das kann man vielleicht trotzdem mal probieren. Ich habe mich nämlich angesteckt und merke, dass Wärme am Hals gut und wichtig ist. Evtl werd' ich ihr heute mal Kamillentee geben - laut Recherche kein Problem?
Und: Muttermilch entzündungshemmend? Ist das wirklich so? Ich denk immer das alles was milchig ist, Entzündungen eher vorantreibt..? Wissen tu ich es aber nicht!

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52872
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Halsentzündung Baby - Erleichterung verschaffen? Ideen?
« Antwort #15 am: 13. September 2013, 11:26:49 »
Also ich bin ja Medikamenten gegenüber erstmal so ähnlich eingestellt wie dein Freund und du. Kann das also total nachempfinden. Aber wenn die Kinder echt leiden und so gar nicht zur Ruhe kommen, dann hab ich immer was gegeben. Zum Gesunden gehört einfach auch, dass man sich mal ausruht und schläft. Und wenn ein Kind sich nur rumquält, dann ist das keine gute Voraussetzung zum gesund werden. Zumindest für die Nacht hätte ich jetzt überhaupt kein schlechtes Gewissen, wirklich nicht.  :)
Meine Kinder haben in ihrem Leben so viel (wenig) Schmerz- und Fiebermedis bekommen, wie manch andere vielleicht im ersten Jahr geben, von daher, mach dir keine Sorgen, MAL Nurofen oder Paracetamol ist überhaupt kein Ding. Ich hab sogar Jared einmal ein Zäpfchen gegeben, als er ganz arg schlimm gezahnt hat und ich mir einfach nicht anders zu helfen wusste.

(Früher bei meiner großen Tochter gab es noch die Paedisup Zäpfchen, da war sogar noch ein Beruhigungsmittel mit drin  :o und mein damaliger Kinderarzt hat die frisch, frei, fröhlich ohne mit der Wimper zu zucken verschrieben. Bei jedem kleinen Infekt.  s-:) Das ist ja heutzutage sowieso nicht mehr so, dass so freizügig mit Medikamenten umgegangen wird)

Solltest du was Homöopathisches geben (wollen), dann keine Kamille. Kamille verträgt sich mit Homöopathie nicht gut. Wenn deine Kleine doll Husten hat, kannst du ihr auch einen Ölwickel machen. Aber bei Öl und Babys echt ganz doll drauf achten, dass das Öl nicht zu heiß ist, mit Öl kann man sich schnell mal verbrennen. Ansonsten sind Ölwickel leicht gemacht. Öl erhitzen und ein altes Tuch nehmen, um das Öl aufzusaugen. (Nicht so viel, dass es trieft  ;)) Dann auf Brust und Rücken legen. (Sofern sie sich das halt gefallen lässt) Mehrmals am Tag machen, das löst den Schleim. Und das kannst du bei dir auch machen. geht auch noch mit Kartoffeln und Senf. Aber Senf verträgt nicht jeder, Senfwickel nicht für zarte Babyhaut.  ;)

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7963
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Halsentzündung Baby - Erleichterung verschaffen? Ideen?
« Antwort #16 am: 13. September 2013, 12:00:02 »

Und: Muttermilch entzündungshemmend? Ist das wirklich so? Ich denk immer das alles was milchig ist, Entzündungen eher vorantreibt..? Wissen tu ich es aber nicht!

Ja, Muttermilch wirkt entzündungshemmend :) Es wird gerne mal bei äußeren Wunden und Entzündungen empfohlen (ich hab den Tipp von meiner Hebamme), also warum sollte es dann innen im Hals nicht helfen.  :)

mausebause

  • Gast
Antw:Halsentzündung Baby - Erleichterung verschaffen? Ideen?
« Antwort #17 am: 13. September 2013, 12:13:06 »
@Netti: Stimmt, ich hab nur unterschiedliche Packungen dagehabt..  :P

Ich hab mich anfangs auch immer "verrückt" gemacht wenns um die Gabe von solchen Sachen ging, aber mittlerweile nicht mehr.. - das ist ja kein Dauerzustand dass man sowas gibt und ich denk mir immer bevor die armen Mäuse Schmerzen haben und und und gebe ich lieber etwas um es ihnen zu erleichtern - krank sein ist so schon doof genug für Mama und Kind..

Schön dass es euch geholfen hat!

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6045
Antw:Halsentzündung Baby - Erleichterung verschaffen? Ideen?
« Antwort #18 am: 15. September 2013, 20:04:21 »
Bei der Gabe von Medikamenten schließe ich mich den anderen an. Ich gebe selten was, aber es kommt der Punkt, wo ich mir sage, es gibt nunmal Mittel, also nutze ich sie auch.

/Hausmittel: Worauf wir mittlerweile schwören sind Zwiebeln. Kleingeschnitten aufs Ohr, an den Hals oder bei Erkältung nur in ner Socke ans Bett. Stinkt wie in ner Dönerbude, aber hilft bei uns super.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung