Autor Thema: Dauerstillen - nur nachts?!  (Gelesen 2849 mal)

Bomelo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1450
  • glückliche zweifache Jungs-Mama
Dauerstillen - nur nachts?!
« am: 05. November 2013, 07:54:13 »
Huhu ihr Lieben,

so .... es ist schon so weit: Nur 6 Tage nach der Geburt treibt mich Mini-Junior schon in den Wahnsinn  ;D. Er hat einen tollen 3-Stunden-Rhythmus beim Stillen, schläft dazwischen meistens. Alles super.

Aber ab 22 Uhr geht´s los. Dauerstillen, dabei einschafen. Und sobald man im Bettchen liegt, geht die Sirene an. Und das zieht sich dann bis 2 oder 3 Uhr nachts. Am Finger nuckeln, auf Papas Bauch liegen, .... hilft alles nix bzw. nur für ein paar Minuten.

Ab ca. 2 oder 3 Uhr schläft der Kerl dann wieder friedlich und ist wieder im Rhythmus (ich finde es aber schon faszinierend, dass ein Kind in dem Alter überhaupt schon so nen Rhythmus hat). Und morgens pennt er dann ewig lang (was mir nix nützt, da der Große um spätestens 7 Uhr fit ist).

Ist das normal? Was ist das? Wie kann ich das ändern? Kann ich das überhaupt ändern? (mein Großer hatte das nicht).

LG
Bomelo
« Letzte Änderung: 05. November 2013, 07:56:33 von Bomelo »
der beste große Bruder der Welt :-*


2620 Gramm, 47 cm, 100% Wunder :-*

min(e)

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5303
  • *09/15
Antw:Dauerstillen - nur nachts?!
« Antwort #1 am: 05. November 2013, 07:59:37 »
Ooooooooh, ich kann mich sehr gut daran erinnern.... Yenna -____-
Das ging auch wenige Tage nach der Geburt los und hielt auch nicht lang... Einige Tage, wenige Wochen
:)irgendwann hatte es sich dann eingependelt, meinem rücken sei dank  ^^


Bomelo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1450
  • glückliche zweifache Jungs-Mama
Antw:Dauerstillen - nur nachts?!
« Antwort #2 am: 05. November 2013, 08:09:59 »
Rücken, gutes Stichwort. Und Bauch. Hatte ja nen ungeplanten Kaiserschnitt und hab noch keine Position im Bett gefunden, in der ich "narbenfreundlich" stillen könnte. Morgens lauf ich dann erstmal ne halbe Stunde gebückt durch die Wohnung.

Ok, dass es nicht soooo lange anhält, macht mir schon mal Mut. Ich wäre für wenige Tage, wenige Wochen ist mir zu lang  :P  ;D
der beste große Bruder der Welt :-*


2620 Gramm, 47 cm, 100% Wunder :-*

Peperlchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5760
  • Wenn Träume wahr werden & Wunder geschehen.
Antw:Dauerstillen - nur nachts?!
« Antwort #3 am: 05. November 2013, 10:36:35 »
Hallo,

ich habe hier die ersten 14Tage eigentlich IMMER dauergestillt. Bei allen dreien. Da hilft nur Augen zu und durch, gerade wenn du auch sagst, er hat sonst schon einen guten Rhthymus.  :-*

Abends wird halt auch der Tag verarbeitet...
Trinkst du nachmittags genügend, so das auch abends genügend Milch vorhanden ist?

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3455
Antw:Dauerstillen - nur nachts?!
« Antwort #4 am: 05. November 2013, 16:50:32 »
Clusterfeeding?


Bomelo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1450
  • glückliche zweifache Jungs-Mama
Antw:Dauerstillen - nur nachts?!
« Antwort #5 am: 06. November 2013, 13:39:43 »
Clusterfeeding?

Das musste ich jetzt erstmal googlen.  ;D

Ja, ich glaube das ist es! Ok, also ist es normal und liegt nicht an mir bzw. zu wenig Milch Schon mal gut zu wissen.

Danke schön.
der beste große Bruder der Welt :-*


2620 Gramm, 47 cm, 100% Wunder :-*

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3455
Antw:Dauerstillen - nur nachts?!
« Antwort #6 am: 06. November 2013, 16:25:24 »
Sorry, war gestern etwas kurz angebunden!  ;D

Ja, es hat mich doch sehr an unsere erste Zeit erinnert. Selbst wenn der Tag ganz gut gelaufen war, abends ging es rund. Stillen - Schlafversuch - Heulen - Stillen - Schlafversuch....Dieses Clusterfeeding kannte ich vorher (natürlich!) auch nicht, jetzt wäre ich optimal vorberitet (und wahrscheinlich wieder genauso überfordert  ;))


 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung