Autor Thema: Ab wann Brei???  (Gelesen 1443 mal)

dine080

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 27
  • erziehung-online
Ab wann Brei???
« am: 04. April 2013, 07:38:07 »
hallo

meine kleine verweigert seit 2 tagen die flasche und brauch paar min bis sie die dann doch nimmt.

und wenn wir am essen sind egal welche malzeit, kaut sie jeden bissen den wir essen mit, spriech sie interesiert sich sehr für unser essen.

Was meint Ihr ab wann kann man mit brei anfangen???


bei meiner großen vor 10 jahren stand damals auf den gläschen noch, ab 4 Monate und sie hat es auch ab der 12 woche bekommen. nun bin ich echt am überlegen was ich machen soll.
Inaktiver Link:http://lilypie.com [nonactive]
Inaktiver Link:http://lilypie.com [nonactive]

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17295
Antw:Ab wann Brei???
« Antwort #1 am: 04. April 2013, 08:32:55 »
Worauf zielt die Frage denn ab? Die Empfehlungen lauten ja schon ewig : Nicht vor 4-6 Monaten. Du schreibst ja selber, dass es schon vor 10 Jahren so war. Das gilt auch nach wie vor und ich würde auch nie vorher anfangen.
Selbst wenn du jetzt beginnen würdest (was ich nicht hoffe), würde sie ja nicht spontan 7 Mahlzeiten essen,das Flaschenproblem wäre demnach weiter gegeben und ich glaube auch, dass dieses "Problem" in Schubzeiten total normal sein kann.... Evtl. sonst eher mal den Sauger wechseln? Vielleicht sind die Löcher zu gross/zu kleiner oder der Sauger an sich? Evtl. ist der Hunger auch noch zu wenig, wenn du es verscuhst ODER der Hunger ist schon zu gross, so dass sie sich zu sehr aufregt? Gründe kann es sicher einige geben für das Problem....Vielleicht schiessen auch schon Zähne ein? Oder die Milch ist zu warm/zu kalt?
Oder es ist eben einfach nur eine Phase/ein SChub
Das "Kauen" würde ich in dem Alter niemals in Richtung "Bedarf nach fester Nahrung" deuten,sondern immer als reines Nachahmen....sie übt quasi Mimik und "kommuniziert"....

Wenn du uns persönlich fragst, was wir machen würde: Ich persönlich würde nicht vor 6 Monate beginnen  mit Brei (plus/minus...also evtl. auch 5 Monate oder 7 Monate....für mich einfach abhängig davon: Kann das Kind schon HALBWEGS sitzen, sind ggf Zähne da etc.) ....wenn deine Frage eher dahingehend gemeint ist, was die gängigen Empfehlungen sagen: Kommt sicher drauf an wo man liest...laut WHO 6 Monate, ansonsten steht überall 4-6 Monate....die Gläschen an sich sind nachw ie vor beschriften mit "ab 4 Monate" (wären dann ja frühestens 16 Wochen..und ich gehe mal stark davon aus, dass die Hersteller, die ja auch verdienen wollen, schon einen möglichst frühen Termin nennen, da sie dann ja umso mehr verdienen  ;D ;))...



dine080

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 27
  • erziehung-online
Antw:Ab wann Brei???
« Antwort #2 am: 04. April 2013, 08:49:49 »
also wenn will ich ja keine gläschen kaufen sondern selber kochen. ich wollte halt nur allgemein mal so nach euren meinungen hören.
Inaktiver Link:http://lilypie.com [nonactive]
Inaktiver Link:http://lilypie.com [nonactive]

M-e-l

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2834
Antw:Ab wann Brei???
« Antwort #3 am: 04. April 2013, 08:59:40 »
Ich persönlich lebe bei sowas eigentlich nach dem Motto "Hör auf dein Bauchgefühl".
Die Empfehlungen wechseln ja eh nach Lust und Laune, hab ich manchmal das Gefühl. Bei meiner Tochter vor 6 Jahren wurde empfohlen nicht vor dem vollendeten 6. Monat anzufangen, nur ein neues Lebensmittel pro Woche, verschiedene Lebensmittel im ersten Lebensjahr gar nicht, etc. das würde Allergien vermeiden.

Bei meinem Sohn lauteten die Empfehlungen der gleichen Quellen dann:
Kein Problem mit 4 Monaten anzufangen, geht aber auch später. Ruhig vielfältige Auswahl und vieles durfte (bis auf wenige Ausnahmen wie Honig z.B.) eben doch vor dem 1. Lebensjahr gegeben werden.

Da komme ich mir als Mutter, wenn ich nur danach lebe doch verarscht vor, ganz ehrlich.
Das ist wie mit den Schlafempfehlungen, erst sollten die Kinder ausschließlich nur auf dem Bauch schlafen, ein paar Jahre später sollten sie um Gottes Willen nur auf dem Rücken schlafen, dann hieß es, auf der Seite sei optimal *andiestirntipp*......
deshalb gucke ich mir meine Kinder an und entscheide, was FÜR UNS das Beste ist nach meinem Bauchgefühl, aber ich lasse Empfehlungen dennoch nicht ganz außen vor.

So käme mir für meine Tochter, die im Alter deiner ist, nicht in den Sinn ihr jetzt schon Brei zu füttern, auch wenn sie manchmal Fresstage hat  ;D dafür trinkt sie an anderen fast nix oder guckt meine Brust an als wollte sie sagen "was soll ich damit?".
Für Brei wäre sie mir einfach noch zu klein und letztlich ist es ja auch nix als pürriertes Zeug.
Es geht ja nicht darum, dass deine kleine nicht satt wird (was ich eh nie glaube, müssen sie halt öfter trinken), sondern um das verweigern der Flasche. Ich würde es mit Geduld versuchen und wenn du meinst die Kleine will unbedingt nen Löffel, dann spricht ja nix gegen den Löffel, damit kann man auch Milch füttern, das heißt ja noch lange nicht, dass so ein Winzling Brei essen muss.


Meine Empfehlung wäre daher die gängige die schon immer lautete (und zumindest da ist sich die Welt ja einig) nicht vor dem vollendeten 4. Monat.
Ob man dann mit 4 oder 6 oder 8 Monaten anfängt, kann man ja individuell gucken.



Unsere Tochter lag damals mit Infusionen im Kopf im Krankenhaus weil sie NIX in sich behielt, da war sie 3 Monate alt. Sie hatte nen Reflux der echt nicht lustig war. Wir hatten das Thema dann mit vielen Ärzten die uns garantierten, dass das deutlich besser wird wenn sie möglichst bald festere Nahrung zu sich nehmen kann und dennoch sagten auch alle, dass das egal bei welchem Bild nicht vor dem 4. Monat angegangen werden darf, zumal  die erste Nahrung ja auch noch nicht "fester" ist.
Da ist denke ich schon was dran ;)


Unsere Tochter bekam dann mit 4. Monaten zugefüttert unser Sohn später, wie ich es jetzt mache wird sich zeigen, ich denke dass meine Tochter da auch eher später dran sein wird, sie ist aber auch sowieso echt klein und zart und nicht so der Massentrinker, damit ist sie voll zufrieden :)

Bibbi

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 129
Antw:Ab wann Brei???
« Antwort #4 am: 04. April 2013, 09:26:53 »
Auch auf die Gefahr, das man mir gleich "Messer nachwirft"....  Ich war damals bei meinem Großen früh dran, und mein Kleiner hatte mit 3 Monaten auch schon sein 1. Karottengläschen. Meinen Kindern hats nicht geschadet, deshalb hör auf dein Bauchgefühl. Wenn du meinst, es ist ok, dann ist das es auch :-*



lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17295
Antw:Ab wann Brei???
« Antwort #5 am: 04. April 2013, 09:36:19 »
also wenn will ich ja keine gläschen kaufen sondern selber kochen. ich wollte halt nur allgemein mal so nach euren meinungen hören.
Aber ob kochen, Gläschen oder Getreidebrei anmischen ist doch vom ALter her total egal..... Laut meiner Mutter galt die Empfehlung mit 4 Monaten übrigens auch schon vor 35 Jahren. LEDIGLICH Karotte fürs Fläschchen wurde empfohlen wenn man nicht gestillt hat, da die Flaschennahrung (so zumindest die Meinung damals) nicht gut genug war und man gewisse Vitamine nicht künstlich erzeugen konnte in guter qualität.....(lese grad das Mel das auch so ungefähr geschrieben hat  ;D)
Ganz so WEchselhaft finde ich die EMpfehlungen demnach nicht mal..... 4-6 Monate heisst es nach wie vor und das dann ja auch schon ewig.....Ich bezweifele nämlich, dass es vor 40 oder 50 Jahren überhaupt Empfehlungen gab  ;D
Du wirst immer und überall Mütter finden, die mit 3 Monaten oder sogar früher begonnen ahben Brei zu geben...ob nu aus der Flasche oder vom Löffel.....

Bauchgefühl hin oder her - ein wenig vertrauen hätte ich aber schon in die gängigen Empfehlungen (die wie gesagt so neu ja nicht mal sind)

Mit dem schlafen wegen Kindstod ist ja noch mal was anderes....ich denke da ist das Problem dass man nach wie vor nicht weiss, warum die Kinder überhaupt sterben und man kann nur schauen: Unter welchen Umständen gibt es weniger Todesfälle ...
« Letzte Änderung: 04. April 2013, 09:42:13 von lotte81 »


Jomi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1376
Antw:Ab wann Brei???
« Antwort #6 am: 04. April 2013, 13:36:21 »
Meinen Kindern hats nicht geschadet, deshalb hör auf dein Bauchgefühl.

Und das weißt du sicher?
Mirja 6.11.09, Jonathan 8.12.11 und Jakob 17.1.15, unsere größten Schätze <3<3<3

*12/2013, für immer in unserem Herzen

simsalabim

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1765
  • erziehung-online
Antw:Ab wann Brei???
« Antwort #7 am: 04. April 2013, 14:44:57 »
Dass deine Maus die Flasche nicht will, kann mehrere Gründe haben. Vielleicht hat sie nicht genug Hunger oder es hat mit den Saugern zu tun. Mein Kleiner hat damals in den ersten Minuten, wenn er die Flasche bekam, immer geschrieen. Ist das hier auch so? Wir haben damals festgestellt, dass er Bauchweh hatte. Die Hebamme hat mir dann Globulis empfohlenund damit wurde es dann besser.

Bei meiner ersten Tochter hieß es, frühestens mit 6 Monaten beginnen. Jetzt heißt es wohl, dass Langzeitstudien besagen, dass das Allergierisiko nicht weniger ist, wenn man erst mit 6 Monaten beginnt, deshalb könne man auch schon früher (ab vollendetem 4. Monat). Aber auch hier gibt es unterschiedliche Meinungen.
Höre auf dein Gefühl, aber überleg auch, ob es nicht vielleicht Gründe gibt, warum deine Kleine die Flasche nicht möchte.
Wenn Babies nach dem Essen "gieren", dann noch nicht, weil sie es unbedingt möchten. Sie ahmen uns nach. Das wird nur von uns Erwachsenen oftmals so ausgelegt.
 


Sonnenkind

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 439
  • erziehung-online
Antw:Ab wann Brei???
« Antwort #8 am: 04. April 2013, 15:28:48 »
Hey Dine,

ist deine Maus nicht gerade 12 Wochen alt und es steht ein Schub an? Vielleicht liegt es echt daran oder am Sauger oder sie will ne andere Temperatur oder aber sie lenkt momentan einfach zu viel ab. Ich glaub auch es gibt tausende Gründe, woran es liegen kann.

Dass sie nach dem Essen gucken ist doch normal, oder? Sie fangen ja jetzt langsam an, alles wahrzunehmen und teilweise auch nachzuahmen. Das heißt aber ja nicht, dass sie das auch will, sie weiß ja gar nicht, was das ist.


Yocto

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 290
  • 1+1=3
Antw:Ab wann Brei???
« Antwort #9 am: 06. April 2013, 00:27:36 »
Bedenkt bitte auch, dass Menschen physiologische Frühgeburten sind (wir können aufgrund der Kopfgröße nunmal nicht so lang im Mutterleib bleiben, wie wir eigentlich müßten) und der Verdauungstrakt nunmal eine gewisse Zeit braucht, um überhaupt richtig verdauen zu können.
Kindern zu früh feste Nahrung (und dazu gehört auch Brei) zu geben, ist aus anthopologischer Sicht äußerst fragwürdig, denn es belastet den Körper des Kindes. Das war vor 1000 Jahren so, das ist heute so, und das wird auch in weiteren 1000 Jahren so sein.  Und vor dem vollendeten 4. Monat ist zu früh.



Dez 2013 - "Für immer geliebt, niemals vergessen."

MausMaus777

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 38
    • Mail
Antw:Ab wann Brei???
« Antwort #10 am: 10. April 2013, 09:03:51 »
Hallo, also die empfehlungen sind ja das man frühstensab den 5 monat und spätestens mit 7 monaten anfanfen sollte die beikost ein zu führen. Das sagte auch meine hebamme. Und auf allen gläschen egal welcher hersteller steht drauf "nach dem 4. Monat" das ist in meinen augen etwas irre führend. Warum die hersteller nicht ab den 5. Monat drauf schreiben kann ich nicht nachvollziehe. Bei den gläsern für ältere steht ja auch "ab dem 6. Monat" z.b. Drauf. Vermute das wird bewusst gemacht.ich werde mit 6 monTen anfangen mit der beikost.mein kleiner fängt derzeit an zu heulen wenn er an die brust kommt. Dann will er nur links statt rechts :-/ keine ahnung warum er lässt mitten beim trinken ab und schreit. Vermute er hat auch ein schub.also für mich kein grund mit der beikost an zu fangen obwohl er jetzt 4 monate alt ist.

Once

  • Gast
Antw:Ab wann Brei???
« Antwort #11 am: 11. April 2013, 18:46:17 »
Ich hab nicht vor vor 6 Monaten zuzufüttern und hoffe auch mindestens so lange stillen zu können. Macht Deine Hebamme keine Beikostberatung? Also ich persönlich käme noch nicht auf die Idee und sehe auch noch nicht im Ansatz Interesse an fester Nahrung. 

gänseblümchen11

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 673
  • erziehung-online
Antw:Ab wann Brei???
« Antwort #12 am: 11. April 2013, 20:58:59 »
Also ich werde erst nach dem 6. Monat anfangen, wenn er will, sonst später, meiner ist auch gerade drei monate. meine große wollte nichts gar nichts. die hab ich über ein jahr voll gestillt.

liebe grüße  ;)



hupsili03

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 126
    • Mail
Antw:Ab wann Brei???
« Antwort #13 am: 11. April 2013, 22:41:55 »
Hallo, meine kleine ist jetzt 9 Monate alt.... ich habe mit meiner Habamme und meinem Kinderarzt besprochen ab 6 Monaten mit zufüttern anzufangen wenn ich bis dahin genügend Milch habe..... dies war mir sehr wichtig...... 2 Wochen vor ihrem 6 monatigen hatten wir einen Termin beim Kinderarzt...an dem Tag war eine andere Ärztin da und fragte mich gleich...was kriegt denn die kleine schon so zuessen... ich ganz stolz ich stille sie noch voll.... :)...nun ihre Reaktion :-( was das kann ja wohl nicht sein... spätestens mit 4 Monaten muss man anfangen gehen sie sofort zu R........ rüber und kaufen sich gleich was..... das sind ja Sitten wie vor hundert Jahren..... ich habe sie nett darauf hingewiesen als sie mich dann doch mal zu Wort kommen lies das ich das mit meiner Hebamme so abgesprochen habe...... Sie ganz verzirnt...papalapap....Hebammen sind sowieso nicht auf dem neusten Stand der Studien...die haben eh keine Ahnung...... schon klar...... natürlich bin ich nicht zu R...... sondern ganz entspannt nach Hause und habe mir gedacht so nun erst Recht noch 2 Wochen aushalten und dann wie geplant mit 6 Monaten anfangen.......hab ich dann auch getan... wie das so gesagt wird erst mit Gemüse...dann nach einer Woche mit Kartoffel und Gemüse ...... und wenn okay mit Fleisch...... nur eins hab ich anders gemacht als bei etlichen Broschüren vorgeschlagen... da stand immer man soll erst mit dem zustillen aufhören wenn die Kinder ein ganzes Glas mittags essen.....das schafft sie erst seit einer Woche......   Und eins noch so nebenbei..... ich hab sie auch schon mit 3,5-4 Monaten mal an irgendwas tutschen lassen.... z.B ein Kirschgummitier  ;)....fand sie mega lecker.... glg



Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung