Autor Thema: Fluortabletten ???  (Gelesen 4216 mal)

E-V-A

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 302
  • erziehung-online
Fluortabletten ???
« am: 17. Juli 2013, 18:27:15 »
Weiß nicht, ob ich hier richtig bin... ansonsten bitte einfach verschieben... Danke  ;)

Ich hätte gerne eure Meinung zur Gabe von Fluortabletten gewusst.
Gebt ihr die oder habt ihr euch dagegen entschieden? Warum?

Unsere kleine hat bis jetzt nur Vitamin D in Form von Öl bekommen - keine zusätzlich Gabe von Fluor.

Nun haben wir vom KiArzt gesagt bekommen, dass wir doch Fluor geben sollen - für besseren Kariesschutz der Zähne. Vitamin D benötigt sie nicht mehr.

Unsere Püppi hat 5 Zähne und wir putzen mit einer kleinen Menge mit fluoridhaltiger Kinderzahnpasta (E*lmex). Zum kochen benutze ich auch fluoridhaltiges Salz.
Reicht das nicht?

Freue mich über eure Meinungen und Gedanken  :)
« Letzte Änderung: 17. Juli 2013, 18:43:52 von E-V-A »





Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5408
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:Flourtabletten ???
« Antwort #1 am: 17. Juli 2013, 18:30:48 »
meine total unfachmännische Meinung: jo reicht.

wir haben weder fluorid noch vitamin d gegeben
lg Mamba

tue nichts online, was du nicht auch offline tun würdest





min(e)

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5303
  • *09/15
Antw:Fluortabletten ???
« Antwort #2 am: 17. Juli 2013, 18:55:23 »
auch hier unfach männisch: reicht doch ._.

ach und vitamin d braucht sie nicht mehr?  der hat nen flour-fetisch ;D

Anne

  • Gast
Antw:Fluortabletten ???
« Antwort #3 am: 17. Juli 2013, 21:11:47 »
Mal anders herum: mir wurde gesagt, dass man nur fluorhaltige Zahnpasta verwenden soll, wenn keine Tabletten gegeben werden, da die Mäuse ja noch viel runterschlucken und so eine Überdosierung vermieden wird.

Wir halten es auch so: Öl fürs Vitamin D und Elmex zum Putzen. Reicht!  ;)

Once

  • Gast
Antw:Fluortabletten ???
« Antwort #4 am: 17. Juli 2013, 21:17:12 »
Ich glaube auch eher, dass es reicht! Mein Zahnarzt ist komplett gegen Fluortabletten und sie sind auch gesundheitlich nicht unumstritten. Zudem soll direkt aufgetragenes Fluor ohnehin eine bessere Wirkung erzielen. So mein Wissensstand.


Nicky05

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 22
  • erziehung-online
Antw:Fluortabletten ???
« Antwort #5 am: 17. Juli 2013, 21:36:47 »
Wir hatten einen Vortrag von der Zahnfee und die meinte:

gebe ich fluortabletten, darf ich keine fluorhaltige Zahnpasta nehmen
bei fluorhaltiger Zahnpasta, keine Tabletten mehr
Und um Überdosierung zu vermeiden, darf die Menge der Zahnpasta die Fingernagelgröße des kleinen Fingers vom Kind nicht überschreiten und zwar pro Tag. Man macht nämlich immer zuviel drauf.

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4211
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Fluortabletten ???
« Antwort #6 am: 18. Juli 2013, 12:01:30 »
Bei uns gibt's Fluor weder in Tabletten noch in Salz, nur in der Zahnpasta. Fluor ist, wenn auch für den Aufbau der Zähne wichtig ist, schlicht giftig. Daher ist es in meinen Augen sinnvoll es auf ein Minimum zu beschränken.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

knuffi01

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 430
  • erziehung-online
Antw:Fluortabletten ???
« Antwort #7 am: 18. Juli 2013, 12:37:57 »
Ich habe mich bei meinem kleinen Mann gegen diese Tabletten entschieden. Obwohl hier die Ärzte mir immer wieder gesagt haben das es wichtig ist. Hatte auch vor knapp einer Woche einen Vortrag in der Kita gehört die auch meinte das wäre wichtig.

Ich habe mich dagegen entschieden da ich durch meine Mama eine fachkundige Beratung bekommen habe. Die Tabletten wirken nur zu diesem Zeitpunkt wo die gekaut werden ansonsten geht das auch nur in den Köper und nicht an die Zähne. Flourzahnpasta reicht in der Regel aus.



Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2218
Antw:Fluortabletten ???
« Antwort #8 am: 18. Juli 2013, 14:52:48 »
Meine beiden Großen hatten die Fluortabletten, der Lütte bekam Vitamin D in Öl-Form (jetzt auch nicht mehr, ich vergesse das ständig , wir sind aber auch viel draußen) und Zahnpasta mit Fluor.
Ich habe schon öfters gelesen, dass die Fluortabletten umstritten sind, die wurden aber bei jedem Kinderarzt verschrieben. Bei Jannes habe ich dann nach dem Öl gefragt und es ohne Probleme verschrieben bekommen.
Ich muss unbedingt mal unsere Zahnärztin, sie ist auch Kinderzahnärztin, fragen, wie sie das sieht.





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

pinky87

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 147
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Fluortabletten ???
« Antwort #9 am: 18. Juli 2013, 15:33:38 »
Also wir haben auch die Flourtabletten vom Kinderarzt verschrieben bekommen.
Muss aber zugeben, ich vergesse es öfters mal  s-pfeifen
Mein Freund meckert schon immer  ;) Lea mag es aber einfach nicht und es endet immer mit weinen und alles wieder ausspucken!
Aber es ist ja jetzt nicht so, das die überlebenswichtig sind, oder?

E-V-A

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 302
  • erziehung-online
Antw:Fluortabletten ???
« Antwort #10 am: 18. Juli 2013, 15:55:07 »
@ all: Danke für eure Antworten  :)

So wie es hier rüber kommt, haben sich die meisten gegen eine Gabe entschieden.
Ich denke auch, dass es mehr Sinn macht, wenn Fluor direkt durch die Zahnpasta auf die Zahne einwirken kann - und mein Zahnarzt meinte auch, dass es besser sei, nicht mit Wasser nachzuspülen, damit es noch ein wenig länger einwirken kann...

Meine ersten Gedanken waren auch, dass es eigentlich auch ohne Tabletten reichen müsste.  Aber wenn einem ein Arzt zu etwas rät,  denke ich zumindest nochmal drüber nach, ob es evtl doch Sinn macht.






Supermutti

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 11
  • erziehung-online
Antw:Fluortabletten ???
« Antwort #11 am: 28. Juli 2013, 17:23:45 »
Ich kenne das mit den Fluortabletten auch eher von früher, heute machen das doch kaum noch welche.

Wir haben das auch nur über die Zahnpasta gemacht. Muss reichen:-)

Nicky05

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 22
  • erziehung-online
Antw:Fluortabletten ???
« Antwort #12 am: 02. August 2013, 16:14:34 »
Das Problem bei den Fluortabletten ist, dass man meistens auch fluorhaltige Zahnpasta nimmt. Kinder, die beides bekommen, haben keine "Schäden" aber die meisten erkennt man heute noch daran, dass die zweiten bleibenden Zähne weiße Flecken haben. Dort hat sich dann nämlich das überschüssige Fluor abgelagert. Und hübsch sieht es nicht unbedingt aus, wenn das Kind später fleckige Zähne hat. Nur wissen das die wenigsten.

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6403
Antw:Fluortabletten ???
« Antwort #13 am: 04. August 2013, 21:06:03 »
Mein Zahnarzt meinte, Flourtabletten ab drei. Ich überlege es, denke aber schon, dass wir uns dafür entscheiden. Muss bis dahin noch genau recherchieren, was für Risiken es git.

Ich habe selbst jahrelang Flourtabletten bekommen (natürlich einhergehend mit Zahnpflege) und habe nach wie vor gesunde Zähne und nie Karies gehabt, obwohl eine familiäre Prädisposition besteht. Ich halte trotzdem regelmäßig Zähne putzen, möglichst elektrisch, und später auch mit Zahnseide, für die bessere Vorsorge.

@Nicky wdie weißen Flecken sind Intialkaries, kein überschüssiges Flour. Mit der Zeit werden diese dann auch dunkel, weil sich Schmutz ablagert. Dies ist das Stadium des Karies, das beim Zahnarzt noch mit Flouridierung
Kind 2011
Kind 2014
...

regenbogen78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4059
  • ♥Frühchenmama♥
Antw:Fluortabletten ???
« Antwort #14 am: 04. August 2013, 21:33:36 »
erik bekam bis zum ersten jahr vingantollete
dann ab 1jahr die fluoretten ....in den wintermonaten +vitamin d....

wir putzen allerdings mit fluoridfreier zahnpasta

lg regenbogen78
"Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie die Unerreichbare, für die Furchtsamen ist sie die Unbekannte, für die Tapferen ist sie die Chance."


Zaubi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3325
  • Das warten hat sich gelohnt - unser Wunder ist da!
Antw:Fluortabletten ???
« Antwort #15 am: 15. August 2013, 23:10:57 »
Hallo,
wir hatten im GVK bei Mo eine Zahnärztin dabei ;), die sagte auch das flourhaltige Zahncreme besser ist/wirkt als die Tabletten, wir haben sie nicht gegeben!

LG Zaubi


tenere

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 158
Antw:Fluortabletten ???
« Antwort #16 am: 16. August 2013, 20:10:13 »
huhu, meine benutzen auch noch die flurtabletten, sind jetzt 2 und 5 jahre und fluorfreie Zahnpasta.ein freund von mir hat die auch sehr lange genommen, sein dad ist Zahnarzt und hatte noch nie karies, obwohl familiär vorbelastet und er ist jetzt 36  ;).will ich auch so machen,  bekomme sie aber eh noch für die kleine verschrieben und gebe der großen auch dann abends eine Tablette mit.lg tenere



MumKat

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 78
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Fluortabletten ???
« Antwort #17 am: 16. August 2013, 20:50:36 »
Hallo ich selber bin Zahnarzthelferin und habe hier mal einen Auszug von einem Bericht.


Fluoride - Eine Gefahr für Babys   :-(


(Zentrum der Gesundheit) - Neue Studien bestätigen die Giftigkeit von Fluoriden - insbesondere für Babys und Kinder. Fluoride werden schon Säuglingen vom Tage der Geburt an zur Kariesprophylaxe verabreicht – und das, obwohl sich Wissenschaftler überhaupt nicht darüber einig sind, ob dieses Vorgehen wirklich nützlich oder eher schädlich ist. Mittlerweile gibt es immer mehr Forschungsergebnisse, die vor dem Einsatz von Fluoriden warnen – was jedoch das Angebot an Fluoridtabletten, fluoridierten Zahncremes und fluoridierten Speisesalzen kein bisschen schmälert.
[nofollow]

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17295
Antw:Fluortabletten ???
« Antwort #18 am: 16. August 2013, 21:24:54 »
Schon wieder Zentrum der GEsundheit ...die scheinen derzeit irgendwie immer auf platz eins beim googeln zu sein  s-:) Wo kommen die denn plötzlich her  ???
ich gestehe, dass ich auch schon 1-2X drauf reingefallen bin, aber die SEite ist...Naja, fragwürdig wäre glaub ich noch nett  :-\
« Letzte Änderung: 16. August 2013, 21:29:18 von lotte81 »


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17295
Antw:Fluortabletten ???
« Antwort #19 am: 17. August 2013, 09:22:38 »
Ach so, vor lauter Zentrum der Gesundheit habe ich nun meinen Beitrag vergessen  ;D
Zunächst einmal, denke ich, ist es beim googeln und infomieren wichtig zwischen Fluor und Fluorid zu unterscheiden  :) Ich werfe es auch sprachlich oft in einem Topf, aber es sind unterschiedliche Dinge, was beim googeln tatsächlich zu Missverständnissen führen kann...

Ich bin weder so, dass ich das ganze nun verteufel, noch sage, man braucht es zum überleben.
Unser Kinderarzt  ist ziemlich verstimmt über den Rückgang der Fluoridgabe - seine Aussage war, dass die Kariesausbreitung bei Kindern mit Beginn der Gabe der D-Fluoretten zurückging und jetzt wo sie auf einem Tiefsstand ist, wird das Fluorid abgesetzt und nicht mehr gegeben - ähnlich wie Impfungen gegen Kinderkrankheiten, die man eben plötzlich nicht mehr kennt. Er sagt: Abwarten was die zukunft bringt..... Unser Kinderarzt hätte die Fluoretten auch bis zum Zahnwechsel (also 6 Jahre) empfohlen. War aber genauso damit einverstanden, als ich es gelassen habe  ;) Weil wir F.-haltige Zahnpasta benutzen und das durch die Kita 3X am Tag. Das erschien mir dann doch absolut ausreichend....
Von 4 Zahnärzten (wir haben ein paar Mal gewechselt, nach Zahnarztumzug und Todesfall), die ich bisher mit den Kindern besucht habe, waren im übrigen 4 für die längerfristige Gabe der Tabletten PLUS Zahnpastaverwendung. Das nur am Rande, aber OK, das haben wir dann ja auch nicht gemacht ..hier gab es eher :Entweder...oder....
Was wir gemacht haben: Bei Kind 1 ab dem 14. Lebenstag D-Fluoretten, wie "damals" empfohlen. ich glaube bis über den ersten Winter, also 1 Jahr. (Wegen des Ds)...danach haben wir dann die Fluoretten (ohne D) aber wie gesagt abgelehnt, wegen der Zahnpasta.
Bei Kind 2: Nur D-Tabletten bis 6/7Monate, dann -mit dem ersten Zahnt- D-Fluoretten und ab 1 Jahr nur noch Zahnpasta.
Eine Fluorose haben beide nicht (im übrigen sagten Kinderarzt und Zahnarzt, sie haben bisher noch kein Kind mit einer Fluorose gesehen.Also diese schweren weissen Flecken...zumindest nicht durch Fluortabletten....so was gibt es -also diese massiven weissen Flecken-, aber in der Regel wegen Antibiotika in der SChwangerschaft oder irgendwelche Medikamente in der Zahnbildungsphase....
Ob das alles so stimmt? Keine Ahnung....Ich hatte damals den Eindruck mich ausreichend informiert zu haben und habe es bei beiden Kindern guten Gewissens so gemacht, wie ich es gemacht habe  ;) Was nicht heisst, dass ich es bei einem weiteren Kind nicht auch anders machen würde, FALLS! ich überzeugende Argumente bekomme  :)  Nun sind auch Ärzte nur Menschen mit sicher auch individueller Meinung..... Persönlich halte ich eine D-Vorsorge für wichtig in den Wintermonaten, und Fluorid eben wenigstens in Zahnpasta, sobald Zähne da sind..... Aber ja, auch hier findet man - wie zu allem- Gegenstimmen......
« Letzte Änderung: 17. August 2013, 21:07:10 von lotte81 »


Cosima

  • Gast
Antw:Fluortabletten ???
« Antwort #20 am: 17. August 2013, 20:59:21 »
Ihr macht alles richtig: Fluor gehört an die Zähne und nicht in den Bauch!

DER Grund für Bauchweh bei vielen Säuglingen. Vit. D haben wir nur im Winter gegeben und auch manchmal vergessen. Hatten da Vigantol-Öl... ;)

LG Cosima

SarkanaM

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7786
    • Schönes - Tag für Tag
Antw:Fluortabletten ???
« Antwort #21 am: 18. August 2013, 10:52:20 »
Könnten wir unabhänging vom Thema einfach ALLE einsehen, dass Zentrum für Gesundheit eine fiese Lügenseite ist, auf der geschickt Lügen und Halbwahrheiten so verstrickt sind, dass sie für viele Laien nicht so leicht zu sehen sind?

Ansonsten handhaben wir es auch so. Fluorid an die Zähne - nicht in den Bauch.




“In the age of information, ignorance is a choice.”

MumKat

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 78
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Fluortabletten ???
« Antwort #22 am: 19. August 2013, 15:53:17 »
OK werde dann meinen Chef sagen das er als Zahnarzt immer nur den Leuten lügen erzählt.........
Naja und er lieber wohl hier sich im Forum informieren soll....
[nofollow]

SarkanaM

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7786
    • Schönes - Tag für Tag
Antw:Fluortabletten ???
« Antwort #23 am: 19. August 2013, 16:11:50 »
Ok, ich sag es mal ganz klar, weil es mich inzwischen tierisch aufregt, dass Menschen diesen Sch*** glauben.

JA, dann sollte sich dein Zahnarzt wohl besser in der ihm zugänglichen FACHLITERATUR informieren und nicht auf einer halbseidenen Website.

Es gibt sicher eine ganze Menge Veröffentlichungen und sinnhafte, ernstlich durchgeführte Studien zu diesem Thema. Dann kann es immer noch umstritten sein, man kann darüber diskutieren - kein Thema, gerne.

Aber dann eben auf Basis von FAKTEN.




“In the age of information, ignorance is a choice.”

Fela

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 933
Antw:Fluortabletten ???
« Antwort #24 am: 19. August 2013, 19:58:37 »
Danke Sarkana für deinen Beitrag zu dieser furchtbaren Seite.
Hab auch an anderer Stelle schon was dazu sagen müssen. Ich schau mal, ob ich Fachliteratur auftreiben kann, mal schauen. :)


 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung