Autor Thema: Zahnwechsel  (Gelesen 708 mal)

GiGi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3511
Zahnwechsel
« am: 12. April 2016, 20:22:27 »
Ihr Lieben,

ich brauche mal eure Beruhigung... mach mir grad Gedanken um die Zähne vom Großen. Er ist im November 8 geworden und hat bisher nur die unteren mittleren Schneidezähne gewechselt. Sonst tut sich gar nichts...

Wie war das bei euch? Hab jetzt mal ein bisschen rumgelesen und lese teilweise Aussagen wie "mit 8,5 Jahren sollte der Wechsel der mittleren und seitlichen Schneidezähne abgeschlossen sein". Jaaaaaaa, ich weiß - frage den Zahnarzt deines Vertrauens. Aber da hab ich jetzt keinen Termin. Deshalb frage ich euch.  :) :-*

Wie war das bei euch? Hattet ihr auch so Spätstarter?

Ich mach mir auch grad Sorgen, weil ich selbst zwei Milchzähne ohne Nachfolger habe - das heisst, ich habe mit 42 noch Milchzähne. Jetzt hab ich grad eine Panikattacke und frage mich, was ist denn, wenn das Kind diese Veranlagung von mir geerbt hat und nicht nur bei zwei Zähnen??  :o s-:) :P



 
Großes geliebtes Kind *11.2007
Kleines geliebtes Kind *02.2011

Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8729
Antw:Zahnwechsel
« Antwort #1 am: 12. April 2016, 23:46:19 »
Leonie war auch recht spät dran. Sie hatte kurz vor dem 7. Geburtstag ihren ersten Wackelzahn. Nun ist sie 8,5 Jahre alt und hat immerhin schon 6 Milch-Schneidezähne verloren. Die Bleibenden wachsen auch alle. Ich kann aber gut verstehen das du Dir Sorgen machst.


mareka

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 295
  • erziehung-online
Antw:Zahnwechsel
« Antwort #2 am: 13. April 2016, 07:55:00 »
Mein Sohn war auch spät dran.

Als er mit 7 noch keinen Wackelzahn hatte, wollte die Zahnärztin röntgen, um zu sehen, ob die bleibenden Zähne überhaupt alle angelegt sind. Ich fand das verfrüht und wollte lieber noch warten und ihm das Röntgen ersparen.

Mit 7,5 Jahren ist dann der erste ausgefallen, mittlerweile (er ist fast 11), sind alle bleibenden Schneidezähne und Eckzähne da, mit den Backenzähnen dauert das ja manchmal etwas länger.

Es gibt wohl auch einen Zusammenhang zwischen dem Zeitpunkt der ersten Zähne und dem Zahnwechsel, also wer als Baby früh Zähne bekommen hat, dem fällt auch recht früh der erste aus und umgekehrt. Bei uns zumindest trifft es zu, mein Sohn hat seinen ersten Zahn erst mit 10 Monaten bekommen. Meine Tochter schon mit 6 Monaten und ihr fiel der erste Zahn auch schon früher raus, mit 6 glaube ich.
Sohn 06/2005
Tochter 08/2008

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10680
Antw:Zahnwechsel
« Antwort #3 am: 13. April 2016, 08:16:33 »
Lukas hat seinen ersten Zahn am ersten Ferientag nach der 1. Klasse verloren, da war er knapp 7. Mittlerweile ist er 9 1/2 und hat erst 5 oder 6 Milchzähne verloren. Am Montag hatten wir den ersten Termin bei der Kieferorthopädin inkl. Röntgen. Tja, die beiden seitlichen Schneidezähne oben sind nicht angelegt, daher wird er in einiger Zeit eine Klammer bekommen. Aaber das ist recht häufig und kein Drama.

Warum hast du Panik wegen den evtl. beibenden Milchzähnen? Hast du Probleme damit, dass du sie noch hast (funktionell meine ich)? Ändern wirst du es eh nicht können, wenn es so ist.



chipgirl

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7612
  • Lara-unser ganzer Stolz
Antw:Zahnwechsel
« Antwort #4 am: 13. April 2016, 08:29:06 »
Hab hier auch eine Spätzahnerin  ;D....die ersten kamen auch mit 10 Monaten und so hatten wir zur Schuleinführung noch ein vollständiges Gebiss und danach fiel dann irgendwann der erste Zahn aus. Es sind nun ein paar mehr, erst letzte Woche sind 2 Schneidezähne rausgefallen/gezogen von ihr und sie ist jetzt 10,5 Jahre und das waren noch nicht die letzten  ;)

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26947
Antw:Zahnwechsel
« Antwort #5 am: 13. April 2016, 13:03:20 »
Meiner ist 8,5 und hat 6 neue Schneidezähne. Wir sind beim KFO zur Kontrolle, wenn sich bis Mai nichts tut wird geroengt, aber der Arzt beruhigt mich immer und findet das noch total normal



Karina78

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 57
Antw:Zahnwechsel
« Antwort #6 am: 13. April 2016, 15:13:06 »
In den meisten Fällen bestehen keine Probleme und von Kind zu Kind ist das unterschiedlich. Unsere Zahnärztin meinte, dass es passieren kann, das Zweitklässler noch alle Milchzähne haben.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung