Autor Thema: Prüfungsangst?  (Gelesen 673 mal)

Snooki

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 3
  • erziehung-online
Prüfungsangst?
« am: 28. Januar 2015, 08:34:23 »
Hallo meine Tochter geht in die zweite Klasse. Bis vor kurzem hatte die richtige Probleme mit Mathe, da sie sich selbst ein Riesen druck gemacht hat und in dem Fach ihr einfach das nötige Selbstvertrauen gefehlt hat. Seitdem ich ihr gesagt habe das es ok ist auch in einen Fach kein Profi zu sein und ich selbst nie super in Rechnen war, ist bei ihr der Knoten geplatzt. Bei den Hausaufgaben war sie super schnell und wenn überhaupt war 1 Fehler dabei. Nun ja jetzt fällt mir bei ihren Proben auf das sie da wohl einen Blackout haben musste. Sachen die sie im FF konnte bringt sie vom Rechenweg durcheinander z.B umkehraufgaben und Tauschaufgaben. Es fällt mir auch bei ihren Diktaten auf. Wir lernen die Kernelement zu Hause wo sie alles richtig schreibt von Anfang an (deutsch liegt ihr sehr gut

Cosima

  • Gast
Antw:Prüfungsangst?
« Antwort #1 am: 28. Januar 2015, 10:04:48 »
Ähm... ??? Und was genau ist jetzt deine Fragestellung?

Allg. lässt sich sagen, dass man in der Grundschule nicht nur Lesen, Schreiben und Rechnen lernt. Man lernt eben auch das Lernen ansich, sowie andere Dinge: Frustrationstoleranz, Ausdauer, Organisation... etc.pp. ;)
(Von Prüfungsangst kann man da wohl noch nicht sprechen. Jeder kann mal schlecht drauf sein und nen Blackout erwischen...)

LG Cosima


dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:Prüfungsangst?
« Antwort #2 am: 28. Januar 2015, 19:44:05 »
Bei meiner Großen war es ähnlich. Wir haben ihr dann eine Bachblütenmischung mischen lassen, die sie dann immer genommen hat. Ob die jetzt rein aus psychischer Sicht gewirkt hat oder wegen der Wirkstoffe sei dahingestellt. Sie war der Meinung das sie helfen und die Noten haben sich gebessert (natürlich nur bei Themen, die sie gut konnte ;-) ).

Einen Versuch wäre es doch wert oder nicht  ;)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung