Autor Thema: Angst im Dunkeln?  (Gelesen 12899 mal)

sternchen2301

  • Gast
Angst im Dunkeln?
« am: 02. Dezember 2011, 12:58:44 »
Sooo, nun habe ich gleich alle Fragen abgeklärt ... und zwaaar (nicht lachen).
Wenn wir uns abends hinlegen, legen wir die Kleine natürlich auch hin. Sie schläft momentan noch in ihrer Kinderwagen Aufsatz "Tasche", die ist gefüttert, auf einem Kissen ... das Ganze steht auf einer Matratze. Ich dachte ich könne Sie von Anfang an in Ihr Bettchen legen aber als wir Zuhause waren, war mir da doch nicht mehr nach.

Jedenfalls, ist Sie ruhig solange das Licht an ist, aber sobald ich es aus mache geht das Geschrei los, der Schnuller wird ausgespuckt.
Hat Sie Angst im Dunkeln oder was ist das?
Meine Hebi sagte das Sie das nicht glaubt, aber was ist es dann???? :(


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17400
Antw:Angst im Dunkeln?
« Antwort #1 am: 02. Dezember 2011, 13:06:31 »
Hier war es definitiv so....Klara war offensichtlich egal, dass Babys eigentlich keine Angst im Dunkeln haben....ging so ca. 3 Monate...
im Dunkeln auto fahren ging z.b. nur mit Licht im Auto an und ich musst neben ihr sitzen.... Nachts hat sie die ersten Monate auf mir gelegen, da ging es auch mal ohne Licht...eher aber mit  s-:)
Irgendwann hat es aufgehört und heute fängt es wieder an (Mama, da sind Geister in meinem Bett)



♥LillysMami♥

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1073
Antw:Angst im Dunkeln?
« Antwort #2 am: 02. Dezember 2011, 13:07:24 »
Hi,

ich würde sagen, es ist einfach gewohnheit. hab demletzt gelesen, das babys oder kinder keine angst kennen. ;)
Wie wäre es mit einem nachtlicht?

VG :-*

sternchen2301

  • Gast
Antw:Angst im Dunkeln?
« Antwort #3 am: 02. Dezember 2011, 13:14:10 »
Also, das mit dem auf mir einschlafen & schlafen haben wir nun auch schon durch ... ohne Körperkontakt ging da gar nicht's mehr ... dabei ist Sie ja noch soooo klein, dachte das würde später kommen.
Haben Babys vielleicht Verlustängste im Dunkeln, wenn Sie nicht direkt Körperkontakt haben? Aber da sind wir wieder beim Thema Angst ... Hmmm

Das mit dem Nachtlicht habe ich auch schon überlegt, aber ich glaub dann kann mein Freund nicht schlafen und für Ihn ist um 4 Uhr die Nacht zu Ende.

♥LillysMami♥

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1073
Antw:Angst im Dunkeln?
« Antwort #4 am: 02. Dezember 2011, 13:34:21 »
@Sternchen, dann braucht einfach dein Baby die nähe. Wie alt ist es denn? Und wenn ihr zusammen/miteinander einschläft im dunkeln? Ich denke nicht, das babys "verlustängste" (weil sie ja angeblich keine ängste kennen) haben, ich denke eher, sie brauchen den körperkontakt und nähe.
Probiert es doch einfach aus mit dem Nachtlicht. Es gibt auch "puppen" die leuchten, können auch babys mit ins bett nehmen. Lilly bekommt so eine auf weihnachten jetzt ;)

sternchen2301

  • Gast
Antw:Angst im Dunkeln?
« Antwort #5 am: 02. Dezember 2011, 13:51:07 »
Ganz klein ist Sie noch ... Kam erst am 14. Oktober zur Welt ...
Ich habe auch schon überlegt ob das was mit dem Kaiserschnitt zu tun hat, weil Sie da ja auch aus ihrer Umgebung genommen wurde ... Och, ich hab sooo viele Gedanken.

Sind die Puppen denn weich? Ich kenn die nicht ...

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4247
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Angst im Dunkeln?
« Antwort #6 am: 02. Dezember 2011, 14:12:07 »
Ein paar Gedanken von mir:

Weint sie denn auch, wenn das Licht ausgeht und sie direkt mit Körperkontakt neben Dir liegt? Wenn Du ihr

Hast Du das Gefühl, dass einer von Euch beiden mit dem Kaiserschnitt zu kämpfen hat? War es ein primärer KS ohne vorherige Wehen? Es gibt tolle Osteopathen, die Babys hier ein Stück die natürliche Geburt zurückgeben können. Oder vielleicht hilft Deinem Baby und Dir das Baderitual? Braucht Dein Baby vielleicht auch tagsüber noch mehr Nähe / enge Geborgenheit, damit es abends besser schlafen kann? Vielleicht hilft es Euch tagsüber ganz viel im Tragetuch zu tragen?
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

♥LillysMami♥

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1073
Antw:Angst im Dunkeln?
« Antwort #7 am: 02. Dezember 2011, 14:15:28 »
@ Sternchen und wie wärs mit Familienbett?
Es gibt die von Barbapapa, die sind aus "Gummi" ... kann man mit ins bett nehmen lassen.

sternchen2301

  • Gast
Antw:Angst im Dunkeln?
« Antwort #8 am: 02. Dezember 2011, 15:08:37 »
Es war ja ein geplanter Kaiserschnitt und als ich auf dem OP Tisch saß, kurz bevor die mir die Spritze gesetzt haben, hatte ich Wehen, die ich allerdings nicht gemerkt habe.
Habe Sie tagsüber oft auf dem Arm oder in ihrer Schaukel. Ein Tragetuch haben wir nicht, ich habe immer Angst das ich es falsch binde & sie mir dann da raus rutscht, weil Sie sehr agil ist.

Probleme nach dem KS hatten wir beide eigentlich keiner, ich nur mit meiner Gebärmutter (damit hat Sie ja aber nichts zu tun). Sie bekam nur kurz Sauerstoff und dieser Test direkt nach der Entbindung wurde erst nach 5 Minuten auf "9" ... sei nicht tragisch, sagten mir die Ärzte.
Ich habe mich selbst für den KS entschieden, also ich habe damit nicht zu kämpfen & wie es bei ihr ist, werde ich wohl Nie erfahren. Sie entwickelt sich sehr gut, nimmt schnell und gut zu, ist neugierig (sofern ich das beurteilen kann).

Gestern war es gut ... wir haben Sie erst gebadet, eingecremt, in ihren Schlafi gelegt und gefüttert. Danach in ihr Bettchen gelegt und Sie schlief sofort ein.
Vielleicht sollten Wir das jeden Abend so machen?

LG


Lilie

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 392
Antw:Angst im Dunkeln?
« Antwort #9 am: 02. Dezember 2011, 15:27:38 »
Bezüglich des Nachtlichts: Es gibt auch welche, die nach einigen Minuten von alleine ausgehen. Wir haben dieses musikalische Mondlicht von Chicco, das man entweder mit oder ohne Musik (Mozart und Bach) anmachen kann und das nach ungefähr 15 Minuten von alleine ausgeht.

LG!




♥LillysMami♥

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1073
Antw:Angst im Dunkeln?
« Antwort #10 am: 03. Dezember 2011, 11:12:29 »
@ Sternchen, wir haben das "am anfang" auch so als ritual gemacht, spät baden und dann flasche und ins bett ;)

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Angst im Dunkeln?
« Antwort #11 am: 05. Dezember 2011, 12:09:22 »
Eins gleich mal vorweg: Die Frage nach dem "Warum" wirst Du bei Kindern oft nicht beantworten können - Leute, die behaupten, sie würden Kinder immer verstehen, lügen entweder oder sie sind mir suspekt ;).
Wichtiger ist ja auch der Umgang mit den gegebenen Tatsachen. Sie mag also keine plötzliche Dunkelheit - wie ist denn eine langsame Dämmerung?
Wie wäre ein kleines Steckdosennachtlicht? Das sollte Deinen Freund nicht stören, denke ich, die sind ja wirklich recht dunkel. Oder gib ihm  Min Zeit zum Einschlafen und geh dann erst mit der Kleinen ins Bett und mach dann das Licht an.
Ansonsten: Probier einfach aus, was für Euch alle gut klappt und tu das dann. Ob sie nun Angst haben "kann" oder nicht ;)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung