Autor Thema: Spielverabredungen  (Gelesen 7388 mal)

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5257
Spielverabredungen
« am: 09. Januar 2014, 16:17:46 »
Wie sieht es bei euch mit Verabredungen aus? Hier wohnen die meisten so, dass sich die Kinder richtig verabreden müssen, es wohnen alle zu weit auseinander. Was mich aber langsam immer mehr stört, es verabreden sich immer nur zwei Kinder, weil es den Müttern sonst zuviel ist  :-\ Dabei handelt sich um Kinder, die alle zusammen Freunde sind. Also Kind A spielt mit B oder C. B und C sind auch befreundet. Die Kinder sind ja nun nicht mehr klein, die können doch zusammen spielen. Ich geh schon als gutes Beispiel voran. Gestern hatte Kjell 3 Freunde hier. Nr.4 hab ich dann aber auch abgesagt, weil der nicht zu der Gruppe gepaßt hätte. Von den Müttern ernte ich aber nur erstaunte Blicke, wieviele Kinder bei uns sind. Es macht aber keiner nach, obwohl die meisten große Häuser mit Garten haben. Ronja hab ich nun schon beigebracht, immer zu fragen, ob sie mitspielen kann, aber das lassen die Mütter nur ganz selten zu.

Ist das bei euch auch so bzw. darf sich euer Kind nur mit einem Freund verabreden?







~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52515
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Spielverabredungen
« Antwort #1 am: 09. Januar 2014, 16:27:19 »
Also in aller Regel ist es hier auch so, dass immer nur ein Kind zum Spielen kommt, ja.
Zumindest bei den Jüngeren, mein großer Sohn hat auch mehrere Jungs zu Besuch. Aber bei Jared kommt immer nur ein Kind und wenn er wohin geht, dann auch als einziges Kind.


Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Spielverabredungen
« Antwort #2 am: 09. Januar 2014, 16:29:35 »
Hier dürfen sich gerne auch mehrere Kinder miteinander verabreden. Ich selbst hatte schon auf meine eigene Initiative hin zwei Freunde unseres Sohnes hier. Bei unserer Tochter ist es nicht ungewöhnlich, dass zwei oder sogar auch drei Freundinnen gleichzeitig hier oder woanders sind, da sind schon seit einigen Jahren insgesamt vier Mädels miteinander befreundet. Es haben auch schon mal zwei gleichzeitig bei einer anderen übernachtet.
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10574
Antw:Spielverabredungen
« Antwort #3 am: 09. Januar 2014, 16:41:48 »
Hier ist es auch eher so, dass immer nur ein Kind das andere besucht, nicht mehrere gleichzeitig. Meine Tochter ist mit 3 Mädchen näher befreundet, die besuchen sich auch gegenseitig, aber nie gleichzeitig. Das liegt evtl aber auch daran, dass von den 4 Freundinnen nur eine in einem Haus mit großem Garten wohnt. Wir und die anderen beiden wohnen in relativ kleinen Mietwohnungen. Ansonsten hätte ich auch nichts dagegen, wenn mehrere Kinder gleichzeitig da sind
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7871
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Spielverabredungen
« Antwort #4 am: 09. Januar 2014, 16:54:09 »
Bei uns ist es unterschiedlich.
Wenn die Kinder mit wem bestimmtem spielen wollen, rufen sie denjenigen an und gehen entweder hin oder derjenige kommt her. Dann bleiben sie idR zu zweit.

Oft gehen sie aber auch einfach raus in den Garten, dort kommen dann spontan Kinder aus dem Viertel dazu und es wird voll bei uns  ;D
Wenn sie hier allerdings ins Haus rein wollen wenn sie draußen keine Lust mehr haben, begrenze ich das schon auf ein, zwei, drei Freunde pro Nase - je nachdem, ich entscheide das dann auch mal spontan danach, wer gerade da ist und was sie vorhaben. Denn wenn man drei Kinder hat, summiert sich das dann auch.

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10987
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Spielverabredungen
« Antwort #5 am: 09. Januar 2014, 16:55:38 »
...
« Letzte Änderung: 21. Oktober 2014, 12:27:51 von Martina »
Ohne

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14978
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Spielverabredungen
« Antwort #6 am: 09. Januar 2014, 17:17:58 »
Anna bestimmt das hier selbst und meist möchte sie nur ein mädel hier haben, soll mir recht sein. Sie sagt selbst das sonst nur gezickt und diskutiert statt gespielt wird... Draussen rennen die aber meist im rudel rum:-)

Wenn sie zu einer freundin spontan geht und da ist schon besuch bleibt sie meist au net lang...
Jetzt wo ich das so schreib... Komisch eigentlich... Im klassenverband oder der tanzgruppe ist sie gern mitten drin
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Susann

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3120
Antw:Spielverabredungen
« Antwort #7 am: 09. Januar 2014, 20:36:33 »
Hier ist es auch so, dass eigentlich nur 1 Kind zum spielen da ist. Denke das liegt aber auch am Alter. Ich nehme das Kind in der Regel gleich vom KiGa mit und mehr wie 2 könnten dann nicht zus. ins Auto.
Er war aber auch shon bei einem Freund und es war dort noch 1 Kind dabei.

Von meiner Seite wären 2-3 Kinder o.k., wenn es nicht zu sehr durcheinander geht. Es gibt da Kinder, da wird sowas von aufgedreht, da reichen mir dann die 2.  :P
LG
Susann




Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26947
Antw:Spielverabredungen
« Antwort #8 am: 09. Januar 2014, 20:39:16 »
Also bei uns sind Spielverabredungen entweder einzeln, oder als Geschwisterpaar.
Das passt bei manchen Freunden ganz gut, dass sich die Grossen und die Kleinen verstehen...

Also dass ich jetzt 2 Freunde für den einen da hatte, das gab es so noch nicht. Im Sommer hatten wir ab und zu so ¨Planschparties¨, da waren es dann auch gern 2, 3 Familien, da wurde es schon turbulent.
In der Wohnung möchte ich es ungern, weil so Situationen beim Spielen mit Spielzeug dann doch gern in Streit enden. Es ist schon so, dass der Große mehr zu seinem Freund geht als andersrum, weil es  da keinen nervigen kleinen Bruder gibt...



Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10680
Antw:Spielverabredungen
« Antwort #9 am: 09. Januar 2014, 20:53:18 »
Ich hatte auch schon zwei Freunde von Lukas gleichzeitig hier, das geht aber nicht immer gut... Oft tun sich dann zwei zusammen gegen einen und das ist dann blöd. Daher kommt meist nur ein Freund, und nicht, weil es mir zu viel wäre. Wenn die in größeren Gruppen sind, hat das ja ganz andere Rahmenbedingungen.



Sonne1978

  • Gast
Antw:Spielverabredungen
« Antwort #10 am: 09. Januar 2014, 20:59:40 »
Bei einer Freundin ist es so, dass meine Mädchen da gemeinsam hingehen, weil die Mädchen eine innige 3er-Clique sind. Da stünde gar nicht zur Debatte, einen auszuladen.

Von mir aus können gern mehrere Kinder hier zu Besuch sein, das stört mich nicht. Ganz im Gegenteil - je mehr Kinder, desto mehr Ruhe für mich. Die sind dann immer super beschäftigt. Bisher gab es noch keine Probleme.

Bei der von Dir genannten Situation hätte ich jedenfalls kein Problem damit, zwei Freundinnen einzuladen. Vielleicht haben die anderen Mütter Bedenken, dass es Streit gibt bei einer 3er-Konstellation?

piglet

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10684
  • Frau Mutter!
Antw:Spielverabredungen
« Antwort #11 am: 09. Januar 2014, 21:11:39 »
Hier achten irgendwie auch alle Eltern darauf das jedes Kind maximal einen Freund zu Besuch hat und auch das ihr Kind andere alleine besucht.

Ich habe auch oft den Eindruck das die Kinder gerne mal mit mehreren spielen würden, es aber den Eltern zuviel ist. Vielleicht finden sie es einfacher einen Streit zwischen zweien zu schlichten und vergessen dabei das man bei mehreren Kindern irgendeinen schneller begeistern kann und der dann die anderen mitreißt ;D Okay, wenn die Stimmung arg gekippt ist kann es anstrengend werden, aber meistens kennen die sich ja ausreichend aus Kindergarten und/oder Schule.

Also hier dürfen es auch mehr Kinder sein (wenn die anderen Eltern es zulassen). Hier kommt es auch vor das ein Kind Spielverabredung hat und das andere nicht.
Wir wohnen glücklicherweise in einer Straße mit vielen Kindern. Bei den milden Temperaturen entwickelt sich scheinbar gerade eine Straßengang ;D
♥ A & I ♥
Spielsachenverkaufsthread
Klamottenverkaufsthread
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Mein Nähblog: http://ellumundpimpessin.blogspot.de/

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6217
Antw:Spielverabredungen
« Antwort #12 am: 09. Januar 2014, 21:14:16 »
Also hier war bisher auch immer nur ein Kind. Ich hab im Grunde nichts dagegen, hätte aber auch Bedenken, dass das nicht gut funktionieren würde.
Im Sommer wär das nun gar kein Problem - draussen ist das ja eh wieder ein bisschen anders.

Ehrlich gesagt kam die Frage noch nie auf und ich werd da keine schlafenden Hunde wecken. Mir reichen schon immer die Kindergeburtstage.  :P s-:)



Sonne1978

  • Gast
Antw:Spielverabredungen
« Antwort #13 am: 09. Januar 2014, 21:19:16 »
Mit 'nem Kindergeburtstag darfst Du das nicht vergleichen. Da wird Bespaßungsprogramm erwartet, aber bei einer Verabredung ist von vornherein klar, dass die sich miteinander und ohne Eltern vergnügen.

Flora

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 639
Antw:Spielverabredungen
« Antwort #14 am: 09. Januar 2014, 21:27:50 »
Bei uns fängt es nun an mehr mit dem zu dritt spielen. Ich habe da nichts gegen, da ich finde, dass es dazu gehört. Aber ich habe den Eindruck, dass es bei meinen größeren Mädels öfter vorkam, grübel, oder sie waren da schon älter. :)
Liebe Grüße von Flora


w  01.92,     w  12.93,     m  02.06

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22193
Antw:Spielverabredungen
« Antwort #15 am: 09. Januar 2014, 21:34:44 »
hier gibts auch nur ein Besucherkind.

Warum?
Weil es bei mehreren meist eh in Streit usw ausartet, 2 spielen schöner zusammen.
Weil ich keine Lust hab nach nem Nachmittag hier das komlette Schlachtfeld zu haben
Weil ich die Kinder meist mitnehme und nur einen Platz im Auto hab


Das gilt bislang da wir ein kleines Haus und einen noch kleineren Garten haben und keine Möglichkeit die Kinder bei Bedarf draußen auszupowern (dazu müssten wir erst woanders hinfahren was wiederum nur mit 1 Kind geht)


Da wo wir im Frühling hinziehen gibt es einige Kinder in der Nachbarschaft und da werden die sicher auch oft im Rudel rumlaufen...Und dann dürfen die auch gerne hierhin...wenn NUR noch der Faktor Chaos und Krach bleibt dann hab ich kein Problem damit, vor allem kann ich die drt auch alle nach draußen jagen wenn es drinnen zu viel wird ;D


Also im Prinzip liebe ich das, wenn hier viele Kinder rumwuseln ABER hier in unserem momentanen Haus ist das einfach nicht entspannt machbar, daher mach ich das hier nicht
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Spielverabredungen
« Antwort #16 am: 09. Januar 2014, 21:43:33 »
Bei uns kam es bei Dreier-Konstellationen noch nicht vor, dass sie sich ernsthaft gestritten hätten. Mal ne kleine Meinungsverschiedenheit, aber nichts größeres. Sie bekommen aber vorher auch immer die Ansage, dass sie sich vertragen sollen - meist ist es nämlich von allen dreien gewünscht, dass sie alle zusammen spielen.
Gerne hab ich für jedes Kind einen Freund/Freundin da, dann spielt ein nicht den Störenfried bei den anderen. Es hatte auch schon jedes Kind zwei Freunde gleichzeitig da. Allerdings haben wir hier ja die Kombination, dass unsere Kinder nur ein Schuljahr auseinander sind und beide bis letzten Sommer in der gleichen Kindergartengruppe waren. Da kennen sich also sowieso alle Kinder untereinander und wir hatten eine ganz tolle Gruppe im KiGa.
Allgemein läuft das bei Spielverabredungen hier so, dass die Kinder in den jeweiligen Kinderzimmern zu spielen haben, Wohnzimmer ist tabu, Küche nur für einen Snack zwischendurch. Wir wohnen "nur" in einer Wohnung, haben also auch nicht so den massigen Platz.
Was die Gruppenverabredungen einfacher macht ist sicherlich die Tatsache, dass wir hier kaum Straßen haben, viele Wege zwischen den Häusern, und dass wir allgemein zu Fuß oder mit Roller/ Fahrrad unterwegs sind, da ist es kein Problem auch mehrere Kinder vom Kindergarten o.ä. mit nach Hause zu nehmen. Die Große kann auch teilweise schon alleine zu ihren Freundinnen gehen oder die kommen alleine hierher.
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39869
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Spielverabredungen
« Antwort #17 am: 09. Januar 2014, 21:45:22 »
Hier gibt es pro Kind 1 Besucherkind - aaaber: Sie laden sich meistens zeitgleich Besuch ein. Somit sind sie dann direkt zu viert und sie teilen sich ein Kinderzimmer!

Wenn wir bald zwei Kinderzimmer & Garten haben, dann ist mir egal welche Kinderscharen bei uns ein & ausgehen :)

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14978
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Spielverabredungen
« Antwort #18 am: 09. Januar 2014, 22:08:49 »
meine grossen mädchen hatten eine gemeinsame freundin die war vom alter genau dazwischen die waren dann bhj 94,95,96   :D und da hat das immer gut geklappt
ansonsten hatte dann immer jede eine freundin da oder eine war ausser haus verabredet
was gar nie und nicht ging war das nur eine der mädchen ne freundin hier hatte  :P
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23165
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Spielverabredungen
« Antwort #19 am: 09. Januar 2014, 22:28:42 »
Bei uns ist es sehr verschieden.
Gestern zum Beispiel, wollte ich mit meiner Bande spazieren gehen. In dem Moment stand eine Freundin meiner Kinder vor der Tür (begleitet von ihrer Oma), die dann mitging und bis zum Abend blieb. Draußen kam gerade ein Nachbarsjunge von der Ganztagsschule heim, der sich sofort anschließen wollte. Nachdem seine Mama sich versichert hatte, dass mir mit fünf Kindern nicht gleich die Fruchtblase platzt, ist auch er mitgelaufen und danach bis zum Abend bei uns eingekehrt.
Im Sommer habe ich meistens meine Kids plus 3-4 Nachbarskinder hier.
Morgen kommt nur ein Besuchskind und da sage ich auch ganz klar, da passt nicht mehr dazu.
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5257
Antw:Spielverabredungen
« Antwort #20 am: 10. Januar 2014, 08:45:53 »
Ich achte auch darauf, dass sich alle mögen, die kommen und auch zusammen spielen wollen. Unter diesen Bedingungen hatte ich hier noch nie Probleme. Wir wohnen hier auf dem Dorf und wirklich alle haben einen Garten. Ganz wenige wohnen in einer Wohnung. Hier gibt es fast nur Häuser. Überall können die Kinder direkt am Haus draußen spielen. Wenn das nicht wäre, dann hätte ich auch keine Lust auf so viele. Aber zur Zeit ist es so, umso mehr Kinder hier sind, umso mehr schaffe ich im Haushalt und Garten. Außer zum Essen bekomme ich die meist gar nicht zu sehen. Ich hab schon ein Auge drauf, aber es reicht, wenn ich in hörweite bin. Das schlimmste ist, wenn ein Kind ein Besuchskind da hat und das andere keinen zum Spielen gefunden hat, weil die schon alle zu zweit verabredet sind oder keine Zeit haben. Das sind meine Horrornachmittage.







Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4148
Antw:Spielverabredungen
« Antwort #21 am: 10. Januar 2014, 09:13:26 »
Die meisten Treffen finden hier spontan statt, weil sehr viele Freunde meiner Kinder in der Nachbarschaft wohnen. Wenn sie im Garten spielen, ist es mir egal, wie viele Kinder dort rumturnen. Es kommen und gehen auch immer spontan welche - die Kinder laufen hier halt einfach frei rum in der Nachbarschaft.

Die richtigen Verabredungen der Kinder laufen ja etwas anders ab. Da telefoniert man ja vorher mit den Eltern, wer wann Zeit hat, wann das Kind kommt, wann es abgeholt wird etc. Bei solchen Verabredungen sind bisher weder die Kinder noch ich auf die Idee gekommen, weitere Kinder einzuladen. An dem Tag kommt dann halt X und dann war bei keinem von uns bisher der Gedanke da, dann laden wir auch noch Y dazu. Es war auch bisher noch nie der Fall, dass Y dann gefragt hätte, ob er auch kommen kann. Hat sich bei uns irgendwie noch nie ergeben.
 
Ich habe aber den Eindruck, dass die Kinder es genießen, mal nur zu zweit zu sein. Das haben sie ja sonst gar nicht. In der Schule /Betreuung sind sie in der Gruppe; das Treffen mit den Nachbarskindern ist auch eher Rudel-Spielen und diese gezielten Verabredungen sind einfach was besonderes, wo die Kinder sich nur mit einem Kind beschäftigen und sich umgekehrt dieses eine Kind auch nur mit ihnen beschäftigt.

Zu solchen Verabredungen sind hier schon mal Nachbarskinder dazu gekommen, wenn es gerade passte und die beiden dazu Lust hatten. Wenn das nicht der Fall war, haben wir auch schon klingelnde Nachbarskinder weggeschickt und auf einen anderen Tag vertröstet.

Wenn die Kinder wetterbedingt drinnen spielen müssen, achte ich allerdings schon darauf, dass es nicht allzu viele werden, sonst endet das in Streit und Chaos.

Wenn das Geschwisterkind keine Verabredung hat, ist es häufig blöd, das stimmt. Wir haben oft das Glück, dass sie dann, zumindest eine Zeitlang, zu dritt spielen, weil sie altersmäßig sehr nah beieinander sind. Und wenn es zu dritt nicht mehr klappt, tapert das "besuchslose" Geschwisterkind meist zu irgendwelchen Nachbarn und sucht sich jemanden zum Spielen.  ;D

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5257
Antw:Spielverabredungen
« Antwort #22 am: 10. Januar 2014, 09:51:52 »

Wenn das Geschwisterkind keine Verabredung hat, ist es häufig blöd, das stimmt. Wir haben oft das Glück, dass sie dann, zumindest eine Zeitlang, zu dritt spielen, weil sie altersmäßig sehr nah beieinander sind. Und wenn es zu dritt nicht mehr klappt, tapert das "besuchslose" Geschwisterkind meist zu irgendwelchen Nachbarn und sucht sich jemanden zum Spielen.  ;D

Das ist ideal, geht hier aber nicht.
Dann kommt noch dazu, dass sich neuerdings schon lange im Vorraus verabredet wird. Damit es mit der einen Freundin überhaupt mal wieder klappt, habe ich sie am Dienstag für den nächsten Dienstag verabredet. Ich kann solche langfristigen Verabredungen aber schlecht machen. Meine Kinder haben viele Freunde, aber trotzdem öfters keinen zum Spielen, weil alle schon verabredet sind.  :-\ 







Sonne1978

  • Gast
Antw:Spielverabredungen
« Antwort #23 am: 10. Januar 2014, 10:31:53 »
Das Problem mit den Verabredungen in 7 TAgen gibt's hier auch. Die Eltern sind beide berufstätig, das Kind in der Betreuung - ist immer ein kleiner Kraftakt, die Betreuung ausfallen zu lassen, damit das Besuchskind direkt nach der Schule zu uns kommen kann. DAzu kommen noch diverse andere Termine, wie Musikschule, Turnen, usw. Dann heisst's "XY kann nur Dienstag oder Donnerstag. Aber am Dienstag nächste Woche ist schon eine Verabredung mit YZ, dann passt nur noch Donnerstag." Joa, wenn mir der Donnersatag dann nicht reinpasst, kann es sein, dass es sogar zwei - drei Wochen für eine einzige Verabredung dauert.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52515
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Spielverabredungen
« Antwort #24 am: 10. Januar 2014, 10:37:43 »
Ist bei uns auch so. Spontan jemanden zu finden, der am gleichen Nachmittag noch Zeit hat ist eher ausgeschlossen. Ich hab am Dienstag angerufen, um den Termin heute mit L. auszumachen. Und am Mittwoch hab ich bei D. angerufen, damit sich Jared und D. dann nächste Woche Mittwoch treffen können.
Spontane Spieltreffs gibt es hier nicht, weil wir leider nicht in einer Siedlung wohnen und kein Nachbarskind haben. Bzw. ist das einzige Nachbarskind ein Nachmittagskind im Kiga und somit unter der Woche nie daheim, wenn Jared frei hat.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung