Autor Thema: Mehrere Baustellen, die belasten...  (Gelesen 5477 mal)

Passiflora

  • Gast
Mehrere Baustellen, die belasten...
« am: 16. Januar 2012, 12:56:47 »
Hallo,

wer wir genau sind und so könnt ihr in "wir stellen uns vor" lesen.
Ich habe mich hier angemeldet, weil heute morgen die Situation mal wieder eskaliert ist.

Mein Sohn (8 Jahre) vergisst immer und immer wieder von einem Tag auf den anderen gewisse Grundregeln.
zB Händewaschen nach dem Toilettengang
zB Nase putzen und nicht hochziehen/popeln
zB morgens leise sein, wenn andere Familienmitglieder noch schlafen

Er weiß, warum er diese Dinge tun bzw nicht tun sollte und versteht es auch. Er vergisst es nur immer und immer wieder, weil er anderes im Kopf hat.

Wir haben ein Punktesystem eingeführt, bei dem er für gute Mitarbeit im Haushalt einen Punkt bekommt und bei Fehlverhalten ein Punkt weggestrichen wird.
Den muss er selber wegstreichen und das ist ihm auch arg. Aber irgendwie bringt es scheinbar nicht wirklich was.

Mein Freund und ich vermuten, dass mein Sohn zuviel Input hat (Comics & 1h Wii am Tag) und überlegen, ob es Sinn macht, das mal drastisch zu reduzieren, also die Wii und die Comics eine Zeitlang ganz wegzupacken.
Er redet sehr viel über StarWars, Lego, Donald Duck etc... und es scheint, dass da in seinem Köpfchen gar kein Platz mehr ist, um an Dinge zu denken wie Handewaschen etc... ;)

Hat jemand damit schonmal Erfahrungen gemacht?
Oder hat jemand andere Ideen, wie man einem 8jährigen helfen kann, sich sowas einfach mal zu merken?

Es ist echt schlimm (dazu kommen ja noch die ganzen Kleinigkeiten, die sowieso mit einem Kind so den ganzen Tag passieren) und belastet auch die Beziehung ganz erheblich. :(

Alle Ideen, Anregungen und Vorschläge sind Willkommen!

Silke

BiDi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3163
    • Mail
Antw:Mehrere Baustellen, die belasten...
« Antwort #1 am: 16. Januar 2012, 14:03:18 »
Puuh, hört sich spassfrei an...

Ich würde nie auf die Idee kommen, Nase putzen und Hände waschen als Grundregeln aufzustellen, deren Missachtung geahndet wird. Bei uns wird halt 'dran erinnert.

Mein Jüngster, der nun auch schon bald 7 wird, würde z.B. öfters ohne Schuhe 'rausrennen, wenn man ihn nicht erinnert, sie anzuziehen. Nicht weil er es nett findet, bei 0 Grad ohne Schuhe im Garten zu stehen, sondern weil er ein kleiner Chaot ist ;).
Und das wäre er vermutlich auch, wenn wir ihm Wii und Fernsehen komplett streichen würden (tatsächlich hat er einen Freund aus einem spielkonsolen- und fernsehfreien Haushalt - der ist genauso). Im Gegensatz dazu sein Bruder Mattis: Mit genausoviel 'Input' konfrontiert, aber von jeher strukturierter.

Du schreibst, das Euer Sohn für  'gute Mitarbeit im Haushalt' Punkte bekommt. Kann es sein, das Ihr zu viele Regeln habt? Du musst bedenken, das die Kurzen ja auch noch ein Haufen Regeln in der Schule verinnerlichen müssen - vielleicht verlangt ihr ein bißchen viel Selbstorganisation von einem 8jährigen.

Grüsse
BiDi
Mattis: * 3.2004
Moritz: * 4.2005


Zelda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3217
  • Krawall und Remmidemmi!
Antw:Mehrere Baustellen, die belasten...
« Antwort #2 am: 16. Januar 2012, 14:45:33 »
Erst einmal: hallo!  :)

Zu deinem "Problem"... Ich schließe mich da mal BiDi an und behaupte, das sind absolut hausgemachte und überflüssige Sorgen.

Dein Sohn ist 8. Ganz ehrlich? Ich fände es schon eher befremdlich, wenn sich ein 8 jähriger immerzu rücksichtsvoll, umsichtig und hygienisch einwandfrei verhalten würde.
Nicht das das jetzt falsch verstanden wird: ich halte es natürlich auch für absolut notwendig, Kindern all das beizubringen.
ABER: es sind halt Kinder und wenn sie es vergessen, dann erinnere ich sie daran und gut ist. Da muss man meiner Meinung nach kein Fass drum aufmachen und schon gar nicht so dermaßen, dass es deine Beziehung strapaziert!  :o (zumal ich ja neugierig war und somit weiß, dass du in einer Fernbeziehung lebst. Die wenige gemiensame zeit kann man doch schöner gestalten, als sich über eine hochgezogene Nase zu ärgern!)

Dein Junge ist 8. Na klar hat der 1000 andere Dinge im Kopf und das ist auch gut so, sonst würde ich mir an deiner Stelle auch Sorgen machen. Ich glaube nicht, dass dein Problem gelöst wird, wenn du ihm die Wii verbietest, oder ihm seine Comics nimmst. Warum? Welchen Zweck soll das haben? Meinst du, dann denkt er automatisch immerzu an Händewaschen und leise sein?

Entspann dich doch einfach ein wenig mehr bei diesen Lapalien! Wenn du SO viel Energie in das "dich ärgern" steckst, dann kann ich schon nachempfinden, dass es dich rasend macht und vielleicht sogar die Beziehung beeinflusst.
Wenn er das nächste Mal die Nase hochzieht, dann halte ihm ein Taschentuch hin.
Wenn er die Hände nicht wäscht, dann schicke ihn zurück ins Bad.
Wenn er morgens poltert, ermahne ihn zur Ruhe.

Und bedenke: all das geschieht wesentlich liebevoller, ruhiger und harmonischer, wenn du es mit einem Lächeln tust!

In diesem Sinne alles Gute!




-Die glücklichsten Tiere der Welt sind die Hasen. Denn wenn sie hüpfen, dann hüpfen auch ihre Herzen.
Vor Glück nämlich-

Eiszapfen

  • Gast
Antw:Mehrere Baustellen, die belasten...
« Antwort #3 am: 17. Januar 2012, 20:46:51 »
Sind es denn "nur" Probleme der Art, die Du schilderst? Nichts gravierendes?

Ich schätze, es nervt Euch einfach, daß Ihr x-mal sagen müßt: "Laß das." "Mach das." "Vergiß nicht...".

Kinder in dem Alter merken einfach nicht oder sind sich nicht bewußt, daß diese Regeln für Erwachsene wichtig sind.

Zuviel Input glaube ich bei den genannten Dingen nicht.

Bei uns ist auch etwas Playstation nach der Schule genehmigt und auch hier fliegen die von Dir genannten Themen nur so.

Ehrlich? Solange die Kinder in der Schule prima mitkommen und es da keine Probleme gibt, sollen sie ihre Freiheit mit ihren Interessen haben, die beflügeln auch die Phantasie.

Frag ihn doch mal, warum er diese Dinge tut oder nicht tut. Ich denke wirklich, ihm ist das gar nicht bewußt. In dem Alter sind die Kids halt so. ;)

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Mehrere Baustellen, die belasten...
« Antwort #4 am: 08. Februar 2012, 12:19:36 »
Nun ja, er vergisst die Hände zu waschen und kann sich drauf verlassen, dass Du genervt sagst, er soll das tun oder dass er einen PUnkt streichen muss, weil er "schon wieder" nicht die Hände gewaschen hat. Allein das "schon wieder" (das ich Dir jetzt einfach mal ganz frech unterstelle  :P) sagt ihm: Alles in Ordnung, ich bin so, wie ich immer bin und wie es auch erwartet wird.
Wenn er was Neues lernen soll, musst Du auch einen neuen Weg einschlagen. Überrasch ihn, verblüff ihn. Das nächste Mal, wenn er vergisst, Nase zu putzen, nimm eine große Box Taschentücher und fang an, damit Türmchen zu bauen.
Wäscht er keine Hände, leg den Finger auf den Mund, sag geheimnisvoll: Sei mal leise! Hast Du das auch gehört? Wenn bei ihm die Spannung steigt, sagst Du: kein Wasserhahn an!

Natürlich musst Du dabei entspannt sein, es soll lustig rüberkommen, nicht zynisch.
Evtl. denkt er durch solche Dinge eher mal dran. Aber erwarte keine Wunder, für die meisten 8jährigen ist Hygiene ein Fremdwort. Das ändert sich dann schlagartig mit 14 (+/-), wenn die erste Freundin auftaucht  ;)

Meli83

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 494
  • Unsere beiden Lieblinge
    • Mail
Antw:Mehrere Baustellen, die belasten...
« Antwort #5 am: 08. Februar 2012, 15:00:01 »
Erstmal Hallo passiflora und Wilkommen   :)


ich verstehe nicht ganz wo da eine Baustelle sein soll.

Ist doch ganz normal in dem Alter, dass Kinder solche Kleinigkeiten vergessen. Das ist bei Jasmin auch so. Und sie ist fast genau so alt.
Hochziehen? Ganz ehrlich. Welches Kind macht das schon nicht  ;D Ist doch nicht schlimm  ;)
Und man kann doch nicht von einem Kind verlangen dass es morgens mücksmäschen still ist  ??? Das sind halt Kinder.

Wii und Comics verbieten bringt doch da nichts. Meine Meinung. Das würde ich als Strafe machen wenn er etwas anstellt was würklich schlimm ist.

Computerspiele wie WII und solche Sachen gibts bei uns nur Samstags 1-2 Stunden oder bei Krankheit mal ne Stunde. Jeden Tag ist schon extrem viel, aber das muss jeder selbst wissen und hat eigentlich nichts mit dem Thema zu tun.

Nehmt doch alles mal etwas lockerer. Das tut Euch allen gut ;)

Viel Glück
« Letzte Änderung: 08. Februar 2012, 15:02:17 von Meli83 »

Helena

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 338
  • 3 Töchter und 3 Söhne
Antw:Mehrere Baustellen, die belasten...
« Antwort #6 am: 09. Februar 2012, 20:10:52 »
Hallo!

Passiflora: Unser Sohn ist 7. Wir haben für alle unsere Kinder ein Punktesystem. Wir hatten unseren Kindern mal erlaubt eine gewissen Zeit am Tag fernsehen zu schauen und Zeitschriften zu lesen. Dieses haben wir jedoch wegen vergessen der Regeln nach nur 3 Monaten wieder komplett abgeschafft.
Unser Kinder schauen so gut wie kein Fernsehen mehr sondern werden von uns animiert raus zu gehen.

Helena

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung