Autor Thema: Extremitäten zu kurz?  (Gelesen 12127 mal)

Liv

  • Gast
Extremitäten zu kurz?
« am: 14. Juni 2012, 11:08:23 »
Hallo zusammen,

ich bin neu bei euch und hoff auf eure Hilfe. Ich würde gerne wissen wie Lang sind die Arme (Oberarm und Unterarm) und Beine (Oberschenke Unterschenkel) eurer 6 Wochen alten Babies. Warum ich das Frage hat folgenden Grund.

Meine kleine Maus ist jetzt 6 Wochen alt. In der Schwangerschaft hat es in der 36.SSW plötztlich geheißen, ach der OS Ihres Babies ist 2 Wochen zu klein...na ja schon da hab ich mir Gedanken gemacht, ob alles i.O. ist mit klein Olivia. Als ich nach gehakt hab, was das denn bedeutet, bekamm ich mehrmals und von unterschiedlichen Ärzten die Antwort: "Sie sind ja auch nicht die größte, woher soll es denn kommen." Tja das mag schon sein, dass ich nicht die Größte bin (1,60m) aber mein Mann der misst ja immerhin an die 1,81cm.  :-\ (das war alles in der Klinik bei einer Voruntersuchung). Mein Gyn hat sich fürchterlich drüber aufgeregt und gemeint, das wär alles noch in der Norm und ich solte mir keine Sorgen machen, manche Ärzte sollten weniger laut denken. Ok... Besorgt war ich trotzdem... Aber schließlich sehr erleichtert, dass Olivia gesund zur WElt kam. Alles dran. Und laut der Kinderärztin proportional auch ok. Das war bei der U2 in der Klinik.

Jetzt war ich am Dienstag bei der U3 beim Kinderarzt und die Ärztin meinte, auf meine Frage hin, ob der Oberschenkel altersgerecht wär, ja die Extremitäten sind im Verhältnis Rumpf schon etwas kleiner... :o was jetzt? Ist alles ok oder nicht. Und was bedeutet das? Worauf die Ärztin dann meinte, es wäre kein Anzeichen für ein Syndrom....  ??? Hallo?  Ich meine Kurze Arme und Beine? Kleinwuchs? Kein Syndrom? Ich solle mir auf jedenfall keine Gedanken machen, sie würde gut wachsen. Punkt. Fertig. :-\ :-(

Hm. Sowas nagt schon. Ich hätte einfach gern einen Vergleichswert. Ich hab noch eine ältere Tochter, allerdings ist sie schon 6 und ich hab keine Ahnung mehr wie lang ihre Arme und Beine waren mit 6 Wochen. Außerdem war sie schon immer sehr Lang  ;D
Im Netz findet man ja immer gleich so Horrorsachen und ich möchte eigentlich nicht so viel sehn. Darum wärs super wenn ihr mir entwas helfen könnt. Danke schon mal!
Und sorry, dass ich jetzt so einen Roman geschrieben hab  :-[ :-[

Gruss Liv


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40176
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Extremitäten zu kurz?
« Antwort #1 am: 14. Juni 2012, 11:12:01 »
1,81m finde ich nun auch nicht gerade groß für einen Mann ;)

Habt ihr lange Beine? Und 2 Wochen Rückstand während der Schwangerschaft finde ich nun auch nicht besorgniserregend. Das hat man doch oft mal "Bauchumfang 2 Wochen voraus, Oberschenken 1 Woche zurück, Kopf 1 Woche vor". Alles Richtwerte, aber dieser ergibt sich ja durch alle Messergebnisse, die je getätigt wurden. Die Spanne drumherum ist groß.

Wenn die Ärzte sagen, dass kein Grund zur Besorgnis vorhanden ist, dann ... genieß das Babyglück :)




Zelda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3217
  • Krawall und Remmidemmi!
Antw:Extremitäten zu kurz?
« Antwort #2 am: 14. Juni 2012, 11:19:24 »
Ich würde auch sagen:
Entspann dich und genieße!!  :)

IN einer Schwangerschaft zu sagen, der und dieser Wert entspricht nicht die Norm, ist immer eine sehr vage Geschichte... Es sind Messungen per Ultraschall an einem bewegten Objekt. Da hat man sich schnell mal verklickt, vermessen, die Messpunkte falsch gesetzt oder eine perspektivische Verzerrung. Was weiß ich...

Mir wurde kurz vor der Geburt meines Jüngsten gesagt: hach, das wird aber mal ein ganz zarter! Äh, ja, genau!!  :P Dann kam ein 3930g Bub da raus.
So viel dazu!

Gäbe es Grund zur Beunruhigung, dann hätten dir die Ärzte sicherlich ausführlicher auf deine Fragen geantwortet und weitere Tests oder Untersuchungen veranlasst.
Haben sie nicht, also lehn dich zurück!

AHerzlichen Glückwunsch noch!  :)




-Die glücklichsten Tiere der Welt sind die Hasen. Denn wenn sie hüpfen, dann hüpfen auch ihre Herzen.
Vor Glück nämlich-

NiLe

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 463
    • Mail
Antw:Extremitäten zu kurz?
« Antwort #3 am: 14. Juni 2012, 11:27:49 »
 s-druecken

mach dir ned zuviele Gedanken.  ;)
Wenn die Ärztin meint das alles ok ist dann ist es das auch und du und dein Mann
sind ja ned so groß.

Schau bei meinem Kleinen hieß es auch vor der Geburt, Kopf zu Klein ungefährt 3 wochen zurück, Oberschenkel zu lang zwei Wochen vor und der Knaller waren die Füsse  ;D er hatte in der 34 ssw schon die Fußgröße als wäre er schon auf der Welt  ;D

Und im Vergleich hat Niko bis heute noch einen "zu" kleinen Kopf.
Er ist jetzt 2 Jahre aber es passen ihm teilweise die Mützen von den 1 Jährigen  :-\
er hat jetzt mit 2 nen KU von knapp 45 cm
Aber es ist dennoch alles ok.

Wenn du dir gar nicht sicher bist und deiner Ärztin nicht vertraust dann geh doch nochmal zu einem anderen Arzt.
Aber wie gesagt mach dir ned soviele Sorgen es wird schon alles passen.



Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Extremitäten zu kurz?
« Antwort #4 am: 14. Juni 2012, 12:03:22 »
Ich schließe mich den anderen an  :)!

@zelda: 3900g ist zart  S:D
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Zelda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3217
  • Krawall und Remmidemmi!
Antw:Extremitäten zu kurz?
« Antwort #5 am: 14. Juni 2012, 12:37:50 »
@zelda: 3900g ist zart  S:D

3930 g liebste Bettina, und DA fängt es dann an, ein Bomber zu werden!





-Die glücklichsten Tiere der Welt sind die Hasen. Denn wenn sie hüpfen, dann hüpfen auch ihre Herzen.
Vor Glück nämlich-

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Extremitäten zu kurz?
« Antwort #6 am: 14. Juni 2012, 12:40:44 »
Sie hat gesagt, die Extremitäten sind im Verhältnis zum Rumpf kleiner? Vielleicht hat sie es so gemeint, dass bei Babys eben Kopf und Rumpf relativ groß sind und Arme/Beine relativ klein? Also dass das Verhältnis eben generell anders ist als bei Erwachsenen?
Falls es Dich ein wenig beruhigt, jemand hier im Forum hatte während der Schwangerschaft einen zu kurzen Femurknochen, das ist also sofort aufgefallen, wurde sofort weiteruntersucht und noch während der Schw. war dann klar, dass es auf (pathologischen) Kleinwuchs rauslaufen würde. Bei der Geburt wurde das dann nochmals sofort bestätigt. Was ich damit sagen will: Wenn es ernst ist, fällt es eigentlich auch wirklich auf.

Von daher: Meinen Glückwunsch und versuch, die Sorgen beiseite zu schieben!  :-*

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Extremitäten zu kurz?
« Antwort #7 am: 14. Juni 2012, 12:46:45 »
@zelda: 3900g ist zart  S:D

3930 g liebste Bettina, und DA fängt es dann an, ein Bomber zu werden!



Die 30g ... das ist nicht mal ne volle Windel  ;D!

@Liv: Ich finde sowas einfach auch schwer zu sagen. Mein Mann z.B. hat im Verhältnis zum Körper eher kurze Beine. Die Knöchel von meinen Kindern finde ich ebenso wie die von seinem Großen sehr kräftig. Solange die Abweichung nicht so markant ist, dass sie eben auf irgend etwas hindeutet (und das hat die KiÄ ja ausgeschlossen und dein FA hat sich schon vorher drüber geärgert, dass sie überhaupt was gesagt haben in der Schwangerschaft), dann ist da sicher auch alles in Ordnung. Ist eher ein persönliches Merkmal, wie ein hoher Spann oder so. Wenn es dich aber weiter beunruhigt, dann sprich mit der KiÄ da nochmal drüber.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Extremitäten zu kurz?
« Antwort #8 am: 14. Juni 2012, 12:50:42 »
@Bettina: Das stimmt, so könnte es ja auch noch gemeint gewesen sein. Dann wird die Kleine zwar kein Model, aber das ist dann auch schon alles an Nachteilen ;)

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4211
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Extremitäten zu kurz?
« Antwort #9 am: 15. Juni 2012, 09:44:42 »
Als mein Felix auf die Welt kam und ich ihn das erste Mal genauer betrachtete, dachte ich mir "die Beine sind ja noch kürzer als beim Moritz"  ;D
Wirklich, der Felix hatte extrem kurze Beine, inzwischen hat es sich relativiert, aber wir haben die Kurzbeinigkeit in der Familie. Der Opa, der Papa und alle Jungs haben einen riesigen Oberkörper und relativ kurze Beine. Ist nix schlimmes :)

Also ich würde mich auch entspannen. Wenn etwas wirklich nicht i.O. wäre, hätte der KiA bestimmt darauf reagiert.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Sweetkofski

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1345
Antw:Extremitäten zu kurz?
« Antwort #10 am: 15. Juni 2012, 11:00:14 »
Also, mein Sohn hatte anfangs im Verhältnis zum Rumpf superkurze Beine  ;D

Oder einfach einen irrelangen Oberkörper  :)


Richtig aufgefallen ist es bei Schlafanzügen und Co: der Rumpf passte kaum mehr rein und an den Beinen war noch locker Spiel!

Zudem haben wir mal gemessen, dass der Sohn einer Freundin fast 10 cm länger war (4 Monate älter), aber die Länge Schulter bis Popo original gleich lang war  :P

Die 10 cm sind nur an den Beinen und dem Kopf verloren gegangen.

Ganz schnell hatte der Zwuck im Oberteilen gute 74/80 und Hosen passten zum Teil noch 62er.


Ich fands lustig ... habe mir irgendwie gar keine Gedanken gemacht, dass es ein Syndrom sein könnte.
Eher, dass er mal ein "Sitzriese" wird.


Mittlerweile mit 8 Monaten ist es aber schon wieder fast ausgeglichen  :) und auch die Kleidergrößen passen besser zueinander:
80/86 zu 74/ (80)

Also, mach dir nicht so viele Sorgen  :-*

ju.ra.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 545
Antw:Extremitäten zu kurz?
« Antwort #11 am: 17. Juni 2012, 19:42:20 »
da kann ich mich anschließen. mein 13 wochen alter rießenzwerg kommt mir sehr groß vor.
lange arme und beine, langer rumpf und extrem große füße.

bin sehr gespannt was daraus noch wird. ob er echt groß wird oder dann doch mal mit dem schnell wachsen aufhört.



Sweety

  • Gast
Antw:Extremitäten zu kurz?
« Antwort #12 am: 19. Juni 2012, 13:27:39 »
Wenn mehrere Ärzte trotz unterschiedlicher Interpretation davon, ob es nun zu kurz ist oder nicht, zu dem Ergebnis kommen, dass es keine Fehlbildung und kein Syndrom ist, dann lehn dich zurück und entspann dich.

Mein Großer hat auch im Vergleich zum Oberkörper viel zu kurze Beine. Was haben wir Spaß beim Hosenkauf *würg*
Und nein - es ist nicht nur gefühlt, sondern er hat definitiv sehr kurze Beine.
Aber es ist medizinisch im Rahmen, keine Fehlbildung, kein Kleinwuchs, kein Syndrom.
Nur eben bei der Zeugung die Gene für Papas Dackelbeine abgekriegt ;D

Ästhetisch mag das später eher fragwürdig sein und garderobentechnisch schwierig, aber nur, weil etwas sichtbar aus dem Rahmen fällt, muss es noch lange Meter kein medizinisches Problem sein ;)

Wie lang seine Beine mit sechs Wochen waren, kann ich leider nicht sagen, aber wenn ich Fotos vergleiche, dann waren sie definitiv kürzer als jetzt schon bei seinem vier Wochen alten Bruder.

MamaVonLasseMats

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 779
  • erziehung-online
    • Ninis Welt
    • Mail
Antw:Extremitäten zu kurz?
« Antwort #13 am: 19. Juni 2012, 20:33:11 »
wie lang die beine von meinem kleinen in dem alter waren, weiß ich nicht.

aber ich meinte heute auch schon zu meiner schwiegermutter, lasse passt wunderbar in 86, in body und oben herum. da teilweise schon fast in 92. bei hosen passen immernoch die 80  ???

die extremitäten wachsen einfach unterschieldich zum restlichen körper. irgendwas macht zuerst den schub und das andere kommt hinterher ;)

ich würd mir da nicht so sorgen machen, wenn jetzt kein arzt wirklich darauf eingegangen und nachgeforscht hat.



Liv

  • Gast
Antw:Extremitäten zu kurz?
« Antwort #14 am: 22. Juni 2012, 10:13:26 »
WEnn ich darüber nachdenke  find ich einfach die Antworten der Ärzte einfach unbefriedigend... Dann sollen se doch lieber garnichts sagen  :-\
Da eure auch so unterschiedlich gewachsen sind, dank ich euch erstmal für eure Antworten und lass es auf mich zu kommen wie sich meine Maus verändert  s-:) und wenn sie eben so ein Zwerg wird wie ich, dann hat sie wenigstens etwas von mir  ;D sonst geht se ja ganz nach ihrem Daddy.  s-:)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung