Autor Thema: Wieder OP?  (Gelesen 2060 mal)

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4209
  • Trageberaterin a.D.
Wieder OP?
« am: 20. Juli 2015, 17:12:22 »
Vor 2 Jahren wurden bei M die Polypen entfernt und der Paukenerguss beidseitig abgesaugt. Vor der OP war er sehr schwerhörig. Danach war alles gut. Seit 3 Wochen hat er wieder beidseitig einen Erguss und hört extrem schlecht. Waren heute beim HNO. Ansich hätten wir aus rein medizinischer Sicht Zeit zum abwarten und hoffen dass der Erguss von selbst verschwindet. Aber Mitte September wird er eingeschult. So schwerhörig wie er momentan ist, ist das für mich kaum vorstellbar.
Die Einschulung mit starker Schwerhörigkeit will ich ihm nicht zumuten. Ihn aber operieren zu lassen,  obwohl der Erguss noch von selbst weg gehen könnte, ist auch nicht toll...
Hat jemand Zuspuch für mich?
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6278
Antw:Wieder OP?
« Antwort #1 am: 20. Juli 2015, 17:30:19 »
Klar steht die Einschulung an, aber ich würde es so probieren und engmaschig kontrollieren lassen. Wenn alle Stricke reißen muss er halt noch einmal operiert werden, was ihr ja dann in den Herbstferien machen könntet. :)


Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27071
Antw:Wieder OP?
« Antwort #2 am: 20. Juli 2015, 19:26:46 »
Ich würde es vorher machen! Schule ist eh eine riesige umgewoehnung und dann mit Handicap zu starten finde ich ungünstig



Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3339
    • Mail
Antw:Wieder OP?
« Antwort #3 am: 20. Juli 2015, 19:30:08 »
Ich würde es vorher machen! Schule ist eh eine riesige umgewoehnung und dann mit Handicap zu starten finde ich ungünstig

unterschreib ich so

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 10842
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Wieder OP?
« Antwort #4 am: 20. Juli 2015, 19:56:06 »
Eine erneute OP wäre ja, weil die Polypen-Sache wegfällt, wohl nur eine ambulante OP (war so bei uns), die nur wenige Minuten (ca. 15) dauert. Unser Großer hatte das 3x, zuletzt Dauerröhrchen und wir haben es nie bereut. Jetzt ist das Grundproblem GsD seit Jahren "verwachsen".

Ich würde also auch wie Nipa und Sonina zur OP tendieren.


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

lotta

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3086
  • Glaube - Liebe - Hoffnung!!!
Antw:Wieder OP?
« Antwort #5 am: 20. Juli 2015, 20:27:39 »
Mein Großer ist auch vor ein paar Monaten das 2. Mal operiert worden.

Ich schließe mich auch Nipa an - lieber vor der Einschulung!






„Lernt, was ihr für Euer Leben nötig habt! Geht nicht gebückt und gebeugt, geht aufrecht wie Freie! Geht mit erhobenem Kopf, aber erhebt euch nie über andere! Geht mit wachem Verstand und mit heißem Herzen!" G. Leber

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40155
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Wieder OP?
« Antwort #6 am: 20. Juli 2015, 20:49:44 »
Definitiv vor der Einschulung - wieso mit einem so leicht zu beseitigendem Handicap starten und viele Dinge unnötig erschweren? :)



~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52868
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Wieder OP?
« Antwort #7 am: 20. Juli 2015, 21:21:05 »
Ich würde es von einem erfahrenen Homöopathen behandeln lassen.  :)

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Wieder OP?
« Antwort #8 am: 21. Juli 2015, 06:36:20 »
Ihr habt ja noch 8 Wochen. Ich würde sicherheitshalber in 4-6 Wochen einen Termin vereinbaren, und bis dahin alles tun, was machbar ist - Nasentropfen (frag mal nach Cortison-Spray, das macht nicht abhängig und helfen besser, v.a. bei so langfristigen Sachen), Nasenballon, Dampfbäder, Rotlicht, viel trinken. Kurz, alles, was abschwellend wirken kann. Wenn das nicht hilft, würde ich auch sagen, lieber vorher OP.

LG  :-*

Cosima

  • Gast
Antw:Wieder OP?
« Antwort #9 am: 22. Juli 2015, 18:50:43 »
Hallo Hubs s-druecken

Leider wachsen bei manchen Kindern die Polypen mehrfach nach! Ein Junge aus A.'s Parallelklasse wurde 4 oder 5 Mal operiert. Und JA: die Schwerhörigkeit ist das größere Problem! Damit hat er dann einen entscheidenden Nachteil vorallem beim Lesen und Schreibenlernen!

Auch wenn es Dir schwerfällt: lass ihn bitte noch vor der Einschulung operieren!!! ;)

LG und Alles Gute - Cosima

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4209
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Wieder OP?
« Antwort #10 am: 22. Juli 2015, 20:41:17 »
Die Polypen sind nicht nachgewachsen. Wir haben in 4 Wochen einen optionalen OP Termin. Leider schon recht bald, war aber der letzte vor der Einschulung. Aber die Zeichen stehen gut. Er hört seit gestern besser. Zwar noch nicht wirklich gut, aber so dass man mit ihm sprechen kann ohne zu schreien und ohne Lippenlesen.  :)
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Cosima

  • Gast
Antw:Wieder OP?
« Antwort #11 am: 23. Juli 2015, 09:53:10 »
@ Hubs: Ich weiß ja nicht, was Du schon tust. Unser Programm war immer Zwiebelchen bei Schmerzen.
Dann eine Kombination aus Nasentropfen und Schleimlöser. Nasentropfen 3 Mal tgl.: dazu Kopf überstrecken (ca. 45 Grad) und leicht zu der Seite neigen, wo der Tropfen gerade rein soll. 1-2 Minuten warten. Dann die andere Seite tropfen.
Dazu 3 Mal tgl. Schleimlöser, was ihr halt bei Husten auch nehmt.
Die Tropfen sollen die Eustachsche Röhre öffnen und der Schleimlöser verflüssigt. So kann das Sekret aus dem Mittelohr wieder raus...

Viel Glück! ;)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung