Autor Thema: Schreiben in der 1. Klasse  (Gelesen 3650 mal)

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 10846
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Schreiben in der 1. Klasse
« am: 07. Februar 2013, 08:46:48 »
Hallo,

da wir heute Elternsprechtag haben, würde mich interessieren, wie eure Erstklässer schon schreiben und, ob die Schreibschrift schon eingeführt wurde oder sie noch bei der Druckschrift sind.

Dann "oute" ich uns:
- seit 08/12 in der Schule
- Junior haben gerade mit dem Schreibschrift-"m" angefangen, die Hausaufgaben erfolgen (logischerweise) noch in Druckschrift
- auf der Erstklasslineatur empfindet er die Linien eher als "Vorschlag", das Klassentagebuch hat blöderweise nur eine Linie (die haben ja auch die 4. Klässer mit im Klassenzimmer) und da tanzen die Buchstaben wie wild (z.B. war das "g" eher eine 9), die Abstände zwischen den einzelnen Buchstaben im Wort bzw. zwischen zwei Wörtern ist auch sehr "individuell". Er legt zwischen zwei Wörtern zwar den Zeigefinger dazwischen, aber nur, wenn er bewußt daran denkt, sonst ist es eher mal so phi mal Daumen und ich könnte es nicht lesen, wenn ich nach Lücken lesen würde.
Gestern hab ich mir mal die Schriften im Klassentagebuch angeschaut und die sehen schon "besser" aus (eine war so gestochen scharf, dass ich eine Schablone vermutet habe).

Und jetzt erzählt mal, wie es bei euren Kids so aussieht.
Damit ich wieder ein "gerades" Bild habe, wenn ich mich nachher mit der Lehrerin austausche.
Danke!

LG, Jewa



Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Schreiben in der 1. Klasse
« Antwort #1 am: 07. Februar 2013, 08:51:52 »
Alles wie bei euch, nur dass sie noch keine Schreibschrift angefangen haben  :)
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer


Melanie82

  • Gast
Antw:Schreiben in der 1. Klasse
« Antwort #2 am: 07. Februar 2013, 08:52:20 »
bei Celine haben die Buchstaben auch alle unterschiedliche Größen, Linien werden gänzlich unbeachtet und das kleine g sieht auch eher aus wie eine 9. Ich denke das ist von Kind zu Kind unterschiedlich.

Cosima

  • Gast
Antw:Schreiben in der 1. Klasse
« Antwort #3 am: 07. Februar 2013, 09:04:27 »
Schreibschrift: n, u, i, m
Abstände gleichmäßiger mittlerweile, man sieht, wo Wörter beginnen/enden
Größenunterschiede von Groß- & Kleinbuchstaben stimmen mittlerweile auch

Gruß

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 10846
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Schreiben in der 1. Klasse
« Antwort #4 am: 07. Februar 2013, 09:08:39 »
Gut, dann liegen wir ja im "grünen Bereich".
Sorgen mach ich mir nicht um ihn, ich weiß, dass er ein pfiffiges Kerlchen ist und er versucht sich auch alle gehörten Wörter in Schrift umzusetzen (mit den üblichen drolligen Ergebnissen  ;)) und er hat Spaß am schreiben. Das ist mir wichtiger, als jetzt schon ein gestochen scharfes Schriftbild.

Bin gespannt, was nachher rauskommt. Vermutlich: sehr wissbegierig, aber wenig Geduld, sollte den Basics die Chance geben sich zu vertiefen.  s-:)


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

chipgirl

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7732
  • Lara-unser ganzer Stolz
Antw:Schreiben in der 1. Klasse
« Antwort #5 am: 07. Februar 2013, 09:52:19 »
Hier ist noch Druckschrift, aber ich denke nach den ferien geht dann auch irgendwann die Schreibschrift los...Auf den Linien bleibt sie, stand auch schon so im Zeugnis und Groß und Klein sowie Anfang eines Wortes kann man erkennen

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Schreiben in der 1. Klasse
« Antwort #6 am: 07. Februar 2013, 10:15:20 »
Hier gibt es auch nur Druckschrift. Da haben sie noch nicht mal alle. Schreibschrift wird wohl erst in der 2. Klasse gelernt, wobei Liam seine Hausaufgaben öfter mal in Schreibschrift erledigt, die er bei den Zweitklässlern abgeschaut hat :-(

Abstände zwischen den Wörtern sind hier auch eher "Pi mal Daumen" aber immer so,dass man es irgendwie erkennt. Den Trick mit dem Zeigefinger dazwischen habe ich noch nie gehört. Wird hier also nicht forciert.

Linien sollen aber sehr streng eingehalten werden. Sobald ein bisschen über die Linien geschrieben wird, wird das markiert. Bei 3 Buchstaben außerhalb der Linie pro Übung/Übungsseite gibt es kein lachendes Smiley mehr, sondern ein neutrales.
Es wird also arg darauf geachtet, sauber zu schreiben.


Was meinst du denn mit Klassentagebuch?  ???

bine mit josy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1703
Antw:Schreiben in der 1. Klasse
« Antwort #7 am: 07. Februar 2013, 12:30:53 »
Huhu

also in der 1. Klasse haben sie noch nicht angefangen, ich denk dort werden sie jetzt nach den Winterferien anfangen.

Da Josy ja in einer Flexklasse ist, und sie ja die 2. Klässler Aufgaben bekommt, hat sie schon im Dezember mit der Schreibschrift angefangen,
Sie hat ein Schreibschrift Fibel Heft, in welchem sie tägl eine Seite schreiben soll, um den Stand der 2. Klässler aufzuholen, schreiben tut sie meist zw 2-3 Seiten an freien Tagen, an Schultagen 1-2 Seiten.

Linien haben sie früh alle mit angenfangen, was im Keller muss, was ins Dach muss etc. das machen sie hier eigentl alle ordentlich

Wird auch bemängelt aber nicht scharf

lg Bine

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 10846
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Schreiben in der 1. Klasse
« Antwort #8 am: 07. Februar 2013, 16:40:20 »
Bin gespannt, was nachher rauskommt. Vermutlich: sehr wissbegierig, aber wenig Geduld, sollte den Basics die Chance geben sich zu vertiefen.  s-:)

 :o uaaah, genauso kam es.  ;D

Schreibschrift wird wohl erst in der 2. Klasse gelernt, wobei Liam seine Hausaufgaben öfter mal in Schreibschrift erledigt, die er bei den Zweitklässlern abgeschaut hat :-(

Hatte mich auch gewundert, aber die Lehrerin hat gemeint, die wären alle so fit...

Was meinst du denn mit Klassentagebuch?  ???

Wird bei uns gemacht, jedes Kind aus der Klasse und auch die Lehrerin schreibt reihum  über einen Schultag, was da so los war.
Ist eigentlich ganz nett, nur manchmal "doof", weil es ja zusätzlich zur Hausaufgabe ist und das Buch dann einfach dabei, ungeachtet ob an dem Tag noch private Termine anstehen.
Aber wenn dann so die ganzen Tagebücher der Schule dort so als Chroniken ausliegen und man "schmökern" darf, ist das schon sehr schön.  :)


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Schreiben in der 1. Klasse
« Antwort #9 am: 07. Februar 2013, 19:28:05 »
Hier geht es jetzt seit Beginn des Jahres auch mit Schreibschrift los.
Von schönem Schriftbild sind wir noch weit entfernt und werden es auch bleiben, wenn sich das vererbt, weil weder mein Mann noch ich Schönschreiber sind.






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

Elenya

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4782
  • Knutschebär und Knutschemaus
    • Mail
Antw:Schreiben in der 1. Klasse
« Antwort #10 am: 08. Februar 2013, 14:21:41 »
hier schreiben sie noch Druckschrift, und sie haben noch nicht alle Buchstaben durch, wenn sie damit durch sind fängt Schreibschrift an, zu Ostern oder so

es wird schon auf ordentliche Schrift geachtet, jeder haken oder- oder unterhalb der Linie wird rot makiert, vergessene zwischenräume makiert, und verunglückte Buchstaben eh, momentan achtet die Lehrerin auch auf Satzzeichen punkte, Fragezeichen usw.

ich denk oft beim kontrollieren "hey das hat er echt schön und ordentlich geschrieben" aber die Lehrerin finde immer irgendwas ;)

ich lass ihn aber auch nicht alles verunglückte wegradieren, solang es leserlich ist muß er es wegen mir nicht mehr schreiben, bzw. er entscheidet oft selber ob er es so abgeben will oder nicht :9



Sonne1978

  • Gast
Antw:Schreiben in der 1. Klasse
« Antwort #11 am: 08. Februar 2013, 18:18:07 »
Hier auch Druck- und Schreibschrift und ungleichmässiges Schriftbild. Buchstaben werden auch teilweise noch spiegelverkehrt geschrieben. Aber ich seh' das nicht so eng. Klar, sie könnte sauberer arbeiten, aber sie ist gewissenhaft bei den Hausaufgaben, deshalb denke ich, wird sich das "saubere schreiben" von ganz allein einpendeln. Ich persönlich lege da ohnehin keinen Wert drauf. Was nützt die schönste Schrift, wenn die Grammatik nicht stimmt.

Moni28

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1508
  • 21.03.2006
    • Mail
Antw:Schreiben in der 1. Klasse
« Antwort #12 am: 09. Februar 2013, 19:07:53 »
Ja ist eigentlich wie bei euch. Linien werden von Timo nicht so gut eingehalten, wo ein Wort anfängt sieht man nicht wirklich immer. Das g und eine 9 gleichen sich schon manchmal ziemlich. Aber auch hier haben sie noch nicht mit Schreibschrift angefangen.





 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung