Autor Thema: autositz  (Gelesen 6229 mal)

Fussel13

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 852
  • Glücklich und komplett
    • Mail
autositz
« am: 27. November 2013, 23:16:33 »
Wir überlegen nun schon länger in welchen autositz Mila nach der babyschale kommen soll, nun  haben wir den cybex pallas fix im Auge, hat den jemand o kann mir Erfahrungen berichten?

Vlg

            
            ♥ N. 25.9.04 ♥ L. 25.12.11 ♥ M. 17.5.13 ♥ L. 2.9.14 ♥

Murmel

  • Gast
Antw:autositz
« Antwort #1 am: 28. November 2013, 08:12:13 »
Hallo! Wir haben seit einer Woche den pallas 2 fix im Gebrauch. Wir sind sehr zufrieden. Unser Zwerg sitzt ganz stolz drin (es fehlt nur noch, dass sie aus dem Fenster winkt ;) )
Maxi Cosi hätte zwar eigentlich noch länger gepasst, aber darin hat sie nachher nur noch geweint.
Handling ist auch gut. Beim Anschnallen muss man sich ziemlich recken, aber das ist ja bei den Sitzen mit Fangkörpern so..
Fazit: Kaufempfehlung  ;)


myja78

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6699
    • Mail
Antw:autositz
« Antwort #2 am: 28. November 2013, 10:23:53 »
Wir haben noch einen der ersten Pallas Modelle - noch immer mit Fangkörper im Einsatz - ich würde ihn jederzeit wieder kaufen!
Ich empfinde das anschnallen einfacher als bei den Sitzen der Gruppe I mit 3- oder 5-Punktgurt.

Murmel

  • Gast
Antw:autositz
« Antwort #3 am: 28. November 2013, 19:59:19 »
Der Cybex Pallas ist morgen bei am*zon im Blitzangebot. Den Preis sieht man ja noch nicht, aber vielleicht ist es ja echt ein Schnäppchen..  ;)

Once

  • Gast
Antw:autositz
« Antwort #4 am: 28. November 2013, 21:51:01 »
Wir haben den Cybex Sirona. Pack die kleine Maus aber bitte noch nicht in den Vorwärtssitz so lange sie noch so klein ist.

Wir hätten uns übrigens den Juno besorgt wäre es ein vorwärtsgerichteter Sitz geworden - mit dem Sirona fühl ich mich aber echt besser und die Unfallstatistik gibt mir recht. Der Pallas soll allerdings auch ganz gut sein (vor allem weil man ihn bis 25 Kilo nutzen kann). Das ist natürlich kostentechnisch (und buchstäblich) günstig.

Yocto

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 290
  • 1+1=3
Antw:autositz
« Antwort #5 am: 28. November 2013, 22:08:32 »
Bitte nehmt einen Reboarder. Vorwärtsgerichtete Sitze für so ein kleines Kind, das ist echt gefährlich. Da reicht schon ein Unfall mit 30km/h für schwerste Verletzungen.
Es wurde nicht ohne Grund ein Gesetz verabschiedet, das rückwärtsfahren für Kinder bis 15 Monate zur Pflicht macht (nach einer Übergangszeit)...

Wir haben den BeSafe iZi Kid x3 und sind damit sehr zufrieden, der wird auch passen bis sie vier ist. Fürs zweite Kind wird es aber der Klippan Kiss 2 werden. Ist günstiger und wächst ab Geburt mit.



Dez 2013 - "Für immer geliebt, niemals vergessen."

Fussel13

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 852
  • Glücklich und komplett
    • Mail
Antw:autositz
« Antwort #6 am: 28. November 2013, 23:16:52 »
Einen reboarder holen wir nicht.

Mila wird noch ne ganze Weile in die schale passen, is ne kleine, zarte.  Ich  hab ja nicht geschrieben  dass Mila demnächst schon wechselt.

            
            ♥ N. 25.9.04 ♥ L. 25.12.11 ♥ M. 17.5.13 ♥ L. 2.9.14 ♥

Yocto

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 290
  • 1+1=3
Antw:autositz
« Antwort #7 am: 29. November 2013, 10:39:52 »
Und warum kommt kein Reboarder in Frage? Die sind 5x sicherer.



Dez 2013 - "Für immer geliebt, niemals vergessen."

Fussel13

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 852
  • Glücklich und komplett
    • Mail
Antw:autositz
« Antwort #8 am: 29. November 2013, 18:34:56 »
Und 5x teurer!

Ich denke, es gibt sehr gute, sichere vorwärtssitze

            
            ♥ N. 25.9.04 ♥ L. 25.12.11 ♥ M. 17.5.13 ♥ L. 2.9.14 ♥

Once

  • Gast
Antw:autositz
« Antwort #9 am: 29. November 2013, 20:47:59 »
wie hieß es so schön in dem Reboarder-Clip "das Leben mit einem querschnittsgelähmten Kind ist teurer als jeder Reboarder". Ohne dir jetzt damit zu nahe treten zu wollen würde ich an dieser Stelle meine Prioritäten zumindest noch mal kurz überdenken. Wir meinen es nur gut (mit Deiner Tochter ieL - um die es hier ja geht), also sperr dich doch nicht direkt.

Zudem: Es sind nicht alle Reboarder "so" teuer. Es gibt auch welche für 150 Euro und so viel sollte man für einen guten Sitz ohnehin locker machen.

Das Problem ist (ich weiß nicht inwieweit du dich schlau gemacht hast), dass kein einziger Vorwärtssitz die physischen Kräfte, welche im Falle eines Aufpralls auf Genick und Wirbelsäule wirken, nimmt.
« Letzte Änderung: 29. November 2013, 20:59:00 von Once »

Yocto

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 290
  • 1+1=3
Antw:autositz
« Antwort #10 am: 29. November 2013, 20:49:15 »
Reboarder sind teurer, das ist richtig. Aber es gibt auch günstige. Und auch wenn man das doppelte zahlt als bei einem normalen Sitz - die Gesundheit des Kindes sollte das wert sein.



Dez 2013 - "Für immer geliebt, niemals vergessen."

cokolino

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 55
  • erziehung-online
Antw:autositz
« Antwort #11 am: 29. November 2013, 20:57:33 »
Zitat
Reboarder sind teurer, das ist richtig. Aber es gibt auch günstige. Und auch wenn man das doppelte zahlt als bei einem normalen Sitz - die Gesundheit des Kindes sollte das wert sein.

Ich bin deiner Meinung, die Gesundheit des Kindes steht an erster Stelle.

Fussel13

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 852
  • Glücklich und komplett
    • Mail
Antw:autositz
« Antwort #12 am: 29. November 2013, 23:15:26 »
Genau sowas dachte ich mir schon ....  vorrangig ging es hier um Erfahrungen des cybex pallas fix.

Die Eltern in deren zb kein reboarder passt, ist denen dann auch die Sicherheit ihrer Kinder weniger wichtig u kaufen sie sich dann mal eben ein neues Auto? Ich denke nicht.

Wie gesagt, es wäre schön wenn noch paar antworten bezüglich des Themas kommen, danke aber schonmal für die bisherigen antworten  :)

            
            ♥ N. 25.9.04 ♥ L. 25.12.11 ♥ M. 17.5.13 ♥ L. 2.9.14 ♥

Melalala

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 186
  • 2 große Wunder fest an der Hand <3
Antw:autositz
« Antwort #13 am: 29. November 2013, 23:32:19 »
Wir haben einen Reboarder geholt. Den HTS Besafe Izi Combi X3. Er ist wirklich toll.
Einziges Manko: Auf dem Beifahrersitz davor sitze selbst ich mit knappen 1,60m nicht gut.  8)
Falls es so gar nicht gegangen wäre (wenn kein Reboarder gepasst hätte), wäre es wohl der baugleiche Sitz vorwärtsgerichtet geworden, so spät wie möglich. Anna ist ja auch recht klein. Sie hat auch noch ihre Babyschale im Auto meines Vaters und das passt locker noch 2 oder 3 Monate, denk ich.

Wir hatten den Junofix im Auge, aber uns riet man davon sehr ab, ein Kind unter 2 (wenn es nicht recht groß ist) in einen Sitz mit Fangkörper zu setzen. Ich habe es mir leider nicht genau gemerkt, aber es war irgendwie so, dass kleinere Kinder da leicht rausrutschen? Hm...vielleicht weiß jemand anders mehr.



Fussel13

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 852
  • Glücklich und komplett
    • Mail
Antw:autositz
« Antwort #14 am: 29. November 2013, 23:39:28 »
So wie es bisher aussieht passt Mila wie gesagt noch lange in die schale. U bevor der pallas gekauft wird, wird sowieso paar Tage probegefahren, haben im babyhandel schon danach gefragt.
Wenns der pallas nicht wird weil Mila den fangkörper evtl ablehnt etc , schaun wir weiter nach ner Alternative

            
            ♥ N. 25.9.04 ♥ L. 25.12.11 ♥ M. 17.5.13 ♥ L. 2.9.14 ♥

Once

  • Gast
Antw:autositz
« Antwort #15 am: 30. November 2013, 09:59:24 »
Wo die Babyschale steht, da passt auch der Sirona hin. Wir haben nämlich dasselbe Problem.
Aber der ist halt auch teuer. Wie wäre es denn mit einem gebrauchten Reboarder?

Bei den Fangkörpersitzen ist es tatsächlich so, dass die wohl passgenau sitzen müssen. Den Pallas kann man ja irgendwie umbauen? Da er aber bis 25kg geht frag ich mich schon wie das da anfangs funktionieren soll.

Ich halte mich dahingehend momentan deshalb für einigermaßen informiert, da ich dasselbe Thema gerade intensiv durchgekaut habe und seitdem in der Reboarder FB-Gruppe bin - in der man täglich mit Infos zugespamt wird (zugegeben nicht immer mit sinnvollen). Mal sehen wie lange ich das da noch aushalte  :P. Jedenfalls hab ich mir (und da) auch schon die Frage gestellt, warum Reboarder so viel teurer sind. Darauf erhielt ich die Antwort, dass nicht alle Reboarder hochpreisiger sind als normale Sitze. Da sie allerdings noch so selten sind (die Stückzahlen geringer, die Technik aufwändiger) etc. kosten Produktion und Vertrieb einfach mehr.

Die Haltung die du hast (zu teuer/zu groß/es gibt bestimmt auch sichere Vorwärtssitze) sehe ich übrigens auch gerade bei einer Freundin die sich einzig wegen des Preises gar nicht erst mit dem Konzept Reboarder auseinandersetzen will. Ich hoffe ich komme mal nicht in die Situation zu denken "Ich habs Dir ja gesagt".
Es kann ja jeder seine individuelle Entscheidung treffen - was mich allerdings tatsächlich auch massiv stört (jetzt nicht nur bei Dir und bez. dieses Themas - sondern generell) ist die Sperrung gegen konstruktive Infos von vornherein, aus welchen Gründen auch immer.

Würde ich ein neues Auto kaufen? Mein Freund sogar noch eher als ich. Ja. Es ist ohnehin geplant. Hätte mein Auto jetzt kein Isofix/genug Platz hätten wir das schon in Angriff genommen. Aber klar, es kann sich nicht jeder mal eben ein neues Auto kaufen. Wir auch nicht. Aber es kann sich auch nicht jeder ein Auto leisten. Und wenn man sich ein Auto leistet, dann vielleicht auch einmal noch so viel Geld ausgeben, dass das Kind sicher mitfährt.

Reboarder haben übrigens einen extrem hohen Wiederverkaufswert, während die meisten Vorwärtssitze auf dem Flohmarkt für 20 Euro weggehen (gerade wieder festgestellt am Wochenende).

Fussel13

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 852
  • Glücklich und komplett
    • Mail
Antw:autositz
« Antwort #16 am: 30. November 2013, 10:16:39 »
Der thread sollte kein reboarderthread werden...

Es nervt mich dass allen Eltern direkt oder indirekt gesagt wird, sie seien unbesorgt um die Sicherheit ihrer Kinder.


Also, Erfahrungen pallas?

            
            ♥ N. 25.9.04 ♥ L. 25.12.11 ♥ M. 17.5.13 ♥ L. 2.9.14 ♥

Once

  • Gast
Antw:autositz
« Antwort #17 am: 30. November 2013, 10:57:38 »
ok, du willst also nur die Dinge hören die dir entgegen kommen, ich verstehe. Es gab nämlich schon einige (durchaus kontroverse) Infos zum Pallas auf die du nicht eingegangen bist. Also bitte: Kauf den Pallas - super Teil  :P

Peperlchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5757
  • Wenn Träume wahr werden & Wunder geschehen.
Antw:autositz
« Antwort #18 am: 30. November 2013, 12:13:44 »
Hallo,

wir haben den Cybex Pallas 2-fix für Alexander. Aber erst seit dem Frühjahr, da war er also 2,5/2,75 und er sitzt gut darin, hat guten Überblick im Auto und der Vorteil, dass ich nun nicht schon wieder einen neuen Sitz kaufen muss, sondern der noch eine Weile hält, da auch ohne Fangkörper nutzbar.

ABER ich würde den Pallas nicht gleich nach der Babyschale mit einem Jahr oder so holen, da sitzen die Zwerge noch nicht gut drin, versinken zu sehr hinter dem Kissen, können ggf unten rausrutschen usw... Fangkörper ja, aber nicht gleich mit einem Jahr daher meine Meinung.  :)

Und auch wenn du es nicht hören willst: Ja, Maximilian wird nach der Babyschale einen Reboarder bekommen. Aber nein, die beiden Großen hatten keinen.

Fussel13

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 852
  • Glücklich und komplett
    • Mail
Antw:autositz
« Antwort #19 am: 30. November 2013, 13:10:55 »
es geht hier nicht drum auf was ich reagiere, ich freue mich lediglich über Erfahrungen des pallas.
ich habe hier nie die Frage nach reboardern o unterschiedlichen sitzen gestellt.

Es ist krass wie man abgestempelt wird.

Stellt euch vor, ich habe meine jüngste Tochter auch nie gestillt, wir ham kein Familienbett u keinen reboarder, schlimm.....

            
            ♥ N. 25.9.04 ♥ L. 25.12.11 ♥ M. 17.5.13 ♥ L. 2.9.14 ♥

Yocto

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 290
  • 1+1=3
Antw:autositz
« Antwort #20 am: 30. November 2013, 15:11:46 »
Kinder werden auch ohne Stillen und Familienbett groß. Mit einem vorwärtsgerichteten Sitz aber vielleicht nicht.
Kürzlich hab ich einen Autobahnpolizisten sagen hören, er verstünde nicht, "warum man die Drecksdinger nicht endlich vom Markt schmeisst". Ich verstehe, dass es dir nicht gefällt, wenn die Reboarder-Fraktion hier aufschlägt und versucht dich zu überzeugen, weil du davon überzeugt bist, ihr braucht das nicht. Wenn ich von etwas überzeugt bin, mag ichs auch nicht wenn man mir da rein redet.
Aber es gibt kein Argument gegen Reboarder.
Sie sind sicher, sie sind (wenn man sucht) geringfügig teurer, das Kind sieht prima (besser als vorwärts!), für jedes Auto gibt es Sitze die passen (es gibt tatsächlich diverse Raumwunder, nicht alle nehmen soviel Platz ein wie der Combi) und man hat, je nachdem welchem Sitz man nimmt, drei Jahre was davon.



Dez 2013 - "Für immer geliebt, niemals vergessen."

Fussel13

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 852
  • Glücklich und komplett
    • Mail
Antw:autositz
« Antwort #21 am: 30. November 2013, 15:26:49 »
Dann akzeptiert doch  bitte einfach dass es hier nicht um reboarder geht u ich lediglich Erfahrungen , Meinungen über den pallas wollte .
Danke .

Vielleicht kommt ja noch was, wenn nicht danke ich schonmal für die bisherigen antworten.  :)

            
            ♥ N. 25.9.04 ♥ L. 25.12.11 ♥ M. 17.5.13 ♥ L. 2.9.14 ♥

Once

  • Gast
Antw:autositz
« Antwort #22 am: 30. November 2013, 20:28:01 »
Oh mann. Frauen und ihre Zickenallüren. Also ich sehe das nicht so, dass dich hier irgendwer, irgendwo abgestempelt hat - was ich jedoch sehe ist dass du genau dies erwartest und im Subtext ausschließlich Angriffe liest. Alle sind durch die Bank weg freundlich und geben konstruktive Infos auf die Du ausnahmslos patzig und null entgegenkommend (bzw. überhaupt) reagierst.
Genau sowas dachte ich mir schon .... 

Und als Threadersteller hat man in einem öffentlichen Forum nun mal auch nicht die diktatorische Macht über die Reaktionen bzw. Inhalte der folgenden Antworten.

Namalino

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 78
  • 3-fach MAMA <3
Antw:autositz
« Antwort #23 am: 30. November 2013, 21:57:20 »
Amelie?
Du bist doch sonst total fit, was Babys und Kinder angeht..
Also gib den Reaboardern ne 'Chance.
Für unsere Kleine wirds -auch wenn's bei den Großen anders war- auch ein Reboarder. :-)
Und ein neues Auto bekommen wir auch extra deswegen :)

Vor allem magst du doch auch noch ein 4tes Kind, da kannst du den (zugegeben: relativ teuren Reboarder) noch weiterhin nutzen.. :)

« Letzte Änderung: 30. November 2013, 21:58:54 von Namalino »
[nofollow] [nofollow] [nofollow]


Fussel13

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 852
  • Glücklich und komplett
    • Mail
Antw:autositz
« Antwort #24 am: 01. Dezember 2013, 02:17:11 »
Zickenallüren .....  okay wenn ihr meint .

Weiß nicht wo das Problem liegt einfach nur Meinungen , Erfahrungen  bezüglich  meiner Frage zu bekommen.

Ich danke allen die mir bezüglich des pallas weitergeholfen haben , thx  :)

            
            ♥ N. 25.9.04 ♥ L. 25.12.11 ♥ M. 17.5.13 ♥ L. 2.9.14 ♥

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung